weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vögel

4.545 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwunden, Vögel, Ausgestorben Greifvogel, Singvögel

Vögel

06.09.2011 um 07:18
25h.nox

der sollte mir in die Finger kommen...


melden
Anzeige
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

15.09.2011 um 12:19
Seit wann gehört Berlin zu Süddeutschland???

Gestern eine Pressemeldung (werde ich später, wenn ich mehr Zeit habe, verlinken). In Baden-Württemberg wurden bei einer Amsel in den inneren Organen Erreger nachgewiesen, die von afrikanischen Mücken stammen und das Amselsterben in Süddeutschland erklären.

So, auch in Berlin gibts kaum noch Amseln. Mir ist aufgefallen, dass es in der Nähe von Kleingärten mehr Vögel gibt, während im Grunewald eine gespenstische Stille herrscht. Vielleicht picken die von den Laubenpiepern gefütterten Vögel weniger infizierte Mücken.


melden

Vögel

15.09.2011 um 17:29
@akbas
@hanna
@zaphodB.
@17
@FZG
@BlackPearl
@rubecula

Seit ein paar Tagen steht es hier in den Lokalzeitungen.

Es ist nicht nur uns aufgefallen, daß die Amseln weniger werden.

Hier habe ich seit Monaten keine Amsel mehr gesehen, oder gehört. Mit gehört meine ich nicht nur den Gesang der Hähne, sondern auch die Amselpfeiftöne, die Hahn und Henne von sich geben.

Es scheint sich der Verdacht zu erhärten, daß es eine Virusinfektion ist, die durch Stechmücken übertragen wird. Auch auf den Menschen.
Schweigen im Walde: In Süddeutschland sind scharenweise Amseln verschwunden. Forscher haben nun einen tropischer Erreger gefunden, der die Vögel womöglich getötet hat. Jetzt sind nicht nur Vogelfreunde alarmiert, sondern auch Ärzte: Denn der Erreger kann dem Menschen gefährlich werden.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,786222,00.html
Eine der Amseln ist durch eine Infektion mit dem Usutu-Virus gestorben. Das haben Virologen des Bernard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNI) in Hamburg nun herausgefunden.
http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2011-09/usutu-virus-amselsterben
Alle Amseln sind weg. Das ist sicherlich eine neue Vogelseuche!“ – Anrufe wie dieser gehen seit Tagen beim NABU ein – insbesondere aus dem Rhein-Neckar-Raum.
http://baden-wuerttemberg.nabu.de/tiereundpflanzen/amselnmeisenundco/aktuelles/14100.html


melden

Vögel

15.09.2011 um 17:58
http://www.charivari.de/nachrichten/tropenvirus-loest-offenbar-amselsterben-aus,4e70b1bd88711.php

Genau das wollte ich auch gerade posten.

Danke @ klausbaerbel

Ich bin heute sehr achtsam duch den Garten und den Park; es sind hier die meisten Vogelarten weg.


melden

Vögel

15.09.2011 um 19:13
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Es ist nicht nur uns aufgefallen, daß die Amseln weniger werden.
Hier gibt´s noch amseln, aber nur wenige - vielleich 2-3 Paare waren allerdings auch die jahre immer wenige, scheint hier vor unserem Fenster nie ein bevorzugtes gebiet für amseln gewesen zu sein, die sind mehr in den Stadtparks, dort achte ich aber nicht so sehr auf die Vögel. Stehendes Gewässer (wegen Mücken) gibt´s hier keins in der Nähe...

Die Grünlinge hatten doch vor 2-3 Jahren auch mit einer Krankheit zu kämpfen - deren Abwesenheit ist mir seinerzeit auch aufgefallen, aber dieses Jahr sind sie wieder zahlreich aufgetreten...

Solche Epedemien kommen immer wieder mal vor...


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

15.09.2011 um 22:41
@klausbaerbel
Auf Dich ist - wie immer - Verlass. Auch von mir ein Dankeschön für die Links.


melden

Vögel

15.09.2011 um 22:55
ist es atm nicht langsam schwer zu beurteilen weil die vögel schon auf dem weg in den süden sind? oder fliegen die erst später?


melden

Vögel

15.09.2011 um 22:56
bennamucki schrieb:Schweigen im Walde: In Süddeutschland sind scharenweise Amseln verschwunden. Forscher haben nun einen tropischer Erreger gefunden, der die Vögel womöglich getötet hat. Jetzt sind nicht nur Vogelfreunde alarmiert, sondern auch Ärzte: Denn der Erreger kann dem Menschen gefährlich werden.
Schwachsinn, dann würde man tote Vögel sehen, und dann noch gleich ein wenig Panik bei den Menschen machen..

Und wo haben die den erreger gefunden?? Sie sind doch nur verschwunden, keiner hat tote Amseln gesehen , oder doch? Geht doch darum , daass die weg sind , nicht tot.


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

15.09.2011 um 23:15
@Psylosoph
Wie lange liegt ein toter Vogel im Wald? Für Füchse und Wildschweine sind sie eine willkommene Delikatesse.


melden

Vögel

15.09.2011 um 23:26
@akbas

Ja und wie haben die "Forscher" dann den Vogel untersuchen können??


melden

Vögel

15.09.2011 um 23:32
04:36 Uhr hatten die ersten Vögel gesungen danach konnte man die Uhr stellen. 08:40 haben die ersten Raben sich zur Wort gemeldet fand ich früh immer Geil die Raben zu hören ^^ War natürlich Sommer so Juli August und die Singvögel ab März


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

15.09.2011 um 23:45
@Psylosoph
Da war mal ein Mensch schneller als ein Fuchs...


melden

Vögel

15.09.2011 um 23:50
Also hier bei mir muß man ab Sonnenaufgang das Fenster schliessen so laut ist das gezwitscher, mal abgesehen davon das ich wohl irgendwann nachts diese verdammten Eulen abschiessen werd mit ihrem "hu Hu"


melden

Vögel

16.09.2011 um 06:10
Ich liene es, ihnen morgens zuzuhören; das ist ein wunderbarer Start in den Tag für mich.

Ab März freue ich mich darauf; dieses Jahr war das genau 4 Tage!!

Dann war Schluß.

Vor Brut-und Nistzeit.

@ Ravensoul; du magst Raben also auch so gern?

@ Psylosoph,

interessant, das du alles als Schwachsinn und Panikmache abtust und dich darüber aufregst; das DU noch keinen toten Vogel gefunden hast.

Wie oft gehst du denn dahin, wo du tote Vögel finden könntest?


melden

Vögel

16.09.2011 um 15:32
Dick schrieb:ist es atm nicht langsam schwer zu beurteilen weil die vögel schon auf dem weg in den süden sind? oder fliegen die erst später?
Amseln sind aber ganzjährige Vögel. Die fliegen nicht in den Süden.
Psylosoph schrieb:Schwachsinn, dann würde man tote Vögel sehen, und dann noch gleich ein wenig Panik bei den Menschen machen..
Kein Schwachsinn. Nur weil Du keine toten Amseln gesehen hast, heißt das nicht, daß sie nicht da sind.

Es sind genügend tote Amseln gefunden worden. Siehe Links.

Man muß schon hinsehen, sonst wird man keine finden.
akbas schrieb:Wie lange liegt ein toter Vogel im Wald?
Auf Amrum habe ich eine tote Amseln gesehen. Sie ist innerhalb von einer Woche vollständig skelettiert gewesen.

Amseln kommen im Wald eher weniger vor. Sie sind überwiegend in Ortschaften zu finden.
Psylosoph schrieb:Ja und wie haben die "Forscher" dann den Vogel untersuchen können??
Das steht auch in einem der Links.

@Rozencrantz82
@Adrianus

Könnt Ihr schreiben in welcher Gegend Ihr das beobachtet habt?

Das Verschwinden der Amseln scheint, so wie es aussieht ein lokales Phänomen zu sein.
FZG schrieb:Solche Epedemien kommen immer wieder mal vor...
Ja, das stimmt. Die Grünfinken hatte es auch schon ein paar mal dezimiert.


melden

Vögel

16.09.2011 um 15:37
@klausbaerbel
Bei mir war es in der Region Niederlausitz Cottbus aber jetzt noch höre ich Vögel aber Amseln habe ich das letzte mal im letzten Winter beobachtet und die Raben in Dresden auf einem Walnussbaum


melden

Vögel

16.09.2011 um 15:39
@Rozencrantz82

Danke für die Antwort.

Raben sind bisher auch noch nicht als schwindend berichtet worden.

Außer vielleicht in Berlin.

Bisher sind hauptsächlich Amseln und Grünfinken weniger geworden. Und das recht eng lokal begrenzt.

20 Km weiter nördlich ist die Amselpopulation ganz normal wie in den Vorjahren vorhanden.


melden

Vögel

16.09.2011 um 15:41
@akbas
Echt? Mücken aus Afrika? Hier sind auch Massenweise Mücken die Biester sind verdammt groß und stechen gerne ins Gesicht.


melden

Vögel

16.09.2011 um 15:44
@klausbaerbel
Na wie gesagt Amseln habe ich dieses Jahr noch keine gesehen und gehört. Nur Massenweise Mücken die ziemlich groß sind. Ich meine jetzt die männlichen Mücken, die tun niemand was aber die Weiber von den Mücken die sind belastend. Meine Pflanze fängt ja auch keine Mücken aber dafür hat sie viel Fliegen gefangen und bald blütet meine Pflanze auf eine schöne weiß bis Purpur farbiige Blüten. Habe auch gelesen, dass die Pflanze sich dann wohl fühlt wenn ihre Blüten sprießen


melden
Anzeige

Vögel

16.09.2011 um 15:58
@Rozencrantz82

Also hier war ja früher Malariagebiet im Rheintal. Deswegen werden die Mücken hier auch bekämpft.

Seit ein paar Jahren sind mir allerdings Mücken aufgefallen, die anders aussehen, als die Stechmücken, die ich bisher kannte.

Und die letzten 2 Jahre sind es mehr Mücken, als in den Vorjahren.

Aber ob das eine eingewanderte Art ist, weiß ich nicht.


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden