Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

1.839 Beiträge, Schlüsselwörter: tot, Vögel

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 16:07
Finde auch das Thema "geomagnetische Störungen-Sonnenaktivität",segr interessant hier zu.

" Auswirkungen der Sonnenaktivität

Bis 2011/12 wird nun die Sonnenaktivität langsam ansteigen. Wie stark das Maximum ausfällt, gibt es unterschiedliche Vermutungen. Einige Wissenschaftler erwarten eine sehr starke Sonnenaktivität mit beträchtlichen Auswirkungen auf die Erde.

Während des vorletzten Sonnenfleckenmaximums 1989 waren zeitweise mehr als 150 Sonnenflecken gleichzeitig zu beobachten. Sind viele solcher Regionen auf der Sonne vorhanden, können sich leicht zwei gegenläufig gepolte Magnetfeldlinien verbinden und die dadurch frei werdende Energie an den Raum abgeben.

Störungen im Erdmagnetfeld

Erfolgt ein derartiger Ausbruch in Richtung Erde, führt dies zu empfindlichen Störungen im Erdmagnetfeld.

Dies hat dann nicht nur bis in unsere Region schön anzusehende Polarlichter zur Folge, sondern auch Störungen an Satelliten, im Funkverkehr, bei elektrischen und Hochspannungsanlagen."


http://sciencev1.orf.at/science/news/150433
http://www.n24.de/news/newsitem_6553434.html


melden
Anzeige

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 16:11
Aber innerlich verletzte Vögel????
Ich hab echt keinen Plan mehr was hier los ist.


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 16:12
@werner76

aber vergleichbare Sonnenerruptionen wurden kürzlich nicht verzeichnet oder etwa doch?
Hab zumindest nichts dazu gefunden


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 16:16
Dieser Bericht hier ist zwar von 2005 aber sehr passend:

"....Die Forscher um Klaus Vaneslow von der Universität in Kiel haben die Längen der solaren Zyklen errechnet und mit der Zahl der gestrandeten Pottwale in der Nordsee-Region verglichen. Sie sind dabei zum Ergebnis gekommen, dass 87 der 97 Wale während der vergangenen 300 Jahre dann gestrandet sind, wenn die Länge der Sonnenaktivität unterdurchschnittlich war. Taubenzüchter berichten von ähnlichen Problemen mit Orientierungslosigkeit, wenn die Sonnenaktivität besonders stark ist."

http://www.innovations-report.de/html/berichte/studien/bericht-44345.html

@dfghigh

hatte da vorhin noch was gelesen ein bericht der Nasa.
Werde es nochmal suchen.


melden
hurx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 16:17
und weils so schön ists poste ich folgenden link in diesem thread nochmal.

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/das-vogelsterben-ein-vorbote-des-weltuntergangs-2012.php?utm_so...


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 16:23
die letzte größere SE war wohl im Oktober letzten Jahres und da gabs kein Vogel oder Fischsterben in diesem Ausmaß

http://volkssternwarte-schriesheim.de/astronews/85-eilmeldung-heftige-sonneneruption.html


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 16:23
@hurx


Netter Text, wird nur bei den wenigsten ankommen^^


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 16:28
Hab ich doch geschrieben:

..Sagt mal, passiert das nicht wirklich öfter, das so Vogelschwärme in Unwetter geraten und dann zu hunderten runterpruzeln? Nur das jetzt halt mal ein härterer Fall aufgetreten ist und dadurch alle anderen samt hochgepusht werden von den Medien?..


..Vorallem auch weil es jetzt direkt in einer klein Stadt passiert ist, sowas passiert bestimmt täglich in der Einöde nur keine beobachtet es...

Seite 30 im Theard

"Auch in den USA will man auf die Verschwörungstheorien nicht eingehen. Richard Gibbons, vom Vogel- Konservierungscenter in Louisiana, schüttelt den Kopf. «Massensterben sind nicht so ungewöhnlich», meint er. Er glaubt, dass dies öfters stattfinde, allerdings auf abgelegenen Feldern und deshalb unbeachtet bleibe."

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/das-vogelsterben-ein-vorbote-des-weltuntergangs-2012.php?utm_so...



...

Lasst Blending nur reden. Ist doch quatsch. Falsche Bibelzitate und Weltuntergangsstimmung! Das brauchen wir. Das jüngste Gericht ist nahe!


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 17:34
Ich finde das witzig, diese Schlagzeilen... "Vorbote des Weltuntergangs 2012?" :D
Wer sagt denn dass 2012 die Welt untergeht? KEINER! Nichtmal die Maya haben das gesagt. 2012 endet lediglich ihr Kalender. Nicht mehr und nicht weniger. Ist zwar jetzt nicht genau auf das Thema bezogen, aber ich find's schon witzig dass hier manche das Tiersterben damit in Verbindung bringen.


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 17:42
Hallo alle ich bin neu hier,

was mich stutzig macht das 3 Fällen die Tiere an der Straße waren.

ich habe im Dezember beobachtet das ein ganzer Schwarm ca 100 +- 50 Krähen auf dem Parkplatz eines einkaufszentrum wild auf dem Boden und im Schnee hakten.

Da fragte meine Lebensgefährtin was machen die da denn?
ich antwortete die werden wohl das Salz essen.

so jetzt gegenstellung
es wurde nichts in denn Magen der Vögel gefunden ( Salz löst sich auf)
unterliegen einer Salzvergiftung
Vergiftung infolge übermäßiger Kochsalzaufnahme über den Verdauungstrakt. Führt zu Trockenheit im Schlund, Durchfällen, Erbrechen, Durst, Polyurie, allgemeiner Schwäche, evtl. zum Tode infolge Herz- u. Atemstörungen, allg. Lähmung; tödl. Dosis bei Erwachsenen ca. 200 g, bei Kindern kann es bereits zu tödl. S. durch Trinken hypertoner Kochsalzlösung (Erbrechensprovokation) kommen. - Ähnliche Symptome auch nach i.v. Infusionen von physiologischer NaCl-Lsg. möglich, dann evtl. mit Glykosurie, Cheyne-Stokes-Atmung, Fieber, Somnolenz
ich denke mal die Tiere sind nicht vom Himmel gefallen ( hat ja auch keiner beobachtet)

Gemeinsamkeiten
aller 3 fällen ist Da ist Winter
Fundort an der und auf der Straße
Vögel sind in Schwarmstärke verendet


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 17:43
@Spite1991

und selbst wenn dieses szenario a la 2012 eintreten würde, machen kann man dagegen ohnehin nichts. (oder wer kann sich ein arche-ticket um 1 mrd. leisten :P )

mag sein, dass es erst diesmal von den medien breitgetreten wird. ich hab von massensterben in diesem ausmaß auch noch nie gehört. ich weiß nur, dass es sowas gibt, da in einer akte-x folge mal ein froschregen oder so vorkam (da wurde sowas thematisiert).
aber sonst? erst durch diesen thread hier, ehrlich gesagt.


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 17:52
Weiter gehts
US-Bundesstaat Maryland
Behörden entdecken Millionen tote Fische
An der Chesapeake Bay, der größten Flussmündung in den USA, sind rund zwei Millionen tote Fische entdeckt worden. Die lokalen Behörden gehen nicht davon aus, dass die Tiere durch Gift starben - sondern durch zu kaltes Wasser.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,738183,00.html


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 17:54
Das habe ich gefunden jetzt zum Thema "Sonnenerruptionen"der letzten Monate.
Diese heftige Explosion war am 1.August 2010.

http://www.nasa.gov/mission_pages/sunearth/news/global-eruption.html

In diesem Zeitraum bis Heute waren,
zahlreiche Überschwemmungen,Erdbeben (leichte und schwerere)
http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/recenteqsww/Quakes/quakes_big.php
Klar es gibt immer viele kleinere Erdbeben,einige Vulkan sind wieder Aktiv.
http://www.vulkane.net/


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 18:02
@MaiLing

Gute Möglichkeit. Salzvergiftung wäre theoretisch durchaus möglich.
Zumindest ist Salz für Vögel extrem giftig.

Nur würde das nicht das massenhafte Sterben, gleichzeitig auf kleinem Raum erklären.

Auch denke ich anhand der Bilder in den USA Steusalz ausschließen zu können.

Das Video aus Schweden zeigt auch keine gestreute Strasse.


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 18:10
na doch der Geographischer Polsprung, die Tiere sind wohl nur die Vorboten *grusel* auf den bevor stehende mega Grusel


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 18:47
Es wird davon gesprochen Das Massensterben würde beginnen. DAS IST MEINE MEINUNG:

Die Spatzen von Paris und die Tauben von Venedig täuschen. Weltweit geht die Zahl der Vögel rasant zurück. Von 9600 Vogelarten sind 1000 vom Aussterben bedroht (wie etwa der guatemaltekische Quetzal), 6000 leiden unter Bevölkerungsschwund. Das Vogelsterben ist ein Zeichen für lebensfeindliche Bedingungen, die auch den Menschen bedrohen, warnt das amerikanische World Watch Institute.

Wissenschaftler sprechen davon, dass uns der größte Verlust an Artenvielfalt aller Zeiten bevorstehen könnte. Mehr als 650 Amphibienarten gelten bereits als ausgestorben oder sind so massiv gefährdet, dass ihr Überleben am seidenen Faden hängt. In der Dominikanischen Republik, auf Kuba und Jamaika sind über 80 Prozent der Amphibienarten gefährdet. In Haiti sind es sogar 92 Prozent. Man spricht mittlerweile von einer globalen Amphibienkrise.

Beide Beiträge sind bereits mehr als 5 Jahre alt. Leider haben die wenigsten Geduld solche Entwicklungen langfristig zu verfolgen. Informiert euch doch mal über die Tragweite die das Amphibiensterben angenommen hat. Das können selbst die lieben Bienen einpacken, wobei dieses mysteriöse Problem immerhin gelöst ist. Das sich da Leute jetzt erst sorgen machen kann ich überhaupt nicht verstehen. Reicht halt nicht wenn ganze Arten in 4 Jahren aussterben das muss schnell und besonders mysteriös passieren damit es Aufmerksamkeit erhählt. Aber negative Werbung ist auch Werbung.


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 18:52
Nochmal ein Interessanter Link zum Thema Bienen,Vögel und die wirkung des Erdmagnetfeld.


"Wie beeinflusst uns das Erdmagnetfeld?

Wir können das Erdmagnetfeld nicht bewusst wahrnehmen, aber verschiedene Tiere - unter anderem Tauben, Rotkehlchen, Wasserschildkröten, Delphine, Thunfische, Bienen - nutzen es neben anderen Sinnen zur Navigation. Ob das Erdmagnetfeld den menschlichen Körper beeinflusst, ist umstritten. Pulsationen des Erdmagnetfelds und Oszillationen während magnetischer Stürme weisen Frequenzen auf, die im menschlichen Körper eine Rolle spielen können. Es gibt Studien, die Korrelationen zwischen menschlichem Verhalten oder Befinden und geomagnetischer Aktivität beschreiben, welche auf ursächliche Zusammenhänge hindeuten könnten. Die künstlichen elektromagnetischen Felder überall in unserer hochtechnisierten Umgebung sind jedoch deutlich stärker als die Variationen des Erdmagnetfelds. Ihr Einfluss auf die menschliche Gesundheit ist umstritten.".

http://funkwetter.fading.de/
Dort liesst man das der Beginn des 24. Zyklus, welcher am 04. Januar 2008 startete.
Sein Maximum wird voraussichtlich Anfang 2012 erreicht sein und endet etwa Mitte 2018.

Und ebenfalls sind wir eventuell gerade in einem Polsprung.

Sorry,aber durch pausen hier liegt dieses Thema,was ich beschreibe schon einige Post weiter oben.


melden
sepp0309
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 18:58
Nicht nur Vögel fallen vom Himmel hab was gefunden alles seit Ende 2010
http://maps.google.com/maps/ms?ie=UTF8&hl=en&oe=UTF8&msa=0&msid=201817256339889828327.0004991bca25af104a22b


melden
hurx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 19:02
@werner76 http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/es-wird-2012-keinen-polsprung-geben.php

beim nächsten mal suche ich mir ne neue seröse quelle,versprochen(weil ich hab schonmal in diesem thread auf diesen blog verlinkt) nur hab zurfälligerweise gerade eben diesen artikel von florian freistetter gelesen und hatte sogar noch das fenster offen ....


melden
Anzeige

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 19:07
Mehr Klarheit gibt es mittlerweile darüber, was hinter dem Tod von 5000 Vögeln steckt, die in der Silvesternacht über einer kleinen Stadt in Arkansas vom Himmel gefallen waren. Nach ersten Untersuchungen gehen Wissenschaftler davon aus, dass die Vögel von den lauten Geräusche der Silvesterböller aufgeschreckt wurden. In der Folge verloren sie die Orientierung.

Auf die gleiche Ursache tippen Experten auch beim mysteriösen Vogeltod in Schweden, wo in der Kleinstadt Falköping im Süden des Landes am Dienstagabend etwa 50 bis hundert Vogelkadaver auf einer Straße gefunden worden waren. Am Montag waren auch auf einer Landstraße im US-Staat Louisiana 500 tote Vögel entdeckt worden. Experten vermuten in diesem Fall, dass die Tiere in Starkstromkabel flogen.

Wie US-Medien am Mittwoch weiter berichteten, wurden im Westen Kentuckys bereits in der vergangenen Woche in einem kleinen Gebiet ebenfalls mehrere hundert verendete Vögel gefunden. Das schlechte Wetter oder andere natürliche Ursachen gelten hier als wahrscheinlichste Erklärung.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,738183,00.html


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zecken89 Beiträge