weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:03
sahara66 schrieb:ich bin der meinung es sollte die welt untergehen
Wer milliardenfachen Massenmord herbeiwünscht, ist für mich ein ***.
sahara66 schrieb:jedem das seine
Und der Spruch ist seit dem KZ Buchenwald eigentlich nicht mehr so das Wahre. Passt aber zu den Massenmordfantasien.


melden
Anzeige

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:08
@Branntweiner
sorry, aber ich finde zu wünschen ist immer noch besser als es selbst zu tun, es gibt einfach soviele böse menschen auf de rwelt, die es verdient hätten!!!!!!!!!!!!!

und wenn es die welt tut, dann merkt es sich auch jeder oder nicht?! du kannst dir gar nicht vorstellen, wieviele leidende menschen ich jeden tag kennenlerne! und wieviele böse trotzdem mit der superkarte davon ziehen, wo ist die gerechtigkeit?! (jeder sollte nen denktzettel bekommen für das schlechte dass er tut.) also wenn es wirklich einen gott gäbe, dann sollte er es tun!

Von wegen kz! sorry das du das so siehst


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:09
@sahara66
Auch das mit der Menschlichkeit kann man anders sehen. Hilfsorganisationen und Freiwilligenverbände haben ja anscheinend immer noch Mitglieder. Wir leben in einem Sozialstaat, der, so kritikwürdig er auch ist, verhindert, dass Menschen auf der Strasse verhungern.
Kranke werden nicht einfach liegen gelassen und Alte nicht in die Wälder geschickt.
sahara66 schrieb:heutzutage bist du ein nichts, wenn du kein handy oder tv hast oder?! das finde ich doof, denn nicht was du hast ist was du bist, sonder was du bist ist was dich ausmacht.
Das ist nicht böse gemeint, aber kann es sein, dass du noch recht jung bist. Diese Prahlerei mit Statussymbolen gab es auch schon immer und verliert sich meist, wenn man wirklich was zu tun hat.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:10
sahara66 schrieb:Von wegen kz
Buchenwald war kein KZ?
sahara66 schrieb:es gibt einfach soviele böse menschen auf de rwelt, die es verdient hätten!!!!!!!!!!!!!
Möglich, dass du das so siehst.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:10
@Pantha
ich weiss nicht ob das jung ist. bin 32 und arbeite als freiwillige für obdachlose. kannst dir gar nicht vorstellen wie das ist.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:12
sahara66 schrieb:bin 32
Etwas alt für Massenmordfantasien.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:13
@sahara66
Danke, kann ich. Aber gerade dann solltest du wissen, wie schlecht es Menschen auf der Strasse früher ging.
Auch widerlegst du durch deine Arbeit, die Idee es gäbe keine Menschlichkeit mehr.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:17
@Pantha
durch das was ich jeden tag sehe, von anderen menschen,die die obdachlosen behandeln einfach so furcthbar, oder die geschichten die sie mir erzählen warum sie so geworden sind. auch wenn meine arbeitskollegen, nach der arbeit mir erzählen wie es denn wäre und wie furchtbar heute und eklig usw..

es ist getäuschte menschlichkeit, ich finde einfach keine richtige menschlichkeit mehr auf den strassen!!!

jedenfalls ich nicht! keiner schätzt mehr das was er hat

und massenmord, nein danke, doch sollten wir für unser tun zu verantwortung gezogen werden, oder findest du es ok, ausgeraubt zu werden und dann im stich gelassen zu werden


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:18
@sahara66
Aber wie kommst du auf die Idee, es wäre mal besser gewesen?


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:19
leute auch wenns mir total wichtig momentan ist mit euch darüber zu schreiben, muss ich leider aufhören. hab etwas zu tun.

wie gesagt ich wünsche euch erleuchtung und liebe(jedem gegenüber) und natürlich nen
schönen tag!!


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:22
@Pantha
ich finde wenn man wirklich was dafür tun musste damals,zb. Ritter zeit, du musstest die hühner füttern um an ein ei zu kommen, konntest nicht schlafen, bis zur nacht, wenn du was zu essen willst. usw. heute drückst du auf einen schalter und das licht geht an, du hast es einfach, auch wenn du nix dafür gemacht hast, dadurch wird heutzutage vielen menschen fad und setzen sich hin und tun eigentlich gar nix. und trotzdem kann jeder ein ei bekommen.

#also schönen nabend noch!!


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:24
sahara66 schrieb:Ritter zeit, du musstest die hühner füttern um an ein ei zu kommen
Man musste nur die Abgaben der Bauern pressen, um an viele Eier zu kommen.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 16:28
sahara66 schrieb:ich finde wenn man wirklich was dafür tun musste damals,zb. Ritter zeit, du musstest die hühner füttern um an ein ei zu kommen, konntest nicht schlafen, bis zur nacht, wenn du was zu essen willst
nicht wirklich. Denk nur mal an die Fürsten.
sahara66 schrieb:heute drückst du auf einen schalter und das licht geht an,
eben nicht. Da steckt extrem viel hinter.
sahara66 schrieb:dadurch wird heutzutage vielen menschen fad und setzen sich hin und tun eigentlich gar nix. und trotzdem kann jeder ein ei bekommen.
ich finde, dass die Tatsache, dass die Menschen nicht mehr den ganzen Tag ums reine Überleben kämpfen müssen, eher ein Fortschritt ist, den so haben sie Zeit, sich höheren Geistestätigkeiten zu widmen. Natürlich gibt es ein paar, die dies (warum auch immer) nicht tun, und ihre Zeit verplemmpern, aber ich finde, der Nutzen dadurch, dass jeder seine Geistigen Fähigkeiten komplett (oder fast komplett, gibt halt zu allen Ausnahmen) ausnutzen kann, viel größer ist.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 17:03
sahara66 schrieb:in der geschichte musste man arbeiten um geld zu bekommen, eine Konkurbine konnte sich nie eine weintraube leisten, das nenne ich fair,denn nur wer was tut, der sollte etwas bekommen.
Das war doch auch leider im Mittelalter so, dem Adel ging es gut und die untere Schicht musste ums überleben Kämpfen.

Und wenns denen gut ging muss es nicht unbedingt heißen dass sie es auch irgendwie verdient haben.
sahara66 schrieb:doch wie gesagt ich bin der meinung es sollte die welt untergehen
Da sind wir wohl mit Einschränkungen der selben Meinung. Es ist jedoch ne falsche Formulierung.
Systemuntergang und Neuaufbau wäre das wünschenswerte und kein "WELTUntergang"

Ist natürlich alles die Frage der Perspektive. Für einige wäre es wohl dann tatsächlich im wahrsten Sinne des Wortes der Weltuntergang.

Aber es ändert ja nix daran, dass sich die Welt weiterdrehen würde.

Ein Weltuntergang im allgemeinbekanntem Sinne wäre ziemlich kontraproduktiv denn das wäre das Ende Aller Existens. (Zumindest das Ende der Physischen)


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 17:13
Konvention: Wikipedia: Koordinierte_Weltzeit
Ah gut! Trotzdem ist nicht 2012.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 17:20
Pantha schrieb:Nenne doch mal ein Beispiel, was früher besser war.
Falls mit "früher" das Mittelalter und die Antike gemeint sind:

Die Menschen haben die Natur in Frieden gelassen. Industrielle Massenabschlachtungen von Tieren und sonstigen Lebensformen zum Gewinn von Rindviehweiden u.ä. gab es nicht. Überfischen der Meere? Fehlanzeige!
Wal- und Robbenabschlachten wie von Kanada und Japan praktiziert? Fehlanzeige.
Generelle Umweltverschmutzung, Treibhauseffekt, Erderwärmung? Nix.

Schätze, die Welt wird trotzdem nicht untergehen, dazu hat sie uns- die Menschen schon zu lange überlebt.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 17:20
@sahara66

nur weil du in Onhmacht und Wut bist, solltest du dir aber keinen Weltuntergang wünschen! Schließe bitte nicht von deiner Verbitterung auf den Rest der Welt, gibt genug Menschen die noch viele Jahre leben wollen, selbst wenn die Umstände nicht alle so ideal sind, wie man sie gerne hätte!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 17:23
@Cethlinn

industrielle Ansätze gabs schon in der Antike, gut nicht maschinell und Ressourcen (Erdöl/Gas/Braunkohle) verzehrend wie heute, aber die derzeitige Zivilisation ist nicht die erste, die Raubbau an der Natur betreibt, ein Umstand im Übrigen der schon ettlichen Hochkulturen den Untergang brachte!


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 17:29
sahara66 schrieb:du kannst dir gar nicht vorstellen, wieviele leidende menschen ich jeden tag kennenlerne! und wieviele böse trotzdem mit der superkarte davon ziehen, wo ist die gerechtigkeit?! (jeder sollte nen denktzettel bekommen für das schlechte dass er tut.) also wenn es wirklich einen gott gäbe, dann sollte er es tun!
Gefährlich und bedenklich sich hinzustellen und mal eben den Tod für all die zu fordern, die es subjektiv gesehen "verdient" hätten.
Würdest du denn die Strafe vollstrecken?
Oder möchten wir das lieber auf jemand anderen abwälzen?
Und es Gerechtigkeit nennen?
Niemand hat das Recht über Tod und Leben eines anderen zu urteilen. Ich jedenfalls steh`nicht so auf Lynchjustiz.
sahara66 schrieb:eine Konkurbine konnte sich nie eine weintraube leisten, das nenne ich fair,denn nur wer was tut, der sollte etwas bekommen.
Was ist fair daran, diejenigen auszubeuten, die ohnehin auf der niedersten gesellschaftlichen Treppe agieren, und das so gut wie nie freiwillig? Die nie eine Chance bekommen werden, etwas aus eigener Kraft, sprich mit "ehrbarer" Arbeit zu verbessern? Und die sich allein deshalb keine Trauben leisten konnten? Die sich auch deshalb keine Trauebn kaufen konnten, weil das halt sündhaft teure Luxusartikel waren, die nur einer bestimmten Schicht zur Verfügung stand? (Äh, "From Hell" geguckt? Da kam das nämlich vor.)


melden
Anzeige

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

06.12.2012 um 17:34
DieSache schrieb:Raubbau an der Natur betreibt, ein Umstand im Übrigen der schon ettlichen Hochkulturen den Untergang brachte!
Von Raubbau kann man dabei kaum sprechen. Schon deshalb nicht, weil die Bevölkerungsdichte nicht mal ansatzweise so hoch war wie heute. Ergo mußten weitaus weniger Menschen ernährt werden.
Im Ernst: Raubbau betreibt die Menschheit seit, geschätzt der industriellen Revolution, Tendenz steigend. Wohl gemerkt, dort fing es an, langsam aber sicher.
Und nein, "Raubbau" an der Natur hat noch keine Hochkultur in den Abgrund geschickt, wohl aber allgemeine Hybris, Dekadenz und Krieg- meist verbunden mit einer anderen Kultur, die eben noch besser entwickelt war.


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden