Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hunde

16.414 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Thread, Hunde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hunde

21.06.2014 um 15:42
@Thalassa
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:sonst wäre er vor Vorfreude den ganzen Weg auf den Hinterbeinen gelaufen, mit mir im Schlepptau :D
:D

Hatte der Tierarzt ihm dort Leckerlie gegeben oder woher kam diese übergroße Zuneigung?


melden

Hunde

21.06.2014 um 15:47
@Optimist

:D Neeee, der hat da nie irgendwas gekriegt, außer Tabletten, Spritzen und ein paar bestimmt schmerzhaften Behandlungen und Untersuchungen :( .
Aber vielleicht mochte er ihn und hat gemerkt, daß er ihm helfen kann ;) . Tiere sind ja nicht doof!

Kira ist feige beim Tierarzt, die macht sogar Theater wenn sie auf die Waage soll. Da ist Strolchi jedesmal freiwillig als erstes raufgegangen :D . Er war eben ein ganz außergewöhnlicher kleiner Kerl :) .


1x zitiertmelden

Hunde

21.06.2014 um 15:59
@Thalassa
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Er war eben ein ganz außergewöhnlicher kleiner Kerl
Ja. :)


melden

Hunde

21.06.2014 um 16:32
Hey Leute! :merle:
Ich habe mal ein sehr krasses Video gesehen, wovon ich euch berichten und zugleich eine Frage stellen möchte.

Es war eine Überwachungskamera und im Treppenhaus bzw. auf dem Außengelände. Zu sehen war ein Mann und ein Hund. Wegen dem Aussehen nennen wir den Hund einfach mal Wischmopp. Wischmopp wurde von einem fremden Hund angegriffen. Als einen (fairen) Kampf würde ich das nicht bezeichnen. Der Hund hatte Wischmopp im Sack und sie bissen sich wohl um sich. Dann kam das Herrschen von Wischmopp. Er nahm den fremden Hund mit beiden Händen warf ihn (vermeitlich, ich bin mir nicht sicher) das Treppenhaus runter. Ob es jetzt tief war hat man nicht gesehen. Wie gesagt, es ist eine Aufnahme von der Überwachungskamera. Dann ist er dem Hund hinterhergerannt. Wischmopp blieb perplext zurück.


Meine Frage dazu an euch:

Würdet ihr genauso handeln, wenn euer WauWau so angegriffen wird?

Ich denke, ich würde ihn zwar wegscheuchen, aber nicht so brutal greifen und buchstäblich wegwerfen. Hab das Verhalten auch sehr aggressiv wahrgenommen.


melden

Hunde

21.06.2014 um 16:55
@Pika
Ich finde solch ein Verhalten einfach nur ... finde keine Worte.

Wenn mein Hund angegriffen wurde oder es fast dazu kam, hab ich immer MEINEN hochgenommen und konnte somit das Schlimmste vermeiden. Meiner ist allerdings auch klein genug.

Hatte bis jetzt damit immer gute Erfahrungen gemacht, auch wenn es landläufig heißt, man soll den Hund nicht hochnehmen. Mit dem hochgenommenen Hund stelle ich mich dann vor eine Mauer, Nische oder vor einem Busch ... jedenfalls so, dass der andere Hund schwer rankommt.

Bis jetzt trollte sich der Andere dann immer davon, wenn er merkte, dass er keine Chance mehr zum Stänkern hat oder das andere Herrchen/Frauchen kam dann.


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:00
@Optimist
Also zu schwer ist sein eigener Hund nicht gewesen. Er war genauso groß wie der Feindhund auch. Vielleicht war es doch nicht sein Hund und er hat einfach erst einen genommen zum quälen...naja, bin mir eben nicht sicher. Sah sehr brutal aus und glaube kaum, dass der Feindhund noch lebt. :(


1x zitiertmelden

Hunde

21.06.2014 um 17:06
@Pika
Zitat von PikaPika schrieb:Sah sehr brutal aus und glaube kaum, dass der Feindhund noch lebt. :(
Immer diese traurigen Vorfälle.

Hoffenlich kommen nicht noch mehr und erzählen was Trauriges :( (kann das alles nicht mehr sehen und hören, man bekommt so schon viel zu viel davon mit).

"Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere" .
Nein so schlimm ist es nicht, es gibt schon auch noch sehr liebenswerte Menschen. ;)


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:09
@Optimist
Naja, Menschen mit Hunden z.B. stehe ich weniger böse gegenüber als ohne. Klingt blöd, ist es auch, aber ich weiß auch nicht...sie wirken einfach netter.


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:13
Ich geh generell erstmal nicht dazwischen.

Ein gut sozialisierter Hund weiss wie weit eine Klopperei geht.
Wenn ich allerdings bemerken würde das der Hund ein Totbeisser ist, würde ich mit dem "Zaubertrick" meines Nachbarn dazwischen gehen.


2x zitiertmelden

Hunde

21.06.2014 um 17:21
@Amsivarier
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:würde ich mit dem "Zaubertrick" meines Nachbarn dazwischen gehen.
Und welcher wäre das?


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:24
@Pika

Du greifst dem Hund ins Maul und schiebst deinen Daumen unter die Zunge und drückst von aussen mit dem Zeigefinger dagegen.

Musst mal an deinem Wauzi testen.
Die können dann nicht mehr zubeissen.


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:26
@Amsivarier
Das tut doch höllisch weh. :{ Jedenfalls bei mir gerade beim ausprobieren. :D Kommen da keine Folgeschäden?!


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:35
@Pika

Denke nicht das es Folgeschäden gibt.
Ist dem Hund aber extrem unangenehm.


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:36
@Amsivarier
Jault er dann? Wenn nicht, dann würde ich das mal ausprobieren, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. :D


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:38
@Pika

Mein Nachbar hatte das an meinem Schäfer vorgeführt.
Gejault hat er nicht, aber war total verwirrt... :)


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:38
@Amsivarier
Mit deiner Erlaubnis, oder "einfach so"? Sieht ja sicher ulkig aus, wenn das mal jemand unerwartet macht. :D


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:40
@Pika

Er hatte im Wald mit meinem Hund etwas gespielt.
Die kennen sich.
Und als es etwas ruppiger wurde, drückte er zu.
Mein Hund hatte danach keinen Bock mehr mit ihm zu spielen. :)


1x zitiertmelden

Hunde

21.06.2014 um 17:42
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Wenn ich allerdings bemerken würde das der Hund ein Totbeisser ist, würde ich mit dem "Zaubertrick" meines Nachbarn dazwischen gehen.
Das geht aber auch nur, wenn man dazu kommt :D .
Mein Pudel wurde von einer Dogge angegriffen - ich gleich mit und lag anschließend mit einer Kreuzbandzerrung in der Notaufnahme ... Fussel ist zum Glück nichts passiert, weil das andere Vieh einen Beißriemen umhatte ;) . Die wurde später eingeschläfert, weil sie auch noch andere Menschen und Hunde angegriffen hat und die Anzeigen und Arztrechnungen sich häuften ...

Beim zweiten mal wurde mein Yorkimix von einem freilaufenden und aggressiven Bullmastiff zerbissen - da überlegt man sich aber auch, ob man so einem ins Maul faßt. Strolchi konnte zum Glück flüchten, bevor der ihn totgebissen hätte. Trotzdem wäre er an den Bissen beinahe gestorben.


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:43
@Amsivarier
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Mein Hund hatte danach keinen Bock mehr mit ihm zu spielen. :)
Ja, dann war das sicher unangenehm für den süßen Wauwau. :) Hätte es weh getan, dann hätte er das ja nach wenigen Minuten wieder "vergessen" und weiter rumgetollt. :dog:


melden

Hunde

21.06.2014 um 17:43
@Thalassa

Das ist natürlich gefährlich, aber besser als totgebissen zu werden.


melden