Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hunde

13.987 Beiträge, Schlüsselwörter: Hund, Thread, Hunde, Haustiere, Gassi, Familienmitglieder, Hundeführer

Hunde

28.05.2017 um 18:54
74 schrieb:Toll mit dem Tierarzt! Das ist ja auch nicht selbstverständlich und da meiner ein Second-Hand-Hund ist, weiß ich auch nicht, was als Welpe da versäumt wurde.
Meine Hunde waren auch alle aus mindestens zweiter Hand, aber haben nie "Theater" gemacht.
Strolchi wäre sogar alleine zum Tierarzt gerannt, wenn er gekonnt hätte :D .
Der war so "verrückt", daß ich mich immer auf den Platz vor dem Behandlungszimmer setzen mußte und wenn die Tür aufging, wollte er rein :D . Alle, die vor ihm reindurften, hat er angemotzt :D . Er ist auch als erstes auf die Waage gehopst - völlig freiwilig.
Auch die schmerzhaftesten Behandlungen und Untersuchungen konnten ihn nicht abschrecken, genauso bei meinem Pudel Fussel :) .

Kira dauert es jetzt als Erwachsene im Wartezimmer schon nach fünf Minuten zulange, sie fängt dann an ungeduldig zu quengeln wie ein kleines Kind :D .
Das Impfen und Untersuchen steckt sie locker weg - wenn nur das Wiegen nicht wäre :D .


melden
Anzeige

Hunde

28.05.2017 um 21:09
Thalassa schrieb:Beim Tierarzt benimmt sich Kira total vernünftig
Unsere ist der Überzeugung, dass sie langsam oft genug beim Tierarzt war. Früher ist sie total gerne hin gegangen, aber dann wurde ihr mal ein Schnitt in der Pfote mit Metallklammern zugeklammert. Seitdem hat sie keine Lust mehr.
Zum Glück ist sie mit 23kg tragbar. :D Im Behandlungszimmer versucht sie sich unter dem einzigen Stuhl zu verstecken, wofür sie aber zu groß ist.
Auf dem Behandlungstisch wirft sie dann während der Untersuchung als Protest die Hälfte ihres Fells ab.
Sobald sie runter darf, ist alles okay. Die Angst ist weg und sie stellt sich dicht neben die Tierärztin. Schließlich gibt es ja eine Belohnung. :D
Leider muss sie jetzt im Alter immer öfter zum Tierarzt...


melden

Hunde

28.05.2017 um 22:31
74 schrieb:Deine tragen präventiv einen Maulkorb? Nur wegen der Giftköder, oder sind deine irgendwie "auffällig"?
Dam it meine ich an erster Stelle: Sollte es mal zu einer beißerei kommen und mein Hund wehrt sich, kann ich immerhin behaupten er habe einen Maulkiorb getragen. Auch wenn jener es nicht müsste oder eine Befreiung hat, der Aberglaube alle Hunde müssten andere mögen ist zwar tief verwurzelt aber dennoch Quatsch.

Gerade wenn ich mal mit einem oder dreien in der Stadt bin ist das sehr wichtig in meinen Augen solches zu haben, auch wenn es nicht bei allen geht, da wirdl letztlich halt die Leine kurz gehalten, es gibt nämlich manchmal sehr witzige Eigenschaften dass ein Hund im Haus mit anderen Rüden klar kommt aber außerhalb nicht, es sei denn sie sind kastriert.

Da ich selten bis nie mit Hunden und gar allein großartig in der Stadt bin, auch wenn sie direkt vor meiner Nase liegt, mache ich mir um Giftköder aller art keinerlei Sorge.


melden

Hunde

28.05.2017 um 22:58
Weil du geschrieben hattest, du magst keine Kinder, fragte ich dann das:
Optimist schrieb:magst du denn Hunde?

Ich frage deshalb, Manche schaffen sich Hunde nur aus praktischen Gründen an - z.B. Wachhund - OHNE jeglichen Bezug zu ihnen oder Gefühl/Empathie/Einfühlungsvermögen usw. für sie zu haben.
Würde mich über eine Antwort freuen, interessiert mich sehr.


melden

Hunde

29.05.2017 um 09:34
Heute vor genau fünf Jahren waren wir um die Zeit jetzt schon mächtig aufgeregt - mittags durften wir Kira aus dem Tierheim abholen  :)  .
Obwohl zuhause schon alles vorbereitet war, habe ich in meiner Aufregung nichtmal das kleine, verstellbare  Stoffgeschirr von Strolchi gefunden und wir mußten das dünne Ledergeschirr mitnehmen.
Der Rückweg vom Tierheim zum Bus war unser erster Spaziergang mit der Minimaus, damals war ziemlich stürmischer Wind, der uns drei ordentlich durch- und aufgeblasen hat ...
Kira ist da 006
Kira ist da 004
Kira ist da 007 neu

... ihre erste Busfahrt hat sie voll verschlafen, damals paßte sie noch mit Herrchen auf einen Sitz:
Kira ist da 008

... und jetzt? 54cm Schulterhöhe, über 20 Kg  und unser verwöhnter Sonnenschein :)

portraet kira fuers profil


melden

Hunde

29.05.2017 um 09:41
P.S. Da man ja nicht genau weiß, wann sie wirklich geboren ist, "feiern" wir als ihren Geburtstag den Tag, an dem wir sie damals übernommen haben.


melden
74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hunde

29.05.2017 um 12:02
@Thalassa

Sehr süß und so winzig klein die Kira war :)
Mein Zeckentaxi war ja schon fast 11 Monate alt und leider habe ich kein einziges Welpenbild von ihm. :(
Ich schau mal, wie man Bilder aufs Tablet zieht, um sie hier einzufügen. Dann kannst du mal meinen Brocken sehen ;)

P.S. Ihr seht übrigens alle drei sehr sympatisch aus :)


melden

Hunde

29.05.2017 um 12:45
@74

:) Danke, das ist sehr nett von dir. Ich mag große Hunde - auch wenn ich sie nicht halten kann :D .
Kira war ca 11 oder 12 Wochen alt, als wir sie abholen durften - sie wurde ja als Baby ausgesetzt und niemend weiß, wann sie wirklich geboren ist, geschätzt wird auf Ende Februar :) .
Ich alleine hätte sie nicht bekommen, auch wenn sie nicht ganz so groß geworden ist, wie die damals angenommen haben.

So, wie ich das mitbekommen habe, wollten sie viele nicht haben, wegen ihrem Stummelschwänzchen - für uns ist sie auch ohne lange Rute der schönste Hund der Welt.

Übrigens: Die Schuhe, die ich auf den Bildern anhabe - zum ersten mal überhaupt getragen - sind ihr erstes "Zerfreßopfer" geworden :D .


melden

Hunde

02.06.2017 um 11:33
Gerade zurück vom Vet. Checkup und Impfung, alles in bester Butter. Hund kerngesund / ich happy.

NE7049z


melden

Hunde

02.06.2017 um 12:19
Spukulatius schrieb:alles in bester Butter. Hund kerngesund / ich happy.
:) Gratuliere!

Das ist einem wichtiger, als wenn man selber irgendwas hätte - die sprechen ja nie darüber, wenn sie etwas haben und wenn man es dann merkt, ist es meist schon fortgeschritten. Hunde versuchen ja alles solange es geht, zu verbergen - gerade Terrier :( .
Unsere ist Juli/August wieder dran - OMG, die schreckliche Waage :D .

Momentan liegt sie wieder im Badezimmer - draußen knallen Kinder mit irgendwas rum :( , das geht schon seit Tagen so, da muß irgendwer ein neues Spielzeug zum Knallen haben.


melden

Hunde

08.06.2017 um 20:59
Bulldogge will Umarmungen und Küsse

Youtube: Bulldog Wants Hugs and Kisses


melden

Hunde

09.06.2017 um 01:00
Zum Glück ist das gut ausgegangen. Mein Hund muss nicht operiert werden :Y:


melden

Hunde

09.06.2017 um 11:52
... Codewort "Hähnchenkeulen" ...

DSCI5132
DSCI5131
DSCI5130


melden

Hunde

09.06.2017 um 18:46
Kein Durchgang für Unbefugte

Kira


melden

Hunde

16.06.2017 um 10:13
Liebe Hundehalter! Ich wende mich mit einem Problem an euch, und hoffe hier auf Hilfe.
Nachdem ich vor drei Jahren meinen 17- jährigen Rüden und im letzten November meine 14-jährige Hündin einschläfern lassen musste, war für mich klar, nie wieder einen Hund, diesen Schmerz, wenn der geliebte Begleiter nicht mehr ist, wollte ich mir nicht mehr antun.
Nun hat es sich aber ergeben, dass ich wie die Jungfrau zum Kinde, an einen Pflegehund geraten bin, und wie sich die Situation derzeit darstellt, wird er wohl dauerhaft bei mir bleiben.

Der Hund ist ein 7 Monate alter Mopsrüde, der Anfang März mit 16 Wochen vom Züchter zu meiner Nichte kam. Von Anfang an gab es Probleme mit der Stubenreinheit, sprich, er war von je her gar nicht stubenrein. Meiner Vermutung nach liegt es daran, dass er beim Züchter ans Katzenklo gewöhnt worden war. Meine Nichte hat einen Garten, die Terrassentür steht tagsüber ständig auf, der Hund ist also fast ständig im Garten, trotzdem läuft er, wenn er sich lösen muss, schnurstraks in Haus und erleichtert sich drinnen. Sämtliche gängige Methoden zur Reinheitserziehung schlugen fehl.

Aufgrund beruflicher Veränderung meiner Nichte ergab es sich, dass ich den Hund zunächst immer übers Wochenende, dann auch in der Woche von Mittags bis Nachmittags bei mir hatte. Bei mir gab und gibt es die gleichen Unsauberkeitsprobleme, nur mit dem Unterschied, dass der Hund über Tag bei mir sauber bleibt, solange die Tür zum Garten offen ist, bei mir läuft er raus, wenn er muss. Ist die Tür geschlossen, wird ohne Vorwarnung ins Haus gemacht und zwar ohne vorheriges Unruhig sein... wo er geht und steht hockt er sich hin und macht seine Geschäfte. Dabei ist es auch egal, ob wir gerade von einem Stundenspaziergang zurück sind.

Ich habe meine beiden anderen Hunde ohne großes Theater im Nullkommanichts sauber gehabt, weiss also, wie die Sauberkeitserziehung funktioniert, aber bei diesem Hund komme ich jetzt an meine Grenzen. Ich hatte jetzt 4 Wochen Urlaub, in Absprache mit meiner Nichte habe ich den Hund während meines Urlaubs ganz bei mir gehabt, um mich in die Reinlichkeitserziehung verstärkt hineinknien zu können, ich habe sogar versucht, ihn auf die Wörter Kacka und Piesch zu konditionieren, in der Hoffnung, ihn damit zum gezielten Lösen zu trainieren, aber vergebens. Nun ist mein Urlaub zuende und ich habe nichts erreicht.
Doch... Sitz, Platz und bei Fuß laufen klappen inzwischen allerbest, an Bleib arbeiten wir noch, er ist also ein gelehriges Tier, nur an der Sauberkeit hapert es erheblich.
Jetzt, wo es sich herauskristallisiert, dass er ganz bei mir einzieht, spiele ich mit dem Gedanken, ihm wieder ein Katzenklo zur Verfügung zu stellen, denn ich habe keine Lust, jeden Mittag wenn ich von der Arbeit komme, erstmal im halben Haus die Böden säubern und desinfizieren zu müssen. Das ist natürlich die schlechteste Lösung, aber inzwischen weiss ich mir keinen anderen Rat mehr. Ich hege jetzt die Hoffnung, dass von euch hier jemand "den" Tip oder Rat schlechthin für mich hat.


melden

Hunde

16.06.2017 um 10:38
@ShauntheCreep
Vielleicht könntest Du ja wirklich ein Katzenklo aufstellen und das Ding dann peu á peu in Richtun Balkontüre verschieben, dann mal zwischendurch raus auf den Balkon / Terrasse (?) stellen und dann irgendwann das Teil wegnehmen...?
Hmmm meh, ist vielleicht doch nicht so clever, Du kannst ja nicht den ganzen Tag die Balkontüre auflassen...

Puuuh wirklich schwierig.

Aber ich doch immer wieder froh das wir so einen unkomplizierten Hund haben, stubenrein, knallresistent usw. :D Das macht es echt um einiges leichter im Alltag.


melden

Hunde

16.06.2017 um 11:00
@Spukulatius
Spukulatius schrieb:Vielleicht könntest Du ja wirklich ein Katzenklo aufstellen und das Ding dann peu á peu in Richtun Balkontüre verschieben, dann mal zwischendurch raus auf den Balkon / Terrasse (?) stellen und dann irgendwann das Teil wegnehmen...?
Hmmm meh, ist vielleicht doch nicht so clever, Du kannst ja nicht den ganzen Tag die Balkontüre auflassen...
Vielen Dank schon mal für deine Antwort. Solange ich zuhause bin, kein Problem, die Tür zum Garten hab ich dann eh immer offen. Das Problem ist ja auch, ich weiss nicht mal, ob er das Katzenklo überhaupt noch oder in dem Falle dann wieder akzeptiert. Seit er vom Züchter weg ist, haben wir ja ohne Klo versucht ihn sauber zu kriegen.
Spukulatius schrieb:Aber ich doch immer wieder froh das wir so einen unkomplizierten Hund haben, stubenrein, knallresistent usw. :D Das macht es echt um einiges leichter im Alltag.
Mit meinen vorherigen Hunden gab es solche Probleme auch nicht, die bekam ich allerdings auch schon mit 8, bzw. 12 Wochen und fing mit der Sauberkeitserziehung ohne vorherige Fehlkonditionierung an. Wenn ich das Sauberkeitsproblem ohne Katzenklo nicht in den Griff kriege, wird uns ja auch eine Menge Lebensqualität verloren gehen. Urlaube mit Hund sind dann erledigt und ich könnte ihn ja auch so nirgends zu Besuch mitnehmen, wenn ich es mir mit den Leuten nicht verscherzen will. Vorherige Spaziergänge sind bei ihm ja keine Garantie dafür, dass er unmittelbar danach nicht doch gleich ins Haus macht. Es ist echt zum Verzweifeln.


melden

Hunde

16.06.2017 um 11:18
@ShauntheCreep
spiele ich mit dem Gedanken, ihm wieder ein Katzenklo zur Verfügung zu stellen, denn ich habe keine Lust, jeden Mittag wenn ich von der Arbeit komme, erstmal im halben Haus die Böden säubern und desinfizieren zu müssen. Das ist natürlich die schlechteste Lösung
Abgesehen davon , dass es inzwischen dafür zu spät sein könnte (da er das Katzenkloo nicht mehr gewöhnt ist, falls er beim Züchter da drauf ging), aber weshalb findest du sowas die schlechteste Lösung? Nur mal Interessehalber gefragt.

Bei Katzen geht das doch auch - die machen aufs Kloo, aber AUCH draußen.
Wäre doch dann bei einem Hund auch nicht anders?


melden

Hunde

16.06.2017 um 11:21
@ShauntheCreep
@Spukulatius

Ojeeeeeee - meine/unsere Hunde waren auch immer ganz schnell stubenrein, obwohl Kira damals bei ihrer Pflegefamilie auch an Garten gewöhnt war und wir ja keinen haben.
Ich kann mich noch an einen der ersten Tage mit ihr erinnern, als sie vom Balkon reinkam und direkt an der Stufe drinnen einen Pfütze gemacht hat :D  .
Das war aber so fast das einzige Mal, daß sie eingepuscht hat - sie kam wirklich alle 2 Stunden, bzw 20min nach dem Fressen oder  Trinken raus, nun gut, sie war noch ein Baby.

Ich glaube, bei so einem hartnäckigen Fall würde ich mir doch professionellen  Rat einholen, vor allem, wenn wenn ich den Vierbeiner länger alleine lassen müßte, er schon älter und gerade im Flegelalter ist.
Für den Übergang ist bei so einem doch recht kleinen Hund das gewohnte Katzenklo doch erstmal die "sauberste Lösung" ...


melden
Anzeige

Hunde

16.06.2017 um 18:37
@Optimist
Optimist schrieb:Abgesehen davon , dass es inzwischen dafür zu spät sein könnte (da er das Katzenkloo nicht mehr gewöhnt ist, falls er beim Züchter da drauf ging), aber weshalb findest du sowas die schlechteste Lösung? Nur mal Interessehalber gefragt.

Bei Katzen geht das doch auch - die machen aufs Kloo, aber AUCH draußen.
Wäre doch dann bei einem Hund auch nicht anders?
Vielen Dank auch für dein Feedback.
Nunja, ich bin sehr aktiv, bin oft über verlängerte Wochenenden mal hier und dort unterwegs. Mit meinen stubenreinen Hunden ging das immer ohne Probleme, wenn ich aber nun jedes Mal ein Katzenklo mitschleppen muss... ich weiss auch nicht, wie das bei den Hoteliers, oder Pensionsvermietern ausschaut... abgesehen davon, wenn der Hund dann trotz Katzenklo ins Zimmer machen sollte. Und eben Besuche bei Verwandten, Bekannten... wenn da jedes mal die Bude eingepieselt wird, könnte man schnell unangenehm auffallen.


melden
209 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt