Orte
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

5.240 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frankreich, Saarland, Urban Legend ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

24.02.2006 um 00:11
Jep, der Meinung bin ich schon lange...


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

24.02.2006 um 00:17
Was soll den da vertuscht werden?

Was ihr umbedingt noch wissen solltet steht bei Uni in der Sig!


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

24.02.2006 um 07:38
@König_Rasta

dann musst mal in diesem Thread die Beiträge lesen und dann kommst du vielleicht drauf. Mach dir mal Gedanken wo die Ukrainer abgebleiben sind, die für die Deutschen gekämpft haben und anschleißend in Gefangenschaft gegangen sind.




melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

25.02.2006 um 11:10
Dass es sich bei den Toten um Ukrainer handelt, welche im Weltkrieg auf deutscher Seite kämpften ist nur eine mögliche Theorie. Das Vertuschen der Angelegenheit über 60 Jahre hinweg und das sonst auch merkwürdige Verhalten der französischen Regierung läst allerdings diese Theorie als möglich erscheinen.
Die französisch-ukrainische Vereinigung (AFU) behauptet dagegen die Ukrainer wären Sowjetsoldaten gewesen, welche in den Jahren 1941-1944 umkamen.
Das sind zwei gegensätzliche Theorien, welche aber beide davon ausgehen, dass über 20.000 Ukrainer in BSJ verstorben sind.
Die dritte Theorie stammt von der französischen Regierung und besagt dass nicht mehr als 2.879 Sowjetsoldaten in BSJ verstorben sind.

Die Geschichte verläuft oftmals nicht so gradlinig wie es an Schulen gelehrt wird:
hier die bösen Deutschen und da die guten Alliierten.
Es gibt einen Automatismus der besagt, hier liegen tausende ermordete Ukrainer und die Deutschen betrieben dort ein Kriegsgefangenenlager, also waren die Deutschen auch die Täter. Erst wenn man beginnt diesen Vorwurf ernsthaft zu untersuchen stößt man auf die vielen Ungereimtheiten in der Geschichte von BSJ
und stellt schließlich auch fest dass Ukrainer auch auf deutscher Seite gekämpft hatten.
Aber für viele Menschen ist es einfacher den Vorwurf eines Massenmordes ungeprüft anzuerkennen, besonders wenn es der Ideologie von den immer bösen Deutschen entspricht.
Der Fall Ban-Saint-Jean sollte endlich einmal von anerkannter Wissenschaft untersucht werden um allen Gerüchten und Theorien ein Ende zu bereiten,
auch wenn die Wahrheit für viele Menschen schmerzlich ist.


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

25.02.2006 um 13:38
Es müsste sich mal eine Zeitung mit dem Thema beschäftigen, die dann nähere Untersuchungen anstellen! Wär mal interessant wenn z.B. der "stern" darüber berichten würde!


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

25.02.2006 um 16:37
@marc: besser nicht der Stern. Das hieße wieder miese Berichterstattung, die durch widerlichen Populismus glänzt. Außerdem würde das Thema noch mehr Besucher in die "Geisterstadt" locken!

Mal abgesehen von der "Résistance", gab es genug "Nazi-Supporter" unter den Franzosen. In einigen Straßen von Paris wurde gejubelt, als die Nazis einmarschierten oder warum glaubt ihr ist eine Nation wie Frankreich so schnell gefallen?

Ich kann stefan25528 nur zustimmen. Es gibt ernstzunehmende Hinweise darauf, dass die Ukrainer Seite an Seite mit den Nazis gekämpft haben und später sind viele gefallen oder wurden in ganz Europa verstreut. Den Ukrainern passt es aber wohl eher in den Kram, wenn sie sagen, dass ihre Leute sich zu Tode geschufftet haben und verhungert sind.

Das Gedruckte übt einen mächtigen Druck aus, der besondere Glaube ans Gedruckte ist einer der mächtigsten Aberglauben


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

26.02.2006 um 12:07
@firstevil
In der Tat haben viele Länder in Europa Probleme damit zuzugeben, dass Teile ihrer Bevölkerung während des Krieges auf deutscher Seite gekämpft hatten.
So geht es sicherlich auch den Ukrainern und um eine Spaltung der Bevölkerung zu vermeiden schreibt man in seinen Geschichtsbüchern, dass das ganze Volk gegen die bösen Deutschen kämpfte und alle Opfer in diesem heroischen Kampf gefallen oder erbärmlichst umgekommen sind.

@marc1978
So wie die AFU in Frankreich verzweifelt versucht die Öffentlichkeit für diesen Fall zu interessieren, so sollten wir in Deutschland ebenfalls lautstark nach einer öffentlichen Aufklärung verlangen und Presse und Fernsehsender darüber informieren dass es in BSJ eine bis heute unaufgeklärte Geschichte gibt.
Eigentlich für Journalisten und Redakteure eine Sensation.


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

26.02.2006 um 13:05
@stefan: Ich hab irgendwo gelesen, dass Churchill einen guten Spruch abgelassen hat, als er mit deGaulle durch Paris fuhr, nachdem Paris wieder zurückerobert wurde. Ich zitiere den Dialog mal frei:

deGaulle: Es jubeln hier mehr Menschen, als bei den Nazis
Churchill: Es sind die Selben!

Das Gedruckte übt einen mächtigen Druck aus, der besondere Glaube ans Gedruckte ist einer der mächtigsten Aberglauben


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

26.02.2006 um 17:42
@stefan25528
Man müsste mal an die Redaktion der Bildzeitung in Saarbrückenschreiben, damit die Thema mal aufgreifen. Ist zwar nicht die beste Zeitung aber dieAuflagenstärkste.
Gibt es die Bücher von diesem Gabriel Becker, mit dem typischfranzösischem Namen, auch in Deutsch oder nur in franz. u. ukrain.?


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

26.02.2006 um 22:58
Mr. Fireblade:
klar die Bildzeitung...bekannt für ihre objektive und sachlichkorrekte Berichterstattung...

zunächst würden die wohl mal ein Interview miteinem der "Geister" von Ban Saint Jean abdrucken, danach würden sie wohl eine wüste Storyüber Sowjet-Nazi-Alien-Affenmenschen, die zusammen mit der NWO + den Hohlwelt Nazis eineVerschwörung zur Etablierung einer saarländischen Weltregierung planen, abdrucken... ;)



So long and thanx for all the fish!


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

27.02.2006 um 20:55
@acemen
Hauptsache Geisteskrank


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

27.02.2006 um 20:58
@acemen
Guck noch ein bisschen Kampfstern Galactica, oder noch besser ab in denKindergraten.


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

28.02.2006 um 19:50
War eigentlich mal jemand zwischenzeitlich wieder in BSJ?


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

28.02.2006 um 20:46
@marc1978
ja ich am vergangenen Samstag nachmittag.


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

28.02.2006 um 21:31
@mr.fireblade,
spann uns bitte nicht auf die Folter und erzähl uns was es Neues gibt.
(Schranke, Polizei,Armee, Bauer, u.s.w.)


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

01.03.2006 um 12:10
Wir sind von Denting aus ins Lager, keine Polizei, keine Armee, keine Besucher außer wir,und ein Bauer unten im Ort hat uns mir erhobenem Zeigefinger gewunken.


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

02.03.2006 um 17:17
>>ein Bauer unten im Ort hat uns mir erhobenem Zeigefinger gewunken.<<

jo washat das wohl zu bedeuten? ;)

"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche"
-Ernesto "Chè" Guevara



melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

02.03.2006 um 21:45
dass hat vermutlich zu bedeuten, dass man besser vorsichtig ist, da es in bsj sonst baldne stärkere Polizeipräsenz gibt...
btw. was mir in dieser Nacht vor paar Wochenaufgefallen war: in vielen der Häuser waren frische Patronenhülsen, ne ganze Menge sogar( Kaliber 5.56 x 45 mm NATO also vermutlich aus FAMAS Sturmgewehren + welche vom Kaliber5.6 , was imho eindeutig auf ne SIG 550 hindeutet, da diese in Frankreich z.T. vonSondereinsatzkommandos getragen wird)...außerdem gabs dort ganz frische Reifenspuren +Stiefelabdrücke...also wäre es möglich, dass an diesem Tag mittags od. nachmittags neÜbung stattfand)

So long and thanx for all the fish!


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

04.03.2006 um 12:27
@acemen
Dasmit den frischen Reifenspuren stimmt, aber es handelt sich dabei umnormale Autoreifen, kein Stollenprofil von Armeefahrzeugen.


melden

Geisterstadt Ban-Saint-Jean

07.03.2006 um 20:45
also ich war heute in der stadt jedoch auch nur bei tageslicht
mit 3 freunden undtaschenlampen und ich muss sagen es hat mich nicht sonderlich geschockt. wenn das wetterwieder besser ist werde ich mit eminen freunden dort übernachten. ich kann nur sagen diestadt existiert wirklich!!
wir waren dort für ca eine stunde und es war uns nichtmöglich die komplette stadt zu erkunden. die häuser sind dort alle ohne dächer und dietreppen im inneren gibt es nicht mehr. zumindest nicht in den häusern in denen wirwaren.
ausserdem waren dort heute frische fußspuren die wahrscheinlich vom militärwaren denn die abdrücke stammten von stiefeln, da das profil sehr grob war.

ichglaube nicht dass es dort irgendwelche übernatürlichen existenzen gibt. jedoch kann ichdas erst nach unserer übernachtung dort sagen.


melden