Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

WOW Signal

1.356 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Grenzwissen, Seti, Kometen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

WOW Signal

24.02.2016 um 23:53
@Quantenfeld83

Das ist wohl die Originalaufnahme, die da zu hören ist. Die gleichen Klänge findet man auch in anderen Videos, wie hier ab 0:18:

Youtube: Apollo 10 astronauts heard space music
Apollo 10 astronauts heard space music



melden

WOW Signal

24.02.2016 um 23:56
Das hört sich so an wie bei independence day, wo der Wissenschaftler in der Area 51, von einem Alien kontrolliert wird. xD


melden

WOW Signal

25.02.2016 um 00:01
Video: 10-030702 5 of 6 (bei Nr. 7) ab Minute 44:

https://archive.org/details/Apollo10

Der nervende Pfeif-Ton ist die ganze Zeit über zu hören...eine Stunde und 53 Minuten lang...und wenn es das wäre...dann hätten die Astronauten nicht erst nach 44 Minuten was dazu gesagt.


@chüls

Ja...aber diese "Musik" klingt wie Du schon sagt verdächtig ähnlich wenn nicht sogar identisch mit den Cassini-Saturn Tönen weshalb ich jetzt vermute das man die eigentlich Musik gar nicht aufgezeichnet hat sondern nur die Gespräche der Astronauten und die Reaktion darauf. Die Saturn Musik hat man wohl nur in der Sendung genommen um einen Vergleich zu ziehen wie es sich wohl angehört hat. Ich weiß auch gar nicht ob die entsprechende Folge der Sendung in den USA schon gelaufen ist...wahrscheinlich würde man mehr erfahren wenn man die ganze Folge sehen würde die bestimmt wie alle ähnlichen Serien-Folgen ca. 40 Minuten geht.


melden

WOW Signal

25.02.2016 um 00:07
@Quantenfeld83

Im CNN-Video sagt die Moderatorin doch klar, dass das die Aufnahmen von Apollo 10 sind. Sie werden sogar nochmal wiederholt, um sie genauer anhören zu können. Wird ja auch im weiteren Kontext der Sendung deutlich, dass es die Aufnahmen sind und keine von Cassini.


melden

WOW Signal

25.02.2016 um 00:32
@chüls

Aber warum klingt es dann fast oder sogar ganz identisch mit den Cassini Aufnahmen...oder tut es das nicht?


melden

WOW Signal

25.02.2016 um 00:49
Ich hab die Antwort gefunden...bei Grewi...ich setze den entsprechenden Text in Fettdruck:
Während sich dem Zuschauer nicht wirklich erschließt, warum in der Sendung ausgerechnet der einstige zivile Leiter des UFO-Meldebüros des britischen Verteidigungsministeriums (MoD), Nick Pope, den Vorfall kommentiert und dadurch zwangsläufig eine Verbindung der Apollo-10-Signale zum UFO- und Alien-Phänomen suggeriert, liefert die Sendung mit den von der NASA-Saturn-Sonde „Cassini“ aufgezeichneten Signalen (s.f.Video) aber auch zunächst eine möglich klingende Erklärung.

Die von der Cassini-Sonde aufezeichneten Saturn-Klänge

Youtube: Cassini RPWS: The Eerie Sounds of Saturn's Radio Emissions
Cassini RPWS: The Eerie Sounds of Saturn's Radio Emissions


„Diese (ebenfalls wie Musik oder manchmal sogar eine Sprache klingenden) Töne, werden von geladenen Partikeln erzeugt, wenn diese sich durch das Magnetfeld des Saturn bewegen“, erläutert der Planetenwissenschaftler und Cassini-Missionswissenschaftler Kevin Grazier gegenüber der Sendung – führt dann aber weiter aus: „Der Mond hat aber weder eine (nennenswerte) Atmosphäre noch ein Magnetfeld: Man sollte also nicht davon ausgehen, dass der Mond Signale erzeugen kann, die von einem Radioempfänger aufgefangen werden können.“
Quelle: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/apollo10-hoerte-fremdartige-musik20160222/


Das heißt also das ich recht hatte...in der Sendung "Nasas unexplained Files" werden die Saturn-Cassini Töne nur als Vergleich heran gezogen das es sich so ähnlich angehört hat. Eine Aufnahme der echten Musik gibt es wohl nicht da die Astronauten diese wohl nur über ihre Headsets gehört haben. Das einzige was die Aufnahme von Apollo 10 wieder gibt ist nur die Reaktion der Astronauten darauf. Keine Ahnung wie das an Bord der beiden Schiffe aufgenommen haben...offensichtlich wurde nur das aufgenommen was die in den Modulen gesprochen haben aber nicht das was sie über ihre Headsets empfangen haben...in diesem Falle hat diese außerirdische Musik.

Wobei ich ja glaube das diese Musik von den Außerirdischen absichtlich gesendet wurde und vielleicht nur für diesen Kontakt extra so "komponiert" oder erzeugt wurde wie sich die Menschen in den 60er Jahren außerirdische Musik vorgestellt haben...so ähnlich wie wenn ein Forscher in den Dschungel zu einem primitiven Volk geht und denen sagt das er z.b. vom Stamm XY kommt damit er die Eingeborenen nicht überfordert.

In der CNN Meldung haben die das wohl falsch verstanden und gemeint das dies die originale Musik ist...


1x zitiertmelden

WOW Signal

26.02.2016 um 17:11
Zitat von Quantenfeld83Quantenfeld83 schrieb:Wobei ich ja glaube das diese Musik von den Außerirdischen absichtlich gesendet wurde und vielleicht nur für diesen Kontakt extra so "komponiert" oder erzeugt wurde wie sich die Menschen in den 60er Jahren außerirdische Musik vorgestellt haben...so ähnlich wie wenn ein Forscher in den Dschungel zu einem primitiven Volk geht und denen sagt das er z.b. vom Stamm XY kommt damit er die Eingeborenen nicht überfordert.
Wie kommst du eigentlich zu dem Schluss dass diese "Musik" von Außerirdischen stamme wenn dir hier doch schon mehrfach eine plausible Erklärung für die Klänge geliefert wurde?

Waren diese etwa nicht "abgespaced" genug?


melden

WOW Signal

26.02.2016 um 18:31
@Libertin
weil .... I WANT TO BELIEVE


melden

WOW Signal

27.02.2016 um 01:15
Und im übrigen sei mal nur so am Rande erwähnt das fremdartige Musik schon in den kalifornischen Wäldern begleitet von von ungewöhnlichen Lichteffekten/Erscheinungen und dem auftreten seltsamer großer "Wesen" (eigentlich Menschen aber halt nur größer und ein bischen anders aussehend z.b. höhere Stirn und größere Köpfe (vielleicht wie die Paracas Schädel?)) Anfang des 20. Jahrhunderts einhergingen.

Hier mal der Bericht darüber:
Über Hunderte von Jahren hielt sich das Gerücht, in der Nähe des majestätischen Mount Shasta in Kalifornien lebten merkwürdige Menschen, die sich von der einheimischen Bevölkerung fernhielten.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurden angeblich vereinzelt Individuen gesehen, die aus den Wäldern um den Shasta kamen und in den Städten der Umgebung Nuggets und Goldstaub gegen Artikel des täglichen Bedarfs eintauschten.

Sie wurden als groß, anmutig und flink beschrieben und zeichneten sich durch eine auffallend hohe Stirn und langes, lockiges Haar aus. Ihre ungewöhnliche Kleidung bestand unter anderem aus einem Kopfputz, dessen Schmuck über die Stirn bis zur Nasenwurzel reichte.

Gelegentlich schienen die Wälder hell erleuchtet. Dann erklang eine auf fremdartige Weise schöne Musik. Wenn sich jemand dem betreffenden Gebiet näherte, trat dem Eindringling eine vollkommen verhüllte, riesige Person entgegen, die Ihn hochhob und fortschickte. Andere Neugierige waren den Berichten zufolge von einem unsichtbaren Einfluss vorübergehend gelähmt.

Alle Versuche der einheimischen Bevölkerung, sich den geheimnisvollen Wesen zu nähern oder diese zu fotografieren, erwiesen sich als fruchtlos. Angeblich rannten die Fremden entweder davon oder lösten sich plötzlich in Luft auf. „Diejenigen unter Ihnen, die Geschäfte in den nahe gelegenen Städten, und zwar vor allem in Weed, aufsuchten, sprachen hervorragendes Englisch mit leicht britischem Akzent.

Fragen beantworteten sie nur ungern, Information zu Ihrer Person waren von Ihnen praktisch nicht zu erhalten. Für die erworbenen Artikel zahlten sie stets mit Goldnuggets, deren Wert den der Ware überstieg, sie weigerten sich aber, Wechselgeld anzunehmen. Gold sei für sie wertlos, so Ihre Erklärung, und für Geld hätten sie keinerlei Verwendung.“

Abgesehen davon, das in manchen Gebieten starke Lichter beobachtet wurden – und zwar Jahre vor der Erfindung der Elektrizität -, wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein weiteres Phänomen beschrieben, Autos, die sich dem abgelegenen Gebiet näherten, in dem diese Wesen offenbar lebten, blieben plötzlich stehen. Diese merkwürdigen Vorfälle sollten sich Jahre später bei Begegnungen mit UFOs wiederholen.

„Völlig unerwartet leuchteten vor den Fahrzeugen ein Licht auf, und diese hörten auf zu funktionieren“, erläuterte Cerve 1931, „und zwar offenbar weil die Stromversorgung zusammengebrochen war. Erst wenn die Insassen ausstiegen, das Fahrzeug gute dreißig Meter zurückschoben und in die entgegengesetzte Richtung drehten, erwachten Elektrik und Motor zu neuem Leben.“

Weitere Zeugen berichten, merkwürdiges Vieh, wie es in Amerika völlig unbekannt, sei auf das Gebiet zugelaufen, in dem die geheimnisvolle Gruppe wohnte. Von besonderer Bedeutung sind die (undatierten) Sichtungen ungewöhnlicher Luftschiffe:

„Hunderte anderer Zeugen erklären, sie hätten aus dieser Gegend merkwürdig geformte Boote aufsteigen sehen, die in großer Höhe über die Hügel und Täler flogen und von anderen beobachtet wurden, wie sie in der Küstennähe auf den Wassern des Pazifischen Ozeans landeten und dort wie Schiffe auf das Meer hinausfuhren…wieder andere haben gesehen, wie sich diese Boote erneut in die Luft erhoben und auf Inseln im Pazifik landeten…

Erst kürzlich beobachtete eine Gruppe, die auf einem kalifornischen Golfplatz in der Nähe der Ausläufer der Sierra Nevada Golf spielte, wie ein merkwürdiges, silbriges Gefährt in die Luft aufstieg und über die Berggipfel davon schwebte. Es glich keinem bekannten Luftschiff und bewegte sich völlig lautlos. Nichts deutete darauf hin, das es von einem Motor angetrieben wurde.“

Handelte es sich bei diesen merkwürdigen Menschen um Überlebende vom sagenumwobenen untergegangenen Kontinent Lemuria, wie die Rosenkreuzer meinen, deren mystische Überzeugung auch Wishar Cerve teilt, oder waren sie vielleicht außerirdischer Herkunft? Die Antwort darauf kenne ich nicht, aber es gibt eindeutige Parallelen zu anderen Berichten aus neuerer Zeit.


Quellen:

Timothy Good, Top Secret – Die UFO Akten (Alien Base), Buch

Wishar S. Cerve , aka Harvey Spencer Lewis ( Wikipedia: Harvey Spencer Lewis ) Lemuria - The lost continent of the Pacific, Buch (englisch)



melden

WOW Signal

27.02.2016 um 01:36
Das einzige Phänomen sehe ich darin, dass sie jetzt nach fast 50 Jahren mit dem Schmarren daherkommen.


melden

WOW Signal

27.02.2016 um 11:21
@Tripane

Da wurden keine plausible Erklärungen geliefert sondern nur übliches NASA Geschwurbel! Aber warum die Astronauten so blöde gewesen sein sollen und das nicht als angebliche Funk Intereferenzen erkannt haben kann niemand "erklären".

Warum hat man diese angeblichen Intereferenzen nicht auch bei anderen Annäherungen zwischen Orbiter und Landemodul gehört? Warum z.b. nicht als die Astronauten vom Mond gestartet sind und sich dem Orbiter genähert haben?

Fakt ist doch: Wenn das ein bekanntes Phänomen gewesen wäre dann hätten doch andere Astronauten auch davon berichtet und nicht nur beim Überflug der Mondrückseite.

Diese Widersprüche scheinen aber niemanden aufzufallen...


2x zitiertmelden

WOW Signal

27.02.2016 um 12:16
@Quantenfeld83
Zitat von Quantenfeld83Quantenfeld83 schrieb:Warum hat man diese angeblichen Intereferenzen nicht auch bei anderen Annäherungen zwischen Orbiter und Landemodul gehört? Warum z.b. nicht als die Astronauten vom Mond gestartet sind und sich dem Orbiter genähert haben?
kannst du denn bestätigen das bei allen Annäherungen die gleichen Voraussetzungen bestanden? Gleiche Entfernungen? gleiche Abstände zur Oberfläche? gleiche sendeleistung? gleiche technik? ...etc
Zitat von Quantenfeld83Quantenfeld83 schrieb:Fakt ist doch: Wenn das ein bekanntes Phänomen gewesen wäre dann hätten doch andere Astronauten auch davon berichtet und nicht nur beim Überflug der Mondrückseite.
nein das ist kein fakt.
das denkst du nur dass es so sein müsste
Zitat von Quantenfeld83Quantenfeld83 schrieb:Diese Widersprüche scheinen aber niemanden aufzufallen...
Die angeblichen Widersprüche existieren lediglich bei sehr oberflächlicher Betrachtung


melden

WOW Signal

27.02.2016 um 12:36
Zitat von Quantenfeld83Quantenfeld83 schrieb:Aber warum die Astronauten so blöde gewesen sein sollen und das nicht als angebliche Funk Intereferenzen erkannt haben kann niemand "erklären".
Das is echt billig. Frag einfach mal bei einer der Ufo-Organisationen nach, ob es auch stimuli-basierte Aufklärungen von Ufomeldungen durch Piloten (militärische wie zivile) gibt. Wenn ja, dann haste den Beleg dafür, daß Leute trotz Erfahrung und Qualifikation sich gelegentlich von nem auffälligen, aber erklärlichen Phänomen überraschen lassen können.

Ein argumentum ad hominem ist nie tragfähig.
Zitat von Quantenfeld83Quantenfeld83 schrieb:Warum hat man diese angeblichen Intereferenzen nicht auch bei anderen Annäherungen zwischen Orbiter und Landemodul gehört?
1) Hast Du das schon geprüft?
2) Hier hats auch rund fünfzig Jahre gebraucht.
1+2) Wer weiß, obs nicht noch mehr solcher Hintergrundgeräusche gab.
Zitat von Quantenfeld83Quantenfeld83 schrieb:Diese Widersprüche scheinen aber niemanden aufzufallen...
Korrekt, ich seh da keine Widersprüche.


melden

WOW Signal

18.06.2016 um 11:24
Ich habe gerade meinen heutigen Newsletter erhalten und da wird berichtet, dass es noch 1500Jahre dauern soll bis man von Aliens hört.

Quelle: https://www.mysteryblog.de/funkkontakt-mit-ausserirdischen-erst-in-1500-jahren-317965.html


melden

WOW Signal

18.06.2016 um 11:38
@an-duder

Na das ist ja mal eine tolle Quelle.. NICHT! Erst meinen irgendwelche ungenannten Forscher, es KÖNNTE noch 1500 Jahre bis zu einem Kontaktversuch dauern (Wäre interessant zu wissen, auf welchen Daten deren Berechnungen zur Verteilung des Lebens im Universum beruhen, schade das dies nicht erwähnt wurde. Ich vermute, sie namen die Drake-Gleichung als Grundlage? Letztendlich egal wie, da wir für viele Variablen wenn überhaupt nur mehr oder weniger willkürliche Schätzwerte haben).

Dann wird ein wenig aus dem Wiki-Artikel über das Signal zitiert, dann über jahrzehntelange Kontakte zwischen Aliens und Regierungen gemunkelt, die aber vertuscht werden. Dann Phil Schneider, zum Schluss Tesla und der Black Knight-Satellit. Ganz großes Kino.


melden

WOW Signal

18.06.2016 um 11:44
Naja es sind halt Spekulationen und eher eine Fragestellung. Gibt da wohl anscheinend unterschiedliche Meinungen. ;)


melden

WOW Signal

18.06.2016 um 11:47
@an-duder

Ich finde das Thema WOW-Signal durchaus faszinierend, aber man sollte nicht alles, was irgendein Blogger zu dem Thema (oder allgemein zu irgendwelchen Themen) schreibt, für sich selbst ungeprüft als Fakt annehmen. Was die "Fragestellungen" angeht, lies hier im Forum, alles was er da schreibt wurde hier schon behandelt und als Bullshit entlarvt, mit nachprüfbaren Belegen.

Auch sonst bleibt von diesem ganzen Unsinn bei näherer Beschäftigung jenseits von Youtube und Mysteryblogs nicht viel übrig.


melden

WOW Signal

18.06.2016 um 11:49
@an-duder

Warum verlinkst du den Schmiedl, wenn es auch den Schmied gibt:
http://mediarelations.cornell.edu/2016/06/14/possibility-of-alien-contact-could-be-1500-years-away/ (Archiv-Version vom 18.06.2016)


melden

WOW Signal

18.06.2016 um 11:52
Bekomme täglich den Newsletter von denen und mein englisch reicht gerade mal, um einen Kaffee zu bestellen. ;)


melden

WOW Signal

18.06.2016 um 11:59
@Narrenschiffer

Danke für den Link. Wie ich vermutet habe, Spekulationen, bzw. Gedankenkonstrukte. Ich schließe mich dem Artikel an, allein die Größe unserer Milchstraße und die vermuteten Distanzen zwischen vermuteten Zivilisationen machen Kommunikation schwierig, wenn nicht gar unmöglich, von Raumfahrt über diese Entfernungen rede ich garnicht. Meine persönliche Meinung: Ja, es wird, wenn überhaupt, noch sehr sehr lange dauern, bis man evtl. Nachrichten aus dem All empfängt, welche eine intelligente Spezies, ähnlich wie wir in den 70er Jahren, zwecks Kontaktaufnahme ins All gesendet hat.

Trotzdem beruhen diese Überlegungen auf Schätz- und statistischen Werten. Es ist daher nicht ausgeschlossen, auch wenn die Chance verschwindend gering ist, dass wir schon morgen ein neues WOW-Signal empfangen (Wobei.. wird überhaupt noch gelauscht?), oder durch SETI@Home ein Signal mit potentiell intelligentem Ursprung gefunden wird.


melden