Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Licht am Himmel

190 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Licht, Nacht + 4 weitere

Licht am Himmel

15.01.2020 um 16:35
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:interessant ab 1 Minute.
Das Ufo mit den irrsinnigen Richtungswechseln ist aber auch nicht von schlechten Eltern. Zuerst denkt man an eine Motte im Schein der Straßenlaterne, dann lösen sich vom Mutterschiff die Shuttles und alles löst sich auf als ... reflektierende Motte, die zusätzlich zur Laterne die Strahler des Fliegers reflektiert, als der sich nähert.


melden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 17:08
Ähdu weißt schon was es zeigen sollte.


1x zitiertmelden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 17:11
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wer sagt das es auf den gleichen Punkt stand, nur weil es für den Beobachter so aussah? Das ist gerade bei Landescheinwerfern häufiger der Fall
Bitte lesen, was ich schreibe...Der Threaderöffner schrieb was von 10 Minuten. Wie auf Deinem Video zu sehen ist, dauert das scheinbare Stillstehen gerade mal ca. 1min, dann sieht man, wie es sich bewegt und größer wird.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wir reden über schweinwerfer, nicht laser...
Und ich davon, das bei einem scheinbaren Stillstehen das F. ziemlich genau auf den Beobachter zu fliegen muß, um als punktähnliche Lichtquelle zu sehen sein zu können. Sieht man auch auf Deinem Video. Wenn das F sehr weit weg ist, und in einen größeren Winkel zum Beobachter fliegt, sieht man den LS nicht mehr so hell und würde sich auch seitlich bewegen.
Davon abgesehen erklärt ein F dieses Licht nicht, weil es dort keinen Flugplatz gibt und die F hier in größeren Höhen fliegen.
Wenn sie in Horizontnähe sind, sind sie sehr weit entfernt und bewegen sich natürlich auch.
(Ob dort in der Nähe ein militärischer Flugplatz ist, weiß ich allerdings nicht)


1x zitiertmelden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 17:12
Wie gesagt auch wenn ich icht glaube dass es ein Flugzeug war werde ich das ganze am Wochenende mit Kompass, Karte und den Daten aus Flightradar nachprüfen.


melden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 17:14
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ähdu weißt schon was es zeigen sollte.
Ja, ich weiß auch, was manche Kandidaten wieder in so etwas sehen. Nur darum ging es mit der Randnotiz ;)


1x zitiertmelden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 17:31
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Bitte lesen, was ich schreibe...Der Threaderöffner schrieb was von 10 Minuten. Wie auf Deinem Video zu sehen ist, dauert das scheinbare Stillstehen gerade mal ca. 1min, dann sieht man, wie es sich bewegt und größer wird.
TJa, es diente als Beispiel, aber oh wunder. immerhin stand es schon mal 1 Minute Still. Und jetzt sind wir auch noch nah dran.

Wie gesagt auszuschließen ist da gar nix und die Perspektive ist schon sehr Entscheidend..
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:nd ich davon, das bei einem scheinbaren Stillstehen das F. ziemlich genau auf den Beobachter zu fliegen muß, um als punktähnliche Lichtquelle zu sehen sein zu können.
Ziemliche ist ein Relativer Begriff. auf eine gewisse Entfernung.
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Sieht man auch auf Deinem Video. Wenn das F sehr weit weg ist, und in einen größeren Winkel zum Beobachter fliegt, sieht man den LS nicht mehr so hell und würde sich auch seitlich bewegen.
Das wird auch eingetreten sein .Leider haben wir nur Fotos und kein 10 Minuten Video
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Davon abgesehen erklärt ein F dieses Licht nicht, weil es dort keinen Flugplatz gibt und die F hier in größeren Höhen fliegen.
Wenn sie in Horizontnähe sind, sind sie sehr weit entfernt und bewegen sich natürlich auch.
(Ob dort in der Nähe ein militärischer Flugplatz ist, weiß ich allerdings nicht)
Auch hier greifst du etwas schnell. Wir wissen immerhin sicher das zu dem Zeipunkt ein Flugzeug unterwegs war...

Wir haben ein Licht und grobe Zeitangaben.
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Davon abgesehen erklärt ein F dieses Licht nicht, weil es dort keinen Flugplatz gibt und die F hier in größeren Höhen fliegen.
Wenn sie in Horizontnähe sind, sind sie sehr weit entfernt und bewegen sich natürlich auch.
(Ob dort in der Nähe ein militärischer Flugplatz ist, weiß ich allerdings nicht)
Wie willst du die höhe bestimmen ohne Entfernungsangabe?

Und wie willst du den Lichtpunkt in relation zum Horizont setzen? Bei Schiffen und Boden liese sich da nochw as mit der Krümmung machen...
Zitat von NemonNemon schrieb:Ja, ich weiß auch, was manche Kandidaten wieder in so etwas sehen. Nur darum ging es mit der Randnotiz ;)
Ach so, du weißt man kann das nicht immer auseinanderhalten.


1x zitiertmelden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 17:54
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:immerhin stand es schon mal 1 Minute Still.
Hätte der Threadersteller nicht explizit geschrieben, das es ca. 10 Minuten still gestanden hat, hätte ich auch nicht bestritten, da ses ein F. gewesen sein kann.
Willst Du mir einreden, das ein landendes oder fliegendes F. 10 min. an der gleichen Stelle zu sehen sein soll? Und dann auch noch "steil nach oben" fliegt?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das wird auch eingetreten sein .Leider haben wir nur Fotos und kein 10 Minuten Video
Wir haben die Aussage "ca.10 Minuten"...
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wir wissen immerhin sicher das zu dem Zeipunkt ein Flugzeug unterwegs war...
Wenn es ein Linienflug war, das auf seiner vorgesehenen Route flog, dürfte es in so großer Entfernung vom nächsten Flugplatz keine Scheinwerfer an haben und viel höher fliegen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wie willst du die höhe bestimmen ohne Entfernungsangabe?

Und wie willst du den Lichtpunkt in relation zum Horizont setzen? Bei Schiffen und Boden liese sich da nochw as mit der Krümmung machen...
Ich wohne in einer ähnlichen Höhenlage und Topografie und kann täglich Flugzeuge beobachten und deren Flugbahn verfolgen. Ein F. in diesem Abstand zum Horizont muß entweder sehr tief fliegen oder sehr weit weg sein. Wenn es sehr weit weg ist, muß es auch entsprechend hoch fliegen, um gesehen zu werden. Dann hätte ein Landescheinwerfer wiederum keinen Sinn.


2x zitiertmelden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 18:08
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Hätte der Threadersteller nicht explizit geschrieben, das es ca. 10 Minuten still gestanden hat, hätte ich auch nicht bestritten, da ses ein F. gewesen sein kann.
Willst Du mir einreden, das ein landendes oder fliegendes F. 10 min. an der gleichen Stelle zu sehen sein soll? Und dann auch noch "steil nach oben" fliegt?
TJa, wie gesagt Beispiel hat funktioniert. Wir wissen das Lichter bis zu einem gewissen Winekel frontal auf einen zukommen, optisch den Eindruck erwecken können sie würden stillstehen.

Allein diesen Effekt wurde ständig wiedersprochen in anderen Threads.
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Willst Du mir einreden, das ein landendes oder fliegendes F. 10 min. an der gleichen Stelle zu sehen sein soll? Und dann auch noch "steil nach oben" fliegt?
Japp, aus der perpektive des Beobachers kann der Eindruck enstehten. Es ist nacht gewesen, es gibt keinerlei Bezugspukte...
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Und dann auch noch "steil nach oben" fliegt?
Fedaykin schrieb:
Ist es vermutlich nicht? Wo schreibt er was von plötzlichen steilen Flugbewegungen?

Näher kommen kann im überigen auch den Effekt des "Steigens" hervorrufen.




Da haben wir dann vermutlich einen größeren Richtungswechsel gehabt.
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Wir haben die Aussage "ca.10 Minuten"...
Ja ich weiß, wie gut die erfasst wurde kann ich jetzt nicht prüfen. Ich sagte ja es wäre schöner 10 Minuten Vidoe gehabt zu haben dann hätte man den Effekt wohl eher feststellen können
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:ch wohne in einer ähnlichen Höhenlage und Topografie und kann täglich Flugzeuge beobachten und deren Flugbahn verfolgen. Ein F. in diesem Abstand zum Horizont muß entweder sehr tief fliegen oder sehr weit weg sein. W
Tja sehr weit weg ist ein Relativer Begriff, aber das blöde ist auch das wir da gar nicht den Horizont sehen sondern eben ein Hügelkette,/Wald, der Horizonst ist ne ganze Ecke weiter weg.
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Wenn es ein Linienflug war, das auf seiner vorgesehenen Route flog, dürfte es in so großer Entfernung vom nächsten Flugplatz keine Scheinwerfer an haben und viel höher fliegen.
Wir kennen die Höhe nicht, eventuell wird Sarkanas uns die Entfernung Mitteilen. Auch Enfernung zum Landeplatz ist relativ.

120 Kilometer mag nach viel Klingen, bei 700 bis 900 Kmh, relativiert sich das.

da ist die Stecke in 10 Minuten überwunden.


2x zitiertmelden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 18:24
Zitat von sofamordsofamord schrieb am 11.01.2020:Ich war gerade mit meiner Freundin, meiner Schwester und ihrem Freund laufen.

Gegen 21:15 haben wir ein Licht am Himmel gesehen, es stand ca. 10 Minuten an der selben Stelle ...
Ich würde das mit dem "Stillstehen" auch etwas relativieren:

Ich nehme nicht an, dass die Gruppe 10 min stillstand und das Objekt beobachtet hat.

Und bei eigener Bewegung (Laufen) kann man sich auch schon täuschen,
was die (Nicht-)Bewegung des entfernten Objekts betrifft.


melden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 18:50
@delta.m
Doch wir sind tatsächlich 15min stehen geblieben da keiner von uns so etwas bisher gesehen hat. Nachdem das Licht weg war haben wir noch ein paar Minuten gewartet ob es wieder kommt oder ob wir ggf. ein Geräusch hören bzw. Positionslichter sehen. Nachdem 5min nichts zusehen war sind wir weiter gegangen.


melden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 19:00
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:TJa, wie gesagt Beispiel hat funktioniert. Wir wissen das Lichter bis zu einem gewissen Winekel frontal auf einen zukommen, optisch den Eindruck erwecken können sie würden stillstehen.
Aber doch keine 10 Minuten.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ist es vermutlich nicht? Wo schreibt er was von plötzlichen steilen Flugbewegungen?
m Eingangspost
Zitat von sofamordsofamord schrieb am 11.01.2020:plötzlich hat es sich ganz kurz nach oben bewegt und war d
Einfach weg
Das würde allerdings auf ein plötzlich steigendes, aber kein landendes F. hinweisen.
Auch Enfernung zum Landeplatz ist relativ.

120 Kilometer mag nach viel Klingen, bei 700 bis 900 Kmh, relativiert sich das.

da ist die Stecke in 10 Minuten überwunden.
Im Landeanflug beträgt die Geschwindigkeit viel weniger (ca. 300km/h), un der Sinkflug in so niedrige Höhen erst kurz vorm Flugplatz, und nicht 120km vorher. (außer bei außergewöhnlichen Umständen)


1x zitiertmelden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 19:34
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wir kennen die Höhe nicht, eventuell wird Sarkanas uns die Entfernung Mitteilen.
Die Reiseflughöhe war 6720m als der Sinkflug begann (wohl kurz vor oder während der Kursänderung, je nach Empfang der Trackingdaten), bei Gera war die Maschine auf 3600m, Landung erfolgte um 21:44 (Ank. 21:49) in Leipzig.

Der letzte Basel - Leipzig Flug war am 04.01. zur gleichen Zeit.
Screenshot 2020-01-15 BCS20D Live Flight
https://de.flightaware.com/live/flight/BCS20D/history/20200113/2213Z/LFSB/EDDP

Beispiel einer Cessna Citation II nach Bratislava, hier war die Sichtung nur kurz da sie nicht direkt auf den Beobachter zuflog, Flughöhe war 9700m, Entfernung zum Betrachter ca. 60km:*
img 20191001 190546-jpgOriginal anzeigen (0,2 MB)
*Der gesamte Thread auf metabunk.org: ufo , Slovakia, Varín
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:der Sinkflug in so niedrige Höhen erst kurz vorm Flugplatz, und nicht 120km vorher
64 nm (118km) * 1000 / 3 = 21333 ft (6492,24 m) ist ziemlicher Standard: Wikipedia: Sinkflug#Landeanflug

Bsp. Flughöhe 10.300m Sinkflug beginnt ca. 200 km vor Wien:
Screenshot 2020-01-15 OE-LWG Live Flight
https://de.flightaware.com/live/flight/OELWG/history/20200115/1310Z/EHAM/LOWW


1x zitiertmelden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 19:58
Zitat von sarkanassarkanas schrieb:Die Reiseflughöhe war 6720m als der Sinkflug begann (wohl kurz vor oder während der Kursänderung, je nach Empfang der Trackingdaten), bei Gera war die Maschine auf 3600m, Landung erfolgte um 21:44 (Ank. 21:49) in Leipzig.
Gut. Die Sache würde sich also so abgespielt haben: Flugzeug fliegt in 6700m Höhe ohne eingeschaltete Landescheinwerfer auf den Beobachter zu. Dann werden die LS eingeschaltet und noch 10 Min. weiter mit eingeschalteten LS und im Sinkflug genau auf den Beobachter zu geflogen. Anschließend wird in ca. 4000m Höhe der Kurs gewechselt, die Nase hochgezogen und kurz darauf die LS ausgeschaltet und mit neuem Kurs weiter geflogen und anschließend wieder weiter gesunken? Gera ist ja nicht mehr weit, wenn es dort auf 3600m war.

Merkwürdiges Szenario. Weshalb sollte das F. in 6000m Höhe und 120km vorm Flugplatz die LS anschalten?
Die sind zur Ausleuchtung der Landebahn (Aufsetzpunkt) gedacht, evtl. bei Ausfalls des ILS zur besseren Sichtbarkeit für den Tower, aber nicht zur Nachtbeleuchtung in Reiseflughöhe.
Auch meine ich (nur aus eigener Beobachtung) das ein F. in 6ooom Höhe vom Standpunkt des TE/Beobachters aus nicht so niedrig (über den dortigen Bäumen) sichtbar sein dürfte, da es ja fast über seinen Standpunkt hinweg geflogen ist (5-10km Entfernung).


melden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 21:29
So entfernung passt für landeanflug Operationen.

Die Scheinwerfer werden auch aus Sicherheitsgründen angeschaltet weil unter bestimmten Höhen auch andere luftfahrzeuhe ins Spiel kommen.

Aber mal so gefragt was schwebt dir vor?

Ach ja, ob die Maschine anstieg oder ob das nur optisch so wirkte ist zweierlei.


1x zitiertmelden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 23:17
@Vomü62
Wie gesagt es ist nur eine Möglichkeit, da es ein paar Gemeinsamkeiten mit der Sichtung gibt: Uhrzeit, Flugbahn und das plötzliche Ansteigen vor dem Verschwinden was durch die Kursänderung zustande kam. Ob es nun so war wissen wir leider nicht, da leider die Photos keine Metadaten haben (Uhrzeit, Abstand der Aufnahmen, die verwendete Brennweite).


Zur Visualisierung die Flugdaten in GE; wobei nur als Hilfe da das Verhältnis: Gelände zur Flugbahn verzerrt dargestellt wird (FOV).

Anflug auf den Beobachter:
BeobachterGE

Und der abrupte Anstieg bevor das Flugzeug verschwand—da den Beobachter abgewandt:
RouteGE


melden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 23:19
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die Scheinwerfer werden auch aus Sicherheitsgründen angeschaltet weil unter bestimmten Höhen auch andere luftfahrzeuhe ins Spiel kommen.
Hast Du Dir das jetzt ausgedacht, oder was? Du hast zwar 0 Ahnung von Luftfahrt, aber immer fleißig rumphantasieren...
Landescheinwerfer heißen so, weil sie zur LANDUNG eingeschaltet werden.
"Andere" Luftfahrzeuge werden von Radarstationen überwacht und nicht durch willkürlich eingeschaltete Landescheinwerfer in Reiseflughöhe.


4x zitiertmelden

Licht am Himmel

15.01.2020 um 23:26
@ sarkanas: Klasse! Danke, genau so habe ich mir die Flugbahn vorgestellt aus der Sicht des Beobachters.
Also müßte das F. aus irgendwelchen Gründen doch die LS eingeschaltet haben. Wäre zwar unüblich, aber möglich.
Wenn das F. so geflogen ist, hätte der Beobachter aber wohl die normalen Positionslichter sehen müssen, nachdem die LS wieder aus waren.


melden

Licht am Himmel

16.01.2020 um 00:08
@Vomü62
Ja, auf die schnelle googlen finde ich zwar das unter 10000ft die Landescheinwerfer zu aktivieren sind aber es scheint Spielraum zu geben. Persönlich kenne ich einen Vorfall wo sich in einem Gastgarten eine größere Gruppe auf ein UFO gefreut hat aber dann—auch hier ein für mehrere Minuten scheinbar stillstehendes grelles Licht—nur eine Bombardier Dash-8 über ihren Köpfen hinwegflog, der Zielflughafen war da 40km entfernt aber die Landelichter wie gesagt auch schon lange davor eingeschaltet. Der Gastgarten lag auch auf direkter Linie zur Landebahn.


melden

Licht am Himmel

16.01.2020 um 08:44
Also technisch möglich wäre das Szenarium, wenngleich auch recht ungewöhnlich. Ob es tatsächlich so war, daüber müßte man den Piloten befragen.


melden

Licht am Himmel

16.01.2020 um 09:29
Guten Morgen,
Auch wenn es mir unwahrscheinlich erscheint ergibt das mit den Landescheinwerfer bisher am meisten Sinn. Werde dennoch die genaue Position des lichtes am Wochenende ermitteln und ggf. Noch ein Bild am Tag machen. Desertieren treffe ich mich heute Mittag mit 2 Piloten zum Essen und werde die beiden mal nach ihrer Meinung fragen.

Danke an dieser Stelle an alle die sich hier beteiligen und Ideen einbringen.

Edit: die Bilder der ersten auf der ersten Seite (die überbelichteten) sind um 21:21 entstanden, die dunklen einige Minuten früher. Also war das Licht über 10 min an der selben Stelle zu sehen.


melden