weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 18:00
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Es gibt "spirituelle Leute", die meinen, man hätte jenseits von Ego bezüglich des angelernten Wissens eine Totalanamnese.
Ja, das könnte man auch aus ein paar Sätzen von Dir rauslesen.


Totalanamnese ist vlt. gar nicht so schlimm ... :) lol! ...

TheLolosophian schrieb:Da irren sie sich sehr! Alles, alles steht dir zur Verfügung, nichts geht verloren, - darfst Dich sogar von Herzen an deinen Illusionen erfreuen....la la lach...:D Reines Spiel...
Reines Spiel ... von Herzen gern :)
Wie viele Menschen kennst Du, die dieses "Spiel" beherrschen? Ich kenne grad mal 1 Mann .... der L E B T so. Nimmt alles wie´s kommt. Und freut sich an Allem. (Natürlich nicht an der Dummheit anderer, lol) Und er bewahrt immer seine "Fassung".
TheLolosophian schrieb:Der Unterschied besteht darin, dass man nicht mehr mit diesem Wissen identifiziert ist.
Wer war noch nicht mit Wissen infiziert? Ich war auch schon mit sog. Wissen identifiziert. Ja, stimmt: die "Illuminaten". Die haben ein "hochwertigeres Wissen". Und das behalten sie ganz schön hinter ihrer Türe.

Huiuiui, da kann man sich die Nase in die Türe (der Wirklichkeit) einklemmen. Wenn man die De-(IN)-formation dann bemerkt, dann ist es oftmals die rechte Zeti.

Dennoch: autsch :), das hat immer wieder richtig wehgetan. War ja schließlich meine Nase, die ich da in die Türe streckte. Hätte mich ja auch nix angehen können, was da hinter der "Türe" und den Kulissen abgeht :)

Alles annehmen was ist ... ich weiß nicht, wie ich damit zurechtkomme in der Wirklichkeit. Bin gerade am Ausprobieren. Und die Wirklichkeit wird´s zeigen, wie´s und ob´s funktioniert. Bis jetzt klappt´s ganz gut. Man kann sagen: "Den Umständlichkeiten entsprechend" :)


melden
Anzeige
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 19:02
@2Elai
Wenn Du es genau wissen willst, inwiefern du mit dem angelernten Wissen identifiziert bist, mache Achtsamkeitsübungen. Die sind ganz einfach und tun überhaupt nicht weh....habs schon mal empfohlen... :)


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 19:07
@2Elai

Was ist, wenn es keinen Gott gibt, der mit dir befreundet sein will oder irgenden Interesse an dir hat. Wozu lebst du dann?

Was ist das Leben ohne Funkenhagel? Ohne Bedeutung?

Ich bin ein Freund des Draußens. Mag komisch klingen, aber ich sehe die vielen Fehler, die schlimmen Dinge, die gemacht werden als Großblähung mienes eigenen Wesens an. Ich finde mich dort wieder, auch wenn ich weiß, das ist schlecht, also nicht förderlich, aber dennoch ist das was "draußen" geschieht, das was sich in mir tagtäglich in mir abspielt. Ich bin genauso Scheiße, wie die anderen und der Allgeminzustand dieser Welt.

Ich habe es nie hinbekommen mir vorzumachen, ich sein ein guter Mensch. Und ich habe irgendwann entschieden, mir das nicht bis zum Sankt-Nimmerleinstag nachzutragen. Und deshalb bin ich nicht in der Lage der Welt da "draußen" ihre Verfehlungen nachzusehen.

Politik? Was ist das anderes als kollektiver innerer Zustand in manifestierter Form? Und wie könnte ich das hassen, ohne mich selbst zu hassen?Und es darf auch wehtun. Nur wenn man glaubt, irgendeinen abstrusen Auftrag oder einen nichtexistenten Willen eines Gottes zu folgen, darf es nicht so sein. Ich will, dass es wehtut. ich mag es nicht immer mit stille und Esoterik-Placebos glattbügeln.

ich hoffe du weißt, das das kein Keulenüberfall sein soll, sondern ein total subjektiver Ausschnitt aus dem Marty-Hirn. Es bedeutet für mich nicht, dass du falsch liegst oder ich richtig. Meine fresse, das weiß ich ohnehin nicht. Ich bin ja schon froh, wenn ich zwei gleiche Socken anhabe.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 19:07
@2Elai

Was ist, wenn es keinen Gott gibt, der mit dir befreundet sein will oder irgenden Interesse an dir hat. Wozu lebst du dann?

Was ist das Leben ohne Funkenhagel? Ohne Bedeutung?

Ich bin ein Freund des Draußens. Mag komisch klingen, aber ich sehe die vielen Fehler, die schlimmen Dinge, die gemacht werden als Großblähung mienes eigenen Wesens an. Ich finde mich dort wieder, auch wenn ich weiß, das ist schlecht, also nicht förderlich, aber dennoch ist das was "draußen" geschieht, das was sich in mir tagtäglich in mir abspielt. Ich bin genauso Scheiße, wie die anderen und der Allgeminzustand dieser Welt.

Ich habe es nie hinbekommen mir vorzumachen, ich sein ein guter Mensch. Und ich habe irgendwann entschieden, mir das nicht bis zum Sankt-Nimmerleinstag nachzutragen. Und deshalb bin ich in der Lage der Welt da "draußen" ihre Verfehlungen nachzusehen.

Politik? Was ist das anderes als kollektiver innerer Zustand in manifestierter Form? Und wie könnte ich das hassen, ohne mich selbst zu hassen?Und es darf auch wehtun. Nur wenn man glaubt, irgendeinen abstrusen Auftrag oder einen nichtexistenten Willen eines Gottes zu folgen, darf es nicht so sein. Ich will, dass es wehtut. ich mag es nicht immer mit stille und Esoterik-Placebos glattbügeln.

ich hoffe du weißt, das das kein Keulenüberfall sein soll, sondern ein total subjektiver Ausschnitt aus dem Marty-Hirn. Es bedeutet für mich nicht, dass du falsch liegst oder ich richtig. Meine fresse, das weiß ich ohnehin nicht. Ich bin ja schon froh, wenn ich zwei gleiche Socken anhabe.


melden
Quinn-Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 19:15
@RockLeeRules
Niemand hat nen "speziellen Auftrag"
Diesen verschissenen planeten zu retten und den meNschen hier ein bisschen den weg weisen, das ist einfach mal so nebensache, - und keine spezialmission ^^


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 19:28
@RockLeeRules
RockLeeRules schrieb:Ich bin ja schon froh, wenn ich zwei gleiche Socken anhabe.
Hahaha, Alles! gefällt mir, was Du sagst. Warum weiß ich nicht, ich weiß halt, daß es leicht für mich zu "lesen" ist :). Möglicherweise identifiziert sich so die Wahrheit :)
RockLeeRules schrieb:Politik? Was ist das anderes als kollektiver innerer Zustand in manifestierter Form? Und wie könnte ich das hassen, ohne mich selbst zu hassen?Und es darf auch wehtun. Nur wenn man glaubt, irgendeinen abstrusen Auftrag oder einen nichtexistenten Willen eines Gottes zu folgen, darf es nicht so sein.

Ich will, dass es wehtut. ich mag es nicht immer mit stille und Esoterik-Placebos glattbügeln.
Jaja, Du und Diskordia, grins, für Euch muß es weh tun!!! Ihr Domino-Steine oder Domina-Brocken .)

Keine Sorge! Es hat jämmerlich weh getan!! Ganz außerordentlich! WEH getan! Heureka, und ich hab´s überlegt - ich war´s ganz alleine !- ich hab´s gelebt und hab´s überlebt :) lollollooo.

Es ist ein Sch...gefühl für jemanden (wie mich), das noch vor sich zu haben. Glaub´s mir. Ich wußte irgendwie immer, was ich "vor!" mir hatte. So ein Mist aber auch.

Jetzt weiß ich auch, daß ich was "vor" mir hatte. Heute habe ich auch was "vor" mir, nur ist es direkt IN MIR DRIN. Da ist nur noch das, was identifiziert in mir ist.
Wenn ich einer (alten oder neuen) Annahme verfallen will, dann gehe ich schnell (zurück) in meine Mitte. Und flup ... sind die Gedanken, die illusorischen Beziehungen in die Welt und Zukunft (illusorisches identifiziertes Konstrukt) wieder weg. Die Realität zeigt s-ich schon (rechtzeitig).

Möchte ich einen Tag missen in meinem Leben? Ja, das habe ich mich auf Deinen Text hin gefragt. Vielleicht die Tage, wo ich sch.... war oder mich sch... gefühlt habe? NEIN! Keinen Tag möchte ich missen. Und genausowenig möchte ich keinen Tag zusätzlich geschenkt. Es ist genau so gut wie es IST.

Niemand weiß, wie´s weitergeht ... angeblich 7 - 8 Mrd. Menschen, Klima-Wandel (vor Ort spürbar und sichtbar), Finanz-Krise (sichtbar an den Börsen oder direkt am (Allg. Versicherungs-)"Depot" :-).

Warum sind wir in dieser Situation? Ja, weil wir alle leben und SCH... gebaut haben. Alleallealle.

Jetzt sehe ich die Geschichte aber mal ganz relaxed und sage (konstruiere) mir: Alles was jemand erlebt hat, hat er zugunsten seiner Art (Natur Mensch) erlebt. Jeder einzelne aufmerksame Augenblick ist ein Geschenk von den Menschen an die Menschheit.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 19:34
@Quinn-Moku
Quinn-Moku schrieb:Niemand hat nen "speziellen Auftrag"
Diesen verschissenen planeten zu retten und den meNschen hier ein bisschen den weg weisen, das ist einfach mal so nebensache, - und keine spezialmission ^^
Lol, ja, so kann man es auch ausdrücken.

Spezielle Aufträge werden mit Sicherheit keinem vergeben :)
Eher werden "AN-nahmen" vergeben.

Definiere "vergeben" ....


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 19:36
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Wenn Du es genau wissen willst, inwiefern du mit dem angelernten Wissen identifiziert bist, mache Achtsamkeitsübungen. Die sind ganz einfach und tun überhaupt nicht weh....habs schon mal empfohlen...
Mannmannmann .) ... ja! :)


melden
Quinn-Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 19:37
@2Elai
Spezielle Aufträge werden mit Sicherheit keinem vergeben :)

Das sei dir mal nicht so sicher (;


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 19:40
@Quinn-Moku

Hahahaha, meinst Du das jetzt ernst, oder hat Dich die widerspenstige Erleuchtungsseuche erfaßt?

Ich sage ja nicht, daß Du nicht recht hast, ich frage mich nur, ob Du das ernst meinst ...

Quin-Moku schreibt an Elai:
Niemand hat nen "speziellen Auftrag"
Diesen verschissenen planeten zu retten und den meNschen hier ein bisschen den weg weisen, das ist einfach mal so nebensache, - und keine spezialmission ^^


Elai antwortet:
Spezielle Aufträge werden mit Sicherheit keinem vergeben


Quin-Moku antwortet Elai:
Das sei dir mal nicht so sicher (;
... und locker weg stecken kannst :)


melden
Softi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 19:46
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:@Softi
Wie kannst du diesen Widersinn postulieren, dass Herz und Hirn nicht zusammengehören?!
Herz und Hirn - das ist der Hierosgamos, die Himmlische Hochzeit von Animus (Logos) und Anima (Seele, Herz)....
Ich sage es nochmal: Sperre nichts aus, trenne auch nicht das Herz vom Hirn! Nur wenn sie EINS sind, wirken sie in Harmonie. Die rechte und die linke Gehirnhälfte - ein Synonym - in Balance.
.
Hirn ist dein Werkzeug in der Materie-- geführt durch dein , nenne ich mal, Bewusstsein-. Und sicherlich ist alles eins ,nichts ist getrennt, trotzdem haben wir 2 Seiten in uns "Dunkelheit und das Licht", und die Dunkelheit wurde nun mal gefördert auf der Erde. Wenn man aus dem Herzen spricht ist da kein EGO, doch unsere Herzen sind verschlossen solange wir nicht an uns arbeiten und alles in Liebe Vereinen. Auf dem Weg der Selbsterkenntnis öffnen sich die Herzen immer mehr und es wird später nicht mehr aus dem EgoVerstand agiert sondern aus dem Herzen. Die rechte Gehirnhälfte Aktiviert sich von alleine so wie es sein soll je mehr man an sich arbeitet. Genauso kommt man auch erst dann in das Wahre Gewahrsein und nicht in eins wo man sich reindrückt, was eh nur Selbsttäuschung ist. man kann die Seele nicht veräppeln.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 19:59
@RockLeeRules
RockLeeRules schrieb:Was ist das Leben ohne Funkenhagel? Ohne Bedeutung?
Wenn Du keinen Funkenhagel mehr brauchst um glücklich beschwingt zu sein, hätte es für Dich dann eine Bedeutung?


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 20:02
@RockLeeRules
RockLeeRules schrieb:Ich will, dass es wehtut. ich mag es nicht immer mit stille und Esoterik-Placebos glattbügeln.
Das tust Du doch täglich, Du sorgst dafür das es dir weh tut und so wie ich das sehe bist Du sehr
erfolgreich damit.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 20:09
@Softi
Softi schrieb:man aus dem Herzen spricht ist da kein EGO, doch unsere Herzen sind verschlossen solange wir nicht an uns arbeiten und alles in Liebe Vereinen. Auf dem Weg der Selbsterkenntnis öffnen sich die Herzen immer mehr und es wird später nicht mehr aus dem EgoVerstand agiert sondern aus dem Herzen. Die rechte Gehirnhälfte Aktiviert sich von alleine so wie es sein soll je mehr man an sich arbeitet.
Stimmt. Wenn Du vom EgoVerstand redest ist es alles stimmig. Nur ist der Intellekt, die ratio etwas völlig anderes als der EgoMindVerstand mit seinem angelernten Wissen. Der Intellekt ist notwendig, damit man all das Material, was im transformatorischen Prozessen an Unbewussten an den Tag drängt, überhaupt verarbeiten kann. Das kann der EgoVerstand natürlicherweise überhaupt nicht, weil er nicht das Instrumentarium dafür hat.
Ich habe Dir (und an vielen anderen Stellen) das aber auch schon einmal verdeutlicht...
Es geht für mich nur darum, dass Du das Kind nicht mit dem Bade ausschüttest.

PS Wenn man sich dem TransformationsProzess hingibt, wird nicht "gearbeitet"...
Ich jedenfalls habe bewusst noch niemals an mir "gearbeitet."


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 20:11
@RockLeeRules
RockLeeRules schrieb:Ich bin ja schon froh, wenn ich zwei gleiche Socken anhabe.
Der Satz gefällt mir weil den Marty geschrieben hat.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 20:18
@RockLeeRules
RockLeeRules schrieb:Ich habe es nie hinbekommen mir vorzumachen, ich sein ein guter Mensch. Und ich habe irgendwann entschieden, mir das nicht bis zum Sankt-Nimmerleinstag nachzutragen. Und deshalb bin ich nicht in der Lage der Welt da "draußen" ihre Verfehlungen nachzusehen.
Das - und alles übrige - hört sich ja schwer nach echter Selbsterkenntnis (inclusiv sogenannter Schattenkonfrontation) an. Aber nur wenns wehgetan hat, wars auch "echt"....lach.. im Ernst. :)


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 20:50
@Quinn-Moku
@2Elai
2Elai schrieb:
Spezielle Aufträge werden mit Sicherheit keinem vergeben :)
Quin-Moku schrieb:
Das sei dir mal nicht so sicher (;
Andere auf den Transvormationsprozess vorzubereiten als auch ein Stück zu begleiten ist ein Auftrag. Der wird dir zwar nicht über die Arge zugeteilt ist aber auch kein Nebenverdienst der
meldepflichtig wäre. :D

@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:PS Wenn man sich dem TransformationsProzess hingibt, wird nicht "gearbeitet"...
Ich jedenfalls habe bewusst noch niemals an mir "gearbeitet."
genau das ist die Beschreibung des NICHTTUN. Ich lege die Hände in den Schoss
und lasse wirken. Gelegentlich kann ich hin und wieder mal schauen da ich ja neugierig bin so
wie @2Elai ob sich da nicht schon was getan hat was man gewaltig merkt.

