Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

1.839 Beiträge, Schlüsselwörter: tot, Vögel

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 14:09
Dann beginnt es also.

In der Offenbarung des Johannes ist dies das erste zeichen der Apokalypse.
Es heisst zuerst fliegen die Vögel von dem Himmel. Danach werden alle Flüsse rot!


melden
Anzeige
Nickname007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 14:11
@unixp
Der Fluss wurde bei uns auch schon mal Rot (Rhein) schon Jahre her, und dabei waren auch viel Fische und Vögel verendet, und uns gibts immer noch :)


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 14:11
Hmm ich denke das hat alles mit dem Wetter und den Temperaturen zu tun, warum verenden sonst rund um den Globus verschiedenste Tiere?

Wäre es ein schlechter Horrorfilm, wäre es nur noch eine Frage der Zeit wann verendete Menschen in einer Kleinstadt auftauchen würden..


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 14:12
PearlJam schrieb:Habe gerade gehört, dass an der Britishen Küste auch ca. 20.000 tote Krabben angespült wurden.
Wow, das ergibt rund 200 bis 300 Portionen. Würde den Chef einer Großküche freuen. Merkt hier noch jemand, wie abstrus das ganze wird?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 14:13
Also, ich habe da mal etwas nachgelesen.

Hier hatte @-abraxas- schon einen Link eingestellt, nachdem am 31.12.2010 im Nordwesten Arkansas ein Tornado gewütet hatte.
Beitrag von -abraxas-, Seite 17

http://www.report-k.de/content/view/35277/

Der Ort des Tornados liegt von Beebe ca. 100km Nordwestlich.

Dadurch käme es in Betracht, daß die Vögel in den Tornado gerieten und in Beebe wieder zu Boden kamen. Das könnte auch die Verletzungen erklären.

Dann ist die AFB Little Rock ca 15km von Beebe entfernt. Die Startbahn zeigt allerdings nördlich an Beebe vorbei.

Eine Einwirkung von Radarstarhelen kämen aber auch dadurch in Frage. Allerdings müßte solch ein Vogelsterben dann öfters in der Gegend vorkommen.
Es wäre aber möglich, daß der Vogelschwarm durch die Anflugradarstrahlen geflogen sein könnte und in Beebe zum Absturz kam.
Allerdings ist das des Nachts wieder unwarscheinlicher.

Labarre in Louisiana.

Dort gibt es einen Kleinfluhafen in 2km Entfernung. Der hat anscheinend kein Radar.

Die Wetterdaten für den Anfang Januar lassen keinen Schluss auf einen Tornado zu. Wohl aber auf stürmisches Wetter mit gebietsweisem Starkregen und Gewittern.
http://www.losc.lsu.edu/products/weekly/current.html

Falköping liegt ca 50km östlich von Göteborg.

Göteborg hat ebenfalls einen Flughafen. Einen sehr kleinen. Warscheinlich verfügt er über Radar. Würde zumindest Sinn machen, wegen der schwedischen Wetterbedingungen.

Die Piste zeigt nördlich an Falköping vorbei. Es wäre also möglich, daß die Dohlen durch den Anflugradarbereich geflogen sind.

Allerdings müßten dann dort öfters Vögel zu Tode kommen.

Weiterhin ist mir aufgefallen, daß anscheinend eine Pipeline von Trollhättan nach Falköping führt.

Das wäre eine Möglichkeit, daß möglicherweise durch ein Leck genügend Gas austreten könnte, um die Vögel vorgeschädigt zu haben. Woraufhin sie abstürtzen und sich die Verletzungen zugezogen haben.
Dazu müßte es eine Gaspipeline sein.

Das sind soweit die Fakten, die ich zusammengetragen habe.


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 14:23
unixp schrieb:In der Offenbarung des Johannes ist dies das erste zeichen der Apokalypse.
Es heisst zuerst fliegen die Vögel von dem Himmel. Danach werden alle Flüsse rot!
Sagst Du, Johannes sagt was anderes:

1. schlimme Geschwüre an denjenigen Menschen, die das Zeichen des Tieres tragen
2. Meerwasser wird zu Blut und Tod aller Meereslebewesen
3. Flüsse und Quellen werden zu Blut
4. Sonne versengt Menschen mit großer Hitze
5. Reich des Tieres wird verfinstert
6. Austrocknung des Stromes Euphrat
7. größtes Erdbeben seit Menschengedenken vernichtet alle Inseln und Berge; großer Hagel fällt auf die Erde hernieder

Wo ist von Vögeln die Rede?


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 14:32
@omem
Zu deiner Quelle die Erde drehe sich nun schneller

Es liegt womöglich an der Sonnenfinsternis von 1999, dass seit einigen Jahren keine Schaltsekunde mehr hinzugekommen ist. Nun das passt ja. Die Links bitte kopieren, ich hab mir die Mühe gemacht die entscheidenden Stellen herrauszusuchen.
youtube.com/watch?v=9FuDKfOmLU0&feature=BF&list=PL8B924DD962C55AE7&index=4#t=5m52

Es geht weiter, der Professor[1] stellt eine These auf, dass nach der Sonnenfinsternis 2006 ein Erdbeben auftreten wird. Das ganze bezeugt er, bevor die Sonnenfinsternis eintritt!
youtube.com/watch?v=9FuDKfOmLU0&feature=BF&list=PL8B924DD962C55AE7&index=4#t=7m40

In diesem Jahr gibt es 4 partielle Sonnenfinsternisse!
Ich hab mir die Mühe gemacht und ein bisschen recherchiert und herrausgefunden das die NASA die Daten frei zur Verfügung stellt.
Hier die Grafik zur letzten partiellen Sonnenfinsternis vor 2 tagen.
http://eclipse.gsfc.nasa.gov/SEanimate/SEanimate2001/SE2011Jan04P.GIF

Die Daten für den Erdkern könnt ihr euch selbst bei Wikipedia holen.
Alle weiteren bisher aufgezeichneten Finsternisse findet man hier: http://eclipse.gsfc.nasa.gov/solar.html

[1] http://www.k-meyl.de/go/index.php?dir=25_Meyl&page=1&sublevel=0


melden
sliders
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:02
@unixp
unixp schrieb:Dann beginnt es also.

In der Offenbarung des Johannes ist dies das erste zeichen der Apokalypse.
Es heisst zuerst fliegen die Vögel von dem Himmel. Danach werden alle Flüsse rot!
Hallo Unixp,

habe mich gerade hier angemeldet. Bin auch der Meinung das es bald losgeht. Kannst Du Deine "Thesen" mal ein bischen genauer ausführen. Wäre interessant


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:13
gibts was neues zum thema?


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:14
Offenbarung oder nicht, meiner Meinung nach ist der Mensch in irgendeiner Art und Weise dafür verantwortlich, weil er total über seinen Verhältnissen lebt und die Erde kaputt macht. Noch sterben nur Tieren, die Wesen die nichts falsch gemacht haben...
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir Menschen die vollen Auswirkungen spüren, und dann sterben wir in Massen weg.


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:18
unixp schrieb:Dann beginnt es also.

In der Offenbarung des Johannes ist dies das erste zeichen der Apokalypse.
Es heisst zuerst fliegen die Vögel von dem Himmel. Danach werden alle Flüsse rot!
Und Schwarzenegger muss sein Amt niederlegen . Die Apokalypse ist komplett !

Die Offenbarung des Johannes als Begründung ? Nur weil ein "angebliches" Zeichen des Vogelsterbens übereinstimmen soll ?


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:32
@klausbaerbel
hey gut recherchiert wo nimmst du nur die Zeit her?
aber können Radarwellen vögel töten bzw beeinflussen weiß man da was drüber?
also diese Theorie halte ich für nicht tragbar zumal es unzählige Radarstationen in der Welt gibt, da müsste sowas viel häufiger auftreten als 16 mal in 30 Jahren.(dunkelziffer unbekannt) und aktuell !!!!!!!4mal in 6 Tagen!!!!!!!!


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:37
Ist schon mysteriös das ganze,vor allem weil es an mehreren Orten plötzlich und in einer größeren Population passierte.
Dass Tiere auch mal verenden ist wahrscheinlich in einem von der Industrie geprägten Planeten eine Art des Kollateralschadens,was ich nicht gut heissen kann,aber von uns allen eine künstlich hervorgerufene Situation ist.
Von physikalischen Dingen,die von der Erde kommen,mal abgesehen.
Aber das es so viele auf der Erde verteilt sind halte ich für höchst ungewöhnlich.
Egal was mir die Politik erzählen will.

Ich glaube schon eher,daß es mit einem Umweltszenario zutun hat,welches zeitlich gesehen auch schon etwas zurückliegen könnte.
Das naheliegendste ist demnach die letzte große Ölkatastrophe,die mit allen verbundenen Nachteilen jetzt erst das Ausmaß wirklich präsentieren.
Wenn Fische Gifte aufnehmen,dauert es auch nicht lange,bis andere Lebenwesen diese Gifte durch Verkettung ebenfalls aufnehmen und weitergeben.
Andererseits müßten diese Vogelschwärme schon gemeinsam am Mittagstisch gesessen haben,um sich kollektiv zu vergiften.
Ergo auch wieder nicht so ganz nachvollziehbar.

Apocalypse?schließe ich mal komplett aus...dafür ist mir die von solchen Leuten in den Raum gestellte Argumentation nicht überzeugend genug.
Wie die teilweise gelesenen Auszüge aus der Bibel übrigens auch...das nur mal am Rande erwähnt und gehört hier auch nicht unbedigt hin,aber wer es mag darüber zu spekulieren,soll das tun.

Vielleicht ist es einfach "nur" eine Folge der weltweiten Klimaveränderungen,die erdbedingt
durch Gase und chemische Veränderungen oder Temperaturschwankungen im partiellen Raum
dieses Massensterben hervorrufen.
Vielleicht ist in der Verganengheit einges nicht richtig eingeschätzt worden oder gar totgeschwiegen worden,um die Bevölkerung (und den potenziellen Wähler) nicht zu verunsichern.
Auch eine bis heute unbekannte Form der Veränderungen,die aufgrund von fehlenden Kenntnissen noch nicht erforscht ist,halte ich in diesem Zusammenhang für möglich.
Wer weiß schon wirklich,wie sich unser Verhalten gegenüber dem komplizierten System der Natur verhält?
Es wird immer noch mal das ein oder andere entdeckt werden und diese momentane Situation könnte tatsächlich auch eine Art der Rache und einhergehenden Befreiung der Natur sein,um nicht weiter leiden zu müssen.


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:41
@Thydan

Der letzte Absatz hört sich schon sehr gut an.
Wird vielleicht auch in diese Richtung gehen.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:41
@dfghigh

So viel Zeit war das nicht. Vielleicht eine Stunde. Und Heute ist ja Feiertag.

Ja, Vögel und alle Lebewesen können durch starke Radarstrahlung getötet werden.

Dazu hatte ich hier schon einen Beitrag eingestellt.
Beitrag von bennamucki, Seite 13

Allerdings haben die normalen Luftraumüberwachungs- und Wetterradaranlagen nicht dafür notwendige Leistung.

Zielerfassungsradare allerdings können eine solche Leistung aufbringen.

In den Anfangszeiten der BW wurden auch schon elektrische Geräte durch Suchradaranlagen der BW zerstört.

Wie ich aber auch schon schrieb müßte das eigentlich häufiger auftreten.

@blackmamba


Ja, die Todesursache ist bei den untersuchten Vögeln innere Verletzungen.


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:45
*räusper
Das Vogelsterben: ein Vorbote des Weltuntergangs 2012?


Das hatte ja so kommen müssen... Seit gestern sind meine Email- und Facebook-Postfächer voll mit Anfragen von Leuten die wissen wollen, ob die vielen toten Vögel in den USA und Schweden mit dem Weltuntergang 2012 in Zusammenhang stehen. Wenn jetzt überall auf der Welt plötzlich die Vögel ganz mysteriös tot vom Himmel fallen, dann muss dahinter doch irgendein geheimnisvolles Geheimnis, eine sinistre Verschwörung oder sonst irgendwas Rätselhaftes stecken. Oder doch nicht?
http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/das-vogelsterben-ein-vorbote-des-weltuntergangs-2012.php


so oder so....seltsam ist es im ersten moment alle mal wenn rund um den globus so viele tiere in so kurzer zeit verenden...was für nicht heissen soll das doch noch andere gründe dafür gibt ;)


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:50
Nee Leute lasst die sachlichen User mal schön in Ruhe

Geht doch bitte mit Weltuntergangstimmung hier hin

Diskussion: Das Massensterben hat begonnen...


Keine Bibelzitate mehr *HändevorKopfschlag*


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:52
jap

Lasst mal diese Weltuntergangsthemen aus diesem Thread BITTE raus.
Bringt ja mal keinen weiter hier.


melden

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 15:56
Genau ! Und bleibt mal auf'm Boden der Tatsachen ..


melden
Anzeige

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

06.01.2011 um 16:06
@unixp

Hättest Du wohl gerne. ;) Flüsse wurden schon früher rot und Vögel fallen jährlich zu tausenden vom Himmel, weil sie nachts aufgrund der Lichtverschmutzung gegen Gebäude fliegen. Apokalypse? - Und dann nur lächerliche tausend Vögel? :D Ich bitte Dich... Bleib mal am Boden.
Der Grund ist sicherlich "irdischer" Natur. Warum muss man denn immer als erstes vom Unwahrscheinlichsten ausgehen? Warum denn nur? :(


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt