weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vögel

4.755 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwunden, Vögel, Singvögel, Ausgestorben Greifvogel

Vögel

27.12.2011 um 11:31
In österreich gibt es seit einigen jahren förderungen für ackerflächen, die nicht bewirtschaftet werden. (Brache)

diesen flächen wuchert alles mögliche an pflanzen meterhoch.
Das sind aber auch die optimalen nistplätze für raubvögel. Der anteil an raubvögel hat bei uns in den letzten jahren, genauso wie die bracheflächen eindeutig zugenommen. (Subjektive beobachtung).

Ich vermute, dass das der grund für den rückgang der singvogelpopulation ist. Die anzahl der tauben hat im selben zeitraum zugenommen.


melden
Anzeige
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

27.12.2011 um 22:55
@mae_thoranee
mae_thoranee schrieb:seit ein paar wochen, hör ich sie wieder . morgens wenn die meisten menschen noch in ihren betten liegen, zwitschern sie. endlich, wo die wohl waren?
die dachten wahrscheinlich, es ist Winterpause. Bei diesen Temperaturen jetzt kommen dann wohl die Frühlingsgefühle, wie bei Menschen u. Umständen auch, hab ich den Eindruck ? Ja, und dann singen sie wieder... :D

Oder so.......


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

28.12.2011 um 10:28
@rubecula
@slm
@fish
@mae_thoranee
@17
@Dick
@zaphodB.
@FZG
@Rozencrantz82

Gut, daß ich, durch ausgraben dieses Thema daran erinnert werde.

Seit einigen Wochen sind hier wieder vereinzelt Amseln zu hören und sehen.


melden

Vögel

28.12.2011 um 14:02
@klausbaerbel

Amseln wandern ja auch net nach Nordafrika, genauso wie einige Spatzen und Drosseln, vlt ein paar wenige andere Stadtvögel... sogenannte Kulturfolger...

Alles andere ist abgehaun ^^

Liste, derer die hier bleiben:
Rebhuhn,Wachtel, Feldlerche, Kiebitz, Kohlweißling, Schwalben, Gartenrotschwanz, Schleiereule, Stadttaube, Mauersegler, Dohle Turmfalke, Sperlinge ...

So das sind wie viele Singvögel, die noch da sind? 6 oder so ^^ und die halten sich vemehrt an etwas wärmeren Orten auf.. Dachgiebel, Mauern, Bauernhöfe, außerdemda weniger "Feinde" da sind muss auch weniger gesungen werden, alle anderen Vöglein sind ja weg.


melden
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

28.12.2011 um 14:16
am Stimme ölen.


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

28.12.2011 um 14:52
@Schdaiff
Schdaiff schrieb:Liste, derer die hier bleiben:
Rebhuhn,Wachtel, Feldlerche, Kiebitz, Kohlweißling, Schwalben, Gartenrotschwanz, Schleiereule, Stadttaube, Mauersegler, Dohle Turmfalke, Sperlinge ...
Also, da ist dir jetzt wohl etwas durcheinander geraten:

Mauersegler sind hier bei uns zwischen Mitte Mai und Mitte August

und Schwalben: du kennst doch das Lied, "eine Schwalbe macht noch keinen Sommer" oder so ähnlich ?

Meisen z.B. sind jetzt wieder sehr aktiv hier bei uns im Park. Liegt wahrscheinlich am milden Wetter. Die überwintern jedenfalls auch hier.

Und das sind auch sowieso nicht alles Singvögel in deiner Liste. Oder sollte das ein Scherz sein?^^

:D :D :D


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

28.12.2011 um 15:02
und wenn du schon den lieblich tirrilierenden Kohlweißling erwähnst, solltest du vielleicht den etwas behäbigen Kartoffelkäfer mit der Tuba nicht vergessen?

@Schdaiff

:D


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

28.12.2011 um 16:22
@Schdaiff
Schdaiff schrieb:Amseln wandern ja auch net nach Nordafrika
Das dachte ich auch bisher.

Amseln haben allerdings doch ein Zugverhalten.
In Europa ist der Anteil der ziehenden Individuen im Norden und Osten am höchsten. In Schweden ziehen 76 Prozent, in Finnland sogar 89 Prozent. In Mitteleuropa liegt die Zahl der wegziehenden Amseln dagegen nur bei 25 Prozent. Der Zug erfolgt vorwiegend in südwestlicher Richtung, die ziehenden Amseln verstärken im Winter die Populationen im Westen und Süden Europas.[8] Die Brutvögel Baden-Württembergs überwintern beispielsweise in Norditalien, Nordspanien und vor allem in Südwest- und Südfrankreich, bevorzugtes Winterquartier ist das untere Rhônetal.
Wikipedia: Amsel

Die Amseln hier vor Ort sind im Verlauf des Frühjahres verschwunden. Das läßt sich nicht mit einem Zugverhalten erklären.

Einige Monate lang ca von Juni bis Oktober waren sie völlig verschwunden.

Ab Oktober habe ich vereinzelt wieder welche gehört und gesehen.


Mauersegler hingegen sind klassische Zugvögel.
Mauersegler verbringen sowohl im Brutgebiet als auch im südafrikanischen Winterquartier nicht mehr als 3 bis 3½ Monate, die restliche Zeit des Jahres beanspruchen Weg- und Heimzug. Der Wegzug erfolgt kurz nach dem Ausfliegen der Jungvögel, in Mitteleuropa meist in der zweiten Julihälfte oder Anfang August.
Wikipedia: Mauersegler


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

28.12.2011 um 18:31
@klausbaerbel
@Schdaiff


Was die Mauersegler betrifft, hatte ich in den vergangenen Jahren beobachtet, dass sie hier ziemlich pünktlich am 9. Mai +/- 3 Tagen zu sehen waren und ab 18. August +/- 3 dann nicht mehr.
Es war wirklich verblüffend. In diesem Jahr tauchten allerdings Mitte September noch mal welche auf.

Ich hab dann nachgelesen, dass das wahrscheinlich Mauersegler waren, die in Skandinavien (Finnland) übersommert hatten.

Was ich in diesem Jahr vermisst habe: Grünlinge. Die waren sonst immer sehr zuverlässig in der Umgebung, auch auf dem Balkon. In diesem Jahr habe ich keinen einzigen gesehen oder gehört.

Das mit den Amseln wusste ich auch noch nicht. Ich dachte, die ziehen eher nicht.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

28.12.2011 um 22:11
@slm

Wenn Du mit Grünlingen Grünfinken meinst, kann ich Dir sagen, daß es in Deutschland nachweislich seit Jahren zu einem Sterben der Grünfinken durch eine Viruserkrankung kommt.

Deswegen sollte man am Vogeltränken und Futterhäusern äußerste Hygiene walten lassen. Oder ganz darauf verzichten.

Interessant, was Du bei den Mauerseglern beobachtet hast.

Da werde ich im kommenden Frühjahr auch mal drauf achten.


melden

Vögel

29.12.2011 um 03:15
@klausbaerbel
Im moment sehe ich vereinzelt Krähen aber die Vögel sind in den letzten Jahren zurück gegangen die Wildenten die gen Süden geflogen sind vor dem Winter gab es reichlich aber Singvögel sind leider weniger geworden. Voriges Jahr ab 04:36 haben die ersten Vögel gezwitschert aber dieses Jahr war es leider nicht so


melden

Vögel

29.12.2011 um 13:05
@klausbaerbel
@slm

Also wir haben hier noch Amseln und Schwalben.

Und ja sie sind klassische Zugvügel, aber nicht alle ziehen auch in den Süden ich sehs doch mit meinen eigenen Augen, das noch welche hier sind !


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

29.12.2011 um 14:39
@Schdaiff

na ja, es gibt überall Eigenbrötler, warum sollte es bei den Schwalben anders sein? ;)

Kann sein, dass sie verletzungsbedingt nicht ziehen konnten oder sonstwie zu schwach waren. Ungewöhnlich ist das schon...

Vielleicht ändern auch einige Tiere/Vögel bei milderem Wetter ihre Gewohnheiten? Soll jetzt bei verschiedenen Tierarten vorkommen.

Amseln sieht man sowieso das ganze Jahr (normalerweise). Ob sie nun hier bleiben oder in den Süden ziehen und die Amseln aus Finnland hier ihre Plätze einnehmen während des Winters, keine Ahnung. Wär aber vorstellbar.

Du meinst jetzt aber nicht See/Fluss-Schwalben, oder?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

29.12.2011 um 14:44
@Schdaiff

Amseln sind bis auf Einige schon Ganzjahresvögel.

Aber bei Schwalben bin ich jetzt doch etwas erstaunt. Bei uns hier sind die Schwalben abgezogen.

Möglicherweise wohnst Du südlich von mir, so daß die Schwalben inzwischen dazu übergehen teilweise auch ganzjährig zu bleiben.
Deine Beobachtung finde ich sehr bemerkenswert. Danke dafür.

@Rozencrantz82

Ja, dieses Jahr, war es auch hier ungewöhnlich Still. Wobei das wetter auch im Frühjahr teilweise sehr trüb war, so daß die Vögel nicht ganz so aktiv sind.

Hinzu kam dann noch das Virusbedingte Amselsterben.


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

29.12.2011 um 14:49
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Wenn Du mit Grünlingen Grünfinken meinst, kann ich Dir sagen, daß es in Deutschland nachweislich seit Jahren zu einem Sterben der Grünfinken durch eine Viruserkrankung kommt.
Ah ja, das erklärt so einiges. Übrigens, als ich vor 8 Jahren in diese Gegend zog, sangen fast die ganze Nacht Nachtigallen im Frühling, auch Sommer. Das war schön, manchmal hätte es gern aber auch stiller sein können, wenn man morgens früh aufstehen muss..

Seit 3 Jahren aber nicht mehr. Diesen Frühling vielleicht eine Woche lang, dann war funkstille. Schade.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

29.12.2011 um 14:53
@slm

Bei uns waren dieses Jahr mehr Nachtigallen zu hören, als in den Vorjahren.

Ich habe insgesamt festgestellt, daß das Verschwinden einiger Vogelarten lokal sehr unterschiedlich ist.

In einigen Gegenden wurde keine Veränderung bemerkt, in anderen Gegenden nur vereinzelt und in Weiteren deutlich bemerkbar.


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

29.12.2011 um 15:03
@klausbaerbel

Interessant, das mit den Nachtigallen.

"Ich habe insgesamt festgestellt, daß das Verschwinden einiger Vogelarten lokal sehr unterschiedlich ist." schreibst du.

Möglicherweise ist es nicht nur geografisch, sondern auch zeitlich unterschiedlich. Bei langen harten Winter in nördlicheren Gegenden bleiben sie vielleicht lieber in südlicheren Gegenden.

Wir hatten ja jetzt einige kältere Winter, bis in den März hinein. Muss also nicht immer unbedingt mit einem Virus zu tun haben, wenn die Vögel mal ausbleiben.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

29.12.2011 um 15:09
@slm

Interessanter Gedanke.

Dagegen spricht aber, daß hier im Südwesten Deutschlands ein milder Winter war und in Schleswig-Holstein ein schneereicher, kalter Winter.

Hier sind sind einige Vogelarten merklich zurück gegangen, während in S-H keine merkliche Veränderung stattgefunden hatte.

Eventuell hat das aber einen Einfluss auf Virenerkrankungen, bzw Infektionswarscheinlichkeit bei Vögeln.


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

29.12.2011 um 15:19
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Eventuell hat das aber einen Einfluss auf Virenerkrankungen, bzw Infektionswarscheinlichkeit bei Vögeln.
Gut möglich, ist wahrscheinlich eine sehr komplexe Angelegenheit.

Hab hier mal was kopiert, Stand 2009:

"Dies ist das erste infektiöse Massensterben von Wildvögeln, das weite Bereiche der Bundesrepublik betrifft“, sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke. Die meist tödliche Krankheit betrifft nicht nur Grünfinken, sondern auch Buchfinken, Kernbeißer, Gimpel, teils auch Elstern, Haussperlinge, Amseln und weitere Arten. Die meisten Fälle wurden in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen sowie in Berlin registriert, aber auch aus dem Saarland sowie aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Bayern gibt es Hinweise, wie der NABU mit Hilfe der Bevölkerung herausfand. Mehr als 200 Hinweise auf kranke, sterbende oder tote Singvögel gingen nach einem NABU-Aufruf ein – sie betrafen weit über tausend Tiere."
Quelle NABU

Na ja, ist wahrscheinlich noch komplexer... :D


melden
Anzeige
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

29.12.2011 um 15:22
Seltsamerweise zu dem Zeitpunkt zumindest eher nicht in den südwestlichen Bundesländern?

@KlausBärbel


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden