Orte
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

5.240 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frankreich, Saarland, Urban Legend ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

16.07.2005 um 14:34
Hallo!!
Wir waren gestern schon dort in Ban Saint Jean! Wir hatten einen Jeep dabei von einem Bekannten und hatten versucht über die Betonpfeiler zu fahren, was uns leider nicht ganz gelungen ist. Der Bekannte hatte angst um seinen Wagen (BMW X5) und wir sind nur mit den Vorderreifen über die Absperrung gekommen und hatten dabei schon leicht mit dem Wagen aufgesetzt...
Also sind wir nochmal rückwärts raus und haben und entschieden einen anderen Weg zu suchen...
Wir fuhren wieder zurück auf die Hauptstraße und bogen dann rechts ab. Dann nach ca. 600 m sind wir wieder rechts eingebogen in eine andere Landstraße.
Auf dieser Straße sind wir dann nach ca. 2 km an einen Bauernhof rechts einen Weg hochgefahren, bis wir zu einem Bauernhof kamen. Wir haben nun endlich den richtigen Weg zur Geisterstadt gefunden und zwar muß man links am Bauernhof vorbei, dann in die Hofeinfahrt des Bauernhofes fahren und in diesem Hof dann am anderen Ende wieder links rausfahren, dann kommt man auf einen Schotterweg, der direkt in die Geisterstadt führt!! Nach ca. 1 km verläuft der Feldweg dann in einen Wald hinein und schon ist man dort!
In der Geisterstadt angekommen, machten wir ein paar Erkundungsfahrten und fuhren überall rein wo es nur ging.
Wir hatten ein paar mal angehalten und hatten uns ein paar Häuser von innen angeschaut, auch waren wir in einem Keller fanden dort aber nichts besonderes.
Langsam wurde es immer dunkler draußen und waren auf die Taschenlampe angewiesen, die dann urplötzlich versagte, obwohl wir neue Batterien drin hatten und es eine Maglite war!! Leider hatten wir nur die eine Taschenlampe dabei... :-(
Im dunklen sind wir dann Richtung Auto gelaufen und hatten es erst nicht mehr gefunden, weil alles irgendwie gleich dort aussah. Zum Glück hatten wir dann den Wagen letztendlich doch entdeckt und waren heilfroh wieder am Wagen zu sein. Was noch merkwürdig war ist, daß die Fernbedienung vom Auto in der Geisterstadt irgendwie nicht funktionierte, obwohl sie sonst immer von sehr weit funktioniert... Naja, muß ja nichts heissen...
Als wir dann auf den Hauptweg der Geisterstadt fuhren bemerkten wir einen Militärjeep der hinter uns den Weg quer überquerte und dann in einem anderen Weg verschwand. Wir wollten ihm nicht nachfahren, war uns doch zu riskant.
Wir brachen dann unsere Expedition dann so gegen 23 Uhr ab, da ja unsere Taschenlampe den Geist aufgab... :-(
Wir fuhren dann wieder Richtung Feldweg der zum Bauernhof führte.
Dort dann angekommen bemerkten wir im Innenhof zwei völlig getarnte Autos: Die grüne Ente und einen uralten total verbeulten Peugeot 205. (@spades: Du hattest recht, es gibt doch einen Peugeot 205!)
Also ist es der Bauer der mit seinen alten Autos dort öfters in der Geisterstadt rumdüst. Aber was will er dort, ist doch nicht "seine" Stadt...!??

Das war unser Erlebnis am gestrigen Abend...

Was wir halt immernoch nicht entdeckt haben ist die Kapelle und der Brunnen.
Weiß denn jemand wo man das findet??


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

16.07.2005 um 15:10
Wie oft fahrt ihr eigentlich so pro Woche ins Geisterdorf? Wäre es nicht so langsam günstiger sich dort gleich eine Ferienwohnung zu mieten?

"Es ist Unsinn, sich in Fragen der Wahrheit darauf zu berufen, dass man etwas glauben müsse - denn etwas wird nicht dadurch wahr, dass man daran glaubt."
Konfuzius




melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

16.07.2005 um 15:23
Ich habe sogar schon mit dem Typ geredet dem diese alten Karren gehören. Er ist ein alter kauziger Jäger, bisschen merkwürdig aber trotzdem ein angenehmer Zeitgenosse. Er kann so einiges über Ban Saint Jean berichten, da er oft in der alten Stadt jagt.

Ich hab euch doch gesagt dass ihr nicht über die Betonpfosten kommt :-))

-Spades-

cold is the night in so many ways...


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

16.07.2005 um 17:49
@darthhotz:
Wir waren jetzt 3 mal dort und nur deshalb, weil wir das erste und zweite mal nicht alles gesehen haben! ;-)

@spades:
Tja, die Betonpfosten sind ganz schön tückisch, ist nicht so einfach da rüberzukommen... :-))

Wir hatten uns gestern wieder einige Zecken eingefangen das war auch wieder sehr nervend... :-(
Ich werd vielleicht mal im Winter nochmal dahinfahren wenn Schnee liegt, dann ist die Atmosphäre noch etwas gruseliger! :-D


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

17.07.2005 um 21:52
Hallo,
ich lese schon seit einiger Zeit sporadisch hier im Forum mit.

Jetzt möchte ich auch mal mein "Wissen" zu BSJ beisteuern, da ja hier die abenteuerlichsten Spekuationen angestellt werden.


->Einen Brunnen gibt es in BSJ definitiv nicht, das was oft dafür gehalten wird ist ein Blumenbeet vor dem Haus rechts vom "Eingang".

->In BSJ kann man relativ oft die beiden ansässigen Bauern treffen, der eine hat ziemlich schlechte Zähne, der andre einen Schnurrbart, beide sind aber sehr freundlich und können auch gut deutsch (wobei ersterer die kaputten Autos ohne Auspuff fährt).

->In BSJ trifft man auch häufig Pärchen (können auch fast alle deutsch), die sich aber seltsamer Weise schnell verdünnisieren wenn Leute kommen ;-)

->Alle Leute die ich bis jetzt in BSJ getroffen habe waren weder unheimlich noch aggressiv, alle sind sehr Freundlich.

->In BSJ spuckt es genausoviel wie in Bockange (ein anderes Lager), nämlich gar nicht, das einzig unheimliche in BSJ ist die große Zeckenpopulation.

-> Sonntags kann man in BSJ öfters Softair oder Paintball Spieler treffen, die sind meißtens in größeren Gruppen unterwegs, und man muß vor denen nicht weglaufen, auch wenn sie wie die Französiche Armee aussehen.

Ach ja, und alle Bilder die ich jeh in BSJ gemacht habe sind was geworden, und unerklärliche Dinge hatte ich da auch noch nie drauf.

Wenn ihr euch mal Gruseln wollt könnt ihr auch in die Bunkeranlagen bei Denting oder Momerstroff, die sind ziemlich groß und offengelassen, die sind auch um einiges interessanter als BSJ. Sind beide je nur 2 Km von BSJ, die eine nördlich von Denting, die andere auf einer Weide zwischen Abzweigung Niedervisse und Porcellette.
Nur eine Leiter sollte man zumindest für die Anlage in Denting dabeihaben.


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

17.07.2005 um 22:04
Also:

Wir waren am 10. (u. 11. Juli) 2005 im Geisterdorf (Ban-St.-Jean). Blöderweise haben wir das Auto vor diesen quer gelegten Betonmasten abgestellt und gingen zu den Häusern. Nach nicht einmal 10 Minuten hörten wir ein lautes Motorengeräusch und sind zurück zum Auto gerannt. Ein grosser französischer Militärcamion kam uns entgegen, hielt an und der Uniformierte machte uns darauf aufmerksam, dass es "doppelt verboten" sei, sich auf diesem Militärgelände zu bewegen und ob wir das Hinweisschild "Camp militaire/interdit d'entrée" nicht gesehen hätten. Er fragte zynisch: "Seulement promener?".
Danach probierten wir es am andern Tag von Obervisse aus. Als wir das Gelände von der anderen Seite betreten wollten, sahen wir in ca. 100 Metern Entfernung, dass Uniformierte dort Wache schoben.
Also überlegt euch, wie ihr in dieses Gebiet kommen wollt und lasst das Auto weit weg stehen!


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

17.07.2005 um 22:19
@ Spamcatcher

Danke! Danke! Danke!

"Es ist Unsinn, sich in Fragen der Wahrheit darauf zu berufen, dass man etwas glauben müsse - denn etwas wird nicht dadurch wahr, dass man daran glaubt."
Konfuzius




melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

18.07.2005 um 09:58
@poulet:

Bist du sicher, das du am richtigen Ort warst?

Bei unseren vier Besuchen dort ist uns so etwas weder aufgefallen, noch sind wir des Gebietes verwiesen worden, von irgendwelchen Uniformierten...
Abgesehen von ein paar Spaziergängern ist uns dort im Großen und Ganzen niemand begegnet...

@darthhotz:

Kannst du nicht ein einziges Mal einen produktiven Beitrag verfassen, der auch einen Sinn ergibt?
Du weißt ja, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten....



Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

18.07.2005 um 10:15
@Darkblue:

Ja, ich bin sicher, dass ich am richtigen Ort war, denn ich habe ja reichlich im Internet recherchiert und auch zwei Häuser besichtigt ( bis eben die Uniformierten im Militärcamion daherkamen... sie haben die Betonbalken problemlos überquert!). Irgendwo habe ich gelesen, dass diese an den Bäumen aufgehängten Schilder (Militärisches Gebiet/Betreten verboten) erst seit ca. zwei Wochen dort hängen würden. Schade, hätte mich da gerne noch etwas länger umgesehen...


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

18.07.2005 um 10:50
@spamcatcher

Was genau kann man den da besichtigen? Ist es dort gefährlich? Kannst du mal eine genaue Wegbeschreibung durch geben?

@poulet
@Darkblue

Das Militär hält dort ab und zu wirklich noch Übungen ab und sperrt für diese Zeit das ganze Dorf, weil es für zivilisten gefährlich werden kann. Es kann aber auch sein das es den Franzosen in letzter Zeit in BSJ zuviel los ist und sie es so versuchen einzudämmen. Am bestenn ist es aber dann nach wie vor sich in dieser Zeit sich dort fern zu halten. Kann eventuell eine menge Ärger geben. Mit dem französischen Militär und der Polizei ist dort nicht zu spaßen, nicht wie bei den Deutschen.
Mfg


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

18.07.2005 um 12:04
@ webcats

Den Brunnen soll man sehen wenn man auf der Hauptlichtung vor dem alten Herrenhaus mit Balkon steht und dann rechts den Weg hochgeht.
Irgendwo im Vorgarten soll er zu finden sein. Relativ klein.

Und die Kapelle kann man rein äußerlich nur noch an dem verrosteten Kirchturmgestell erkennen. Ihr seid bestimmt dran vorbeigelaufen ohne sie als solches zu erkennen. So ging es uns nämlich auch. Wenn ihr wieder auf der Lichtung vor dem Herrenhaus startet geht ihr links den Weg runter bis ihr links den Wasserturm seht. Dann müßtet ihr auf ca. 11 Uhr den "kleinen Turm" erkennen, der von der Kapelle noch übrig geblieben ist. Er steht hinter ein paar Bäumen.

Hoffe ich konnte euch weiterhelfen.

Wo habt ihr die Duschen gefunden????

MFG Lolli

LG



MFG Lolli


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

18.07.2005 um 12:34
@spades

sorry dass ich jetzt erst antworte...

Die Geschehnisse waren folgende:

bei meinem ersten besuch dort war ich mit meinem jetzt 9 jährigen sohn schwanger, und als wir den weg richtung wasserturm liefen fröstelte es mich auf einen schlag und ich spürte dass mich etwas von AUSSEN in die seite schubst,sanft aber bestimmt- und ich hatte sofort den gedanken im kopf "Du darfst nciht hier sein-geh hier weg-wegen deinem Baby-pass auf"..wir gingen trotzdem weiter..die taschenlampe ging aufeinmal im haus aus-ich legte neue batterien ein, sie ging trotzdem nicht mehr an..dann gingen wir zurück zum auto, die zentralverriegelung funktionierte nciht beim ersten mal, als wir im auto sassen ,und wir weg fuhren flog hinter der heckscheibe ein licht (so groß wie ein tennisball etwa) hinteru ns her und war auf einmal wieder weg...
beim nächstne besuch passierte jedoch nichts....

ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich heute rückblickend davon halten soll...

O- Ton Opa Karl:
"Man soll den Menschen die Wahrheit stets wie ein Handtuch reichen und nicht wie einen Putzlappen um die Ohren hauen.."




melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

18.07.2005 um 13:21
@lolli:
Es soll doch keinen Brunnen geben, das hat doch "spamcatcher" geschrieben: Zitat: "->Einen Brunnen gibt es in BSJ definitiv nicht, das was oft dafür gehalten wird ist ein Blumenbeet vor dem Haus rechts vom "Eingang".

Ich werde mir trotzdem mal dieses Blumenbeet ansehen...

An der Kapelle sind wir bestimmt vorbeigelaufen, jetzt wo Du es beschreibst kommt es mir bekannt vor mit dem Kirchturmgestell und ich hatte ihn glaub ich auch gesehen!

Die Duschen sind, wenn man den Hauptweg runter läuft (von den Betonpfeiler kommend) und den vorletzten Weg rechts reingeht, dann kommen die Duschanlage so nach 300m rechts versteckt in den Büschen.

Was unsere Expediton anging mit der Taschenlampe die plötzlicch ausging: Es war nur die Birne die kaputtt ging...


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

18.07.2005 um 15:30
@webcats

Den Brunnen gibt es auf jeden Fall. Hinter den Betonpfeilern auf dem Weg nach rechts, das Haus hinter den Garagen, im Vorgarten des nächsten Hauses. Er ist ganz klein und jetzt im Sommer bestimmt zugewachsen. Aber da sind bestimmt keine Zeichen drauf die wieder verschwinden oder sowas.
Mfg


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

18.07.2005 um 15:36
@ webcats

Ich habs doch gewusst :-) (das mit dem Brunnen)
Habs nämlich auch von Summer erfahren *gg*

MFG Lolli


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

19.07.2005 um 09:01
Hallo Leute,
sorry ich habe mir nicht alle 26 Seiten über das Dorf durchgelesen (aber doch die ersten und letzten fünf).
Jedoch finde ich den Gedanken einer unterirdischen Anlage nicht so abwegig. In Süd-England haben Anrainer einer militärischen Anlage für Spionageabwehr mit inkludiertem Atombunker für 1.100 Mann(!!!) nicht gewußt, dass eine solche in der Nachbarschaft exsistiert. Der Eingang der Anlage wurde in einer Villa untergebracht, das keiner Verdacht schöpft.
Was weiters darauf hindeuten würde, ist dieses Gefühl der Überwachung, was manche von euch beschrieben haben. Warum in Gottes Namen sollte man ein verlassenes Dorf bewachen wollen (abgesehen vom Friedhof, welcher vor irgendwelchen Wahnsinnigen geschützt gehört).
Wenn von neuen Stromleitungen die Rede ist und die Schornsteine wie neu aussehen, dann ist das für mich ein sehr eindeutiges Indiz für "verdeckte" Aktivitäten. Den Eingang in eine unterirdische Anlage findet man jedoch nicht in den Häusern (diese sind nur zur Tarnung da - wenn jemand bis dahin kommt, dann bitte in die Häuser), sondern in der Umgebung. Dabei wäre interessant, ob in der Nähe ein großer Parkplatz ist (für Mitarbeiter dieser Anlage). Der Parkplatz liegt natürlich in bebautem Gebiet (sollte aber schon groß sein). Anzunehmen das man dort auch einen Eingang finden könnte, wenn es eine unterirdische Anlage gibt.


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

19.07.2005 um 09:28
@ donaublick -->

hört sich eigentlich gar nicht so abwegig an was du da schreibst.
In den letzten Seiten hat mal jemand was über einen Bauernhof in der Nähe geschrieben wo auch schon Militär gesichtet wurde. Dieser käme doch vielleicht in Frage oder?
Da sollen auch diese 2 Autos (grüne Ente und irgend so ein Peugeot) getarnt rumstehen, die von Besuchern auch schon IM Dorf gesehen wurden. Allerdings meinen hier einige Leute das das der Förster wäre und der Bauer dem der Bauernhof gehört.

Aber ein versteckter Eingang im Bauernhof??? Hört sich zwar relativ unrealistisch, aber auch nicht ganz unmöglich an.

MFG Lolli


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

19.07.2005 um 11:18
@ donaublick
@ lolli 2383

Ich weiß nicht ob es da wirklich sowas geben soll. Aber was genau soll es damit zu tun haben das man sich beobachtet fühlt wenn man dort ist? Dort sitzen bestimmt nicht permanent Leute unter der Erde und selbst wenn was machen die dort? Neue Atomwaffen bauen vielleicht? Ich glaube, dass das etwas arg weit her geholt ist! Dieses Dorf gehört zur Maginotlinie. Rundherum sind weitere solche Anlagen wie BSJ. Es war auf jeden Fall man ein Lager in dem viele Leute umgekommen sind! Dieser Aspekt ist einfach zu weit her geholt. Außerdem ist das Militär nicht bei dem Bauernhof gesichtet worden, sondern bei dem Eingang wo die Betonpfeiler liegen. Für die Sache mit den Schornsteinen habe ich auch keine Erklärung. Nicht wirklich. Die Stromkabel haben bestimmt etwas mit den militärischen Übungen zu tun. Das Militär ist ganz sicher auf einem noch besseren technischen bzw. elektrischen stand als wir. Die werden es bestimmt brauchen. Stromkabel werden ja wohl auch unter der Erde verlegt also dann direkt in die Bunker, wenn da solche wären. Was sollten diese Kabel dann also über der Erde suchen wenn sie etwas damit zu tun hätten?? Das ergibt keinen Sinn!! Wenn es verdeckte Aktivitäten gäbe dann bestimmt nicht so offensichtlich. Ich glaube mittlerweile weiß jeder das es schon fast zu einem Touristendorf geworden ist!! Nein, da muss es eine andere Lösung für geben!!!!!!!
Mfg


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

19.07.2005 um 11:59
@ summer

Na ja, bei einem Verteidigungsbudget von insgesamt 41,56 Mrd. Euro kann Frankreich schon die ein oder andere geheime Anlage betreiben. Denn eines lehrte uns die Geschichte. Wenn etwas geheim ist, dann können eben keine blöden Fragen gestellt werden.
Auch wenn es mehrere solcher Anlagen entlang der Maginotlinie gibt, ist es doch verwunderlich, das diese eine von so starkem militärischem Interesse ist, dass Personen vertrieben werden und es immer noch als Sperrgebiet gilt. An anderen Plätzen wurden solche Anlagen zu Gedänkstätten umgewandelt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Ein Sattelitenbild der Umgebung wäre interessant. Dann könnte man mal die Umgebung nach Parkplätzen ect. untersuchen. Hat da jemand etwas zufällig?


melden