Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

CoA 2017 AF 8 - der_wicht vs. paranomal

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Coa 2017, Der_wicht, Paranomal

CoA 2017 AF 8 - der_wicht vs. paranomal

24.05.2017 um 21:07
Guten Abend liebe Clasher und liebe Zuschauer zu Hause an den Fernsehgeräten!

Zu einem Clash, dessen Thema jeden zumindest leidlich interessieren sollte aber auf jeden Fall statistisch könnte fanden sich

der_wicht vs paranomal

zum

Achtelfinale

ein.

VORSPIEL:

Als Sieger der Herzen, unter Schweiss, Wut, Tränen und Arbeitskraft aus der Qualifikationsrunde ins Achtelfinale katapultiert, ist der_wicht da wo er laut Userschaft sein sollte. Doch auf diesen Lorbeeren ruht er sich nicht aus, sondern strengt sich doppelt, dreifach, vierfach - in diesem Thread vielfach an, diese nachträgliche Lucky Looser Brawl Quali zu verteidigen und den Usern und der Jury zu zeigen, dass er sich trotz ausscheiden (für welches u.a. auch ich verantwortlich war) für das Achtelfinale eignet.

1.AKT - Der Monolog

So lesen wir in den ersten 18 Stunden nur Beiträge von der_wicht. Hat paranomal Angst vor dem Ruhmesglanz des wichtes? Eine andere Ausrede? Eine famose Taktik? Wir alle stehen ratlos vor dem Thread, wie der_wicht, der am Ende fast verzweifelt, wie der einsame Rufer in der Wüste, nach seinem Kontrahenten schreit, ja buhlt. Doch er lässt sich betteln, bitten und feiern, reibt sich im stillen wohl schon die Hände.

1. AKT / 2. Aufzug - Einzug des Kontrahenten

Dann Samstag, um 14:19 dann das erhoffte Zeichen. Ich hatte den Thread schon aufgegeben. Mich mutlos vom Clash abgewendet, das Daoklesschwert der Nicht-erscheinenden User nicht länger ertragen wollend. Mit einem kurzen, prägnanten Beitrag bringt sich paranomal endlich in die Diskussion ein.
Doch kann ein einziger Welt Artikel und ein prognostik Statement die über Stunden aufgebaute Rhetorik des_wichts erschüttern? Mit Bildern, Zitaten, Statistiken und seiner gewohnt emotionalen Diskussionsstrategie hat der_wicht nicht nur den Alleinunterhalter gemimt, sondern auch viele Argumente gebracht, die eigentlich jetzt stichpunktartig enthebelt hätten werden müssen. Stattdessen ruht paranomal sich auf seinem nicht sonderlich freundlich und ausführlich eingebrachtem Argument aus. Einige Minuspunkte gibt es hier allein schon durch die fehlende Begrüßung (formal), die besonders im Vergleich zu der_wichts direkter Anrede schmerzlich vermisst wird.
Weitere Minuspunkte wurden reichlich gesammelt, durch verspätetes Erscheinen. Kann paranomal das Ruder aber dennoch herumreissen?

2. Akt -  Duell

Der_wicht kontert mit dem No-Go Satz
"Ist nunmal so"
und kassiert einen Punkt Abzug. Da er sich aber das Punktemonopol längst erkämpft hat, dürfte das kaum ins Gewicht fallen. Das ausbaufähige Argument paranomals wird sofort infrage gestellt. Sehr schön, dass der_wicht seine Position festigt, indem er angibt vor dem nächsten Post nochmal ins Kino zu gehen.

Paranomal wird endlich ausführlicher. Eine halbherzige Entschuldigung für das späte Erscheinen wird in einem Nebensatz am Ende nachgeliefert. Ansonsten kontert er mit soliden Argumenten. Vor allem die vorgeschriebene Uhrzeit von Sendungen im TV als entscheidender Nachteil des Streamings gegenüber ist ein starkes Argument.
Danach begeht paranomal zwei Fehler indem er die Vorzüge von TV (Live sendungen) und Kino (Erlebnis) in seinen Post einfliessen lässt, aber nicht widerlegt. Das hätte er sich sparen können, denn damit verwirrt er mich als Leser nur, denn ich frage mich, ob der vielleicht doch nichts von streaming Diensten hält?

3. Akt und "Finale"

Der Wicht verabschiedet sich siegessicher mit der Lösung - Streaming als nettes Zusatzangebot zu Kino/TV. Großzügig räumt der paranomal die letzten 3 h für seine Argumente ein, die paranomal nutzt.
Er verweist wieder auf Studien, vor allem zum Thema Nutzungsverhalten der Jugend/ verändertes Konsumverhalten. Sein stärkster Satz:
"Die Möglichkeit der Moderation allein scheint mir auch keine Existenzgrundlage zu sein, vor allem wenn man sich anschaut, dass es Internet-Sender wie Rocket-Beans TV gibt, die eben auch dieses bieten. Der Trend wird also eher zum inhaltlich spezialisierten Programm gehen. Die Zeit der großen Samstagabend-Unterhaltungssendungen ist so oder so schon vorbei."
Übersichtlich zusammengefasst finden wir die Argumente seiner Position als Schlussstatement. Hier wieder Form-Punkte Abzug. Diese Stichpunkte hätte er in seiner ganzen Argumentationsstruktur besser verwenden können. Hier wurden Chancen verschenkt.


paranomal
- Form : 7/30
- Argumentation: 11/40
- Stil: 10/30

der_wicht
- Form: 23/30
- Argumente: 29/40
- Stil: 20/30

Gesamt: von 100

28 paranomal
72 der_wicht


Kommt es vielleicht bald zu einem weiteren Duell Obrien vs Wicht?


melden
Anzeige

CoA 2017 AF 8 - der_wicht vs. paranomal

24.05.2017 um 21:12
JimTonic:

CoA 2017 AF 8 - der_wicht vs. paranomal

Ein weiterer Clash mit paranormal und es geschieht ähnliches wie gegen Warhead? Wie man gesehen hat, ist diese Befürchtung nicht ganz unberechtigt. So wurde es dann eine recht kurze Diskussion, bei der immerhin in einem Zeitfenster von ca. 2 Stunden beide Teilnehmer anwesend waren. Toll.
Für solch halb ernste Clashes modifiziere ich die Bewertungskriterien etwas:

Form: 25
Stil: 25
Argumentation: 25
Engagement: 25

Form:
Wenig zu meckern. Der vorletzte post von Paranormal hat ein paar Formatierungsschwierigkeiten beim Zitat, ansonsten okay. Die posts von wicht lesen sich wie immer angenehm flüssig.
14 zu 11 für wicht.

Stil:
Bis zum Erscheinen von paranormal war es ein Monolog von wicht – stilistisch auf höchstem Niveau und sehr unterhaltsam. Die Langeweile trieb ihn offenbar dazu, WhatsApp-Gespräche zu faken und sich später (vielleicht mit seinen anderen fiktiven WhatsApp-Freunden?) zum Kino zu verabreden. Für ersteres gebe ich gerne Extrapunkte und für letzteres kann ich ihm keinen Vorwurf machen, denn er konnte nicht davon ausgehen, dass paranormal noch auftaucht. Als sein Gegner dann endlich aufkreuzte, waren die Messen mehr oder weniger gesungen. paranormal versuchte mit einem hastigen und recht inhaltsleeren posting in die Diskussion einzusteigen und begann logischerweise auch erst dann nach eigenen Quellen zu recherchieren. Letztlich kamen noch zwei mehr oder weniger sinnvolle Beiträge raus, bei denen paranormal die tatsächlichen Kernpunkte des Themas anriss. Letztlich vom Stil her deutliche Vorteile für den wicht --> 16 zu 9 für wicht.

Argumentation:
Hier schmerzt die Abwesenheit von paranormal besonders, denn ich hatte den Eindruck, dass man wicht hier durchaus hätte schlagen können. Blendet man das ganze wicht’sche Geschwurbel mal aus, steckte gefühlt gar nicht so viel substanzielles dahinter :troll:
Aber sei’s drum, hier reichte es allemal. Paranormal versuchte zwar gegenzuhalten und sprach auch einige Kernpunkte für seinen Standpunkt an, z.B. die neuen Generationen, die gar keinen Fernseher mehr besitzen. Letztlich war das aber zu wenig und man kann es auch schlecht werten, da der wicht nur auf anderthalb posts von paranormal eingehen konnte und dann selbst weg war (wie gesagt, kein Vorwurf dafür).
Zudem knickte paranormal beim Thema „Kino“ direkt ein und überließ wicht das Feld. Somit muss ich – gemessen an der Ausgangsfrage „Verdrängen Netflix und Co bald Kino und Fernsehen?“ die 50% der Frage, die sich auf Kino beziehen, an den wicht geben. Die anderen 50% die sich auf’s Fernsehen beziehen, kann ich keiner der Positionen so richtig gutschreiben. Wenn man sich mal von Netflix als einziger Streaming-Anbieter wegbewegt, kann man ja durchaus mit Youtube, Twitch & Co. ein Live-Fernseherlebnis schaffen, das den klassischen Rundfunk ersetzen kann. Das kam bei paranormals Beiträgen für mich leider nicht so direkt raus.
15 zu 10 für wicht.

Engagement:
Paranormal ist immerhin später noch aufgetaucht und hat sich ab diesem Zeitpunkt auch bemüht gegenzuhalten. Von daher bekommt auch er ein paar Engagement-Punkte. Hervorzuheben ist einmal mehr wichts Monolog, der sehr zur Unterhaltung beitrug. Bis zu seiner Abwesenheit war er auch weiterhin gewohnt engagiert dabei – brachte im Smalltalk dann sogar den „Beweis“, dass er tatsächlich im Kino ist (wäre m.E. nicht nötig gewesen). Aufgrund paranormals Abwesenheit muss der wicht logischerweise auch diese Kategorie gewinnen.
17:8 für wicht.

Gesamt:
der_wicht: 62
paranormal: 38


melden

CoA 2017 AF 8 - der_wicht vs. paranomal

24.05.2017 um 21:15
Damit kommen wir zum Endergebnis:

Die Juroren werteten wie folgt:

der_wicht: 256
paranomal: 144

Die User werteten:

der_wicht: 79
paranomal: 21

Es gab folgende Strafen für Doppelposts:

der_wicht: -20

Es gab folgende Strafen für Zeichenverstöße:

paranomal: -10

Damit ergibt sich in Summe:

der_wicht: 315
paranomal: 155

Damit ist @der_wicht in der nächsten Runde! Herzlichen Glückwunsch. Wir danken auch dem Zweitplatzierten, @paranomal , für seine Teilnahme und hoffen ihn auch beim nächsten Mal wieder begrüßen zu dürfen :)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

409 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt