Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Kornkreise"

12.114 Beiträge, Schlüsselwörter: Außerirdische, Kornkreise

"Kornkreise"

01.09.2020 um 10:01
Hallo Leute!
Da das Problem der Bauern die Leute hier ziemlich zu beschäftigen scheint, hier eine kurze Anmerkung zum "Klingelbeutel".Es wurde schon Schadensbegrenzung genannt.In anderen Fällen wäre es auch einfach Kapitalismus.Ich will jetzt nicht gegen den geschädigten Bauern reden, ich bin eher auf ihrer Seite.Aber ich habe schon viele nach den KK regulär gemähte
Felder gesehen.Wie das Mähgut aussah und noch verwertbar war ging daraus allerdings nicht hervor.

Ich bin auf dem Land aufgewachsen und wir hatten selbst Getreidefelder.Der grösste Horror war ein schweres Gewitter, womöglich noch mit Hagel.
In meinen ersten Jahren mähte mein Grossvater noch von Hand mit der Sense, aber heute in unserem hochtechnisierten Zeitalter müssten entsprechende Maschinen sowas doch ausgkeichen können?

Was ich aber eigentlich vorbringen wollte betrifft die Geometrie der KK.Zum Einstimmen empfehle ich noch das tolle Bild von @Narrenschiffer weiter oben.

Bei allen KK handelt es sich doch um anfangs einfache Kreise bis heute hin zu immer komplexer werdende Strukturen bis hin zu fraktaler Geometrie die noch ziemlich neu ist.
Und das in Mengem!
Für mich gibt es immer noch die Frage nach den Hilfdmitteln:
Für so etwas braucht man Messlatten,Theodoliten,Massbänder,Zirkel(lat. circus=Kreis) und Bezugspunkte. Und eine exakte Vorlage.Ein Graphik-Programm wäre da nicht schlecht.
Und wenn man das alles beisammen hat, ist es immer noch Nacht.

Also wäre eine Flutlichtanlage für die KK in fast Fussbasllfeldgrösse angebracht.Zwei Taschenlampen wären
da einfach zu wenig.Und vor allem braucht man aus Gründen des Überblickes noch einen
"Feldherrn-Hügel".
Tut mir leid aber ein bischen Sarkasmus konnte ich mir nicht verkneifen.
Aber im ernst, hat man überhaupt schon mal einen Geometer zu Rate gezogen?Nomen esr omen.
Gruss Klaus AAS 7055 Information ist Alles



melden

"Kornkreise"

01.09.2020 um 10:14
AgathaChristo
schrieb:
die Konsequenzen für geschädigte Bauern
Welche sollen das groß sein? Er bleibt halt wie jedes andere Opfer von Sachbeschädigung bei dem der Täter nicht ermittelt wird, auf seinem Schaden sitzen.
AgathaChristo
schrieb:
und das Medien sich daraus halten
Was sollen die groß berichten, es ist Sachbeschädigung, genau wie Schmierereien, zerkratzte Autos usw.
AgathaChristo
schrieb:
und Kornkreise nicht wirklich strafrechtlich geahndet werden.
Wie gesagt das ist popelige Sachbeschädigung genau wie zerkratzte Autos und davon wird nicht mal ein fünftel aufgeklärt, logischerweise wird die Quote draußen auf dem Feld noch schlechter.

https://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/Hunderte-Kratzer-im-Autolack;art140897,3927183
AgathaChristo
schrieb:
ungeklärte Fragen
Ich sehe keine, nur daß dir die Antworten halt nicht gefallen.



melden

"Kornkreise"

01.09.2020 um 13:08
Wir haben schon viele "Kornkreise" erstellt.
Aber nicht auf dem Feld sondern in der Kneipe oder beim Karneval..... ;-)



melden

"Kornkreise"

02.09.2020 um 23:27
SchuhmannFu
schrieb:
dann braucht er auch jemand, der auf die kasse aufpasst!
vollzeitjob, das!
die Spendenkasse wird das übliche mit Beton ausgegossene Ölfass sein, an dem oben ne massive Kasse ist, so wie auf den Blumenfeldern zum selber Pflücken, die klaut keiner, die kannst ruhig stehen lassen


ich kann mich erinnern das beim letzten Kreis hier in der Gegend abschliessend ein Statement vom Bauern kam, er hat mit den Spenden 3x soviel eingenommen wie er für des bisserl Weizen bekommen hätte, also ist es auch kein Schaden



melden

"Kornkreise"

03.09.2020 um 09:15
ufosichter
schrieb:
er hat mit den Spenden 3x soviel eingenommen wie er für des bisserl Weizen bekommen hätte, also ist es auch kein Schaden
endlich mal eine gute nachricht!



:D



melden

"Kornkreise"

03.09.2020 um 15:49
Hallo Leute!
Ich möchte nochmal auf meinen Beitrag vom 01.09.2020 hinweisen.Da geht es auch um das Problem Schäden.
Vor allem aber auch um die Erstellung und die notwendigen Utensilien.
Ich würde gerne noch was dazu hören bevor es untergeht.War ne Mords-Tiparbeit.
Gruss Klaus AAS 7055 Information ist Alles



melden

"Kornkreise"

03.09.2020 um 16:01
@caligae168
Naja. Die Hauptarbeit liegt in der Vorbereitung.
Wie soll der Kreis aussehen
In welcher Abfolge erzeuge ich wie die Geometrie.
Da sind Ideenreichtum, Fleiß und geometrische Kenntnisse gefragt.

Und dann ein paar Leuts mit Seil und Brett und Pfählen (achja, ein Pflock und ein Seil sind ein Zirkel)
Die müssen natürlich wissen wer wann welche Geometrie erzeugt.

Ne ruhige Nacht

Ein Feld

Thats it


Alternativ dazu natürlich Georgi von Beteigeuze



melden

"Kornkreise"

03.09.2020 um 20:00
caligae168
schrieb:
Für mich gibt es immer noch die Frage nach den Hilfdmitteln:
Für so etwas braucht man Messlatten,Theodoliten,Massbänder,Zirkel(lat. circus=Kreis) und Bezugspunkte. Und eine exakte Vorlage.Ein Graphik-Programm wäre da nicht schlecht.
Und wenn man das alles beisammen hat, ist es immer noch Nacht.

Also wäre eine Flutlichtanlage für die KK in fast Fussbasllfeldgrösse angebracht.Zwei Taschenlampen wären
da einfach zu wenig.Und vor allem braucht man aus Gründen des Überblickes noch einen
"Feldherrn-Hügel".
Hast du richtig erkannt. Man bedenke auch noch den Zeitaufwand, in einer Nacht-und Nebel Aktion sowas fulminantes hinzukriegen?

Kornkreis Formationen erkennt man doch in ihrer Gesamtheit erst aus der Vogel Perspektive.

Wie könnte der Überblick über die Formationen durch Macher gestaltet werden?
Ein großes Feld, mehrere Leute, wie verständigen die sich untereinander, um solche Formationen exakt hinzukriegen?
Und dann noch im dunkeln.



melden

"Kornkreise"

03.09.2020 um 20:25
AgathaChristo
schrieb:
Ein großes Feld, mehrere Leute, wie verständigen die sich untereinander, um solche Formationen exakt hinzukriegen?
Handy, Funkgerät, rufen?
AgathaChristo
schrieb:
Und dann noch im dunkeln.
Wenn man nicht mit Flaggen das Morsealphabet benutzen will, ist Dunkelheit der Kommunikation nicht abträglich.



melden

"Kornkreise"

03.09.2020 um 20:57
caligae168
schrieb:
War ne Mords-Tiparbeit.
das ist nichtmal ne A4 Seite Text... so anstrengend kann das nicht gewesen sein.

Und in der heutigen Zeit noch mit Messlatten etc rumzufummeln. Ich denke da gibts weit einfachere Möglichkeiten in den heutigen Smartphones ;)



melden

"Kornkreise"

04.09.2020 um 10:50
@Roesti
Roesti
schrieb:
das ist nichtmal ne A4 Seite Text... so anstrengend kann das nicht gewesen sein.

Und in der heutigen Zeit noch mit Messlatten etc rumzufummeln. Ich denke da gibts weit einfachere Möglichkeiten in den heutigen Smartphones ;)
Hallo @Roesti!
Beim Tippen arbeite ich leider nach dem System Adler.
Also, was wären deiner Meinung nach die Alternativen zu Messlatten und dergl.?
Und die Smartphones?
Das geht ganz schön auf den Accu.Vor allem bei Nacht.:-)
Was persönliches: Rösti wollte ich schon immer mal essen.Aber ich bin Diabetiker.Ich wünsch dir du hast da mehr Glück.
Gruss Klaus AAS 7055 Information ist alles.



melden

"Kornkreise"

04.09.2020 um 11:03
@caligae168

schau es Dir einfach an ... ist zwar bei Tag, ändert aber nicht viel:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=76&v=puDF0hJpzWo&feature=emb_logo



melden

"Kornkreise"

04.09.2020 um 11:19
@Cachalot
Cachalot
schrieb:
Naja. Die Hauptarbeit liegt in der Vorbereitung.
Wie soll der Kreis aussehen
In welcher Abfolge erzeuge ich wie die Geometrie.
Da sind Ideenreichtum, Fleiß und geometrische Kenntnisse gefragt.

Und dann ein paar Leuts mit Seil und Brett und Pfählen (achja, ein Pflock und ein Seil sind ein Zirkel)
Die müssen natürlich wissen wer wann welche Geometrie erzeugt.

Ne ruhige Nacht
Hallo!
Unser Mathelehrer auf dem Gymnasium hat an der Tafel für Kreise und Bögen eine Schnur mit einer Schlaufe für die Kreide verwendet.Aber hier wirds damit wohl etwas eng.
Ausserdem sehe ich die grosse Schwierigkeit eher in der Umsetzung.Deshalb auch mein aktueller Beitrag und die Frage nach dem Handwerkszeug und einem Geometer?
Mein Vater war Dipl Ing Vermessungstechnik(Geometer), aber der ist leider schon lange tot.
Das mit dem Grafikprogramm war nicht ganz ernst gemeint.Aber trotzdem.
Ich glaube, unter so etwas geht es bei den immer komplexer werdenden Strukturen heute nicht mehr.Siehe fraktale Geometrie oder Binär-Codes.
Und ich denke, auch ein einfacher Landwirt wäre da überfordert.
Übrigens eine Messlatte ist im Prinzip auch nur ein Pfahl mit Markierungen drauf.Und ein Geometer wäre in diesem Zusammenhang der Spezialist der Wahl.Aber ich habe bis jetzt noch nirgends was vom Einsatz solcher Spezialisten mitbekommen.
Noch was zur zunehmenden Komplexität: was meint ihr über eine Motivation hierzu?
Ich halte das für gar nicht so unwichtig.
Guss Klaus AAS 7055



melden

"Kornkreise"

04.09.2020 um 11:35
Noch ein Behind the scenes:
Salinas Crop Circle - Behind the Scenes with NVIDIA - Dec 2013


Und noch ein Dreiteiler:
🪐La Vérité sur les Crop Circles 1/3 : les Preuves - ASTRONOGEEK

🪐La Vérité sur les Crop Circles 2/3 : les Témoignages - ASTRONOGEEK

🪐La Vérité sur les Crop Circles 3/3 : les "Spécialistes". - ASTRONOGEEK


Jetzt kannst du selbst auch welche suchen @caligae168 Ich hab die Schnauze voll vom Werbeclip, den ich mir jedes Mal ansehen muss ;)



melden

"Kornkreise"

04.09.2020 um 12:02
@CptTrips
CptTrips
schrieb:
@caligae168

schau es Dir einfach an ... ist zwar bei Tag, ändert aber nicht viel:
Hallo @CptTrips !
Ich muss zugeben.Das Endergebnis sieht recht überzeugend aus.Und zu deiner Anmerkung. bei uns hier in der Gegend gibt es ein Sprichwort:
Ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht.
Es ändert eben doch etwas.Allerdings bringst du mich damit auf neue Fragen:
1) zunehmende Kömplexität.
2) ich kenne zwar den Ursprung der "circle-makers" nicht aber die ursprüngliche Motivation.Stichwort: Trittbrettfahrer
3) es ist zwar auch mir bekannt, dass die "echten" KK immer über Nacht auftauchen, und ich habe mir auch oft überlegt wie man es nachts machen kann.Aber noch nie über das Motiv für die Nachtarbeit.Auf diese Überlegung kam ich erst durch die "Initial-Zündung" deines Beitrags.
Dir ist sicher aufgefallen, dass ich wieder von "echten" KK geschrieben habe, aber ich bleibe immer noch dabei, dass es da einen gravierenden Unterschied gibt.
Aber das müssten wir extra diskutieren.Und die Informationen wären aufzufrischen.Zumindest auf meiner Seite.
Und ich will klarstellen: Auch wenn ich PA-ler bin, ist ET nicht die absolute Lösung des KK-Problems für mich.Sondern bis das Problem zweifelsfrei geklärt ist,eine mögliche Alternative.
Gruss Klaus AAS 7055 Information ist Alles



melden

"Kornkreise"

04.09.2020 um 12:07
caligae168
schrieb:
Sondern bis das Problem zweifelsfrei geklärt ist,eine mögliche Alternative.
Welche Zweifel gibt es denn?
Was soll nicht von Menschenhand geschaffen sein und woran machst du das fest?

Kann man bitte einfach mal eine klare Antwort auf so eine Frage bekommen?!?



melden

"Kornkreise"

04.09.2020 um 12:08
caligae168
schrieb:
ist ET nicht die absolute Lösung des KK-Problems für mich.Sondern bis das Problem zweifelsfrei geklärt ist,eine mögliche Alternative.
Falsch.
Wenn es auch nur den geringsten greifbaren Beleg für die Anwesenheit von Außerirdischen bei uns auf der Erde gäbe, dann wäre es eine mögliche Alternative. So ist es nur eine Fantasie.



melden

"Kornkreise"

04.09.2020 um 13:25
caligae168
schrieb:
Deshalb auch mein aktueller Beitrag und die Frage nach dem Handwerkszeug und einem Geometer?
Ist doch alles genannt und sogar in den Vids mehrfach gezeigt. Es reichen recht einfache Mittel.
Das ein Anfänger mehr Fehler fabriziert ist klar. Geh einfach davon aus, die komplexen, sauber gearbeiteten Kreise waren gut vorbereitet und halt nicht von Anfängern gemacht.
Es sind tolle Arbeiten. ET, Mystisches kann man halt drin sehen wenn man will. Notwendig sind sie genauso wenig wie andere künstlerische Arbeiten
caligae168
schrieb:
Das mit dem Grafikprogramm war nicht ganz ernst gemeint.Aber trotzdem.
Ne du. Ich sehe das als ein extrem hilfreiches Hilfsmittel bei komplexen Kreisen an.



melden

"Kornkreise"

04.09.2020 um 13:30
caligae168
schrieb:
3) es ist zwar auch mir bekannt, dass die "echten" KK immer über Nacht auftauchen,
Ich hab noch keinen unechten mitbekommen.
caligae168
schrieb:
ich habe mir auch oft überlegt wie man es nachts machen kann
Du hast die Vids gesehen von denen die Tagsüber gemacht worden. Genauso Nachts. Stell dich tagsüber in ein Kornfeld. Du würdest die Struktur nicht erkennen
caligae168
schrieb:
.Aber noch nie über das Motiv für die Nachtarbeit
Echt nicht? Warum sind Grafitikünstler Nachts aktiv?



melden

"Kornkreise"

04.09.2020 um 14:41
@Nemon
Nemon
schrieb:
Jetzt kannst du selbst auch welche suchen @caligae168 Ich hab die Schnauze voll vom Werbeclip, den ich mir jedes Mal ansehen muss ;)
So gings mir auch.Und jetzt muss ich mir erst diene ganzen Videos ansehen.
Und das jetzt ist für alle!
Ich hab vor einiger Zeit eine Doku gesehen in der es um die Unterschied zwischen "echten" und "falschen" KKs ging.Und da gibt es einige.Leider kann ich mich nur auf diese Doku beziehen.Und das hier als Quelle zu verifizieren ist ja mein Problem.In diesem Fall kann ich nur aus dem Gedächtnis argumentieren.Und dazu will ich versuchen noch andere Quellen zu finden.Das habe ich vorher mit frischmachen gemeint.
Ich mache übrigens nicht nur zu meinem Privatvergnügen relativ oft " ".Sondern an Begriffen die noch zB ungeklärt sind.
Aber noch ein paar Sachen die ich gesehen habe.
1) zum KK deckungsgleiche dunkle Bodenverfärbungen.Zum Teil noch 2-3 Jahre nach dem Abmähen sichtbar.Ich würde wetten,dass bei dem Video das ich von @CptTrips gesehen habe, nichts zu sehen ist.Seltsamerweise tritt dieses Phänomen nur teilweise auf.Und aus dem Bericht konnte ich nicht entnehmen ob jetzt die "echten" oder die "falschen" KK betroffen waren.
2) deckunsgleiches Nachwachsen von Pflanzen auf der abgemähten KK-Struktur.Und zwar ausserhalb der Saison.
3) Únterschiede an den Knick-Stellen.Dazu fehlen mir leider die Bilder.Aber was ich gesehen habe war echt.
4) angebliche Veränderung der Zusammensetzung der Bodenmineralien.Aber dazu habe ich auch nur diese Aussage.
Und ich als ausgebildeter Chemielaborant stelle mir nur vor dass damit das Konzentrations-Profil der Alkali und Erdalkali-Metalle gemeint ist.Aber wenn das stimmt ist das äusserst seltsam.
Steinigt mich nicht gleich, aber bei all solchen Themen sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass das Universum 13,7 Milliarden Jahre alt ist.Und alles was bis heute passiert liegt dazwischen.Da kann vieles geschehen.
Und dass wir die einzigen sein sollen, halte ich ehrlich gesagt für anmassend.Wir werden ja kaum mit einem Virus fertig.
T`schuldigung ist mir so rausgerutscht.
Gruss Klaus AAS 7055 Information ist Alles



melden