Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

57 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Alien, Kommunikation, Mythisch
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

15.09.2008 um 00:00
RigorMortis schrieb:Das ist auch etwas ganz anderes, das konnte er auch beobachten und nachvollziehen!
Er konnte auch aus seinen Beobachtungen die richtigen Schlüsse ziehen. Weil er nämlich nicht ohne jegliche Vorkenntnisse wild herumphantasiert hat. Ich verrate Dir jetzt mal ein Geheimnis: Das könntest auch Du! Aber leider willst Du ja offenbar nicht, was man dann im nächsten Satz gleich wieder sehr deutlich erkennen kann.

RigorMortis schrieb:Wir sprechen aber hier über etwas was wir nicht Wissen und auch durch unsere Physik so nicht nachvollziehen können, vielleicht etwas in einem Ultra Violeten Licht bereich !?
UV-Strahlung ist ebenfalls völlig normale elektromagnetische Strahlung, die auch bei astronomischen Beobachtungen eine Rolle spielt. Zur Kommunikation allerdings denkbar ungeeignet.
RigorMortis schrieb:Wenn wir als Mensch ab jetzt nur noch versuchen würden mit dem zu Arbeiten was wir schon haben und wollten darüberhinaus keine neuen Entdeckungen mehr machen, dann bringt uns das nicht weiter und so Argumentierst Du, also mit Stillstand.
Nenn mir nur eine einzige "neue Entdeckung", die auf wilden Spekulationen beruht, und zu der keinerlei Grundwissen der physikalischen Abläufe nötig war. Ernsthafte Forschung bringt uns sehr wohl weiter, SciFi-Geschichten voller Konjunktive nicht.


melden
Anzeige

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

15.09.2008 um 00:08
Jules Verne, die Reise zum Mond, Ende des 18 Jahrhunderts geschrieben, oder, ich
glaub schon...ich könnte Wetten dass das auch den Werner von Braum Faziniert und
auch das aus dieser "Damals Wilden Geschichte" eine Idee geboren wurde, oder ?

Ist zwar auch nur ne Spekulation, aber das war ein best Seller, ich kann mir nicht
verstellen das Werner v. Braun die Story nicht kannte.

Mit Sicherheit wirkt sowas Inspiriend, wenn man den Geist dazu hat, das weiter zu
denken, oder @Rivers ?


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

15.09.2008 um 00:20
@wolf359: Das ist ja auch alles schön und gut, aber...

Annahme: Du kaufst ein Haus, in dessen Garten sich ein großer Teich befindet, der unter einer großen Glaskuppel liegt, die Du weder betreten, noch irgendwie öffnen oder zerstören kannst. Du machst Dir nun Gedanken, ob es in Deinem Teich wohl Frösche gibt, also beobachtest Du den Teich durch die Glaskuppel hindurch. Auch nach Jahrzehnten intensiver Beobachtung hast Du noch keinen einzigen Frosch gesehen.

Jetzt kannst Du es einfach so hinnehmen, dass Du immer noch nicht weißt, ob es in Deinem Teich Frösche gibt. Oder Du kannst anfangen, Dir nächtelang den Kopf zu zerbrechen um nach und nach alle möglichen Gründe anzuführen, warum Du keine Frösche gesehen hast. Die Krönung des Ganzen wäre dann wohl die Vermutung "unsichtbare Frösche". Aber welchen Nutzen hat es? So lange die Glaskuppel über dem Teich ist, wirst Du es nicht herausfinden.


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

15.09.2008 um 00:34
@Rigor: Dass Wernher von Braun von derartiger Literatur inspiriert wurde, steht wohl außer Frage. Aber: Hat er einfach mal das nachgebaut, was Jules Verne in seinem Roman beschrieben hat, oder hat er sich erst mal intensiv mit den physikalischen Gegebenheiten auseinandergesetzt?


melden

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

15.09.2008 um 02:02
nick.rivers schrieb:UV-Strahlung ist ebenfalls völlig normale elektromagnetische Strahlung, die auch bei astronomischen Beobachtungen eine Rolle spielt. Zur Kommunikation allerdings denkbar ungeeignet.
Das ist der Stand der Dinge.Jedoch ist es durchaus möglich.Selbst das TESA TM-Band kann man als Festplatte nutzen,warum nicht also UV-Strahlung,die zumindest eine bestimmte Form der Energie beinhaltet?

Gruss


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

15.09.2008 um 02:31
Vymaanika schrieb:...warum nicht also UV-Strahlung,die zumindest eine bestimmte Form der Energie beinhaltet?
Erstens würde die Atmosphäre die Signalübertragung erschweren, zweitens befindet sich in der Mitte unseres Sonnensystems ein gewaltiger Störsender, drittens kann UV-Strahlung das Erbgut schädigen.


melden

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

15.09.2008 um 02:38
Ja,die Sonne verurscht ein Gros an UV-Strahlen.@nick.rivers Es ist nur eine Überlegung,nehmen wir mal an,Aliens,wenn es sie denn gibt,würden auf der Frequenz von UV-Strahlen "funken",dies würde freilich nur den Outer Space betreffen,warum nicht?Übersteigt es unsere Vorstellungskraft?Warum gehen die Menschen immer davon aus,dass Aliens(ich betone nochmal,sollte es sie geben!) die gleiche Technologie wie wir benutzen?Also quasi Radiowellen,die man nicht sichtbar machen kann?Vll. wird auch ein Transpondersignal genutzt,welches sich unserere Kenntniss entzieht.Eins ist sicher,ET wird nicht nach Hause teleonieren:D

Gruss


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

15.09.2008 um 03:08
...warum nicht?Warum gehen die Menschen immer davon aus,dass Aliens(ich betone nochmal,sollte es sie geben!) die gleiche Technologie wie wir benutzen?
Weil man ansonsten annehmen müsste, dass die Aliens doch nicht ganz so hochintelligent sind. Allein die Erzeugung von UV-Strahlung benötigt ca. das 2000-fache an Energie wie irdischer Richtfunk. Rechnet man das dann mal hoch (Ausgleich von Signalverlusten durch Absorption an interstellarer Materie, Signalstärke notwendigerweise höher als Störsignale, exponentiell ansteigender Energiebedarf bei ungerichteter Signalabstrahlung), kommt man ganz schnell zu dem Schluss, dass andere Frequenzen weitaus besser geeignet sind.

Und das Totschlagargument, dass die hypothetischen Aliens ja unerschöpfliche Energiequellen in ihren Raumschiffen verwenden könnten, würde dann den unsichtbaren Fröschen aus meiner obigen Analogie entsprechen.


melden

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

15.09.2008 um 10:54
UV-Strahlen, das war von meiner Seite her nur ein Beispiel!
Es gibt da ja noch mehr z.B "Tscherenkow-Licht" !

Wikipedia: Tscherenkow-Licht

Zitat
Das Tscherenkow-Licht ist somit das Analogon zum Überschallknall, wenn Flugzeuge oder andere Körper sich schneller als der Schall fortbewegen.

2001 wurde jedoch beim Stuttgarter Max-Planck-Institut für Festkörperforschung und bei der University of Michigan experimentell entdeckt, dass kegelförmige Tscherenkow-Strahlung auch bei Unterlichtgeschwindigkeit auftreten kann.
Ich mein damit ist doch auch schon klar, wie wenig wir Wissen, man entdeckt immer
wieder neues ein Verhalten im Licht.

Lichtspektrum:
uf46611,1221468878,spektrum1

Mit der Ton Frequenz ist es ja auch nichts anderes, von 20hz bis 20 Khz, kann der
Mensch, wohlgemerkt "Im besten fall wahrnehmen" ! Klar das heißt nicht, das alles
was darunter oder darüber ist, nicht Meßbar wäre, es ist Meßbar....aber auch hier
hört es irgendwann auf, irgendwann versagen auch hier unsere Meßgeräte, das
komplette Spektrum läßt sich in gewissen Bereichen von unseren Meßgeräten noch
nicht erfassen.

Nochmal zu Licht:
Wikipedia: Elektromagnetisches_Spektrum

Sollte man sich mal anschauen, nach beiden Seiten wird es unglaublich Hell !
In den Ultra Violeten sowie in den Infrarot Bereich.

Was war nochmal das Ausergewöhnliche an UFO Erscheinungen, alle berichten von
einem Weißen Licht, welches "Tag Hell" wäre, so hell das man garnicht rein gucken
kann.

Das heißt jetzt ja nichts, aber ist Auffällig und nur eine von vielen Möglichkeiten
die es darüber hinaus noch gibt.

Sowie @Vymaanika auch schon schreibt, wir haben überhaupt keinen Grund dazu,
anzunehmen, das ETs auch nur annähernd eine Physik hätten, wie wir, sie müssen
eine Physik und Technologie besitzen, die uns "ABSOLUT" unbekannt ist, auf jeden
fall, für uns normal Sterbliche, das man in "Geheimen" über diese dinge nicht schon
vielmehr weiß, will ich gar nicht ausschließen.


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

15.09.2008 um 13:30
Tscherenkowstrahlung ist auch stinknormale elektromagnetische Strahlung, rechts und links vom sichtbaren Spektrum ist nichts mehr "hell", da nicht sichtbar, und der Rest...

...naja, unsichtbare Frösche... :|


melden

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

15.09.2008 um 23:28
@nick.rivers

Schönes Beispiel (Die Glaskuppel und die Frösche...)...
Aber um mal dabei zu bleiben. Wenn in der Kuppel NICHTS ist, was der Existenz
von Fröschen abträglich wäre und man selbst kaum drei Zentimeter weit sehen
kann, dann kann in der Kuppel alles mögliche sein, auch Frösche...


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

16.09.2008 um 06:26
Damit verlagerst Du das Problem schon wieder auf eine andere Ebene, die nicht mehr viel mit der eigentlichen Fragestellung zu tun hat. An der Stelle könnte ich dann auch genau so gut das Argument bringen, dass dann auch nichts dagegen spricht, dass alle Frösche schon von Schlangen gefressen wurden.

Es ist quasi das gleich Problem wie mit Schrödingers Katze: Gewissheit hast Du erst, wenn Du nachsehen kannst.


melden

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

16.09.2008 um 23:30
@nick.rivers

Ich habe ja nicht behauptet, das sie gleich um die Ecke wohnen, sondern nur, das
wir das Gegenteil nicht dadurch beweisen können, das wir bestimmte Signale
in diesem Moment nicht empfangen. Und die Fragestellung kommt von deinem
Beispiel (Die Frösche, Die Glaskuppel... du erinnerst dich ?).
Natürlich ist es am Besten, wenn unsere Instrumente so gut werden, das wir
nachsehen könnten, doch das wird in den nächsten Jahrzehnten wohl nicht
der Fall sein, es sei denn unsere immer mehr sich verbessernde Beobachtungs-
technik gelingt schließlich doch eine Bestätigung, womit sich dann der Fall
erledigt haben dürfte...


melden

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

13.11.2012 um 19:55
Hallo @Turrican2k


für den Fall daß Du mal wiederkommst,

die Antwort würde: JA

lauten.



mfg,


melden

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

29.11.2012 um 15:41
@thomaszg2872
Warum kramst du einen 4 Jahre alten Thread heraus und beantwortest einem User der 3 Jahre nicht mehr hier war seine Frage mit :"Ja!" ??

Threadleichenfledderei par exellence...


melden
Anzeige

Beobachtet/e uns was nicht-menschliches?

30.11.2012 um 14:12
@amsivarier


hab ich doch drübergeschrieben:

Falls du mal wiederkommst,.....

Wenn der Angeschriebene wiederkommt, soll er meine Nachricht vorfinden können.

Außerdem kann er seine Benachrichtigungsoptionen so eingestellt haben,

daß er meine Nachricht an sein privates Postfach weitergeleitet bekommt.


Wenn es Dich wirklich so sehr stört, daß ich den THR von @Turrican2k


wieder hoch geholt habe, dann möchte ich mich bei Dir entschuldigen.

denn ich hätte eine Antwort für ihn, die kann ich ihm aber auch per PN senden hast schon recht.


Dann muß ich den Thr nicht damit belasten.



mfg,


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bedrohung?71 Beiträge
Anzeigen ausblenden