Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

2.404 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Nazi, Haunebu, Schauberger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 17:59
JAJA, alles beisammen. Der Weihnachtsmann trinkt Tee mit den Hanebupioten.

Es
gibt im überigen nicht ein Foto oder ähnliches was für Flugscheiben oderirgendwelchen
Wunderantrieben spricht.

Ich weiß viele wollen glauben das dieDeutschen den
Krieg noch gewonnen hätten wenn sie ihre tollen Technischen Wunderwaffeneingesetzt
hätten ect.

Akzeptiert doch einfach mal die wahrheit, Hitler hattenen
Schnurbart aber dafür keien Ufos.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 18:05
@Fedaykin
"Ich weiß viele wollen glauben das die Deutschen den
Krieg nochgewonnen hätten wenn sie ihre tollen Technischen Wunderwaffen eingesetzt
hätten ect."

was du glaubst zu wissen, interessiert hier keine sau!
laß es einfach mal,alle diejenigen, die sich ernsthaft mit dem thema auseinanderzusetzen immer braune masseanhängen zu wollen.

les mal lieber ein buch von z.b karl heinz zunneck, der sichauf wissenschaftliche weise mit dem thema auseinandergesetzt hat.

außerdem gibtes garantiert hunderte fotos von deutschen flugscheiben, die schlummern aber in denarchiven der weltmächte.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 18:28
>>>...oder ähnliches was für Flugscheiben oder irgendwelchen
Wunderantriebenspricht.<<<

Nun wie mannix schon geschrieben hat, Du liest einfach die FalschenBücher.
Das die Flugscheiben Technik nicht von den Deutschen stammen, steht für michaußer Frage. Was aber wieder nicht heißt, dass es sie (die Flugscheiben allgemein) niegegeben hat und diesbezüglich gibt es recht gute Lektüre --> was mit BRAUN (und dasist ja nun gar nicht meine Farbe) nicht im geringsten zu tun hat!
Das Thema "Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben" ist wie ufoseptic schon anmerkte, etwas heikelund man sollte da schon genauer hinsehen, was man wo zu lesen bekommt. Doch deshalb mussman das Thema nicht gänzlich unter den Tisch fallen lassen.
Ich kann da auch nur fürmich selber sprechen aber für mich persönlich stellt es kein Problem dar, wenn man sichdarüber unterhalten möchte. Problematisch wird es nur, wenn man sich auf falscheBehauptungen und Aussagen stützt, welche die Sache nicht gerade leichter macht.

Unterhalten kann man sich über fast alles ;)


xpq101

:>


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 18:35
laß es einfach mal, alle diejenigen, die sich ernsthaft mit dem thema auseinanderzusetzenimmer braune masse anhängen zu wollen.

les mal lieber ein buch von z.b karlheinz zunneck, der sich auf wissenschaftliche weise mit dem thema auseinandergesetzt hat.

außerdem gibt es garantiert hunderte fotos von deutschen flugscheiben, dieschlummern aber in den archiven der weltmächte.

Jája, die bösen Weltmächte. Ihrhabt auch nur euren Glauben daran, nicht ein Dokument. ect.



Na dannmal ein paar Beweise her. Namen von Wissenschaftlern die Beteiligt waren , nicht malGöring wusste was davon? Kein Speer , Kein Göbbels

Kein Runstedt?



ZunnecK? Ernsthaft? Warum steht er dann nur bei Esoterikseiten.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 18:43
Problematisch wird es nur, wenn man sich auf falsche Behauptungen und Aussagen stützt,welche die Sache nicht gerade leichter macht.


wunderbar erkannt.

Siehst du darin etwa Fakten


Noch vor Ende 1934 war das RFZ 2fertiggestellt, das einen Vril-Antrieb und eine »Magnet-Impulssteuerung« hatte. Esentsprach 5m im Durchmesser und hatte folgende Flugmerkmale: Optisches Verschwimmen derKonturen bei zunehmender Geschwindigkeit und das für UFOs typische farbige Leuchten. Jenach Antriebsstufe Rot, Orange, Gelb, Grün, Weiß, Blau oder Violett. Es funktioniertealso und es sollte 1941 noch ein bemerkenswertes Schicksal vor sich haben. Und zwar wurde es während der »Luftschlacht um England« genannten Kriegsphase, als sich die deutschenStandardjäger ME 109 für transatlantische Aufklärungsflüge wegen ihrer zu kurzenReichweite als untauglich erwiesen, als Fernaufklärer eingesetzt


DerDeutsche U Boot Krieg und dessen Verlauf, ´zeigt wohl mehr als GEnau, das es keineTransatlantischen aufklärer gab







Nach dem Erfolgdes kleinen RFZ 2 als Fernaufklärer bekam die Vril-Gesellschaft 1942
ein eigenesVersuchsgelände in Brandenburg.


Na , irgendwer wird auch auf diesemVersuchsgelände Essen gekocht und den Müll rausgebracht werden. Sprich es gibt dochbestimmt zeugen.













Ende 1941 wurde es über dem Südatlantik fotografiert, als es auf dem Weg zu demHilfskreuzer Atlantis in antarktischen Gewässern war. Der Grund, warum es nicht alsJagdflugzeug eingesetzt werden konnte, lag daran, daß das RFZ 2 wegen seinerImpulssteuerung nur Richtungsänderungen von 90', 45' und 22,5' ausführen konnte.Unglaublich werden manche denken aber genau diese rechtwinkligen Flugveränderungen sinddas für sogenannte UFOs absolut typische Flugverhalten


Aha, weil es eckigeFlugbewegung machte war es als JJäger untauglich?

Was ist mit MG Türmen wie beieinem Bomber, bzw warum das teil nicht als Bomber einsetzen ?

Fragen über Fragem


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 18:44
@Fedaykin
wie erwähnt, die erprobung von flugscheibentechnik unterlag dem sonderbüro
kammler. les doch einfach mal zunneck, es ist einer der wenigen authoren, die es
schaffen sich auf normale art und weise mit dem thema auseinanderzusetzen.
da wiexpq schon erwähnte, die gefahr sehr groß ist, in die rechts-esotherische
eckeabzudriften!


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 18:47
Wie gesagt Zuneck schreibt nur über Esotherik verschwörungen . Wenn er wenigstenLuftfahrtexpert wäre oder ähnliches.

Wenn Kamler es wusste, dann wusste esbestimmt Speer auch, bzw Himmler hätte es gewußt.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 18:48
http://www.amazon.de/Geheimtechnologien-Wunderwaffen-irdischen-Facetten-UFO-Ph%C3%A4nomens/dp/3930219867/sr=8-4/qid=1167068830/ref=sr_1_4/302-4251980-9612824?ie=UTF8&s=books
das mal lesen.....fedaykin.......dann kannste dich nochmal melden ;)


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 19:00
"Wenn Kamler es wusste, dann wusste es bestimmt Speer auch, bzw Himmler hätte es gewußt."

das glaube ich nicht......der einzigste aus deiner liste, der was gewußt habenkönnte ist himmler.


ach und noch etwas.......als beweis, das flugscheibennichts mit rechtsesotherischer scheiße zu tun haben, hier mal ein auzug aus demtaschenlexikon der bundeswehr von 1954.
damals galt es als normalstes von der welt,über deutsche flugscheiben zu schreiben......


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 19:10
naja so lange die sich im nordpol rum lungerrn und Bücher von karl heinz zunneck und co lessen dann ist es ja oky... ich glaub euch


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 19:59
"hier mal ein auzug aus dem taschenlexikon der bundeswehr von 1954."

Aha,bestimmt ein Tippfehler das 1954...


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 20:23
lol...nein kein druck fehler es gabs damls in denn 50er exprimente(kenn ich aus einenlexikon der flugzeuge,boahh alles top geheim vom Bücher haus witwer) von solchenfluegzeugen, klar das beweist ja natürlch das es Schwaben im Nordpol gibt und Schweineim all auch...


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 20:35
Na das sieht irgendwie nicht nach BW aus, bzw Original


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

25.12.2006 um 21:13
@mannix
Meines Wissens wurde die Bundeswehr nicht erst am 5. Mai 1955 gegründet?

Ein Taschenbuch der Bundeswehr von 1954 kommt mir deshalb auch etwas suspekt vor.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

26.12.2006 um 00:46
ja.....jetzt wird wieder auf dem datum rumgeritten.....typisch.....;)
dann ist es von1955....!
und es ist vor allem echt.....kauft es euch und schaut selbst nach...mirist es wirklich zu blöde alles vorzukauen!


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

26.12.2006 um 00:47
vor allem haben das buch leute aus dem bundesministerium für verteidigungmitgeschrien........aber die lügen ja sowieso alle.....und eure welt ist halt rosarot ;)


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

26.12.2006 um 01:52
"Aha, weil es eckige Flugbewegung machte war es als JJäger untauglich?"

nichtweil es eckige flugbewegungen gemacht hatte, sondern vielmehr wegen dem antrieb, welcherdie schwerkraft "beeinflußt" hat. von dem ufo`s aus ließen sich einfach keine raketeno.ä. abfeuern.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

26.12.2006 um 02:40
"vor allem haben das buch leute aus dem bundesministerium für verteidigungmitgeschrien"

Ach? Auf einmal taugen Aussagen der Regierung doch was?War da nicht mal was von wegen Manipulation, Verschwörung und Volksverdummung an allenEcken und Enden?

Mu-Ha!



melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

26.12.2006 um 10:40
<<als beweis, das flugscheiben nichts mit rechtsesotherischer scheiße zu tun haben,hier mal ein auzug aus dem taschenlexikon der bundeswehr von 1954. <<

1.)es ist kein Buch der Bundeswehr, sondern des Ätheneum Verlages an dem Offiziere derBundeswehr mitgearbeitet haben.
2) Da steht nix von "Hanebu" sondern von fliegendenScheiben (wie man sie in jedem Spielwarenladen findet)
3) wüsste ich nicht warum dieBeteiligung von Offizieren im Jahre 1954 ein Garant dafür wäre das dies nicht braunePropaganda wäre.


melden

Haunebu, Schauberger und die Flugscheiben

26.12.2006 um 11:39
>>>3) wüsste ich nicht warum die Beteiligung von Offizieren im Jahre 1954 einGarant dafür wäre das dies nicht braune Propaganda wäre.<<<

Andererseits wäre die Beteiligung von Leuten, die u.U. auch zehn Jahre vorher schonUniformen (und Geheimnisse) getragen haben könnten, eine Möglichkeit dass hier wirklichInsiderwissen verarbeitet wurde.

Das würde dann allerding dafür sprechen, dasses im Dritten Reich doch keine Vril-Antriebe o.ä. gegeben hat sondern nurRundflugkörper, die nach den bekannten physikalischen Gesetzen funktionioerten.

CU m.o.m.n.


melden