Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kampfhunde

6.857 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Hund, Hunde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kampfhunde

10.02.2014 um 23:21
@APBT13


Die Tiere können nämlich nicht gefragt werden, ob es ihnen recht ist für den Nervenkitzel der Menschen zurechtgezüchtet und/oder trainiert werden.

--->
Aber eben, der Mensch erschafft die Tiere. Er macht noch ganz andere Sachen mit ihnen.....
Das ist ja das Schlimme, dass der Mensch sich als "Gott" aufspielt und Tiere kreiert (schöpft).
Fängt mit Qualzuchten (zu kurze Nasen z.B.) an und hört eben bei Deinen so geliebten Game-Hunden auf.
Zitat von APBT13APBT13 schrieb:.... nur weil er in einemTier "nicht mehr" als ein Tier sieht
So abfällig wie das bei Dir klingt... tzz
... ja, weiß schon, der Mensch ist die "Krone der Schöpfung".

Wenn Du mich fragst, ist er das größte Raubtier was auf Erden rumläuft. Und das sage ich sogar - auch ALS Christ!


1x zitiertmelden

Kampfhunde

10.02.2014 um 23:23
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn Du mich fragst, ist er das größte Raubtier was auf Erden rumläuft.
Unbestritten.


melden

Kampfhunde

10.02.2014 um 23:29
@Lorea
@Optimist

Nun bestätigt ihn doch nicht auch noch. ;)
"Größtes Raubtier ever" ist doch das, was er hören will. :D


1x zitiertmelden

Kampfhunde

10.02.2014 um 23:31
@psreturns
Zitat von psreturnspsreturns schrieb:Nun bestätigt ihn doch nicht auch noch. ;)
"Größtes Raubtier ever" ist doch das, was er hören will. :D
Ich hatte doch nicht ihn gemeint, sondern nur die Züchter :D

Er ist in meinen Augen nur ein kleiner .... (Wort nach eigener Wahl ;) ), welcher den Kitzel von Kämpfen braucht.
Dies SELBST, indem er sich die Nase einschlagen lässt und das überträgt er auch auf Hunde.

Echt bedauernswert, wenn man sich nur über Kämpfe definiert.


1x zitiertmelden

Kampfhunde

10.02.2014 um 23:31
@APBT13
Zitat von APBT13APBT13 schrieb:Sorry aber wo liegt Fortschirtte wenn man jetzt legal Homosexuel sein darf? Oder die Gefängnise wie Hotels aussehen. Also da wär mir das 20 Jahrhunder viel lieber als das 21, in dem wir jetzt sind.
Unter anderem genau DA. Humanismus, Ethik, Moral, Toleranz. Werte eben. Nicht nur nacktes, stupides Überleben. Denken, Fühlen > Einfühlen.

Das zeichnet, meiner Meinung nach, eine fortschrittlich denkende Gesellschaft u. a. aus.


melden

Kampfhunde

10.02.2014 um 23:32
@psreturns
Sorry. :D


melden

Kampfhunde

10.02.2014 um 23:51
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Echt bedauernswert, wenn man sich nur über Kämpfe definiert.
Und das auch noch auf komplett abhängige Lebewesen überträgt.
Welcher Intention das entspringt ist nebensächlich, es ist einfach widerwärtig.


melden

Kampfhunde

16.02.2014 um 23:40
Tiere, in diesem Fall Hunde, sind unberechenbar!


1x zitiertmelden

Kampfhunde

17.02.2014 um 02:13
@Celia
Menschen auch :)
... und wer ist am anderen Ende der Leine? -> wie der Herre so das Geschirre ;)


melden

Kampfhunde

17.02.2014 um 02:57
@Celia
Zitat von CeliaCelia schrieb:Tiere, in diesem Fall Hunde, sind unberechenbar!
Hast Du mal schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht, oder warum polterst Du hier dermaßen
unüberlegt durch die Threads?


melden

Kampfhunde

17.02.2014 um 11:45
@Celia

Schreibst du das jetzt in jeden Hundethread?
Hunde sind nicht unberechenbar.
Es wurde auch schon genug dazu geschrieben.

@psreturns

Celia wurde wohl mehrfach gebissen.


1x zitiertmelden

Kampfhunde

17.02.2014 um 11:47
@Serpens
Ja, wurde ich wer lesen kann ist im Vorteil!


melden

Kampfhunde

17.02.2014 um 11:48
@Celia

Nicht gleich so giftig.
Ich habe @psreturns lediglich eine Antwort auf die Frage gegeben.