@2Elai
Wenn es gut ist merkst Du es nicht, Du verstehst. Wenn es schlecht ist merkst Du es, es kommt dir nicht echt vor und somit nicht gut. :D


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 21:40
@tenet
Nein. Ganz ohne Funkenhagel. Einfach nur so, Körper und Denksystem. Das reicht mir für ein Leben.
Und ja, natürlich. ich habe mir erfolgreich so weh getan, da könnteste ganze Schmerzsinfonien drauf spielen. mann das kann ich richtig gut. ich kann auch anderen Menschen super wehtun. Yeah. Nein ich bin nicht stolz darauf, aber es leugnen wäre dämlich.

Und dann gabs ne Phase wo ich dran geglaubt habe, es ginge schmerzfrei. Weichgespült. lebenswidersetzend. Und dann ... hats nicht gestimmt. letztlich. Uhuhu das Licht! Gott! Die liebe! Lol. Sie konnten mich nicht retten XD

Ich habe kein Anrecht auf Glück. ich habe nur eins aufs Leben. Und das werde ich tun, bis es vorbei ist. Mir bleibt nicht viel zeit. Vielleicht dreißig, vierzig Jahre, dann bin ich away from the window, wie der Oxford-Brite sagen würde. Und in dieser zeit bleibt mir nichts als immer wieder zu erkennen, das ich bin und nicht bin was ich bin. Es ist so verführerisch einen Sinn zu sehen. Aber was soll ich machen? Ich bin nackig. Ich bin schuldig. Ich bin wie die Crew.

Für mich gibts kein Ziel, dem ich folge. Ich bin ständig aufs Neue verwirrt. So what? Lieber verwirrt, als tausend Antworten.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 21:55
@RockLeeRules
RockLeeRules schrieb:Ich habe kein Anrecht auf Glück. ich habe nur eins aufs Leben.
Jeder hat ein Anrecht auf glücklich Sein.

Ich sage mal das aus der Erkenntnis heraus das Du Aufgrund deiner Lebensumstände und damit deiner selbsteinschätzenden Anzahl an noch verbleibenden Lebensjahren noch jung bist und noch nicht verstehst das es sich um Lernprozesse handelt die es zu bewältigen gilt.

Wenn diese abgeschlossen sind kommst Du in den Zustand des Empfangens, je eher Du erkennst
das dieses alles nur ein Film ist der abläuft um so besser kannst Du die Zusammenhänge verstehen.

Wenn Du die Zusammenhänge erkennst und auch verstehst fällt es Dir leichter diese für Dich
schlechten Erfahrungen zu verarbeiten um diese so zu akzeptieren das sie notwendig sind.


melden
Anzeige
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

03.08.2012 um 22:18
@RockLeeRules
RockLeeRules schrieb:Und dann gabs ne Phase wo ich dran geglaubt habe, es ginge schmerzfrei. Weichgespült. lebenswidersetzend. Und dann ... hats nicht gestimmt. letztlich. Uhuhu das Licht! Gott! Die liebe! Lol. Sie konnten mich nicht retten XD
Lese Dir bitte den Satz noch einmal durch da stimmt was nicht.

Das Licht (Gott) hat dich doch gerettet, zumindest hat es Dir den Weg hierhin gezeigt wo man dich versteht.

Also Nachts mit deiner Karre auf der Autobahn liegenbleiben und irgendeinen zum Imbiss einladen der Dir dabei hilft deine Karre wieder flott zumachen brauchst Du ja jetzt nimmer.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Prosa1.039 Beiträge
Anzeigen ausblenden