Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

WOW Signal

1.321 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Grenzwissen, Seti, Kometen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

WOW Signal

25.12.2020 um 23:44
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Man bewertet ein Risiko und trifft dann, so erforderlich, Vorsorge. Ist die Wahrscheinlichkeit extrem gering braucht es auch keine Vorsorge.
Aber nur deshalb, weil einen die Vorsorge etwas kostet. Keine Radiosignale ins All zu senden würde uns nichts kosten. Außer das wir vielleicht die friedlichen Aliens verpassen, die auf ein Signal gewartet haben. Dafür bekommen wir auch nicht die bösen Aliens, die auch auf ein Signal lauern.


melden

WOW Signal

25.12.2020 um 23:46
@frivol
Müssen wir dann auf den Endkampf Gut gegen Böse verzichten?
Aber das macht doch nen guten SiFi Film oder Buch erst aus.
Und. Fast immer gewinnt Gut

Also auch kein Risiko


melden

WOW Signal

25.12.2020 um 23:49
@Cachalot
ja, schon besser so. ;)
Und ich bezog meine Antwort auf deine, von mir aus komplett falsche Aussage:
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Kurz. Es ist Scheißegal was wir wohin mit welcher Leistung Frequenz etc in den Weltraum senden

Es wird niemand mitbekommen
Es wird nur niemand mitbekommen, wenn wir in Zonen Radiosignale senden wo es keine Aliens gibt, oder wenn es keine Aliens im gesamten Universum gibt, gab, geben wird oder wir das Zeitfenster um es zu detektieren voneinander unabhängig nicht erwischen. Und diese Wahrscheinlichkeit ist gross, aber nicht unmöglich.

Aber mitbekommen, das könnten Aliens. Ausser du gehst davon aus, das wir die einzige Spezies zurzeit sind bleiben werden oder keine Spezies nach uns irgendwo geboren werden. Zudem ob Sie dann was ausrichten könnten ist eine andere Frage. Bei deiner Aussage gieng es nur ob es jemand mitbekommen würde "egal mit welcher Leistung" ein Signal gesendet würde. Und dem stimme ich nicht zu!

Das es Glück braucht, oder das es sehr unwahrscheinlich ist, das würde ich wieder bejahen. Aber sicher nicht unmöglich !!!


1x zitiertmelden

WOW Signal

25.12.2020 um 23:50
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Bei deiner Aussage gieng es nur ob es jemand mitbekommen würde "egal mit welcher Leistung" ein Signal gesendet würde. Und dem stimme ich nicht zu!
Lese meine Aussage dazu komplett. Also nicht nur den einen Satz


melden

WOW Signal

25.12.2020 um 23:58
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Wenn nicht alle gleich sind, kannst Du Dein "alle verbergen sich" nicht halten. So einfach isses.
Ich gehe davon aus das sich die niedrigen und mittleren Aliens alle verbergen, wegen Kriegsgefahr. Die höheren Aliens haben an Krieg kein Interesse mehr dran, aber vielleicht auch nicht den niederen Aliens Nachrichten zu schicken.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:frivol schrieb:
Ich denke aber das es für uns sicherer wäre, wenn wir selbst nichts aktive ins Weltall senden.
Was Du denkst, ist für diese Diskussion ehrlich gesagt schei*egal. Kannst Du etwas begründen oder nicht, ist, was zählt.
Begründung hatte ich ja schon mit den bösen Roboteraliens.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Genau, alles Geisterfahrer!
Im Bereich der Logik hat, anders als auf der Autobahn, nicht die Mehrheit recht.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Sauerstoff ist hochreaktiv und bleibt als Atmosphärebestandteil nicht lange erhalten. Gibts den aber, dann wird er auch freigesetzt. Von Lebewesen via Photosynthese oder sonstigen Alternativen. Einen besseren Lebensmarker gibts schlicht nicht.
OK, Sauerstoff ist ein Lebensmarker und sagt nichts über intelligentes Leben. d.h. vielleicht hat der Planet nur Pflanzen.

1) Welchen Vorteil könnten die Aliens haben, darüber hinaus noch zu wissen, das es intelligentes Leben gibt? (Indem wir ihnen eine Nachricht schicken)

2) Und haben wir bereits andere Sauerstoffatmospären-Planeten entdeckt? Ich mein warum auf WOW-Signale lauschen, wenn wir nur nach Sauerstoff schauen müssen, um Leben auf anderen Planeten zu entdecken?


1x zitiertmelden

WOW Signal

26.12.2020 um 00:06
Zitat von frivolfrivol schrieb:Im Bereich der Logik
sind derartige Aussagen sachfremd:
Zitat von frivolfrivol schrieb:Ich gehe davon aus
Zitat von frivolfrivol schrieb:aber vielleicht auch nicht
Zitat von frivolfrivol schrieb:bösen Roboteraliens.
Du tätigst Aussagen und Annahmen, die hier natürlich keiner widerlegen kann.

Das bedeutet aber im Umkehrschluss nicht, dass es sich dabei um logische Herleitungen handelt oder um die Annahmen mit der höchsten Eintrittswahrscheinlichkeit abgeleitet aus dem bisherigen Kenntnisstand.


1x zitiertmelden

WOW Signal

26.12.2020 um 00:15
Ich bin raus. Recht hat nicht die Mehrheit, wohl aber die Argumente. Die nicht zu entkräften und sich dennoch als nicht gescheitert hinzustellen, ist dasselbe wie der sein Geisterfahren nicht wahrhabenwollende Geisterfahrer.

Der aber natürlich viel zu, äh, frivol ist, um das zu verstehen.


1x zitiertmelden

WOW Signal

26.12.2020 um 00:24
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Das bedeutet aber im Umkehrschluss nicht, dass es sich dabei um logische Herleitungen handelt oder um die Annahmen mit der höchsten Eintrittswahrscheinlichkeit abgeleitet aus dem bisherigen Kenntnisstand.
Die Herleitung der Möglichkeiten sollte schon logisch sein, als eine Hochrechnung aus den einzigen Aliens die wir kennen - wir selbst.
Zuerst haben wir alle Möglichkeiten gelistet, die Eintrittswahrscheinlichkeit ist schwierig zu bestimmen. Wir haben bisher ja kein einziges Alien gefunden. Und deshalb fragen wir, warum ist das so? Und die zweite Frage ist dann, sollten wir etwas ins Weltall senden?
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:die Argumente. Die nicht zu entkräften
Welches Argument muss ich entkräften?

Weiß jemand Antwort auf meine Fragen 1) und 2)?


1x zitiertmelden

WOW Signal

26.12.2020 um 00:39
Zitat von frivolfrivol schrieb:Die unterschiedlichen Zeitfenster lösen sich durch die intelligenten Weltraumroboter, die ewig "leben". Ob die sich melden würden ist die Frage und ob wir die Meldung auch mitbekommen ist unklar.
Tja, nur stärkt ihre konsequente Abwesenheit ja eher Fermi's Paradaxon, als daß es wirklich für Deine "unsterblichen" Weltraumroboterkolonialisten spricht.
Zitat von frivolfrivol schrieb:Sicherer ist für uns trotzdem das wir nur ins Weltall lauschen, aber nichts mehr absichtlich raussenden.
Wie ja Pertti schon sagte, "verraten" wir unsere Anwesenheit ja im Grunde schon, seit vor ca. 3,5 Milliarden Jahren im Wasser die ersten Blaualgen damit begannen, Sauerstoff via Photosynthese aus dem Wasser freizusetzen und so nach und nach die Erdatmosphäre mit selbigen angereichert wurde.
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Ich muss da @frivol dann beipflichten. Auch ich glaube, dass alle Aliens vollkommen gleich sind.
Und ich glaube, daß man auch bei dieser Annahme im Grunde nur seine eigenen menschlichen Vorstellungen auf die Motive möglicher Alienzivilisationen projeziert und genau da liegt der Fehler, wenn man von dieser Warte davon ausgeht, daß so ne Alienzivilisation dementsprechend ticken "muss".
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Ich weiß nicht, wie lange eine Zivilisation braucht, Perfektion zu erreichen. Eventuell gar nicht besonders lang. Irgendwann weiß man alles. Das Universum ist zwar komplex, aber vermutlich kein unlösbares Rätsel. Irgendwann kann man auch alles, was es zu können gibt. Irgendwann sind dann auch alle Konflikte gelöst, weil zwischen Wesen, die alles wissen, keine Konkurrenz, kein Unterschied mehr besteht.
Selbst wenn man eines Tages mal sowas wie ne "theory of everything" entwickelt, wie will man denn ausschließen können, daß es nicht evtl. doch noch "mehr" geben könnte, das sich jedoch jeglicher unserer empirischen Möglichkeiten entzieht? Wirklich sicher können wir uns dbzgl. nie sein, insofern können wir bestenfalls irgendwann mal eine Weltformel entwerfen, die alle für uns beobachtbaren physikalischen Phänomene des Universum beschreiben kann, ob dieses Beobachtbare aber auch wirklich "alles ist, was es gibt" können wir auch dann nur annehmen, daß es so ist. Ich denke, daß es etwa der Philosophie keinen Abbruch tun würde, im Gegenteil, könnte so ne ToE die Beschäftigung mit (metaphysischen) Grenzfragen eher sogar noch weiter antreiben/ provozieren.

Im Übrigen sehe auch nicht, daß es damit in Zukunft keine Konflikte mehr geben wird, denn dafür ist der Faktor Mensch als solcher zu unberechenbar.
Zitat von MenedemosMenedemos schrieb:Und dann? Bricht die große Langeweile aus? Ist das Ende des Universums nicht der Wärmetod oder die Auflösung aller Strukturen durch stetig beschleunigte Expansion - sondern die Langeweile? Was kann man dann noch tun??

Vielleicht ist Kreativität die Lösung. Etwas erschaffen. Fragen sind alle gelöst, beantwortet, die Wissenschaft ist beendet. Aber etwas erschaffen kann man immer, für die Schönheit gibt es keine Grenzen.
Wie schon gesagt, Langeweilige sehe ich damit nicht wirklich aufkommen, denn ich bin mir ziemlich sicher, essenzielle Grundsatzfragen wie "wo kommen wir hier?", "warum sind wir hier?", "wo gehen wir hin?" und "ist das wirklich schon alles, was wir wissen?" werden sich Menschen auch weiterhin stellen.


melden

WOW Signal

26.12.2020 um 01:31
Danke für den YT Link 👍
Zitat von AryaStarkAryaStark schrieb:Die Tatsache,dass derzeit Proxima Centauri b als Ursprung ins Auge gefasst wird und der rote Zwergstern durch seine FlareAktivität eher ungünstige Bedingungen selbst für Planeten in der habitablen Zone für die Entstehung von Leben bietet,stört dabei weniger,da das Signal auch von einem Stern hinter Proxima kommen könnte.
... gäbe es auf einem der Planeten dort eine Venus ähnliche Atmosphäre (ohne Schwefelsäure;)
wären die kontraproduktiven Auswirkungen der Flairs
vielleicht soweit abgeschwächt, dass sich dort trotzdem Leben entwickeln hätte können..

Derzeit ist von einem monotonen Signal die Rede - 982,002 Megahertz
immerhin in Richtung des „Wasserloches“

Proxima B wäre natürlich der Burner!
Nur ~ 4 Lichtjahre entfernt!

Bin schon neugierig auf die Ursache!
Ich tippe auf Laser Versuche des australischen Militärs

☝️😉


melden

WOW Signal

26.12.2020 um 02:33
@frivol
Bis wir aber soweit sind um uns richtig abzuschirmen und auch für andere Aliens die in der Phase 1 der technisch intelligenten Zivilisations Marker sind, ist es bis dahin unmöglich keine Signale in ihrer Entwicklung einer jeglichen Spezies bis zum Über Höhertechnischen Super Wesen dies zu blockieren. Ausser Sie entwickeln sich nicht technisch nur geistig. (150 Lichtjahre ist wenig, um uns zu verraten, meine Meinung).

Wie oben gesagt, ausser eine intelligente Spezies braucht keine Technischen Hilfsmittel, da Sie es gar nicht braucht oder will und vielleicht auch nicht muss (z.B. Intelligente Sonnen Energiewesen die sich in der 3. oder 4. Dimension bewegen können) ;)

Und auch wenn wir denken das Universum zu verstehen, dann verstehen wir noch nicht unbedingt das Multiversum und wo das Multiversum drinsteckt. Auch gemäss Computer Berechnung, die 11 mögliche und theoretische Dimensionen angeblich vorgeben, die es noch geben könnte. (Ist nur eine unbestätigte Annahme).

Gehen wir mal davon aus, das es diese in irgend einer form gibt. Glaube auch das man nach 100 000 Jahren das nicht verstehen kann, je nachdem was für ein Wesen das wir und unsere Vetters in dieser langen Zeit der Entwicklung sind. Das es vielleicht noch andere Wesen gibt die gar nicht in der 3ten Dimension leben können, wie können wir das rausfinden? Gar nicht.
Wir können nicht mal zu 100% Wissen ob wir im ganzen unserem Universum wirklich alleine sind.

Ist wie der Fisch in seinem Gewässer, der ab und zu einen Luftsprung macht und entdeckt, das es über dem Wasser noch was weniges gibt. Aber den Planeten Neptun noch nie gesehen hat und die z.B. Proxima Centaury Welt gar nicht vorstellen kann. Ob es dann für ihn etwas ausmacht, das es dies gibt, ist wieder eine andere Frage. /Philosophie off


1x zitiertmelden

WOW Signal

26.12.2020 um 05:33
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Hast recht, mit Ignoranz lebt es sich ruhiger...
Bingo, dein Thema
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Auf welcher Stufe?
Antwort als Frage getarnt:
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Absolutismus?
Das ist also für dich die (deine) Antwort und Erklärung? Dann kennzeichne es auch so, und unterlass es bitte andere User als dümmlich dastehen zu lassen. (Nur weil sie deinem Weltbild nicht entsprechen.)


melden

WOW Signal

26.12.2020 um 08:46
Zitat von frivolfrivol schrieb:Und deshalb fragen wir, warum ist das so?
Tja. Die Wahrscheinlichkeit scheint wohl nicht allzu groß zu sein.
Zitat von frivolfrivol schrieb:Und die zweite Frage ist dann, sollten wir etwas ins Weltall senden
Und auch hier zum n-ten Mal.
Null Problemo. Warum? Lies einfach was auf den letzten Seiten dazu geschrieben wurde.
Ist diverse Male aufgeführt worden.


melden

WOW Signal

26.12.2020 um 08:48
Zitat von continuumcontinuum schrieb:z.B. Intelligente Sonnen Energiewesen die sich in der 3. oder 4. Dimension bewegen können
Ich bin ein Sonnenwesen? 😳
Zumindest bewege ich mich in den 4 Dimensionen


melden

WOW Signal

26.12.2020 um 10:12
Zitat von frivolfrivol schrieb:auf niedriger Stufe solche Motive haben könnten. Also das er vorstellbar ist, das die Aliens nicht nur friedlich sind, sondern es auch kriegerische Arten geben könnte
Unwahrscheinlich... Aufwand, Nutzen sind doch sehr im Missverhältnis..

So als würdst du zu Fuß nach Japan wandern es unterwerfen um ein Glas Wasser zu trinken


melden

WOW Signal

26.12.2020 um 10:52
@Luke.Skywodka
Whow, dafür bist Du hier extra aufgeschlagen? Null Sachbeitrag, aber voll Personenbezug? OK, hab mal ein bisserl gestöbert, da ich Dich noch nicht kenne - Sachthemen und Sachbeiträge sind eh nicht Dein Metier, wohl aber Polarisierungen und das Vertreten, nun ja, gewöhnungsbedürftiger Positionen. Daß Du für Deine jüngste Corona-Leugnung nicht gesperrt wurdest, sei froh!
Komm wieder, wenn Du mal sachbezogen schreiben willst. Bis dahin, frohe Weihnacht!


melden

WOW Signal

26.12.2020 um 11:24
@frivol
Bisher reicht die Leistung der Teleskope und Analysegeräte nicht aus,um systematisch Atmosphären auf Biosignaturen zu untersuchen.Das wird sich aber sehr schnell ändern.

https://www.diepresse.com/5859104/lisa-kaltenegger-auf-der-suche-nach-leben-auf-anderen-planeten

Es wird mittlerweile auch durchaus kontrovers diskutiert,ob reichlich Sauerstoff in der Atmosphäre hinteichend als Biosignatur für Leben ist

https://www.erkenntnishorizont.de/weltraum/exoplaneten/sauerstoff-doch-kein-eindeutiges-anzeichen-fur-leben-auf-exoplaneten/

Daher werden auch alternative Biosignaturen ins Auge gefasst:

https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/biomarker-fuer-suche-nach-ausserirdischem-leben20180130/


Das ändert aber nichts an der Tatsache,dass Alienzivilisationen sicher eher eine Analyse der Athmosspäre eines Planeten vornehmen würden,um auf Leben zu schliessen.

Das SETI Programm ist zu einer Zeit ins Leben gerufen worden,als es diese technischen Möglichkeiten noch nicht gab und die Kommunikation analog statt fand.

Niemand weiss,ob das nicht eine völlig vergebliche Suche ist,da eine völlig primitive Kommunikationsform,die von fortgeschrittenen Zivilisationen nicht genutzt werden könnte.

So ähnlich,als ob du nach Rauchzeichen am Himmel suchst,aber alle benutzen Handys zur Fernkommunikation.


2x zitiertmelden

WOW Signal

26.12.2020 um 13:57
@AryaStark: Rauchzeichen ... Verstanden! Also können wir uns die Suche nach Radiosignalen und auch das aktive Aussenden eigentlich sparen, weil SETI 2.0 nimmt dafür atmosphärische Biomarker.

Dann bleibt nur noch die letzte Frage: Könnten wir was aussenden, was weiter reicht als die atmosphärische Biomarker? Und lassen die atmosphärische Biomarker auch auf intelligentes Leben schließen? Und wäre es mal möglich die atmosphärische Biomarker auf der Erde zu verschleiern?


melden

WOW Signal

26.12.2020 um 14:06
Zitat von AryaStarkAryaStark schrieb:reichlich Sauerstoff in der Atmosphäre hinteichend als Biosignatur für Leben ist
der Link liest sich, als ob Sauerstoff ungeeignet ist. Das könnte höchstens ein Indiz sein ...


melden

WOW Signal

26.12.2020 um 14:43
Ich habe eine frage an alle, zumindest die denken es zu Wissen:

Also ich habe ja mal so eine theorie für @frivol in den Raum geworfen, die ja auch so in etwa stimmt.
Für ihn geht es darum uns ukenntlich zu machen, damit wir keine Positive wie Negative Überraschungen bekommen würden, was man verstehen oder auch nicht verstehen kann (Distanz, Unmöglichkeit, usw.).

Wenn wir einen potenziellen Planeten ausmachen würden, z.B. auf Proxima Centaury.
Wir würden jetzt mit halber LG dorthinfliegen (nur Theoretisch, egal ob wir das jemals können oder nicht).
Distanz sagen wir mal so 5 Lichtjahre.
Mit halber LG 10 Lichtjahre und jetzt kommts, also 10 Jahre bräuchten wir für die 5 Lichtjahre von der Erde aus gemessen.
Sind diese 10 Jahre auch für die Besatzung dann 10 Jahre? Und wenn diese in 10 Jahren dort sind und dann vielleicht 2 Jahre dort einen Zwischenstopp einlegen und dann wieder Richtung Erde fliegen. Sollten diese dann nach insgesamt (10 + 2 + 10 = 22) 22 Jahren nicht wieder bei uns ankommen?

Aber ich habe mal gelesen, das wenn ein Raumschiff annähernd mit LG fliegt, gibt es eine Zeitdilatation von ca. 13% die sich verschieben würde, das bedeutet doch, das bei ihnen 22 Jahre vergangen sind wenn Sie bei uns wieder eintreffen, aber hier auf der Erde wären es dann 25 (+2.86) aufgerundet? Die Zeit würde für das Raumschiff das zu uns kommt langsamer vergehen? Irgendwie raffe ich es nicht. Oder halt umgekehrt 22 Jahre für uns auf der Erde und 19 Jahre für die Besatzung des Raumschiffs oder so.

Und das mit dem Schwarzen Loch, das dort die Zeit stehen bleibt und wenn wir dort einen Swing drive machen würden, könnten wir die Zeit noch mehr zu unseren Gunsten biegen, das mehrere Tausend Jahre vergangen wären, wo hingegen bei uns auf dem Raumschiff nur 100 Jahre vergangen sind. Das finde ich ok, aber ohne dieses Schwarze Loch Manöver, verstehe ich es nicht ganz.

Was wäre dann mit einer Entfernung wenn ein Generationenraumschiff 2000 Lichtjahre überwinden will?
Da würde für viele im Raumschiff einige Jahre vergehen und auf ihrem Planeten wären 2000 Jahre vergangen?
Ich habe einen knüppel, für mich sollten es auf dem Raumschiff auch 2000 Jahre vergehen, resp. mit halber LG 4000 Jahre bis die bei uns sind? Aber ist die Zeitrechnung nur jeweils für das Ziel und den Start so, aber nicht für die Reisenden?


Danke für das aufklären, wäre froh um einige Beispiele.
Ansonsten werde ich das wohl nie checken. Sorry.


1x zitiertmelden