Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spinnentiere

7.925 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Spinnen, Naturwissenschaft, Krabbeltierchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Spinnentiere

14.05.2021 um 16:15
Zitat von tr6telostr6telos schrieb:Das ist die Speispinne Scytodes atlacoya aus den USA
Aha. Danke.
Das Muster ist wirklich lustig (für Menschenaugen)
Das Video ist Top.


1x zitiertmelden

Spinnentiere

14.05.2021 um 17:52
Zitat von NONsmokerNONsmoker schrieb:Das Video ist Top.
Der Youtuber macht viele sehr gute Spinnen und Schlangenvideos, eigentlich alles über giftige Tiere.


melden

Spinnentiere

14.05.2021 um 18:23
@NONsmoker
Zitat von NONsmokerNONsmoker schrieb:Nein, das sind junge Gartenkreuzspinnen
Ich hatte mal welche auf dem Balkon, auf einem Kaktus, wie man sieht.
Lustige Kerlchen.
Mensch, super ich danke dir :) für die tollen Bilder und für die Info das es junge Gartenkreuzspinnen, dachte das wäre immer noch Larven Stadium.... so super kleine Krabbler. Soviel gelernt heute. :)


@tr6telos
Zitat von tr6telostr6telos schrieb:Könnte jedoch auch eine xysticus luctuosus sein

https://wiki.arages.de/index.php?title=Xysticus_luctuosus

Dort steht auch, wie man die Arten unterscheiden kann:
Ähnelt vor allem Xysticus acerbus und der kleineren X. kempeleni. Die erstgenannte Art ist vor allem über die beschriebene Fläche zwischen den vorderen und hinteren Medianaugen, der extrahierten Vulva (nicht über die Epigyne), der Bestachelung der Tibia I und II oder den Pedipalpus zu unterscheiden. (van Helsdingen 1986)
Da solch eine Überprüfung Anhang Fotos leider nicht möglich ist, ist es nicht genau sicher, ob es sich um eine Xysticus acerbus handelt. Aus diesem Grund wäre eine Bezeichnung: Xysticus spec. genauer, bzw aber auch : Xysticus cf. acerbus.
Ja richtig, die könnte es auch sein, Verflixt :) es ist echt schwierig.
Das Einheimische Spinnen so vielfältig sind und es soviel Arten bzw. auch Unterarten gibt ist echt ziemlich beeindruckend. Danke dir sehr für deinen Hinweis mit dem spec. bzw. dem cf das wusste ich nicht und werde ich in Zukunft so machen.
Generelles Danke für deine supertollen Beiträge.


1x zitiertmelden

Spinnentiere

14.05.2021 um 19:57
Zitat von JayPanJayPan schrieb:Das Einheimische Spinnen so vielfältig sind und es soviel Arten bzw. auch Unterarten gibt ist echt ziemlich beeindruckend
Ja, das stimmt, doch nicht nur einheimische Arten. Die tropischen haben eine viel größere Artenvielfalt.
Spinnen und Insekten sind wirklich sehr beeindruckende Tiere :)


melden

Spinnentiere

14.05.2021 um 22:41
E65A0957-6081-4E12-BB4B-5AC71EB74E38Original anzeigen (0,5 MB)


14F603B1-FD0B-484D-98F5-730F014844E2Original anzeigen (1,4 MB)


Eine kleine Pardosa mit eine Kokonkugel hinten drauf. Wolfspinnen sind sehr fürsorgliche Spinnen. Wenn man ihr dieses Kokon weg nimmt und ihr eine andere Kugel anbietet, nehmen sie diese auch an.


1x zitiertmelden

Spinnentiere

15.05.2021 um 17:25
Zitat von tr6telostr6telos schrieb:Eine kleine Pardosa mit eine Kokonkugel
Ganz tolle Bilder, ich schaffe es nicht sie zu fotografieren sind zu flink...und ich zu langsam :)
Ich freue mich daher umso mehr über deine.


melden

Spinnentiere

15.05.2021 um 17:39
@JayPan

Die sind immer schwierig zu fotografieren, huschen immer so schnell weg und ich wollt die Kleine auch nicht zu sehr unter Stress setzen, nicht das sie noch ihr Kokonkügelchen verliert :)
Ich finde es irgendwie süß, wie sie es unter ihr Abdomen festhält.

Vor einigen Jahren konnte ich welche vor meinem Balkon fotografieren. Die Bilder finde ich besonders schön, da ihr Kügelchen so bläulich schimmert


6058A449-49EA-4E0F-9574-A9E467380E62

07C96691-7102-4350-9647-764872EC1CF4Original anzeigen (0,2 MB)


1x zitiertmelden

Spinnentiere

15.05.2021 um 17:52
Zitat von cat_and_gocat_and_go schrieb:Ich habe einen Bekannten, der in Sidney lebt 😉
Das klingt gut, kann dieser vielleicht ein paar Spinnenbilder mehr machen, die er so bei sich findet?
Wäre sehr spannend, zu sehen was er so alles entdeckt.
Ich liebe Spinnen aus diesem Kontinent :)


melden

Spinnentiere

15.05.2021 um 18:02
@tr6telos
Ich werde ihn fragen 😊


melden

Spinnentiere

15.05.2021 um 19:40
Die in Australien heimische : Australasian Arachnological Society, eine arachnologische Gesellschaft für Spinnentiere, hat eine Menge neuer Arten entdeckt, darunter wie sie es genannt haben, viele neue Spinnen aus die Familie der Theridiidae, Haubennetzspinnen, zu denen auch die schwarze Witwe gehören, zudem konnte die Art Bomis larvata, eine Krabbenspinne als eine neue Art in die Gattung der Cymbacha identifiziert werden. Es wurden im Jahr 2002, 26 neue Arten von Spinnen entdeckt, die man in eine neue Gattung (Desognaphosa) eingeteilt hat, darüber neue Arten aus die Gattung der Orthobula. Eine neue Krabbenspinnenart Lehtinelagia Woodfordia aus die Familie der Tharrhalea. Darüber hinaus wurden zum ersten Mal das Männchen von Cetratus circumlitus entdeckt und Fotos gemacht. Viele neue Arten aus die Familie der Linyphiidae, welche in Australien als "Money spider" genannt werden. Es wurden über 100 (!) neue Arten aus der Tetragnatha entdeckt, die bei uns als die Streckerspinnen bekannt sind. Die meisten dieser Arten sind über Gewässer zu finden, wo sie ihre Netze spannen, doch die neuen Arten in Australien waren nicht dort zu finden (und daher eventuell erst jetzt entdeckt wurden). Außerdem wurde zum ersten mal richtig ein Foto von einer "Baalzebub Spider" gemacht.
Baalzebub war laut Philister ein dämonischer Gott. Eine neue Springspinnenart, die mit der Opisthoncus sexmaculatus verwandt ist, wurde auch entdeckt , usw....

(Quelle: Newsletter von der Australasian Arachnological Society)

Wie diese Gesellschaft beschreibt, waren dies die "Highlights" gewesen, daher kann man annehmen, dass noch weitere Spinnenarten neu gefunden wurden. Es zeigt wieder mal, dass es noch soooo viele Arten warten, entdeckt zu werden und man kann gespannt sein, was noch auf uns wartet :) Schade nur, dass der Mensch so doof ist, seine Umwelt und sich selbst zu zerstören.


melden

Spinnentiere

15.05.2021 um 20:05
Einige interessante Seiten für Spinnenfeunde, die sich für weltweite Arten interesseiren :

Afrikanische Arachnologische Gesellschaft
https://afras.ufs.ac.za/

Amerikanische Arachnologische Gesellschaft
http://www.americanarachnology.org/

Arachnologische Gesellschaft *
https://arages.de/

Europäische arachnologische Gesellschaft
http://www.european-arachnology.org/wdp/

Internationale arachnologische Gesellschaft
https://arachnology.org/

Arachnologische Gesellschaft,hauptsächlich für Australien,aber auch für Neuseeland,Südostasien,Ozeanien und den Pazifikinseln,
(mit Sitz in Australien)
https://www.australasianarachnologicalsociety.org/


* Die arachnologische Gesellschaft (arages) ist nicht zu verwechseln mit der deutschen arachnologischen Gesellschaft
https://www.dearge.de/ (dearge).

Diese beschreibt ihre Aufgabe, wie man es auf dieser Website zu lesen ist:
Die DeArGe hat das Ziel, die Arachnologie zu fördern. Dabei verfolgt sie ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung oder der an ihre Stelle tretenden Bestimmungen. Die heutige Ausrichtung der DeArGe ist allerdings eher im Bereich der Erforschung und Übermittlung von Informationen von Vogelspinnen zu sehen, da der weitaus größte Teil der Mitglieder sich beinahe ausschließlich mit diesen Spinnentieren beschäftigt.
Während die arages die Spinnen Mitteleuropas wissenschaftlich untersucht und erforscht:
Die Arachnologische Gesellschaft (AraGes) hat zum Ziel die Kenntnis der Spinnentiere in Mitteleuropa zu erweitern und arachnologische Forschung zu unterstützen
Quelle: https://arages.de/


melden

Spinnentiere

16.05.2021 um 00:21
Nach die Tapezierspinnen in meinem Garten, war eine andere Spinne ein kleiner "Highlight“ gewesen.
Der große Asseljäger (Dysdera crocata), den ich unter einen Baumstamm gefunden habe.
Asseln sind mitunter die Hauptnahrung, dieser Spinnen, dafür haben sie große Cheliceren.
Die kräftige, rote Färbung finde ich sehr schön.


611FC720-5836-4413-B902-DE324306B5AAOriginal anzeigen (0,3 MB)

1595BE7A-0644-486D-AF84-539CC4AF7189Original anzeigen (0,2 MB)


2x zitiertmelden

Spinnentiere

16.05.2021 um 00:29
Die Aufnahmen sind mal wieder Spitze.
Ja, und die Färbung ist sehr schön.


melden

Spinnentiere

16.05.2021 um 10:46
Awwwwww! :lv:

Anscheinend noch etwas verpennt, der Zausel.
20210516 104303Original anzeigen (1,9 MB)


melden

Spinnentiere

16.05.2021 um 11:43
@tr6telos
Zitat von tr6telostr6telos schrieb:Die sind immer schwierig zu fotografieren, huschen immer so schnell weg und ich wollt die Kleine auch nicht zu sehr unter Stress setzen, nicht das sie noch ihr Kokonkügelchen verliert :)
Verdammt schöne Bilder! Ich habe die Tage auch viele Wolfspinnen Weibchen mit Kokon gesehen.
Vielleicht schaffe ich ja auch irgendwann Bilder zu machen, aber zu sehr Stressen möchte ich die Tiere auf gar keinen Fall.
Zitat von tr6telostr6telos schrieb:Nach die Tapezierspinnen in meinem Garten, war eine andere Spinne ein kleiner "Highlight“ gewesen.
Der große Asseljäger (Dysdera crocata), den ich unter einen Baumstamm gefunden habe.
Ohaaaa super schöne Bilder, auf dem unteren Bild sieht man die großen Cheliceren ganz wunderbar.


1x zitiertmelden

Spinnentiere

16.05.2021 um 11:45
Zitat von tr6telostr6telos schrieb:Der große Asseljäger (Dysdera crocata)
Der ist ja toll - noch nie gesehen. Asseln gäbe es genügend...


melden

Spinnentiere

16.05.2021 um 11:48
@sooma
Arrwwwww Danke Sooma, für das schöne Bild, super süßer kleiner Zausel.


melden

Spinnentiere

16.05.2021 um 13:51
Wunderschöne Listspinnen (Pisaura mirabilis) gesichtet.

IMG 2637Original anzeigen (1,5 MB)

IMG 2638Original anzeigen (1,0 MB)

IMG 2645Original anzeigen (1,6 MB)

IMG 2647Original anzeigen (1,7 MB)


2x zitiertmelden

Spinnentiere

16.05.2021 um 13:52
Zitat von JayPanJayPan schrieb:dem unteren Bild sieht man die großen Cheliceren ganz wunderbar.
Auf dieses Foto sind sie noch besser sichtbar.


5ED5EC82-7857-4648-97BC-4D6C8B0B7403Original anzeigen (0,2 MB)

Die Giftklauen sind hier nach hinten eingeklappt,man sieht den Vorbau davon. Da dies eine Sechsaugenspinne ist, sieht man diese etwas, jeweils zwei links und rechts senkrecht angebracht und zwei waagrecht darüber. Die meisten Spinnen haben acht Augen.


2x zitiertmelden

Spinnentiere

16.05.2021 um 13:56
Zitat von JayPanJayPan schrieb:Wunderschöne Listspinnen (Pisaura mirabilis) gesichtet.
Ohh wie wunderschön, ich hab ein paar mal gesucht, nach diese Spinnen,auch am Brombeerstrauch, aber nie was gefunden. Dafür erfreue ich mich an deine sehr schönen Fotos, die hast du super fotografieren können :)


1x zitiertmelden