Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Insekten und Spinnen

5.323 Beiträge, Schlüsselwörter: Insekten, Spinnen, Käfer, Naturwissenschaft, Krabbeltierchen
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Insekten und Spinnen

Insekten und Spinnen

14.11.2018 um 18:38
@Mirella4

Für mich wäre das ein trauriger Anblick, wenn man das rege Treiben da den ganzen Sommer beobachten kann und nun fast alles ausgestorben ist :cry:


melden
Anzeige

Insekten und Spinnen

16.11.2018 um 15:35
Habe gerade ein richtig schönes Spinnennetz gefunden und da frage ich mich: woher wissen Spinnen wie man solch ein Netz spannt. Würde man mir einen Faden geben, müsste ich wohl einige Versuche starten damit ich zu ähnlichen Ergebnissen komme.

Wie genau wird denn dieses Wissen weitergegeben? Ist es so wie bei alter Technik dass mehrere Leiterbahnen einer simplen Funktion ergeben?


melden

Insekten und Spinnen

19.11.2018 um 13:51
Die Netzbautechniken sind angeborener Instinkt, aber unterschiedlich je nach Gattung, weil nicht alle Spinnen die gleichen Netztypen bauen. Springspinnen kommen total ohne Netz aus, weil sie ihre Beute anspringen wie ein Leopard, die benutzen ihren Faden nur zur Eigensicherung.


melden

Insekten und Spinnen

25.11.2018 um 15:36
Ich mache gerade ein Kreuzworträtsel.

Kennt hier jemand ein selten gewordenes Insekt , mit 9 Buchstaben?


melden

Insekten und Spinnen

25.11.2018 um 16:21
Waagerecht oder senkrecht :troll:


melden

Insekten und Spinnen

25.11.2018 um 16:24
https://www.raetselhilfe.net/insekt_mit_9_buchstaben.html


melden

Insekten und Spinnen

03.12.2018 um 20:16
In der Wilhelma in Stuttgart steht dieses Terrarium für eine Gottesanbeterin der Gattung Stagmatoptera biocellata aus Südamerika. Trotz intensiver Suche vor Ort und auf dem Foto konnte ich das grüne Insekt nicht finden. Findet ihr die Fangschrecke? Das Terrarium müsste nicht leer stehen,denn Fliegen sind als Futtertiere drin.


IMG 20181104 132144


melden

Insekten und Spinnen

04.12.2018 um 07:24
WESPENfan schrieb: Findet ihr die Fangschrecke?
Nee, nur 'ne Fliege :)
Wenn das so einfach wäre, hättest du sie sicher schon gefunden.

Heh, du hast Allmy-Geburtstag.


melden

Insekten und Spinnen

04.12.2018 um 07:34
WESPENfan schrieb:Findet ihr die Fangschrecke?
Hm... Ich seh da nur die Oothek am Ast. Vielleicht ist die Gottesanbeterin tatsächlich schon vom selbigen gefallen und die Fliegen sind aus Puppen geschlüpfte Spätzünder. Ich geh einfach mal davon aus, dass die im Puppenstadium in die Terrarien gebracht werden, weils leichter zu händeln ist. Und weil ja nicht alle gleichzeitig schlüpfen, hält es länger vor.


melden

Insekten und Spinnen

04.12.2018 um 12:16
@docmat
@NONsmoker

Ich hab mal an die Wilhelma geschrieben,mal sehen was sie antworten.


melden

Insekten und Spinnen

04.12.2018 um 12:17
NONsmoker schrieb:Heh, du hast Allmy-Geburtstag.
Tatsache :)


melden

Insekten und Spinnen

04.12.2018 um 14:21
@NONsmoker
@docmat

Ich bekam schon Antwort von der Wilhelma in Stuttgart und es befindet sich wirklich eine Gottesanbeterin im Terrarium. Diese sitzt gern auch mal am Boden und ist so gut getarnt,dass selbst die Pfleger manchmal ziemlich suchen müssen um sie zu entdecken :D


melden

Insekten und Spinnen

09.12.2018 um 21:09
Erzwespen sind kleine verborgene Schönheiten und mitunter vielleicht eine von die schönsten Wespenarten. Leider sind diese sehr winzig,nur ein paar Millimeter groß. Manche Fruchtfliegen sind da schon etwas größer. Umso erstaunlicher ist es,dass solche kleinen Insekten so wunderschön sein können,das ist wirklich ein Wunder der Natur :lv: :)


15067049060 cd7ea4f476 b

https://www.flickr.com/photos/andresmoline/15067049060



original

https://www.inaturalist.org/taxa/121516-Chalcididae



Chalcid Wasp - Conura species Long Pine

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chalcid_Wasp_-_Conura_species,_Long_Pine_Key,_Everglades_National_Park,_Florida....


melden

Insekten und Spinnen

09.12.2018 um 22:00
hey leute, meine kleine raupe ausm salat hat sich wirklich verpuppt und liegt jetzt im keller in ihrem plastikgefäß in erde. ich hab neulich erst fast hoffnungslos reingegraben, dachte, die ist bestimmt tot, doch da war eine kleine braune puppe, die sich leicht bewegt hat. :) hab schnell zugebuddelt und das gefäß im keller kalt gestellt. hab leider erst danach dran gedacht, dass ein bild toll gewesen wär. 🙄😏

ich hoff sie überlebt und schlüpft erst im frühling.


melden

Insekten und Spinnen

09.12.2018 um 23:34
@NONsmoker
Hallo 👋.Ich glaube die Zeitung, mit dem Rätsel und den 9Buchstaben Insekt, ist Flöten gegangen :(

Danke dir für Link. Wenn ich Schussel, das Rätsel noch finden sollte melde ich mich😉.


melden

Insekten und Spinnen

10.12.2018 um 07:18
s.Oliver schrieb:Wenn ich Schussel, das Rätsel noch finden sollte
:)

Dann viel Erfolg


melden

Insekten und Spinnen

10.12.2018 um 07:27
@WESPENfan

Deine Haltungstipps für Falltürspinnen und Walzenspinnen in Terrarien
würden sich doch hier im Thread gut machen.
Auch wenn nicht jeder solche Tiere halten würde, sind doch Informationen darüber
sicher lesenswert.


melden

Insekten und Spinnen

10.12.2018 um 07:48
WESPENfan schrieb:Erzwespen sind kleine verborgene Schönheiten
WESPENfan schrieb: Leider sind diese sehr winzig
Einige Arten der Erzwespen finden sich sogar schon eingeschlossen in Bernstein. (Baltikum/Madagaskar)
Kaum zu sehen.
Die herrlichen Farben sucht man da aber vergebens, denn eine komplette Farberhaltung ist kaum möglich.

Sehr schöne Tiere auf den Fotos.


melden

Insekten und Spinnen

10.12.2018 um 11:02
@NONsmoker
Danke .


melden
Anzeige

Insekten und Spinnen

10.12.2018 um 17:42
NONsmoker schrieb:Deine Haltungstipps für Falltürspinnen und Walzenspinnen in Terrarien
würden sich doch hier im Thread gut machen.
Auch wenn nicht jeder solche Tiere halten würde, sind doch Informationen darüber
sicher lesenswert.
Ich beginne zuerst mit Walzenspinnen. Habe dieses zuerst für mein Profil geschrieben und eingebaut. Dann jedoch gemerkt,dass es zuviel Text war. Für jemand,der Interesse hat,kann ich es hier posten. Danke NONsmoker. Vielleicht sollte ich mal an einem Blog arbeiten..