Wer RICHTIG lesen kann ist klar im Vorteil ;)


melden

Kampfhunde

17.02.2014 um 12:45
He, heeeeeeee - nicht streiten :D !

Seinen eigenen Hund kennt man natürlich, aber bei fremden Hunden war und bin ich auch nicht wirklich sicher, wie sie reagieren- mußten meine beiden kleinen Racker und ich selber auch leider schon spüren :) .


melden

Kampfhunde

17.02.2014 um 12:52
@Celia
Zitat von SerpensSerpens schrieb:Celia wurde wohl mehrfach gebissen.
Wie kam es dazu?
Hast Du ruhig dagestanden und der Hund kam auf Dich zu?
Hast Du ihn angeschaut (genau in die Augen ... kann man nicht bei jedem Hund, weil er es als Bedrohung wahrnimmt)?

Was ich damit sagen will: Es gibt so viele Faktoren, weshalb ein Hund bestimmte Signale falsch verstehen kann.
Der Hund ist deswegen nicht unbedingt unberechenbar, sondern der Mensch weiß oftmals nicht bescheid, was bei einem Hund geht oder nicht.

Zum Beispiel ist es das Verkehrteste was man machen kann, dass man vor einem Hund wegläuft. Dann wird man nämlich sofort zum Spielzeug oder Beutetier.
Wenn man Angst hat, sollte man sich dennoch ganz ruhig verhalten, zur Seite drehen, den Hund gar nicht beachten.
Dann hat man zumindest eine Chance, dass er einem nichts weiter tut. Alles andere könnte es nur noch schlimmer machen und der Hund würde aggressiver.


melden

Kampfhunde

17.02.2014 um 12:55
@Optimist
das stimmt zwar alles, aber trotzdem ist das nicht die Sache des Gebissenen, sondern des Besitzers.......wer einen Hund hat, der möglicherweise schnappen könnte wenn das menschliche Gegenüber nicht perfekt reagiert, der ist verantwortlich dafür, diesen Hund NICHT in entsprechende Situationen geraten zu lassen.


1x verlinktmelden

Kampfhunde

17.02.2014 um 13:04
@Tussinelda
ja das stimmt natürlich auch.

Ich bezog mich nur auf die Aussage der angeblichen Unberechenbarkeit von Hunden. Wollte nur aufzeigen, dass die Hunde gar nicht sooo unberechenbar sind, WENN man ihre Verhaltensweisen kennt.

Aber wie gesagt, wer von seinem Hund weiß, dass er sich wegen Kleinigkeiten bedroht fühlen könnte, der sollte ihn nie von der Leine lassen (bzw. auch an die Kurze nehmen), wo Menschen sind,


melden

Kampfhunde

17.02.2014 um 13:09
Kampfhund ist der falsche Begriff, Listenhund wäre richtig.
Ich bin selbst Halter eines Listenhundes (Bullterrier) und kann verstehen das manche Menschen angst vor ihm haben, dabei kommt es jedoch IMMER auf den Halter an, wie er sein Tier erzieht.


melden

Kampfhunde

26.02.2014 um 21:05
@Optimist
Tiere sind immer unberechenbar. Ich zum Beispiel, kenne mich mit Katzen sehr gut aus. Ich kann die meisten Signale deuten, aber es gibt manche Situationen, bei denen man nicht hundertprozentig sagen kann, wie das Tier reagiert. Besonders, wenn Tiere alt und senil werden, kann sich der Charakter eines Tieres schon stark verändern.

Deswegen finde ich es verwegen zu meinen, dass man sein Tier immer richtig einschätzen kann. Egal ob Katze, Hund, oder ein anderes Tier.


Immer auf den armen Schalke ;)

Youtube: der kleine schalke
der kleine schalke



1x zitiertmelden

Kampfhunde

26.02.2014 um 22:17
@Shadowstalker7
Zitat von Shadowstalker7Shadowstalker7 schrieb:aber es gibt manche Situationen, bei denen man nicht hundertprozentig sagen kann, wie das Tier reagiert. Besonders, wenn Tiere alt und senil werden, kann sich der Charakter eines Tieres schon stark verändern.
Trifft auf Menschen genauso zu ;)
Zitat von Shadowstalker7Shadowstalker7 schrieb:Deswegen finde ich es verwegen zu meinen, dass man sein Tier immer richtig einschätzen kann. Egal ob Katze, Hund, oder ein anderes Tier.
Ja ist schon richtig.

Ist das Video traurig? Dann schaue ich es mir nicht an. :(


melden