Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

994 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Skeptiker

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 11:42
@RigorMortis
@Dorian14

was würdest du denn als Beweis akzeptieren?


Einen der genau so Aussage fähig wäre, wie ein Beweis den Du von mir erwartest das Du
Glauben kannst "UFOs" sind Real !

Könnte ich ja jetzt sagen..., dann wäre ich genau so wie Du !
Du hast ja nix anderes gesagt ...... und dich in bekannter Rigor manier wieder um eine klare Aussage gedrückt.

Außer Eso Geschwurbel habe ich von dir noch nichts vernünftiges gelesen.


melden
Anzeige

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 11:43
@Hollie
Hollie schrieb:GSW prozessiert gegen den CIA und obsiegt. Der CIA, der bis dahin immer abgestritten hat, je etwas mit UFOs zu tun gehabt zu haben, muß 935 Seiten UFO-Dokumente und Akten freigeben. Bis 1980 werden 3000 Seiten freigegeben, die größtenteils mit Secret, Top Secret oder Confidential klassifiziert sind - der Beweis, daß das CIA sehr wohl mit UFOs zu tun hatte, dies aber unter strengster Geheimhaltung hielt.
@gorgon
RigorMortis schrieb:Wie wäre es mal mit was Handfestem?
Was willst Du mehr?

Es wird Öffentlich ZUGEGEBEN !

Also UFOs...ob da Aliens drin sind, ist auch erstmal EGAL !

Tatsache ist und bleibt, es fliegen UFOs durch die Luft !


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 11:45
@Tommy137
Tommy137 schrieb:Und nicht vergessen, dass die Kamera auf der Reise dahin auch noch ein paar Monate bei rund -270° C überstehen musste.



Vielleicht ist diese Erklärung ja plausibel für dich
Die S/W Cam übersteht es doch auch !


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 11:47
@Tommy137
Tommy137 schrieb:
Edit: Dazu kommen dann noch Sachen wie eine eventuelle Strahlung im All, die solche Geräte beeinflusst (können dir andere sicher mehr drüber sagen)... und auch das Problem des Datentransfers über eine so lange Strecke ist bei Farbaufnahmen, die deutlich mehr Speicherplatz brauchen, sicher ein größeres Problem.
abgesehen davon dass so eine kamera geschützt und beheizt werden muss. alleine dafür sind schon einmal ein paar Kilo material notwendig. Dazu kommt der Erhöhte energieaufwand für die Heizung, den Betrieb, die Übertragung etc.

Probleme mit dem Betrieb einer normalen Cam bekomme ich hier bei uns bereits ab -30°.
Abgesehen davon dass bei solchen Temperaturen die Akkupacks nichtb gerade viel leistung abgeben.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 11:48
@Hollie
Hollie schrieb:ich versteh nicht wie mann sich einerseits hier immer auf die öffentlichen stellen berufen kann von seiten der skeptiker, aber wenn dann öffentliche stellen etwas öffentlich machen oder aussagen wie zb. us präsidenten wird es verneint. das doch völlig absurd.wenn hochrangige militärs ,piloten,oder astronauten was von sich geben sind das natürlich alles spinner ...tausende augenzeugen alle blind getäuscht irregeleitet , tausende entführte alle manisch depressiv?aber hier sitzen so nen paar hansel die wissen das genau gibts nicht lol... sorry das kann man nicht ernst nehmen
So sieht es aus !


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 11:50
@RigorMortis
@Tommy137

Tommy137 schrieb:
Und nicht vergessen, dass die Kamera auf der Reise dahin auch noch ein paar Monate bei rund -270° C überstehen musste.



Vielleicht ist diese Erklärung ja plausibel für dich



Die S/W Cam übersteht es doch auch !
könnte es eventuell sein dass es sich dabei nicht um eine handelsüblche S/W Cam handelt, die für die speziellen Umgebungsverhältnisse gebaut wurde?

Nur so als denkanstoß .... vielleicht hilft es ja


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 11:51
@smokingun
smokingun schrieb:wer bestreitet denn dass es ufos gibt?ausserdem was unterscheidet eine sichtung von Carter von einem anderen Menschen?
Na dann nimm "R.Ragen" ..der hat zum Piloten gesagt, "Fliegen sie hinterher" ...

Also auch der Pilot hat es Gesehen, hatten etwa beide den selben LSD Tripp geschluckt ?


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 11:52
Tommy137 schrieb:und auch das Problem des Datentransfers über eine so lange Strecke ist bei Farbaufnahmen, die deutlich mehr Speicherplatz brauchen, sicher ein größeres Problem.
Ein kleiner Bordsender überträgt die von den Experimenten gesammelten Informationen mit einer Datenrate von acht Kilobit pro Sekunde zum Cassini-Orbiter, der sie mit der Hauptantenne empfängt, an Bord speichert und später zur Erde sendet.

http://www.space-odyssey.de/cassini.htm


Da kann sich Rigor ja ausrechnen, wie lang es dauern würde, die von ihm gewünschten hochauflösenden Farbfotos zur Erde zu senden... und wieviele andere (wichtigere) Daten man inzwischen auch hätte übertragen können.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 11:55
@RigorMortis
RigorMortis schrieb:Na dann nimm "R.Ragen" ..der hat zum Piloten gesagt, "Fliegen sie hinterher" ...

Also auch der Pilot hat es Gesehen, hatten etwa beide den selben LSD Tripp geschluckt ?
wie lange sind sie denn hinterhergeflogen?


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 11:56
@Dorian14
Dorian14 schrieb:könnte es eventuell sein dass es sich dabei nicht um eine handelsüblche S/W Cam handelt, die für die speziellen Umgebungsverhältnisse gebaut wurde?

Nur so als denkanstoß .... vielleicht hilft es ja
Trotzdem ist es bei einem "MILLIARDEN PROJEKT" keine Erklärung, dass das Geld gefehlt hätte.
Oder das Gewicht eine Rolle gespielt hätte.

Wie gesagt, auf der ISS gibt es auch Farb Kamaras und Farb Video Aufnahmen, die sind höchst
Interessant für unsere Wissenschaftler, aber Farb Aufnahmen von fremden Planeten, wo wir
Sonden hinschicken die "MILLIARDEN" Kosten, da ist es Uninteressant und man will 1000Doller
Sparen oder 100.000 Doller, wenn das ganze Projekt "MILLIARDEN" Kostet und man eine
einmalige Chance hat sowas auf FARB Foto/Video festzuhalten.

Das ist die selbe Logik, wie zu sagen, Carter und Regan hatten ein Wetterphänomen gesehen,
welchens plötzlich in den Himmel hoch Hüpfte...und alle anderen auch.

Das ist Lächerlich und Undiskutabel.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 12:00
@Tommy137
Tommy137 schrieb:und auch das Problem des Datentransfers über eine so lange Strecke ist bei Farbaufnahmen, die deutlich mehr Speicherplatz brauchen, sicher ein größeres Problem.
Das sind wieder nur Ausflüchte!

Es gibt ein Komprimier Codex !

Jaja...ich weiß, im All kann der nicht berechnet werden...na klar....tztztz...

Und speicherplatz....puuusssst....Ey wir bauen Picobyte Festplatten...die wiegen 150 Gram!


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 12:05
RigorMortis schrieb:Es gibt ein Komprimier Codex !

Jaja...ich weiß, im All kann der nicht berechnet werden...na klar....tztztz...
Codex? :D

Das allein zeigt schon, dass du auch von diesem Thema keine Ahnung hast.


Auch damit kann man Farbbilder entsprechender Auflösung nicht auf wenige Kilobyte komprimieren ohne dass der Großteil der Information verloren geht. Und dann wären sie natürlich nicht mehr von so guter Qualität.


Aber das ist hier eindeutig zwecklos. So lange dir das technische Hintergrundwissen fehlst, wirst du sowieso nichts akzeptieren.

Schade, dass du trotz unzähliger Hinweise auch nach 5 Jahren nicht dazugelernt hast.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 12:06
RigorMortis schrieb:Aber ne Sonde die wir zum Saturn schicken, da ist die kleine Digi Cam zu schwer und Kostet zu viel...??? Und Farb Aufnahmen wären total Uninteressant....wie passt das denn?
*seufz*

das lag nicht daran dass die keine 99,99 EUR für 'ne digicam mehr hatten -

sondern daran, dass die auf titan praktisch nutzlos gewesen wäre

grund ist die dichte atmosphäre auf titan:

die verhindert zum einen dass man "von aussen" ( mit hubble & co. ) bilder von der
oberfläche machen kann

siehe bilder: Wikipedia: Titan_(Mond)

zum anderen "schluckt" die licht, leider vor allem in den wellenlängen des für uns "sichtbaren lichts"

aus den links die wir dir freundlicherweise zur verfügung gestellt hatten:

"Die Kamera ist im Spektralbereich von 660-1000 nm empfindlich, macht also Bilder mehr im infraroten Bereich als im sichtbaren Spektrum (der Nebel der bei Titan vorkommt absorbiert im sichtbaren Wellenbereich Licht, aber nicht im nahen Infraroten). "

"Die besondere Herausforderung liegt in der verfügbaren Lichtmenge von nur einem 1000 stel der Helligkeit die es auf der Erde mittags gibt."

in dieser zappendusteren nebelsuppe hätte eine im "sichtbaren wellenbereich" arbeitende digicam einfach keine vernünftigen bilder machen können


nun wirst du sagen:

"na und...aber das kostet doch so gut wie nix...also warum nicht trotzdem drauflosknipsen"


die paar euro wären ganz sicher nicht das problem gewesen -

aber die daten müssen halt auch übertragen werden,
und die menge der daten die man in dem relativ kurzen fenster übertragen konnte ist begrenzt

da haben wissenschaftlich sinnvolle daten vorrang vor diversen GB von lustundlaune schnappschüssen von angeblitzten nebelwänden



und deswegen gehen rigor-die-sofakartoffel und andere alienbasen suchende gaffer leer aus :D


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 12:06
@Dorian14
Dorian14 schrieb:einen genauen betrag dürfen wir dir leider nicht nennen, aber es ist mehr als du verdienst ...und dazu gibts jedes jahr ne kostenlose Weiterbildung auf Area51mit anschließendem Buffet und Flugscheibenschießen.
Punkt 1 kauf ich dir glatt ab...punkt 2 würdest Du dir bestimmt wünschen, insgeheim natürlich.


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 12:11
hmmm...

seh grade, das wurde dem rigor ja alles schon erklärt zwischenzeitlich :(

aber hier müssen wir ihm noch auf die sprünge helfen:
RigorMortis schrieb:Und speicherplatz....puuusssst....Ey wir bauen Picobyte Festplatten...die wiegen 150 Gram!
schlaue idee - dann muss man nur noch einen UPS abholauftrag für titan ausfüllen und der drops ist gelutscht !


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 12:11
Noch eine Rechnung für Rigor:

wiki:
Jedoch war die Funktion von Huygens nach der Landung nur für ca. drei Minuten überhaupt garantiert. Er war darauf programmiert möglichst schnell alle an Bord befindlichen Experimente durchzuführen und an Cassini zu übermitteln, der als Relais-Station zur Kommunikation mit der Erde diente.

Man hatte also rund 180 Sekunden, um mit 8 KB/s Daten zu übermitteln... das macht ungefähr 1,5 MB, die man gesichert übertragen konnte. Und die soll man nur dazu nutzen, um 1 oder 2 größere Farbfotos zu übertragen?


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 12:11
@zwergnase
frieden schrieb:
Wieviel Geld bekommt man denn dafür, hier jegliche Disskusion in den Boden zu stampfen?


naja es räumen nicht alle soviel ab wie der fedaykin in der zentrale,

ich z.b. mach das ja nur in heimarbeit aber selbst da sinds mehr als deine 400 EUR und ich brauch nicht wie du *heimlich* während der dienstzeit im internet surfen, ich darf und muss das sogar ganz offiziell !
Danke für die Info!


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 12:12
RigorMortis schrieb:Und speicherplatz....puuusssst....Ey wir bauen Picobyte Festplatten...die wiegen 150 Gram!
Ja, ich hab hier auch 3 Stück davon rumstehen, die ich bei Temperaturen von -180° betreibe :|


melden

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 12:12
@zwergnase
zwergnase schrieb:schlaue idee - dann muss man nur noch einen UPS abholauftrag für titan ausfüllen und der drops ist gelutscht !
Nur zum "Zwischenspeichern", natürlich ! ;)


melden
Anzeige

Das Verhalten von UFO-Skeptikern

29.08.2010 um 12:18
RigorMortis schrieb:Nur zum "Zwischenspeichern", natürlich !
übertragen muss man die aber trotzdem noch durch den flaschenhals ...


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt