Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Katzen

25.148 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Katze, Haustier, Kater ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Katzen

17.04.2020 um 12:58
Zitat von CielaCiela schrieb:Ich finde es ehrlich gesagt keine tolle Idee mit deiner Falle. Wenn jemand bei mir auftauchen würde, der mir dann mitteilt, dass er meine Katze in einer Falle eingefangen hat, würde ich wohl ausflippen.
@graurock
Dem stimme ich zu. Die Katze mit ner Falle fangen geht gar nicht. Unabhängig davon, dass das sowieso sinnlos ist, weil auch der Katzenbesitzer nichts dran ändern kann, dass die zu dir kommt.

Wieso versuchst du es nicht mit Pflanzen, deren Geruch Katzen nicht mögen? Alternativ gibt es auch so Sprays im Tierhandel, die Katzen fernhalten sollen.


1x zitiertmelden

Katzen

17.04.2020 um 13:06
Zitat von CielaCiela schrieb:Wo ist denn für dich da der Unterschied, ob die Katze eines Nachbarn in den Garten kackt oder eine Fremde?
Der Unterschied ist, dass ich davon ausgehe wenn es eine herrenlose Katze ist, wird sie wahrscheinlich nicht gefüttert und ernährt sich dann hauptsächlich von Bodenbrütern und ich möchte die Katze dann eigentlich nicht bei mir dulden.
Zitat von ZyraZyra schrieb:Dem stimme ich zu. Die Katze mit ner Falle fangen geht gar nicht. Unabhängig davon, dass das sowieso sinnlos ist, weil auch der Katzenbesitzer nichts dran ändern kann, dass die zu dir kommt.
Dem stimme ich nicht zu aber das spielt auch keine Rolle, entscheidend ist für mich ob es erlaubt ist und nur als letztes Mittel.
Zitat von ZyraZyra schrieb:Wieso versuchst du es nicht mit Pflanzen, deren Geruch Katzen nicht mögen? Alternativ gibt es auch so Sprays im Tierhandel, die Katzen fernhalten sollen.
Das mit den Pflanzen werde ich machen, danke für die Anregung.


1x zitiertmelden

Katzen

17.04.2020 um 13:23
Das ist übrigens meine Katze, leider hat sie Angst vor dem Welpen der seit 2 Wochen bei uns ist.
CBE2382C-298D-4A7E-903F-D3077854F9D9Original anzeigen (0,2 MB)


1x zitiertmelden

Katzen

17.04.2020 um 13:38
@graurock
Kann ich verstehen. Der Welpe wird ja sehr verspielt sein. Was für eine Hunderasse ist es denn?


melden

Katzen

17.04.2020 um 13:56
@Morrigan1987
Ja sehr verspielt und nimmt alles in den Mund, die Welpen Schule wurde leider abgesagt, heute haben wir aber Einzel Training. Ein Labrador Retriever


melden

Katzen

17.04.2020 um 16:00
Zitat von graurockgraurock schrieb:Das ist übrigens meine Katze
Eine Glückskatze :)
Zitat von graurockgraurock schrieb:leider hat sie Angst vor dem Welpen der seit 2 Wochen bei uns ist.
Ja Welpen und Katzen zusammen können öfters mal zu Schwierigkeiten führen. Vor allem wenn er noch so verspielt ist, wie du sagst. Ist deine Mieze schon älter? Habt ihr für sie einen Rückzugsort, den sie aufsuchen kann, wenn ihr der Welpe zu viel wird?


1x zitiertmelden

Katzen

17.04.2020 um 16:03
@graurock
Zitat von graurockgraurock schrieb:Wie finde ich den Besitzer der Katze heraus, wenn ich sie gefangen haben?
Und was gedenkst Du mit dem armen Tier zu machen, wenn Du den Besitzer nicht findest? Oder Deine Falle es sogar verletzt?

Abgesehen davon können jederzeit andere Tiere Deinen Garten frequentieren (Wir hatten in unserem schon diverse Katzen, Hunde, Igel, Mäuse, Ratten, Rehe und ein Meerschweinchen, das sich sogar erdreistete, dort zu verenden. Fallen stellen wir trotzdem keine auf. Auch Tiere wollen leben.)

Wäre ein Zaun um Dein Grundstück herum denn keine Option?


1x zitiertmelden

Katzen

17.04.2020 um 16:03
Zitat von graurockgraurock schrieb:entscheidend ist für mich ob es erlaubt ist
Prinzipiell ja.
Aaaaaber:
- nur auf dem eigenen grundstück oder aber mit erlaubnis auf fremdgrundstücken.
- Du musst (!) regelmäßig danach schauen, sie am besten die ganze zeit im blick behalten (abends aufstellen und erst morgens nachschauen ist nicht)
- fairerweise deine nachbarn kontaktieren und bescheid geben, dass eine falle steht
- verletzt sich das tier, weil panik bei zuschnappender falle (und das kommt nicht selten vor), dann bist DU für die folgen und kosten verantwortlich, sollte es eine katze der nachbarn sein, können weitere folgen kommen (daher auch bescheid geben), ist es ein wildtier, dann ebenfalls nicht einfach frei lassen, sondern kontrollieren ob es sich dabei verletzt hat, gbfs wildtierrettung.
Zitat von graurockgraurock schrieb:Wie finde ich den Besitzer der Katze heraus, wenn ich sie gefangen haben?
Im bestenfall gechipt und registriert. Dazu tierartzt oder tierschutzverein und auf eigene kosten (wenn kostenlos) und chip auslesen lassen. Ansonsten foto machen, aushängen, nachfragen, diverse anzeigeportale durchsuchen nach vermissten katzis ectpp.
Zitat von graurockgraurock schrieb:Der Unterschied ist, dass ich davon ausgehe wenn es eine herrenlose Katze ist, wird sie wahrscheinlich nicht gefüttert und ernährt sich dann hauptsächlich von Bodenbrütern und ich möchte die Katze dann eigentlich nicht bei mir dulden.
Spricht etwas dagegen die katze katze sein zu lassen und sie (sollte sie herrenlos sein und nur dann) mitzuversorgen?


2x zitiertmelden

Katzen

17.04.2020 um 16:08
@graurock
Zitat von gastricgastric schrieb:Ansonsten foto machen, aushängen, nachfragen, diverse anzeigeportale durchsuchen nach vermissten katzis ectpp.
Und in der Zwischenzeit die Katze füttern und versorgen.

@gastric
Zitat von gastricgastric schrieb:Spricht etwas dagegen die katze katze sein zu lassen
Wie @graurock schon schrieb, möchte er/sie nicht in de Kot treten (in den der Nachbarskatze aber schon) und fürchtet auch, dass ein Welpe ihn fressen könnte (der der Nachcbarskatze scheint okay zu sein).


1x zitiertmelden

Katzen

17.04.2020 um 21:27
Ein Bekannter hat mir mal erzählt,dass sein Nachbar Freigänger in seinem Garten mit Luftgewehr oder so abgeschossen hat :( Mistmenschen gibt's.Oder sie eingefangen und dann ertränkt.


melden

Katzen

17.04.2020 um 22:10
@Averses
Diejenigen sollten mal so ein Luftgewehr selber am Hintern spüren


melden

Katzen

18.04.2020 um 03:19
Wenn sich herumspricht, dass da jemand ne Katzenfalle im Garten hat:

ps0znl93jstt katzenfalle


melden

Katzen

18.04.2020 um 06:41
Zitat von ZyraZyra schrieb:Habt ihr für sie einen Rückzugsort, den sie aufsuchen kann, wenn ihr der Welpe zu viel wird?
Einen Rückzugsort hat meine Katze jeder Zeit.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Und was gedenkst Du mit dem armen Tier zu machen, wenn Du den Besitzer nicht findest?
Ich würde die Katze dann ins Tierheim bringen
Zitat von gastricgastric schrieb:Prinzipiell ja.
Aaaaaber:
Ja das Fallen stellen bringt große Verantwortung mit sich und unterliegt strengen Bestimmungen.
Zitat von gastricgastric schrieb:Spricht etwas dagegen die katze katze sein zu lassen und sie (sollte sie herrenlos sein und nur dann) mitzuversorgen?
Da spricht nicht viel dagegen, vielleicht kann ich die Katze auch dazu bringen ihren Kot zu vergraben, so wie es meine Katze macht.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Wie @graurock schon schrieb, möchte er/sie nicht in de Kot treten (in den der Nachbarskatze aber schon)
Das habe ich nicht geschrieben, ich möchte weder dass mein Welpe den Kot einer Fremden noch meiner eigenen Katze frisst.


1x zitiertmelden

Katzen

18.04.2020 um 09:52
@graurock

Oder den Welpen halt net allein im Garten rumrennen lassen?

Ich find's schon etwas seltsam, dass dir so wichtig ist und du lieber die Katze vergrämen willst (die sich völlig normal verhält und wo vielleicht bald die nächste kommt, die das macht) anstatt dafür zu sorgen, dass dein Hund halt net alles frisst, was so rumliegt. Wobei ja eh die Frage ist, ob er den Kot überhaupt fressen würde...

Abgesehen davon: Hübsche Katze!


1x zitiertmelden

Katzen

18.04.2020 um 10:07
Zitat von BjörnarBjörnar schrieb:Oder den Welpen halt net allein im Garten rumrennen lassen?
Der Welpe ist zu keinem Zeitpunkt alleine im Garten nur bin ich nicht immer direkt neben ihm und im Maul landet schnell etwas, habe ihn einmal direkt erwischt wie er Kot ins Maul genommen hat.
Zitat von BjörnarBjörnar schrieb:Ich find's schon etwas seltsam, dass dir so wichtig ist und du lieber die Katze vergrämen willst
das will ich nicht
Zitat von BjörnarBjörnar schrieb:Abgesehen davon: Hübsche Katze!
das stimmt


melden

Katzen

18.04.2020 um 11:10
Der Balkon-Garten ist eröffnet und das "Katzenabwehrgitter" gegen unerlaubtes ausgraben der Samen funktioniert mal richtig gut.😂


k37EubJsrrXLxpyzt6VOwgoJ8tMv-WlEUZUBA9fYOriginal anzeigen (0,5 MB)

Da brauchts wohl noch etwas Nachbearbeitung.

So,jetzt aber.


Q3Ndm7fRILc7UCmSj4jFhjHELreWu6f39hE97RjJOriginal anzeigen (0,7 MB)


melden

Katzen

18.04.2020 um 11:21
@graurock
also erstens findet der Welpe, so er will und etwas älter ist, selbstverständlich auch vergrabenen Katzenkot. Und es ist ganz normal, dass die alles mögliche ins Maul nehmen, kauen, ausprobieren, probieren. Das musst Du eben unterbinden, vom Boden wird nix gefressen. Das ist Erziehung. Und wahnsinnig anstrengend, wenn Du einen Köter hast wie ich, den NICHTS interessiert, außer Fressen. Und Katzenkot ist bei manchen sehr beliebt. Meine würde regelmäßig das Katzenklo säubern, das macht sie auch, wenn ich nicht da bin. Ist ekelhaft, bei ihr auch durch Erziehung nicht zu ändern, also möglichst so versuchen zu verhindern.
Aber auf keinen Fall einfach eine Katze in einer Falle einfangen.

@gastric
na das glaube ich aber nicht, dass das einfach mal so erlaubt wäre, es gibt ein Tierschutzgesetz.
Die Reaktion der zuständigen Behörde auf die ihr nun bekannt gewordene „Fallenjagd zur Katzenvergrämung“ ließ nicht lange auf sich warten. Dem Rentner flatterte umgehend streng formulierte Post ins Haus zwecks Anhörung nach dem Landesverwaltungsverfahrensgesetz: Aufforderung zur Stellungnahme und zum möglichst freiwilligen Abbau der Lebendfalle. Sollte nicht Folge geleistet werden: formelle Verfügung zur Beseitigung der festgestellten Mängel unter Ansatz der vollen Verwaltungsgebühr.

Zur Begründung verweist der Fachbereich Veterinärwesen und Verbraucherschutz beim Landratsamt Heidenheim, der auch die Jagdbehörde von der Zanger Katzenfalle in Kenntnis gesetzt hat, auf das Tierschutzgesetz. Demnach ist es verboten, zum Fangen, Fernhalten oder Verscheuchen von Wirbeltieren Vorrichtungen oder Stoffe anzuwenden, wenn damit die Gefahr vermeidbarer Schmerzen, Leiden oder Schäden für Wirbeltiere verbunden ist.
https://www.hz.de/meinort/koenigsbronn/rentner-bekommt-aerger-wegen-lebendfalle-fuer-katzen-31655174.html


1x zitiertmelden

Katzen

18.04.2020 um 11:26
Morgendliches kloppen.
20200418 085410Original anzeigen (0,8 MB)


melden

Katzen

18.04.2020 um 11:27
Zitat von graurockgraurock schrieb:Ich würde die Katze dann ins Tierheim bringen
Also da stellt sich mir ja wieder der Kamm. :D
Erst die Katze in der Falle fangen und dann, wenn kein Besitzer gefunden wird, aus welchen Gründen auch immer, z.B. weil die Katze nicht gechipt ist und der Besitzer die Aushänge nicht sieht, wird die Katze ins Tierheim gesteckt und Herrchen/Frauchen sieht sie nie wieder, weil so einer gemeint hat, er müsse die Katze gewaltsam vom Grundstück entfernen.

Mal drüber nachgedacht wie es wäre, wenn das jemand mit deinem Haustier machen würde?
Lass die gottverdammte Katze doch bitte in Ruhe und setze auf Zaun, katzenverscheuchende Gerüche etc.


1x zitiertmelden

Katzen

18.04.2020 um 11:28
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:also erstens findet der Welpe, so er will und etwas älter ist, selbstverständlich auch vergrabenen Katzenkot. Und es ist ganz normal, dass die alles mögliche ins Maul nehmen, kauen, ausprobieren, probieren. Das musst Du eben unterbinden, vom Boden wird nix gefressen. Das ist Erziehung. Und wahnsinnig anstrengend, wenn Du einen Köter hast wie ich, den NICHTS interessiert, außer Fressen. Und Katzenkot ist bei manchen sehr beliebt. Meine würde regelmäßig das Katzenklo säubern, das macht sie auch, wenn ich nicht da bin. Ist ekelhaft, bei ihr auch durch Erziehung nicht zu ändern, also möglichst so versuchen zu verhindern.
Aber auf keinen Fall einfach eine Katze in einer Falle einfangen.
Danke für deinen Erfahrungsbericht. Ich mache mit dem Welpen gerade das "Nimm/Nein" Training und das klappt schon ganz gut. Sitz und Platz kann sie schon, sie ist sehr lernwillig und das mit dem Kot aufnehmen werde ich weiter penetrant unterbinden.


melden