weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vögel

4.755 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwunden, Vögel, Ausgestorben Greifvogel, Singvögel

Vögel

08.01.2012 um 02:04
Jetzt am Wochenende ist wieder die Stunde der Wintervögel:
Falls Ihr Lust habt, schaut nach draußen in den Garten oder im Park und zählt eine Stunde lang die Vögel.
Die Zahlen könnt Ihr dann dem LBV (Bayern) oder in Restdeutschland Nabu melden.

http://www.lbv.de/aktiv-werden/wintervoegel.html

http://www.nabu.de/aktionenundprojekte/stundederwintervoegel/


melden
Anzeige

Vögel

08.01.2012 um 11:59
zwei Amseln sitzen gerade auf meinem Balkongeländer und gucken munter zum Fenster rein :)

Was die Sittiche betrifft,so leben in Mainz/Wiesbaden und Umgebung derzeit rund 1300 Halsbandsittiche (Psittacula krameri) und mehrere Hundert Alexander-Sittiche (Psittacula eupatria)
Ferner gibt es kleinere Gruppen oder Paare von Keilschwanzsittiche(Guayaquilsittiche, Finschsittiche),Wellensittiche,Graupapageien, Mohrenkopfpapageien und Nymphensittiche.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

08.01.2012 um 16:47
@zaphodB.

Ich hörte schonmal, daß es auch wild lebende Nymphensittiche bei Wiesbaden geben soll.

Danke daß Du das bestätigst.

Hast Du die schon selbst gesehen?


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

08.01.2012 um 16:56
@klausbaerbel

Danke für das Angebot für meinen Ava. Würd ich gern annehmen, aber so war das eigentlich gar nicht gemeint. Ich hatte nur gelesen, dass in dieser blätterlosen Jahreszeit die Sittiche auf ihren Schlafbäumen ganz besonders gut zu sehen sind. Und, soweit ich mir das überhaupt vorstellen kann,
stell ich mir das ganz witzig vor. Exotisch eben.

Übrigens, wenn man erst mal so seine Stichwörter hat, wird man fündig. Z. B. gab es in Hessen schon vor ca. 50 Mill. Jahren Papageien, wie Funde in der Grube Messel bei Darmstadt zeigen:

http://www.planet-wissen.de/natur_technik/voegel/papageien/freilebende_papageien.jsp

Was Amseln betrifft, habe ich heute und noch mehr gestern einen Schwarm von mind. 15 hier vor meinem Fenster im Park gesehen, leicht mehr Weibchen als Männchen. oder sagt man Hühner und Hähnchen?

Die halten sich sehr gern in den von Misteln dicht umwachsenen Birken auf. Jedenfalls gehe ich von Misteln aus, obwohl es nicht diese bekannten kugelförmigen sind, sondern welche, die sich von unten nach oben sehr dicht hochranken. Kein Efeu, weiße Früchte in dieser Jahreszeit, immergrün.
Meine Fotos sind leider nichts geworden, ein einfacher Apparat, die Vögel sind gar nicht zu erkennen.

Übrigens auch Ringeltauben (4) und jede Mengen Spatzen, einige Kohlmeisen sind auch dabei.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

08.01.2012 um 17:06
77063,1326038760,IMG 2133Vergr.JPGOriginal anzeigen (7,5 MB)@slm

Das freut mich, daß es bei Dir so viele Amseln gibt. Hier sind sie wirklich sehr rar geworden.

Ich hoffe da ganz auf das Frühjahr, wenn die Karten der Reviervergabe neu gemischt werden.

Ich hatte Gestern auch daran gedacht, daß jetzt eigentlich die bessere Jahreszeit wäre Bilder von den Halsbandsittichen zu machen.

Wenn am kommenden Wochenende gutes, sonniges Wetter sein sollte, werde ich mich mal auf die Pirsch begeben.

Die Spatzen hier (eine Kolonie von ca. 50 lebt in Nachbargarten) sind auch sehr vorsichtig geworden, seitdem sich hier ein Sperber angesiedelt hat, der Jagd auf sie macht.

Bild vom Sperber im Anhang.


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

08.01.2012 um 17:26
@klausbaerbel

Tolles Foto, auch wie sich das so langsam aufrollt!!!

Als Sperber hätte ich den Vogel jetzt nicht erkannt, ich dachte, die seien etwas heller, mehr ins Gräuliche? Allerdings kenne ich mich da nicht aus, hier sieht man eher mal Mäusebussarde am Himmel, im Flug also, und ich hab mir so eher die Flug-Bilder eingeprägt.

Inzwischen haben die Sittiche dann auch natürliche Feinde bekommen, wie man liest, dann erübrigen sich hoffentlich die Erwägungen, die Tiere umzubringen. Nicht, dass wir am 1.1.2013 hier auf Allmy lesen müssen, dass schon wieder Tausende Vögel tot vom Himmel gefallen sind, dann in Wiesbaden oder so.....


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

08.01.2012 um 18:13
Aufrollt?

Ich hatte den Vogel auch nicht als Sperber erkannt. Ich dachte anfänglich an einen Wanderfalken.

Es ist aber definitiv ein Sperber.

Die Färbungen sind auch etwas unterschiedlich bei den einzelnen Greifvogelarten innerhalb der Gattung und dann noch zwischen Hahn und Henne.

Wobei ich bisher noch nicht herausgefunden habe, ob das auf dem Bild männlich oder weiblich ist.

Vorgestern sahen wir einen Greif hier, der war gräulicher. Entweder eine andere Art, oder der Partnervogel.


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

08.01.2012 um 19:34
@klausbaerbel

slm schrieb:Aufrollt?
Nun ja, als ich den Anhang vorhin anklickte, hat sich das Bild von oben nach unten langsam entrollt, jetzt eben beim nochmaligen Anklicken hat es sich wohl im Hintergrund aufgebaut und war dann sofort als ganzes zu sehen. Ich dachte vorhin beim ersten Anklicken, das sollte so sein und sei ein besonders raffinierter Trick. :D

Hab jetzt mal ein Büchlein zu Rate gezogen. Wenn du sicher bist, dass es ein Sperber ist, dann sollte es ein Weibchen sein. Eigentlich sollten Bauch/Brust-Bereich hell sein mit bräunlichen Querverfärbungen. Da der Vogel seinen linken Flügel vor die Brust zieht, kann man das nicht erkennen, aber mich dünkt, dass einige helle Flecken zu erkennen sind.

Das Männchen sollte heller gefärbt sein und gräulich an Rücken und Flügeln. Ist kleiner als das Weibchen.

Vom Mäusebussard kenne ich die unterschiedlichen Färbungen von cremefarben bis dunkelbraun. Vielleicht gibt es das auch bei anderen Greifvögeln.

bennamucki schrieb:Vorgestern sahen wir einen Greif hier, der war gräulicher. Entweder eine andere Art, oder der Partnervogel
Das war dann möglicherweise der Partnervogel, das Männchen.

Nochmal: Kompliment zu dem Foto. Machst du sowas professionell? Jedenfalls gut gelungen!


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

08.01.2012 um 21:47
@slm

Ahso, das meinstest Du.
Dummerweise hatte ich das Bild vor dem Hochladen nicht verkleinert. Ist ein wenig groß. *pfeif*

Dann wird es wohl eine Henne sein. Dem bösen Blick nach dachte ich mir das schon. :D

Sie hat auf der Brust das von Dir beschriebene Muster. Auf dem Bild ist es leicht zu erahnen. Ich hatte es aber bereits im Flug vor ein paar Tagen deutlich sehen können.

Danke, daß Du nachgesehen hast.

Und wie Du vermutest könnte der anders gefärbte Greif von Vorgestern wirklich der Hahn sein. Basse würds.

Nein, ich mache das nicht professionell.
Ich hatte mir zu Weihnachten eine Kamera für Astrofotos geschenkt und damit teste ich nun herum.

Das Bild war ein Schnappschuss, als ich auf dem Balkon war. Zum Glück hielt Madame eine Weile still, so daß ich 6 Bilder machen konnte.


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

09.01.2012 um 16:23
@klausbaerbel

die Dame sieht wirklich ein bisschen ungnädig aus, kein Wunder, dass das Männchen seltener zu sehen ist...

aber das hier wäre schlimmer:

http://i54.tinypic.com/14ka7m8.jpg

oben auf dem Dachfirst, meine ich...

:D


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

09.01.2012 um 18:52
@slm

Schaut aus wie die Nachbarin schräg gegenüber.

Derzeit sind hier 2 Amseln unterwegs. Es sind 2 Hähne, die möglicherweise Ihr Revier abstecken.

Gestern hatte Einer den Anderen durch die Gärten gejagd.


melden

Vögel

09.01.2012 um 22:50
bennamucki schrieb:Hast Du die schon selbst gesehen
@klausbaerbel,die sehe ich jeden Tag ,weil die zwischenzeitlich in ganz Wiesbadebn rumfliegen
am Bahnhof ist einer ihrer Schlafbäume und auf dem Supermarktparkplatz neben der Schiersteiner Brücke sitzen mindestens hundert in den Bäumen
Die anderen Papageienarten leben hauptsächlich im Park des Schlosses von Wiesbaden-Biebrich am Rhein und auf den Inseln in den Rheinauen gegenüber. Und das seit mindestens zwanzig Jahren.
Wir haben es hier also mit einer etablierten Population zu tun.


melden

Vögel

10.01.2012 um 16:17
ich habe heute Früh (Nördlinger Ries) zum ersten mal wieder die Vögel zwitschern gehört, wie sonst erst Anfang Frühling....


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

10.01.2012 um 17:15
@zaphodB.

Hunderte, wilde Nymphies? In Wiesbaden?

Dann muß ich da wohl mal hinfahren und mir das ansehen und knipsen.

Ich dachte, es ginge mehr um kleine Schwärme.

Weißt Du, wovon sie sich ernähren?

@Ruthle

Ja, durch das warme Wetter hört man hier auch ab und an ein paar Vögel zwitschern.


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

12.01.2012 um 11:03
Seh ich auch so: das milde Wetter macht die Vögel munter. Diese Nacht hab ich eine Amsel schiimpfen gehört und heute morgen singen, allerdings noch etwas verhalten, gestern morgen einen Buchfinken.

Die Sittiche in Wiesbaden lassen mir irgendwie keine Ruhe, ich bin richtig neugierig geworden und überlege schon, ein sowieso fälliges verlängertes WE mal dort zu verbringen.


http://www.lr-online.de/politik/Tagesthemen-Die-Papageien-Baeume-von-Wiesbaden;art1065,1982222

Da muss ganz schön was abgehen:

"Wenn die Papageien in den Bäumen gelandet sind, geht erstmal ein lautes Gekreische los. «Die Vögel nutzen die Schlafkolonie auch zum Informationsaustausch»

Putzig auch:

"Dass die kleine Baumgruppe einzeln auf einem Rasenstück steht, soll die Vögel gegen Affen schützen, die sich dann gut sichtbar über den Boden anschleichen müssten – ein Relikt aus den exotischen Heimatländern der Tiere. "

Für was mögen die Tierchen wohl die Menschen halten, die unter ihnen herumwuseln?
Affen in Designer-Kleidung? :D


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

13.01.2012 um 17:57
Ich versuche mal ein Bild reinzustellen, das ich heute nachmittag gemacht habe, da sind einige Amseln drauf, die meisten ( :D ) sind allerdings innerhalb des Gesträuchs.

Diese Pflanze, die sehr dicht Birken umschließt, habe ich immer für eine Art Mistel gehalten, obwohl selbige eigentlich üblicherweise als runde Kugeln abgebildet sind. Kann mir jemand die Mistel bestätigen, oder was könnte es sonst sein?

Edit: ich glaub, mit dem Bild klappt es doch nicht?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

13.01.2012 um 21:34
@slm

Da bin ich ja wirklich neidisch.

Auf den ersten Blick sehe ich 4, eventuell 5 Amselhähne.

So viele auf einem Haufen habe ich hier bei uns noch nie gesehen.

Wenn dann konnte man mal 2 Hähne und 2 Hennen sehen.

Was das für eine Pflanze ist, weiß ich nicht. Vielleicht so etwas wie eine Würgefeige, oder eine ähnliche Kletterpflanze, die einen Wirt braucht.

Auf dem Bild ist leider nicht so viel zu erkennen, wegen der Kompression. Aber zumindest sehr ähnliche Pflanzen gibt es in Frankreich. Besonders an der Loire.

Was für eine Kamera hast Du benutzt?


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

13.01.2012 um 21:48
@klausbaerbel

leider bin ich nicht an der Loire. Was das Foto betrifft, habe ich mich sehr überwinden müssen, es überhaupt einzustellen, weil mir schon bewusst ist, das es ganz schlechte Qualität hat...

Andererseits möchte ich endlich wissen, was das für eine Pflanze ist. Und außerdem dachte ich, ich mach dich mal ein bisschen neidisch. Leider sieht man wirklich nicht viel. Würde man wahrscheinlich auch nicht mit nem besserem Apparat, da die Vögel überwiegend versteckt sind in dem Gestrüpp. Am besten wäre wohl ein Vid, da ein ständiges Kommen und "Gehen" ist, auch zu den anderen Bäumen ringsherum.

Die Kamera ist ein ganz billiges Ding, die auch schon mehrmals hingefallen ist und anschließend viele, viele kleine bunte Partikelchen in meine Jackentasche abgesondert hat. War mal eine Zugabe zu einem Handykauf.

ODYS SLIM 5L 3.OMEGA PIXELS Ist mir ja fast peinlich, dat Ding....


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

13.01.2012 um 22:03
Nachtrag

hab gerade nach Würgefeige gegoogelt, kann man definitiv ausschließen.

Die Pflanze hat eigentlich alles, was eine Mistel ausmacht: immergrün, weiße Früchte, die von den Vögeln im Winter sehr gern gefressen werden, etc. Deshalb ist hier auch immer was los...

Was mich irritiert, ist der üppige Wuchs und das Erscheinungsbild, eben nicht dieses kugelförmige Gebilde zwischen den kahlen Ästen, das man üblicherweise auf den Bildern findet.


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vögel

14.01.2012 um 23:11
77063,1326579092,IMG 4121RK@slm

Das die Bildqualität so schlecht ist, liegt aber hautsächlich an der Kompremierung, nicht an der Kamera.

Zu der Pflanze kann ich nicht viel sagen, aber Du kannst dazu ja mal bessere Bilder machen und ein eigenes Thema dazu aufmachen, oder Bilder davon zum Beispiel an eine Uni schicken und da gezielt nachfragen.
Man lernt gerne dazu.

Heute waren wir losgezogen und haben Bilder von den neuen einheimischen Vögeln gemacht.

Ich muß sagen, daß sie sich tatsächlich sehr vermehrt haben.

Amseln haben wir dort ansonsten keine gesehen. Nur Spatzen und Kohlmeisen. Allerdings lag unser Augenmerk eindeutig bei den grünen Asylanten.

Wenn Du mir eine PN schickst, kann ich Dir ein paar Bilder schicken.

Im Anhang erstmal mein Lieblingsbild. Zu Deiner freien Verfügung.


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden