Orte
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

5.240 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frankreich, Saarland, Urban Legend ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

31.08.2005 um 15:48
@spades:
In Ban Saint Jean gibt es doch einen Bunkereingang, er liegt direkt auf dem Hauptweg in der Nähe des grossen Wasserturms! Was ist dann damit?
War schon mal jemand von Euch da unten? Einen Abstieg (Leiter) gibt es noch, nur hatte ich mich nicht getraut dort runter zu gehen...


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

31.08.2005 um 16:04
@marc
Es ist kein Bunker... es führt ein gang ca. nach 3 Metern in einen kleinen Raum. Es war ein Raum für Telefonleitungen und -anschlüsse zu warten.

Gruß
-Sapdes-

cold is the night in so many ways...


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

31.08.2005 um 16:49
@spades:
Ach so, dachte es wäre ein Bunkereingang... :-(

Und wozu sind die anderen kleinen tiefen Schächte vor manchen Häusern??


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

01.09.2005 um 13:18
Hatte diesen Eingang auch zuerst für einen Bunkereingang gehalten und war dann relativ endtäuscht als er in diesem kleinen Raum endete...

Wenn es die Schächte sind die ich meine, sind dass Zugänge zu Abwasserrohren...

cold is the night in so many ways...


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

01.09.2005 um 22:43
Von den Telefonleitungs"Bunkern" gibt es noch einen weiteren in BSJ, knapp südlich vom Waldrand.

Die kleinen Bunker gibt es überall entlang der Maginot linie, auf dem weg nach BSJ sieht man mehrere entlang der Straßen.

Viel interessanter wäre einmal zu erfahren wo sich das alte Heizwerk befindet, dass man auf einigen Bildern sehen kann.

Weiß jemand dahingehend schon was neues?


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

02.09.2005 um 08:21
Auf welchen Bildern kann man das Heizwerk sehen?!?

cold is the night in so many ways...


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

02.09.2005 um 09:15
Link: monsite.wanadoo.fr (extern) (Archiv-Version vom 01.11.2005)

Auf dem hier, habe ich vor ein paar Seiten schonmal gepostet.

http://monsite.wanadoo.fr/bansaintjean/page3.html (Archiv-Version vom 01.11.2005)


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

02.09.2005 um 11:24
sieht wirklich interessant aus. Ich denke wenn man intensiv genug danach sucht wird man auf jeden fall fündig. Wollte in den nächsten Wochen mal am Wochenende nach Ban Saint Jean fahren und wieder ein paar fotos machen. Werde dann auf jeden Fall danach suchen. Man könnte auch mal den alten Jäger fragen der oft in Ban Saint Jean rumfährt.

cold is the night in so many ways...


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

03.09.2005 um 00:57
Während der 1930-Jahre zieht der damalige Kriegsminister Paul Painlevét eine Verteidungslinie entlang der Nordostgrenze Frankreichs. Vorgeschlagen wurde dies von André Maginot, einem Veteranen des Ersten Weltkriegs, nach dem dieses Bollwerk auch benannt wurde - la Ligne Maginot (die Maginot-Linie). Entlang dieser Linie baute man Bunker, Kasernen und Unterkünfte für französische Soldaten. So entstand auch die Ortschaft Ban St-Jean durch die Enteignung des Hofes Ferme de St-Henri inmitten eines Waldes nahe der Stadt Boulay-Moselle im Département Moselle.
Unter der Besatzung Frankreichs durch die Deutschen wurde das Ban St-Jean ein deutsches Stammlager (STALAG) mit dem neuen Namen «Johannis-Bannberg», in dem hauptsächlich Gefangene von der Ostfront gefangen gehalten wurden, zumeist Russen und Ukrainer, aber teilsweise auch Franzosen.

Luftbild von Ban St-Jean: http://membres.lycos.fr/campdebansaintjean/images/bsjaeriene/boulay.jpg

Am 25. November 1944 erreichten die allierten Amerikaner das Lager, in dem sie noch 2100 Russen vorfanden - die anderen wurde zuvor von den Deutschen evakuiert.
Das Lager bliebt nun einige Jahre unbenutzt bis 1946 die französische Armee das Lager reaktivierte und einen Teil an die Ukraine als Friedhof verpachtete.
1979/80 unternahm man jedoch einen erstaunlichen Schritt mit Exhumierung der Knochen vom Friedhof in Ban St-Jean durch einen Bagger, der die 2.879 Gebeine auf einen sowietischen Ehrenfriedhof im Pariser Raum überführte. Der Friedhof wurde eingeebnet und ein Gedenkstein verschwand spurlos. Der Hauptgrund hierfür war die Behauptung einer lothringischen Zeitung, es lägen mindestens 20.000 Gebeine in der Umgebung verschart.

Im Jahr 2000 sollte auf dem Gelände des ehemaligen Lagers eine Müllverbrennungsanlag errichtet werden, was jedoch von der Bevölkerung verhindert wurde.

Heute stehen dort viele Wiesen frei, da Ruinen in Frankreich gemeinhin als Schandflecken angesehen werden. Wenige sind noch erhalten.
Desweiteren gibt es Gerüche, dass noch immer Gebeine von Soldaten unter der Ortschaft liegen.

Das Gebiet ist frei zugänglich und einmal im Jahr finden ukrainische Gedenkfeieren statt.


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

03.09.2005 um 11:42
<i>Desweiteren gibt es Gerüche, dass noch immer Gebeine von Soldaten unter der Ortschaft liegen. </i>

stinkts dort so schlimm? :D


<i>Heute stehen dort viele Wiesen frei, da Ruinen in Frankreich gemeinhin als Schandflecken angesehen werden.</i>

ruinen gelten in frankreich vielleicht als schandfleck, genau deswegen machen die franzosen aus jedem faulenden flûit ja auch ein denkmal. wieso aber wurde diese stätte so vernachlässigt .. sogar obwohl sie den ehrenvollen namen "rose der maginot-linie" tragen durfte und mit prunkvollen offiziershäusern bestückt war?

das ist das was ich mich frage...

www.terrorschwenker.de
"" Du bist, was du isst!



melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

05.09.2005 um 09:31
@ loquer89


>>>>Das Gebiet ist frei zugänglich und einmal im Jahr finden ukrainische Gedenkfeieren statt.<<<<<

Das Gelände ist nicht frei zugänglich -> schonmal was von Militär-Sperrgebiet gehört? Wenn du mit "frei zugänglich" jetzt meinst das es keine Absperrung gibt dann hast du wohl recht aber im Prinzip ist der Zutritt untersagt.


MFG Lolli


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

11.09.2005 um 01:34
Hi ich war gestern abend zum ersten mal dort.Nicht weit von BSJ entfernt ist ein eingang zu einem Bunker.es fürt eine treppe etwa 40m tief hinein.dort unten gibt es wohl ein tunnelsystem.etwa 2-3km vor der stadt führt ein kleiner feldweg rechts rein.Dort findet ihr den eingang


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

11.09.2005 um 02:07
wo ist das nun ??


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

11.09.2005 um 02:12
aber spucken tut es dort nicht ..oder


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

11.09.2005 um 10:51
ein guter kollege war am vorherigen wochenende in boulay und er wusste noch nicht einmal das er in der "geisterstadt" war!
ich gehe nächsten tag bei ihn um etwas mit ihm zu erledigen und da kamen wir auf das thema Boulay und er sagte:echt das war die geisterstadt?das kam mir eher vor wie ein ort für verückte" und nix wäre da gewesen mit geräuschen und so.das einzigste was er gesehen hatte (auser den ruinen) waren dubiose leute die ihrer dealer und zuhälter arbeit nachgingen.


Ich glaube, dass die Welt sich noch mal ändern wird
und dann Gut über Böse siegt,
dass irgendjemand uns auf unseren Wegen lenkt
und unser Schicksal in die Hände nimmt.



melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

11.09.2005 um 12:12
wenn man auf dem weg zur stadt ist auf dieser landstraße dann geht ca.2-3km vor BSJ ein kleiner feldweg rechts rein.dort ist dann eine abgezäunte kuhweide.in mitten der weide ist dann so ein kleine erhebung mit einigen bäumen trauf.das ist dann dieser bunker.den eingang findet man recht leicht.aber achtung es befinden sich im boden alte stahlspitzen.wenn jemand da rein fällt dann ist er geschichte


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

11.09.2005 um 12:12
er war in frankfurt ^^

www.terrorschwenker.de



melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

11.09.2005 um 13:34
ich würde gern auch mal in diesen bunker.
warst du mal drin oder habt ihr euch das ganze nur aus sicherer entfernung angesehen? habt ihr bilder gemacht? ist der bunker groß mit gängen oder nur ein kleiner raum


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

11.09.2005 um 16:24
welcher bunker


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

11.09.2005 um 18:50
also wir waren nur am eingang vom bunker.nur 2 von uns sind reingegangen weíl wir nicht mehr lampen hatten.aber die haben einen langern dunklen gang gesehen.es soll sehr klat dort sein und feucht.wir haben keine bilder gemacht und genau kann ich euch das auch nicht beschreiben weil es dunkel war und ich mich nicht gut auskenne


melden