weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Universum ist Gott!?

2.363 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Universum, Wissenschaft

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 17:27
Niselprim schrieb:Aber cyborgmäßig ist es doch schon selbst für uns winzigen Menschen im Universum möglich, seinen Geist zu erhalten ;) Oder nicht?
Es ist dann eher eine Verzweiflungstat den menschlichen Geist über seine Zeit hinaus am bestehen zu halten. Die Frage stellt sich mir allerdings ob es für ein Universum essentiell ist oder der Mensch am weiter bestehen klammert? Durch weitere natürliche Genrationen der Spezies Mensch wird es dann nicht mehr gegeben sein. Vielleicht lässt sich mal ein Planet finden der dem Leben freundlich gestimmt ist aber kann man Cyborg noch als Mensch bezeichnen?


melden
Anzeige

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 17:32
Niselprim schrieb:Eine perfekte Lebensform hätte womöglich von allem etwas oder genug, um in jeder Umgebung und Situation überleben zu können @Libertin Einem Gepard würde ich diese geistige Weitsicht und auch entsprechende physische Fähigkeiten sich anzueignen, nicht zutrauen - ;) dem Menschen aber schon :)
Beim Menschen wäre dies abhängig vom jeweiligen technologischen Entwicklungsstand. Aktuell wäre aller spätestens in ca. 5 Mrd. Jahren für uns Schluss wenn die Sonne für das Leben auf der Erde zunehmend lebensfeindlicher wird und sich in ca. 12 Mrd. Jahren dann zu einem roten Riesen aufbläht und die Erdkruste zu einem einzigen Lava-Ozean aufschmilzt.

Ob wir aber überhaupt noch solange existieren und wenn ja wo wir dann stehen ist allerdings alles erstmal nur Spekulatius.


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 17:32
Diese Frage stellt sich mir nicht, wenn der Geist des Menschen in den Geist des Lebens übergeht. Verstehst du? @DonFungi
Ich denke da so in diese Richtung, als dass die Menscheit das Universum belebt.
DonFungi schrieb:aber kann man Cyborg noch als Mensch bezeichnen?
Sicherlich :)
DonFungi schrieb:Vielleicht lässt sich mal ein Planet finden der dem Leben freundlich gestimmt ist
Vielleicht baut sich der Mensch selbst ein Biotop :)


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 17:35
Libertin schrieb:Beim Menschen wäre dies abhängig vom jeweiligen technologischen Entwicklungsstand. Aktuell wäre aller spätestens in ca. 5 Mrd. Jahren für uns Schluss wenn die Sonne für das Leben auf der Erde zunehmend lebensfeindlicher wird und sich in ca. 12 Mrd. Jahren dann zu einem roten Riesen aufbläht und die Erdkruste zu einem einzigen Lava-Ozean aufschmilzt.
Jo - noch ca. 5 Mrd. Jahre ;) überleg mal, wie lange ist jetzt der Mensch Mensch @Libertin
Libertin schrieb:Ob wir aber überhaupt noch solange existieren und wenn ja wo wir dann stehen ist allerdings alles erstmal nur Spekulatius.
Nun ja - ich würde es eher als eine Vision betrachten :)


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 17:38
Niselprim schrieb:Jo - noch ca. 5 Mrd. Jahre ;) überleg mal, wie lange ist jetzt der Mensch Mensch
Bei diesen Zeiträumen im Grunde nicht mal einen Wimpernschlag.


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 17:42
Libertin schrieb:Bei diesen Zeiträumen im Grunde nicht mal einen Wimpernschlag.
Da hast du absolut recht @Libertin Deshalb können wir uns auch noch ein bisschen Zeit nehmen,
die Dinge richtig anzugehen.


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 17:45
Niselprim schrieb:Vielleicht baut sich der Mensch selbst ein Biotop :)
Macht aber in unserem Sonnensystem auf Dauer keinen Sinn.

Im Raumschiff als Weltenbummler nun ja, nachkommende Generationen werden nichts anderes kennen als ihr leben im Raumschiff da sind wir recht flexibel. Nur muss es dann die Technik auch hergeben über x Generationen hinweg die Lebenserhaltung zu garantieren. Bzw. muss sie auf Dauer und ohne Störungen funktionieren sonst gibt man unweigerlich den Löffel ab. 


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 17:54
DonFungi schrieb:Macht aber in unserem Sonnensystem auf Dauer keinen Sinn.
Stimmt ja :) Oder wir nehmen Mutter Erde fürsorglich einfach mit :D
DonFungi schrieb:Im Raumschiff als Weltenbummler nun ja, nachkommende Generationen werden nichts anderes kennen als ihr leben im Raumschiff da sind wir recht flexibel, nur muss es dann die Technik auch hergeben über x Generationen hinweg die Lebenserhaltung zu garantieren. Bzw. muss sie auf Dauer und ohne Störungen funktionieren sonst gibt man unweigerlich den Löffel ab.
Womit wir dann wieder bei der Erhaltung des menschlichen Geistes wären @DonFungi
Ich denke schon, dass die Menscheit Star Trek- oder Star Wars- mäßig im Weltall umher-
schiffen und auch erdähnliche Planeten entdecken wird etc.
Und ich denke auch, genau das ist uns in der Bibel beschrieben so vorgegeben.
Ich denke auch, bspw. die Sintflutgeschichte ist eine Warnung davor, was kommen wird,
und sie beschreibt aber auch, dass es gut für die Menscheit bzw. das Leben ausgegangen ist bzw. ausgehen wird.
@Libertin


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 17:55
Das zögert auch nur das Unvermeidliche hinaus. Irgendwann einmal wird jeder Stern im Universum erloschen sein. Und selbst wenn der Mensch es rein hypothetisch schaffen sollte aus den Überresten des Universums Energie zum Leben zu gewinnen und so immer länger am Leben zu bleiben, selbst dann wäre irgendwann sämtliche nutzbare Energie aufgebraucht. Das Aussterben ist daher unvermeidlich. Eine Art Big Crunch könnte theoretisch zwar zu einem neuen Universum führen, in dem Leben erneut enstehen kann. Der Menschheit wird das dann aber auch nicht mehr helfen.


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 17:57
Labor-Ratte schrieb:Das zögert auch nur das Unvermeidliche hinaus. Irgendwann einmal wird jeder Stern im Universum erloschen sein. Und selbst wenn der Mensch es rein hypothetisch schaffen sollte aus den Überresten des Universums Energie zum Leben zu gewinnen und so immer länger am Leben zu bleiben, selbst dann wäre irgendwann sämtliche nutzbare Energie aufgebraucht. Das Aussterben ist daher unvermeidlich. Eine Art Big Crunch könnte theoretisch zwar zu einem neuen Universum führen, in dem Leben erneut enstehen kann. Der Menschheit wird das dann aber auch nicht mehr helfen.
Damit spekulierst du nur @Labor-Ratte


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 17:59
@Niselprim

Nein, das ist keine Spekulation. Das nennt sich Thermodynamik. ;)


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 18:02
Ne @Labor-Ratte Energie vergeht nicht.


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 18:07
@Niselprim

Ja, Energie vergeht nicht. Aber man kann Energie nicht beliebig in jeder andere Energieform umwandeln. Irgendwann ist die Energie nicht mehr nutzbar. Siehe dazu den Zweiten Hauptsatz der Thermodynamik. Der Beschreibt unter anderem das Prinzip der Irreversibilität thermodynamischer Prozesse.


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 18:15
Bei einem Zyklus wenn er geschlossen ist, wird das Ende der Anfang sein aber es muss nicht immer gleich Nahtlos weiter gehen. Es kann auch ein Zyklus im verweilen seines Ursprungs bestehen bevor der eigene Zyklus weiter geht, von neuem beginnt. Ich habe das energetische allumfassende Feld einmal mit einem Wellenmeer beschrieben, auf dessen Wogen die sich bildenden Schaumkronen ein Ereignis (Universum) darstellen, die beim vergehen zurück in ihren Ursprung fallen. In meiner Vorstellung ist ein Universum kein ultima Uno an bestehen dessen was es gibt.


zum urbumms1


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 18:30
@Labor-Ratte Gehst du davon aus, dass das Universum mit einem anderen Objekt wechselwirkt?
DonFungi schrieb:Bei einem Zyklus wenn er geschlossen ist, wird das Ende der Anfang sein aber es muss nicht immer gleich Nahtlos weiter gehen. Es kann auch ein Zyklus im verweilen seines Ursprungs bestehen bevor der eigene Zyklus weiter geht, von neuem beginnt. Ich habe das energetische allumfassende Feld einmal mit einem Wellenmeer beschrieben, auf dessen Wogen die sich bildenden Schaumkronen ein Ereignis (Universum) darstellen, die beim vergehen zurück in ihren Ursprung fallen. In meiner Vorstellung ist ein Universum kein ultima Uno an bestehen dessen was es gibt.
Deiner Vorstellung nach @DonFungi müsste man davon ausgehen, dass die Existenz dieses Universums endet. Meine Vorstellung ist das nicht - sondern eher so, als dass das Universum ein Organ wie unsere Lunge oder unser Herz darstellt, worin zwar Bewegung vorhanden ist aber kein wirkliches Vergehen desselben --- der Zyklus wäre mit dem Ein- und Ausatmen zu vergleichen.


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 18:42
@Niselprim

Wir befinden uns nicht weit voneinander weg, besitzen nur andere Vorzeichen von dem was sein mag. Bzw. weiss ich nicht was über den Tellerrand hinaus besteht aber es macht Spass mit unterschiedlichen Ansichten ein Gespräch zu führen. Ob nun ein Universum einem Zyklus unterliegt oder ewig bestehen mag liegt ausserhalb der mir bemessenen Zeit. Aber Atmen scheint mir da schon auch ein zyklisches Verhalten zu sein. :)


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 18:47
Ja @DonFungi Das mit dem Pool würde ich auf Seelen anwenden, wie zum Beispiel um Familienseelen zu beschreiben. Ansonsten ist es meiner Auffassung nach eher schlecht, vom Universum ausgeatmet zu werden, weil man dann einer Nautralisierung gegenüber steht. Geht man aber über die Lunge in den Blutkreislauf über, dann befindet man sich auch in einem Zyklus ;)


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 18:48
Labor-Ratte schrieb:Ja, Energie vergeht nicht. Aber man kann Energie nicht beliebig in jeder andere Energieform umwandeln. Irgendwann ist die Energie nicht mehr nutzbar. Siehe dazu den Zweiten Hauptsatz der Thermodynamik. Der Beschreibt unter anderem das Prinzip der Irreversibilität thermodynamischer Prozesse.
Sollte das Raum-Zeit-Kontinuum bestehen bleiben bliebe im Grunde nur noch der "Hitzetod" des Universums in dem irgendwann auch die letzten Atomkerne zerfallen und sämtliche Materie sich durch quantenmechanische Prozesse aufgelöst hat.

Was letztlich blieb wäre nur noch ein Raum in welchem sich ledichglich Elementarteilchen und langweilige Strahlung mit den gleichen Eigenschaften in einem thermischen Gleichgewicht befänden. Es würde im Grunde nichts mehr geschehen und die Zeit wäre damit praktisch zum "Stillstand" gekommen.

Zum Glück würden wir von diesem traurigen Zustand nichts mehr mitbekommen, sodass wir uns am goldenen Zeitalter des Kosmos erfreuen können. ;)


melden

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 18:48
:D

Lol, gehen wir jetzt den Organismus Körper durch?
Sorry, ist mir so rausgerutscht.


melden
Anzeige

Das Universum ist Gott!?

05.03.2017 um 18:50
Hmm... ähäm.. :D eigentlich vergleiche ich nur das Leben mit dem Leben, also analog betrachtet :)
@DonFungi


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden