Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Katzen

24.433 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Katze, Haustier, Kater ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Katzen

07.09.2020 um 13:07
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:häh? Wieso kann er sich dort einen vorstellen? Und würde man nicht erst einmal röntgen, Ultraschall etc, bevor man das Tier einfach aufschneidet? Wo denn "im Bauch", das ist ein weites Feld.....also ich denke, wie es so vielen Tierbesitzern passiert, wurde da etwas missverstanden. Man ist aufgeregt, man fragt (warum auch immer) nicht nach, man gibt es nicht richtig weiter. Wenn die Blutwerte ok sind, warum sollte das Tier dann einen Tumor im Bauch haben? Also warum nimmt der TA das an? Aufgrund von was?
Ich kann dir das leider nicht im Detail beantworten, weil ich nicht dabei war. Es ist nicht meine Katze, darum tue ich mich da sowieso schwer, das genauer zu beurteilen. Wie oben geschrieben, ob sie einen Ultraschall bekommen hat, da frage ich noch nach bei ihren Besitzern.

Mir ging es ja eigentlich darum, wie man ihr das Essen an sich wieder schmackhafter machen könnte. Ob hier jemand Tipps hat oder ob auch andere die Erfahrung gemacht haben, dass die Katzen/Kater im Alter weniger essen und stark abnehmen, auch, wenn es ihnen sonst sehr gut zu gehen scheint.

Mir ist natürlich bewusst, dass das Fressverhalten unter anderem davon abhängig ist, ob sie eine körperliche Erkrankung hat oder nicht, aber das kann zum derzeitigen Zeitpunkt halt nicht auf die Schnelle festgestellt werden.


1x zitiertmelden

Katzen

07.09.2020 um 13:13
@cherry.blossom
Katzen essen häufig weniger, je älter sie werden, ich hatte das ja schon beschrieben, meinen Kater betreffend. Es liegt oft daran, dass sie es nicht mehr gut riechen können und was nicht riecht, das wird nicht gegessen. Aber ob das bei der Katze der Fall ist, wenn sie Zahnprobleme hat, weiß ich nicht.
Es hilft auf jeden Fall, verschiedene Futter auszuprobieren, zu erwärmen oder aber besonders riechendes (Käserollies zum Beispiel) zu zerbröseln und übers Futter zu geben. Das hilft allerdings nur, wenn es wirklich am Geruch liegt.
Mein Kater frisst derzeit wieder schlechter......obwohl er die ganze Zeit wie ein Scheunendrescher (für seine Verhältnisse) gefressen hat. Jetzt weiche ich seine Paste auf in heissem Wasser, gebe warmes Wasser bers Futter und bringe ihn so dazu, was zu essen. Allerdings scheint er mittlerweile wirklich kaum noch etwas zu riechen, das macht es sehr schwierig. Aber es sind eben immer bessere und schlechtere Tage. Er ist einfach nur alt, hat aber keine sonstigen Beschwerden, die nicht direkt mit dem Alter zusammenhängen. Das ist dann eben so.


1x zitiertmelden

Katzen

07.09.2020 um 13:23
Zitat von cherry.blossomcherry.blossom schrieb:sondern er möchte sie wenn dann den Bauch entlang aufschneiden, weil er sich dort einen vorstellen könnte
Sollte man den dort nicht ohne Aufschneiden ertasten können?


1x zitiertmelden

Katzen

07.09.2020 um 14:29
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es liegt oft daran, dass sie es nicht mehr gut riechen können und was nicht riecht, das wird nicht gegessen.
Daran hatten wir auch schon gedacht, sie/wir werden das nochmal mit dem Erwärmen des Essens probieren. Und das hier
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:besonders riechendes (Käserollies zum Beispiel) zu zerbröseln und übers Futter zu geben. Das hilft allerdings nur, wenn es wirklich am Geruch liegt.
ist auch ein sehr guter Tipp, den ich gerne weitergebe, vielen Dank. Da kann man dann auch relativ schnell abschätzen, ob ein Geruchsproblem vorliegen könnte. Ich dachte mir auch schon, ob sie zusätzlich vielleicht auch einfach nicht mehr gut sieht.

Es ist die Katze der Eltern meines Partners und als ich am Wochenende bei ihm war, haben wir die Miez bisschen zu uns in die Wohnung geholt und über drei Stunden hinweg immer wieder gefüttert. Also wirklich per Hand bis das Schüsselchen leer war. Hat zwar lange gedauert, aber so hat sie zumindest gefressen. Ich dachte mir dann, vielleicht erkennt sie das in der Schüssel einfach nicht mehr richtig.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Sollte man den dort nicht ohne Aufschneiden ertasten können?
Das kann ich leider nicht beurteilen, wobei ich mir denke, so dünn wie die jetzt ist, könnte das prinzipiell möglich sein. Aber wahrscheinlich auch erst ab einer bestimmten Größe.


1x zitiertmelden

Katzen

07.09.2020 um 16:42
Zitat von cherry.blossomcherry.blossom schrieb:Der Tierarzt meint, sie hätte bei einem Zahn eine Entzündung und müsste sie narkotisieren, um sich das genauer anzusehen.
Was is das denn für ein TA? Oder lässt sich das Mausebärchen nich ins Mäulchen schauen?
Hat er ihr zumindest Schmerzmittel mitgegeben?
Zitat von cherry.blossomcherry.blossom schrieb:Um herauszufinden, ob sie einen Tumor haben könnte, ist eine OP notwendig.
Na der TA hat wohl eher keinen Plan, eine Tastuntersuchung gibt ganz gut Aufschluss darüber, ob was im Bauchraum ist, was da so nicht passt, ansonten Röntgen und Ultraschall. Meine Minki war zum Schluss auch sehr dünn und man hat das Teil bereits von Außen erkennen können, da hat das Tasten schon gereicht und das Röntgenbild hat nur noch das Außmaß des Tumors gezeigt. Sie hat ca. 1-2 Wochen vor der Diagnose langsam Veränderungen beim Fressen gezeigt, sie wollte aber es ging nun nur etwas langsamer und zum Schluss gar nicht mehr, trotz immer wieder versuchens ihrerseits. Daher würde ich das Essverhalten in dem Fall eher nicht mit einem Tumor in Verbindung bringen. Geht sie denn noch vernünftig auf die Toilette?
Zitat von cherry.blossomcherry.blossom schrieb:Uns ist aufgefallen, dass sie sich eher dazu hinreißen lässt, wenn man ihr immer wieder mal etwas per Hand reicht. Sobald es im Schüsselchen liegt, ist es wieder uninteressant :(
Zitat von cherry.blossomcherry.blossom schrieb:Also wirklich per Hand bis das Schüsselchen leer war. Hat zwar lange gedauert, aber so hat sie zumindest gefressen. Ich dachte mir dann, vielleicht erkennt sie das in der Schüssel einfach nicht mehr richtig.
Vlt. macht ihr das Schüsselchen Probleme? Klingt merkwürdig, ich weiß aber evtl. kommt sie nicht mehr richtig ans Futter ohne das sie gegen den Napf stößt und das auch noch mit einem evtl. entzündeten Zahn.
Zitat von cherry.blossomcherry.blossom schrieb:Beim Herz sind scheinbar leichte Nebengeräusche, diese stuft er allerdings nicht als problematisch ein.
Bei einem Röntgenbild könnte der TA sich das Herz aber gleich mal mit ansehen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Unbehandelt kann man es jedenfalls nicht lassen und nur weil sie 17 ist stirbt sie nicht automatisch bei einer Narkose.
Das nicht aber die Wahrscheinlichkeit ist höher, vorallem wenn die Miez bereits schwächelt.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Zahnerkrankungen können unbehandelt auch zum Tod führen, allerdings langsamer und schmerzhaft.
Das stimmt leider, allerdings auch nicht bei allen Erkrankungen die den Zahn betreffen, wenn ich mich recht entsinne. Ist halt die Frage, ob die sich bildenden Bakterien mit der Blutbahn in Verbidung kommen und dann ist das Disaster natürlich vorprogrammiert.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und würde man nicht erst einmal röntgen, Ultraschall etc, bevor man das Tier einfach aufschneidet?
Ja eben, der TA kommt mir merkwürdig vor. ._.
Zitat von cherry.blossomcherry.blossom schrieb:Mir ging es ja eigentlich darum, wie man ihr das Essen an sich wieder schmackhafter machen könnte. Ob hier jemand Tipps hat oder ob auch andere die Erfahrung gemacht haben, dass die Katzen/Kater im Alter weniger essen und stark abnehmen, auch, wenn es ihnen sonst sehr gut zu gehen scheint.
Die Miez hat ja nun ein stolzes Alter und sonst ist sie ja ganz Katze aber Katzen sind halt auch Meister im verbergen, daher würde ich mich nicht zwangsläufig darauf stützen, dass es ihr sonst gut geht.

Evtl. kann @Fraukie ja was dazu sagen?


melden

Katzen

07.09.2020 um 16:51
@Kürbisgesicht
Ja, sie hat Schmerzmittel bekommen. Sie geht auch vollkommen normal auf die Toilette.
Mir kommt das mit dem TA ja selbst etwas eigenartig vor, aber wie gesagt, ich war nicht dabei und kann das nicht beurteilen.

Wir stützen uns jedenfalls nicht darauf, dass es ihr sonst gut geht, aber wenn die derzeitige Option ist, aufschneiden oder nicht (in dem Fall nicht), dann müssen wir in erster Linie jetzt mal sehen, dass die Miez wieder mehr frisst. Sie beobachten das jetzt noch ein paar Tage und dann sehe ich ja, wie sie weiter verfahren. Ich persönlich würde wahrscheinlich eine zweite Meinung einholen und das werde ich ihnen auch noch raten.


1x zitiertmelden

Katzen

07.09.2020 um 19:52
Zitat von cherry.blossomcherry.blossom schrieb:Ich persönlich würde wahrscheinlich eine zweite Meinung einholen
Das würde ich auch machen
Zitat von cherry.blossomcherry.blossom schrieb:dass die Miez wieder mehr frisst.
Wie viel futtert sie denn täglich?
Meine hat auch Phasen wo sie gar nicht essen mag und dann bekommt sie wieder nicht genug.
Vielleicht hilft auch selbst gekochtes oder diese Pasten aus der Tube ( diese hat mein Kater seine letzten Tage nur noch genommen)?


1x zitiertmelden

Katzen

08.09.2020 um 12:02
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Wie viel futtert sie denn täglich?
Meine hat auch Phasen wo sie gar nicht essen mag und dann bekommt sie wieder nicht genug.
Vielleicht hilft auch selbst gekochtes oder diese Pasten aus der Tube ( diese hat mein Kater seine letzten Tage nur noch genommen)?
Derzeit futtert sie wohl nicht mal ein ganzes Säckchen pro Tag. Früher hat sie auch schon wenig gegessen, sie ist wirklich eine sehr zarte und auch kleine Miez, aber aktuell verschmäht sie alles, auch ihre Lieblingsleckerlies. Die Pasten aus der Tube haben sie probiert - manchmal frisst sie sie, manchmal nicht.

Es ist wirklich schwer zu sagen, wie man da jetzt am besten weiter vorgehen soll. Abends kommt mein Partner, ich red dann nochmal mit ihm drüber und er kann ja das ein oder andere an seine Eltern weitergeben.


melden

Katzen

08.09.2020 um 12:28
IMG-20200908-WA0014

Abby


melden

Katzen

08.09.2020 um 14:35
@Morrigan1987
🥰.....das ist ein Blick


melden

Katzen

08.09.2020 um 17:17
Leider habe ich keine Katze ;) Aber meine Lieblingskatze ist Russisch Blau Katze


melden

Katzen

08.09.2020 um 23:43
@cherry.blossom

Also schlechte Zähne sind ein Grund..Hatte ich auch mal. Bei einer.

Die Geschichte mit nem tumor habe ich auch so bei einer erlebt.

Ein Tierarzt gab aufbaumittel zum Appetit anregen

Aber ein anderer stellte dann einen tumor fest.

Also das wäre wohl abzuklären... Der hat das allein durch Abtasten rausgefunden.

Das sollte ohne Narkose feststellbar sein.

Schilddrüse ist okay?


2x zitiertmelden

Katzen

08.09.2020 um 23:54
@Morrigan1987
Abby...ist das ein hübsches Mädel :D


melden

Katzen

09.09.2020 um 00:53
@Morrigan1987

Wow, so schönes Kätzchen und Dankeschön für das Bild.


melden

Katzen

09.09.2020 um 06:14
@mumm
@kätzchen4
@Jacksy24

Danke. War aber auch Glück sie mal so zu erwischen 😊


melden

Katzen

09.09.2020 um 08:54
Katzen im Urlaub.

Youtube: Uff Eneggen 6.August 2020
Uff Eneggen 6.August 2020



melden

Katzen

09.09.2020 um 10:02
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Schilddrüse ist okay?
Das würde man ebenfalls über das Blut feststellen können oder sind da noch weitere Untersuchungen nötig? Blutwerte sind laut Tierarzt alle in Ordnung.


1x zitiertmelden

Katzen

09.09.2020 um 10:19
@MacLucky

danke für's zeigen. Man merkt in jeder Sekunde wie sauwohl,
ähhhmmm nein, katzenwohl sich die Beiden fühlen.


1x zitiertmelden

Katzen

09.09.2020 um 10:39
Zitat von cherry.blossomcherry.blossom schrieb:Das würde man ebenfalls über das Blut feststellen können oder sind da noch weitere Untersuchungen nötig? Blutwerte sind laut Tierarzt alle in Ordnung.
Sollte man.

Ich kam darauf weil Stonechens Katze deswegen scheinbar appetitlos ist.


melden

Katzen

09.09.2020 um 11:16
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:ohne Narkose feststellbar
Zur Not kann man etwas Beruhigungsmittel geben wenn die Katze sich wehrt


melden