In der Haltung von Walzenspinnen,wird auch heute noch sehr viel falsch gemacht,
die das Leben dieser interessanten Spinnentiere sehr viel verkürzen.Zu den häufigsten Fehlern zählen
zum Beispiel,dass man diese Tiere wie in einer Wüste,Tagsüber an die 30,40 Grad anbietet und Nachts
runter bis 10 C°, aber auch dass man für sie ein großes Becken anbietet,da man glaubt das Walzenspinnen
wie in der Natur nur umher rennen und sich schnell bewegen und dieses auch im Terrarium umsetzen muss.
Für kleine Spinnen bis 5 cm reicht ein Becken mit den Maßen 30x30 und größere mit 40x40 vollkommen aus.
Als Substrat wird eine Mischung aus Lehmerde und Sand verwendet und mindestens 10 cm hoch sein,
die Tiere graben Gänge unter dem Boden. Trotzdem sollte ein Unterschlupf wie eine Wohnröhre angeboten
werden,die sie auch mitunter verwenden. Man muss bedenken,dass die Walzenspinnen sehr viel Energie benötigen,
wenn man ihnen nichts anbietet und sie erstmal ein geeigneter Unterschlupf graben müssen. Verlorene Energie,
das dem Tier durchaus durch Stress schaden kann. Als Dekoration kann diverse Materialen verwendet werden,
waagrecht aufeinander liegende Schieferplatten,Wüstenpflanzen,Gräser.Eine Trinkschale brauchen Walzenspinne nicht,
daraus trinken sie nicht,ihr Flüssigkeitsbedarf decken sie allein mit ihrer erbeuteten Nahrung. Das Terrarium darf nie
besprüht werden,sie kommen ganz ohne Wasser aus. Weder brauchen sie hohe Luftfeuchtigkeit,noch trinken sie aus Tropfen,die an Scheiben haften.Man haltet diese Tiere am Besten Tagsüber bei 24 C° und bei Nacht bei 22 C°.
Größere Hitze lassen diese Tiere schnell verenden,denn obwohl Walzenspinnen auf englisch "Sun Spider" heißen, meiden sie die Sonne und großer Hitze und suchen Schutz im Schatten.Wichtig zu beachten ist auch, dass diese Spinnen sehr
lange brauchen,wenn sie sich häuten.Das ist für diese Tiere ein enorm großer und schwerer Aufwand und kann sich
mitunter auch auch mehrere Tage dauern.Dabei liegen sich sich auf der Seite,die Beine allesamt senkrecht über
den Rücken gestreckt und verbleiben so ohne jegliche Bewegung.Viele Halter haben so den Anschein gehabt,ihre
Spinne sei tot und haben sie lebendig entsorgt.Walzenspinnen haben einen sehr hohen Stoffwechsel und leben im
Terrarium meist nicht sehr lange. Man muss diese Tiere so wenig Stress wie möglich anbieten und ihnen auch
keine Gelegenheit geben,viel Energie zu verbrauchen. Bietet man ihnen ein großes Terrarium an,in dem sie viel umher
rennen können,ist das zwar gut gemeint,verbrauchen dafür aber wiederum diese Energie,die nicht nötig wäre.
Das Terrarium sollte eine ausbruchssichere Abdeckung haben,da ihre vorderen Pedipalpen ein Saugorgan besitzen,
mit denen sie an glatten Flächen hinauf krabbeln können.Mit diesem Saugorgan haften sie an ihre Beutetiere fest um
ihnen eine Flucht zu verhindern. Becken mit Falltüren sind auch nicht zu empfehlen. Mit ihren sehr kräftigen Chelizeren
können sie in der Natur die härtesten Chitinpanzer von Insekten ,gar Steine durchbeißen und sie verwenden diese
auch zum Graben,daher wäre es möglich,dass sie damit auch eine Falltüre hoch stemmen könnten. Walzenspinnen
besitzen keine Giftdrüsen,große Tiere können jedoch leicht die menschliche Haut durchdringen und mitunter üble
Verletzungen verursachen, die sich gegeben falls auch sehr entzünden. Da diese Spinnen eine kurze Lebensdauer
besitzen und im Handel manchmal recht teuer sind,sollte eine Haltung gut bedacht sein.



2c01af84bfcb FB IMG 1543211769414


Diese Walzenspinne ist nicht etwa tot. Sie liegt zur Seite und häutet sich. Das sieht man daran,dass sie ihre Beine nach hinten streckt. Während der Häutung bleibt die Spinne Tagelang ohne jegliche Reaktionen und Bewegungen. Für die Tiere
ein sehr anstrengender Akt. Viele Halter dachten,ihre Walzenspinne sei daher tot und haben sie vielleicht entsorgt..
Tote Spinnen haben,wie eigentlich alle Spinnen und Insekten,eine Todestarre,dabei sind ihre Beine alle unterhalb vom Körper zusammen gezogen.

Foto: Facebook aus einer Facebookgruppe über Walzenspinnen.


melden
131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Merkwürdiger Wurm?63 Beiträge
Anzeigen ausblenden