Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erich von Däniken

23.671 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Ufologie, Däniken, Erich von Däniken, EVD

Erich von Däniken

03.09.2016 um 20:11
jaja


melden
Anzeige

Erich von Däniken

04.09.2016 um 00:40
@Didy
Irgendwie ahnte ich ja, dass dein einleitender Text von dir ernstgemeint und keine Satire ist. Deshalb schrieb ich im nächsten Satz etwas von 'Entdeckungen' und 'Büchern', um dich zu ermutigen, auf Entdeckungstour zu gehen und Bücher zu lesen. (Je nach persönlichem Anspruch reicht das Internet aus). Schon mal was von der C-14 Methode gehört? Und wie sie bei den Pyramiden zur Anwendung kam?

Wie du Informationen filterst, ist deine Sache, aber mit Glauben allein schaffst du kein Wissen. Wissenschaft verlangt Nachweise. Und die wurden in vielen Fragestellungen auch bei den ägyptischen Pyramiden erbracht.
Da Du scheinbar sowieso nicht ernst genommen werden möchtest, beenden wir doch gleich hier das Gespräch. Nur kurz eine Klarstellung: Ich bin kein Wissenschaftler und niemandem was schuldig. Ich mache mir lediglich MEINE Gedanken, an denen ich dich großzügigerweise teilhaben ließ, indem ich hier schrieb. C-14 halte ich für ungeeignet, damit das Alter von Stein zu bestimmen und generell für relativ fehlerbehaftet. Man kann es, meinem Kenntnisstand nach, als grobe Orientierungshilfe verwenden, mehr aber auch nicht. Und solange ich nicht bei den Messungen dabei war, interessiert mich das Ergebnis eh kaum und mir bleibt primär meine eigene Wahrnehmung. Sollte Dir das aus welchem Grund auch immer nicht gefallen, so schätze ich, wirst Du dich mithin damit abfinden müssen.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 06:26
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Was ist den "dieses Niveau"? Gehst du nicht von falschen Tatsachen aus? Ich lese bei dir wieder diese Hochpräzision raus, die ja gar nicht auf die Pyramide zutrifft, zumindest nicht in einem Ausmaß, als das man sie nicht auch in früheren Bauwerken erkennen kann.
Ich gehe von den Tatsachen aus die ich kenne. Und ich denke dabei an das Gesammtniveau. Ich hatte es doch schon geschrieben: geomantisch, astronomisch, statisch, Präzision (Ausrichtung, Genauigkeit, Fugenlosigkeit, wenn nicht sogar fugenübergreifende Materialverwendung(!) - an den maßgeblichen Stellen), Sinn/Funktionalität (welche auch immer, aber mit Sicherheit nicht, um Menschen zu bestatten, dafür ist sie viel zu kompliziert konstruiert, das widerspricht schlicht der Logik) ect..
Wenn ich das alles zusammenrechne, stellt sich mir die Frage, wie man angesichts dessen nicht von "Hochpräzision" sprechen kann.
Vergleichbares ist selbst heutzutage schlicht außerhalb des Möglichen.

Ich halte die Bauweise für einzigartig und mit nichts anderem vergleichbar. (Dazu zählen für mich aber auch noch Ollantaytambo, Sacsayhuaman, Cusco ect. Eben diese eine spezielle Art, sie wissen schon...Megalith halt) Älter als alles darauf aufbauende, aber in Punkto Perfektion nie wieder erreicht.

Verzeih die Frage, aber wie kommst Du darauf irgendwelche Mastabas seien älter?
Was übrigens voraussetzte, Du kenntest das genaue Alter der großen Pyramide. Was ich hiermit ehrlich anzweifeln möchte.
Also ich persönlich würde mich eher nicht an der Altersbestimmung mittels c14 festbeißen wollen. Es reicht der leiseste radioaktive Einfluß von außen und die Isotopen machen alles andere, als sich an die vorgegebene Halbwertszeit zu halten, nur mal so nebenbei.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 06:58
@Spöckenkieke
Zu dem pdf zur Altersbestimmung mittels 14c, welches Du freundlicherweise zur Verfügung stelltest:
Zitat: - Some monuments include sample dates which are much older or younger than the established mean. Na prima.
- Die große Pyramide (Cheops) ist nicht enthalten. Scheinbar wurde sie als einzige nicht beprobt. Die restlichen Schutthaufen und "Tombs" späterer Dynastien sind aus meiner Sicht eher zweitrangig einzustufen.
- FALLS die große Pyramide beprobt wurde, wo genau wurde entnommen? Doch nicht rein zufällig außen, oder evt. an später ausgeführten Reparaturstellen?


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 07:58
@Tiglatpileser
Es gibt natürlich auch für die Grosse Pyramide C14 Datierungen (Google mal nach ETH-13791 Cheops). Auf Franks Seite findet sich auch eine passende Erklärung: http://www.fdoernenburg.de/Forum/viewtopic.php?f=28&t=347&view=next


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 08:12
Tiglatpileser schrieb:C-14 halte ich für ungeeignet, damit das Alter von Stein zu bestimmen und generell für relativ fehlerbehaftet.
C-14 ist völlig ungeeignet, um das Alter von Stein zu bestimmen. Deswegen bestimmt man damit auch nur das Alter von organischem Material und gleicht die Ergebnisse darüberhinaus noch mit weiteren Methoden ab.
Bei der Bestimmung des Alters von organischem Material gilt die C-14-Messung als relativ genau.
Tiglatpileser schrieb:Wenn ich das alles zusammenrechne, stellt sich mir die Frage, wie man angesichts dessen nicht von "Hochpräzision" sprechen kann.
Vergleichbares ist selbst heutzutage schlicht außerhalb des Möglichen.
Das ist doch, mit Verlaub, Quark! Wo in den Pyramiden findest Du etwas, das so exakt ist, dass es selbst heute nicht machbar wäre? Das würde ich doch gerne mal dokumentiert sehen.
Tiglatpileser schrieb:Verzeih die Frage, aber wie kommst Du darauf irgendwelche Mastabas seien älter?
Man kann die Entwicklung von Pyramiden herleiten und, da man bei vielen auch die Erbauer kennt, auch mit den Pharaonenlisten abgleichen.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 08:16
rolly22 schrieb:Es gibt natürlich auch für die Grosse Pyramide C14 Datierungen (Google mal nach ETH-13791 Cheops).
Hab ich versucht. Ergebnis: https://www.google.com/search?q=ETH-13791+Cheops&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b-ab
Das sagt mir jetzt erstmal nicht viel. Wenn Du was genaueres zur Beprobung der gr. Pyramide kennst => bitte direkt verlinken.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 08:28
Commonsense schrieb:Bei der Bestimmung des Alters von organischem Material gilt die C-14-Messung als relativ genau.
Solange jeglicher äußerlicher (radioaktiver) Einfluß ausgeschlossen werden kann. Kann er das?
Commonsense schrieb:Das ist doch, mit Verlaub, Quark! Wo in den Pyramiden findest Du etwas, das so exakt ist...
Das Gesammtwerk aus der Summe der Einzelteile ist unerreicht perfekt. Auf allen erfahrbaren Ebenen.
Davon abgesehen und darüber hinaus würde es mir durchaus eine gewisse Freude bereiten, Dir beim Bearbeiten und fugenlosen Verlegen tonnenschwerer Granit- und Kalksteinblöcke zuzusehen. Nachdem Du mit Hammer und Meißel den "Sarkophag" ausgeklöpfelt- und den Erdmittelpunkt bestimmt hast...


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 08:40
LOL Erdmittelpunkt bestimmen um Stein zu klopfen
Tiglatpileser schrieb:Das Gesammtwerk aus der Summe der Einzelteile ist unerreicht perfekt.
Ja und?
das bedeutet aber nicht dass man das nicht hinbekommen kann

deine aussage
Wenn ich das alles zusammenrechne, stellt sich mir die Frage, wie man angesichts dessen nicht von "Hochpräzision" sprechen kann.
Vergleichbares ist selbst heutzutage schlicht außerhalb des Möglichen.


ist einfach Rotz und nun versuchte dich da rauszuplappern


melden
melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 08:47
@Tiglatpileser
Nebenbei, zum Thema Toleranzen/Präzession, ließ mal z.B. dass hier durch:
https://www.fertighaus.de/ratgeber/recht-gesetze-verordnungen/masstoleranzen-was-ist-erlaubt-was-muss-geduldet-werden/
D.h. die Massgenauigkeiten in der Grossen Pyramide werden auch heute locker erreicht (wie auch FrankD auf seiner WebSite häufig genug erwähnt, wenn auch nicht explizit). Dass muß auch so sein. Wenn nämlich z.B. die Bodenplatte eines (Fertig-)Hauses gegossen wurde und dann das Haus nicht drüber passt ist das ziemlich blöd. Und da fallen schon wenige mm ziemlich deutlich auf.
Die Grosse Pyramide ist sicher ein ziemlich beeindruckendes Bauwerk. Man muss aber nicht mehr rein interpretieren als unbedingt notwendig.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 09:07
Dorian14 schrieb:Ja und?
das bedeutet aber nicht dass man das nicht hinbekommen kann
Das Wort "unerreicht" bedeutet, daß es nichts Gleichwertiges gibt. Sämtliche Versuche dahingehend sind, ebenso wie ihr Versuch etwas zu artikulieren, gescheitert.
Commonsense schrieb:Rotz
Vielen Dank, für den Hinweis auf Rücksichtnahme bezüglich ihrer psychischen Verfassung. Betrachten auch Sie ganz unbeschwert und zuversichtlich diese Konversation mit mir als beendet! Ich möchte doch davon absehen, mit Ihnen Rotz auszutauschen.

................................
PS: Ich bin ja noch neu hier, der eine oder andere kennt mich noch von woanders her, aber ich stelle gerade mit Freude fest, daß die Verwaltung diese Forums gewisse sehr nützliche Werkzeuge zum Beenden von Geschrei bereit hält. Wovon sogleich Gebrauch gemacht werden wird.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 09:14
rolly22 schrieb:die Massgenauigkeiten in der Grossen Pyramide werden auch heute locker erreicht
Also darf für den Bau heutiges Know-How vorausgesetzt werden?


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 09:27
@Kurzschluss
Kurzschluss schrieb:Die enorme Präzision der Pyramide erkennt man auch an dem Bild:
Präzision bedeutet in diesem Fall die Einarbeitung eines Neigungswinkels. Aber nicht vertikal - sondern horizontal.

Pyramide-von-Gizeh-8-Seiten


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 09:37
@Tiglatpileser
Tiglatpileser schrieb:Das Wort "unerreicht" bedeutet, daß es nichts Gleichwertiges gibt. Sämtliche Versuche dahingehend sind, ebenso wie ihr Versuch etwas zu artikulieren, gescheitert.
kannst du die versuche Pyramiden nachzubauen, die gescheitert, sind mal auflisten?
Tiglatpileser schrieb:Ich möchte doch davon absehen, mit Ihnen Rotz auszutauschen.
wir tauschen nicht.
Der Rotz kommt einseitig von dir

War aber klar dass du den schwanz einziehst


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 09:38
Tiglatpileser schrieb:- Die große Pyramide (Cheops) ist nicht enthalten.
Wenn du dir das auch nicht durchliest. Die hat sogar die meisten Proben. Autschn. Schau mal auf Seite 1305.
Tiglatpileser schrieb:Solange jeglicher äußerlicher (radioaktiver) Einfluß ausgeschlossen werden kann. Kann er das?
Du hast offensichtlich keine Ahnung was C14 Datierung ist.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 09:42
@Tiglatpileser
Tiglatpileser schrieb:Präzision bedeutet in diesem Fall die Einarbeitung eines Neigungswinkels. Aber nicht vertikal - sondern horizontal.
...die man mit Schnur und Stöckchen erreichen kann. Wo ist jetzt das Wunderwerk?
Das Maß? Die Genauigkeit, an einer Schnur Steine zu stapeln?
Die Präzision der Pyramide war vor 4000Jahren beeindruckend, wenn man heutzutage mit so einer "Präzision" bauen würde, würden sich alle bedanken ...


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 09:43
@Spöckenkieke
Das von Dir verlinkte pdf http://digitalcommons.arizona.edu/objectviewer?o=http%3A%2F%2Fradiocarbon.library.arizona.edu%2FVolume43%2FNumber3%2Fazu... hat nur 24 Seiten.
Und sei gewiss, ich lese mir die Dinge durch, die jemand anbietet.


melden

Erich von Däniken

04.09.2016 um 09:44
@Tiglatpileser
Die hellste Leuchte am Tannebaum bist du aber nicht gerade oder ?

Übrigens bei welcher Pyramide wurde denn nicht die damals übliche Präzision erreicht?


melden
Anzeige

Erich von Däniken

04.09.2016 um 09:55
Kurzschluss schrieb:...die man mit Schnur und Stöckchen erreichen kann.
Bevor Du Dich lächerlich lustig machst, solltest Du versuchen, eine Schnur auf 230 Meter gerade zu ziehen.


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt