weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

4.830 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Außerirdische, Schöpfer, Behälter
phil-t.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:30
Also mir musst Du das Gegenteil nicht beweisen, sondern der Fachwelt :D

DNA (Bausteine) ist dieser Bericht:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,779020,00.html


melden
Anzeige

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:32
@aaljager

Immerhin hat das Miller-Experiment so einiges gezeigt :D
phil-t. schrieb:Die Chance, dass ein Molekül wie das Kollagen mit
einer Sequenz aus 1055 Bausteinen von selbst entsteht, ist
schlicht und einfach gleich Null. Es geschieht nicht.
Evolution dauert auch seine Zeit. Selbstevrständlich entsteht so ein Molekül nicht von heute auf Morgen! ^^

Allerdings zeigt das Miller-Experiment auf, dass uner Bedingungen der Uratmosphäre Bausteine des Lebens entstehen können! Und das kann man beobachten, nachmesen und auch aufzeichnen im Gegensatz zu irgendwelchen Mythen! ;)


melden
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:33
@phil-t.

Nichts gegen eigene Ideen, wenn sie auf einem soliden Fundament stehen. Das Fundament muss belegbar sein, aber wenn die Belege nicht ausreichen, muss man weiter danach suchen, um die eigene Argumentationsbasis auszubauen. Einfach ins Blaue phantasieren ist genauso falsch, wie eine Quelle zu verabsolutieren. Oftmals ergibt sich der Sinn des Gemeinten erst aus dem Kontext, aus dem die Quelle herausgerissen wurde. Von daher - ein wenig mehr Sorgfalt bitte!


melden
phil-t.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:36
@Monod

Der Sinn ist nicht aus dem Kontext gerissen worden. Wenn Du willst schicke ich Dir per PN den ganzen Abschnitt. Es ist nur eine Wahrscheinlichkeitsberechnung auf die Entstehung von Proteinen. Vielleicht lernst Du ja auch mal etwas dazu :)


melden
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:39
@phil-t.

Hier zitiere ich mal den Schluss-Satz:
Daher sei es wahrscheinlich, dass Meteoriten einst die Zutaten für die Lebensentstehung auf die Erde - und möglicherweise auf andere Planeten - brachten.
Hier fehlt mir das Wort "auch". Also: "... sei es wahrscheinlich, dass AUCH Meteoriten einst ..." Es ist nicht ausgeschlossen, aber eben auch nicht bewiesen, dass ... Nach meinem Dafürhalten dürfte die Annahme jedoch zutreffend sein, dass ein nachträglicher Eintrag von Aminosäuren und DNA-Basen über Meteoriten in die Urozeane erfolgt ist.


melden
haltlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:40
phil-t. schrieb:Sollten jedenfalls die Grundbausteine alle aus dem All stammen, dann ist Leben ueberall moeglich wo lebensguenstige Bedingungen herrschen.
Sollten sie sich irgendwie selbst entwickelt haben, so gilt doch das Gleiche?


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:40
@Mindslaver
Stimmt exakt diesen Punkt habe ich ja deshalb selber schon eingebracht, leider ohne auf das Miller Experiment genauer einzugehen.
Leider ist bisher nicht gelungen den abschliessenden Beweis zu erbringen, wieso sich dann Leben entwickeln konnte. Soweit ich es noch in Erinnerung habe mussten diese Versuche wegen Misserfolg beendet werden.


melden
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:41
@phil-t.
phil-t. schrieb:Es ist nur eine Wahrscheinlichkeitsberechnung auf die Entstehung von Proteinen.
Nein. Es ist eine Wahrscheinlichkeitsberechnung zur Entstehung einer ganz bestimmten spezifischen Aminosäuresequenz eines ganz bestimmten spezifischen Proteins. Das ist zwar ein feiner, aber kein kleiner Unterschied!


melden
phil-t.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:44
Ja, aber wenn wir nicht darueber diskutieren duerfen, und ich habe auch immer gesagt das es meine Vermutung ist, dann kotz.
Monod schrieb:Nach meinem Dafürhalten dürfte die Annahme jedoch zutreffend sein,
Meinst Du im Ernst das diese Aussage - Aussage-kraeftiger ist?

Wie ich bereits sagte, steht meine Aussage (auch wenn sie eine Vermutung ist), denn ich halte es fuer wahrscheinlicher dass das Leben (also Grundbausteine) aus dem All kam.
Und schoener waers auch (traeum).


melden
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:47
@phil-t.
phil-t. schrieb:ich halte es fuer wahrscheinlicher dass das Leben (also Grundbausteine) aus dem All kam.
Das Leben wohl nicht, aber einige Grundbausteine zum Teil schon.


melden
haltlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:47
Sie bezeichneten Menschen als "Behälter", jedoch weiß ich nicht, wofür sie Behälter sein sollten." (Bob Lazar, Video-Transkript, Okt. 1991)
Ich gebe zu nicht alle 23 Seiten dieses Threads gelesen zu haben. Aber diese Aussage findet sich auch bei Richard Dawkins: "Das egoistische Gen" wieder. Wurde dieser Zusammenhang schon gebracht/diskutiert?


melden
phil-t.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:47
@haltlos
haltlos schrieb:Sollten sie sich irgendwie selbst entwickelt haben, so gilt doch das Gleiche?
Eben nicht, denn wenn sie in der Fruehzeit des Alls entstanden sind, haben sie sich ueberall verteilt.
Falls sie auf der Erde entstanden sind, ist die Chance viel kleiner.


melden
phil-t.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:48
haltlos schrieb:Ich gebe zu nicht alle 23 Seiten dieses Threads gelesen zu haben. Aber diese Aussage findet sich auch bei Richard Dawkins: "Das egoistische Gen" wieder. Wurde dieser Zusammenhang schon gebracht/diskutiert?
Nein, aber ich mach mich mal schlau.


melden
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:50
@phil-t.
phil-t. schrieb:wenn sie in der Fruehzeit des Alls entstanden sind
Sie entstehen immer dann, wenn sich interstellarer Staub bildet, der dann bei der nächsten Sternentstehung in den zirkumstellaren Scheiben zu größeren Brocken verklumpt. Das heißt - auch jetzt noch entstehen im All spontan Aminosäuren u.a. organische Chemikalien.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:51
phil-t. schrieb:wenn sie in der Fruehzeit des Alls entstanden sind
...dann müssten sie ausschließlich aus alten Elementen bestehen. Wasserstoff und das inerte Helium etwa.


melden
phil-t.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:53
@Monod
Monod schrieb:Nein. Es ist eine Wahrscheinlichkeitsberechnung zur Entstehung einer ganz bestimmten spezifischen Aminosäuresequenz eines ganz bestimmten spezifischen Proteins. Das ist zwar ein feiner, aber kein kleiner Unterschied!
Das ist richtig. Aber in wie weit kann man die Sequenz veraendern?
Und es gilt fuer alle Proteine.
Ein Protein erhält man, wenn man Aminosäuren
hintereinander aufreiht, und wir brauchen eine Menge
Proteine. Die genaue Zahl kennt niemand, aber
möglicherweise gibt es im menschlichen Organismus bis
zu einer Million verschiedene Proteine, und jedes davon
ist ein kleines Wunder.3 Nach allen Gesetzen der
Wahrscheinlichkeit sollte es solche Moleküle überhaupt
nicht geben. Um ein Protein herzustellen, muss man
Aminosäuren (die ich hier, einer langen Tradition
entsprechend, als »Bausteine des Lebens« bezeichnen
muss) in einer ganz bestimmten Reihenfolge zusammenfügen,
ganz ähnlich wie man Buchstaben in einer
bestimmten Reihenfolge hintereinander stellt, um ein Wort
zu erzeugen. Das Problem ist nur, dass die Worte mit dem
Aminosäurealphabet häufig sehr lang werden. Das Wort
Kollagen, der Name eines sehr verbreiteten Proteins,
entsteht aus acht in der richtigen Reihenfolge aneinander
gefügten Buchstaben. Um aber das Kollagen selbst zu
erzeugen, müssen wir 1055 Aminosäuren genau in der
richtigen Sequenz anordnen. Aber natürlich – und das ist
das Entscheidende – erzeugen wir es nicht: Es erzeugt sich
selbst ohne bewusste Lenkung, und hier kommt die
Unwahrscheinlichkeit ins Spiel.
Die Chance, dass ein Molekül wie das Kollagen mit
einer Sequenz aus 1055 Bausteinen von selbst entsteht, ist
schlicht und einfach gleich Null. Es geschieht nicht. Um
zu begreifen, welch ein Glückstreffer seine Existenz ist,
können wir uns einen »einarmigen Banditen« aus Las
Vegas vorstellen, der aber sehr viel breiter ist – genauer
gesagt, rund 27 Meter – und nicht nur die üblichen drei
oder vier rotierenden Räder enthält, sondern 1055, wobei
auf jedem Rad zwanzig Symbole stehen (für jede der
normalen Aminosäuren eines).* Wie oft muss man an dem
Griff ziehen, bis alle 1055 Symbole in der richtigen
Reihenfolge stehen? Unendlich oft. Selbst wenn man die
Zahl der rotierenden Räder auf 200 vermindert, liegt die
Wahrscheinlichkeit, dass alle 200 genau eine vorher
festgelegte Reihenfolge anzeigen, bei l zu 10260 (das ist
eine Eins mit 260 Nullen).4 Schon diese Zahl ist größer als
die aller Atome im Universum.


melden
phil-t.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:56
@nervenschock
nervenschock schrieb:...dann müssten sie ausschließlich aus alten Elementen bestehen. Wasserstoff und das inerte Helium etwa.
Zur Fruehzeit lasse ich mal die ersten 5-6 Milliarden Jahre gelten (fuer diese Behauptung).


melden
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:56
@phil-t.

Lies dir mal diesen Link durch. Cytochrom c ist ein Protein der Atmungskette. Untaugliche Mutationen sind letal, andere Mutationen werden toleriert. Du siehst also, dass der Text durchaus verändert werden kann, ohne dass der eigentliche Zweck verlorengeht:

http://www.scheffel.og.bw.schule.de/faecher/science/biologie/evolution/6biochem/biochem.htm


melden
phil-t.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 16:58
@nervenschock

....schau mal wieviel Wasser es da schon gab:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,776129,00.html


melden
Anzeige
phil-t.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

05.03.2012 um 17:01
@Monod

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit der Entstehung von Proteinen?
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit der Entstehung von Zellen?

Deine Meinung will ich hoeren.


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden