weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

2.895 Beiträge, Schlüsselwörter: Star Wars, Disney, Episode 7

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2017 um 21:41
Serpens schrieb:Eben wie ein "Emo".
Warum das?

Die Zerrissenheit, welche du in EP 7 so geschätzt hast, wurde in EP 8 doch gut fortgesetzt. Ab Ende bekennt er sich dann ... zu was? Er will nur Imperator sein...
Serpens schrieb:Da war nie die Rede von "Adelsgeschlechtern" und dergleichen.
Die Bezeichnung mag nicht 100% passen aber nochmal: im Zentrum der bisherigen (Film-)Geschichten standen Anakin Skywalker und Luke Skywalker - naja und Leia dann noch.


melden
Anzeige

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2017 um 21:48
@Negev

Dem kann ich so zustimmen. Das ist Richtig das die Skywalkers im Zentrum der Filme standen.
Ich finde es aber auch nicht schlecht wenn so langsam Platz für Neues gemacht wird. Niemand lebt ewig, höchstens als Machtgeist :troll:

Was Kylo Ren betrifft, so wirkte das Ganze eben arg übertrieben auf mich. Deplaziert. So als hätte man versucht noch eine weitere Schippe draufzulegen. Damit auch der letzte Trottel bemerkt welche Konflikte der Bub mit sich trug.

Zumindest wirkte es so auf mich.
Es ist halt auch nur mein subjektives Empfinden, welches ich versuche in Worte zu fassen.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2017 um 22:00
Negev schrieb:Meister Windu war z.B. ein Weisenkind...
Danke @Negev
Negev schrieb:Die Geschichte um die Skywalkers zog sich eben wie ein dicker roter Faden durch die bisherigen Filme. Angefangen mit Anakin/Vader über Luke, Leia bis hin zu Kylo Ren.
Dagegen ist auch gar nichts einzuwenden. Ich stelle mir das so: Begabung im Umgang mit der macht KANN vererbt werden (in unterschiedlich starker Ausprägung), es ist aber keine notwendigen Voraussetzung und bei der absolut überwiegenden Mehrheit der Jedi, Sith udn ihrer Schüler tritt es spontan auf.
Negev schrieb:Zu Ray: ich bin mir sicher, das da noch was kommt. Es wäre ziemlich enttäuschend aus ihrer Vergangenheit zuerst ein so großes Geheimnis zu machen, nur um dann so eine "einfache" Erklärung zu liefern.
Wobei es mir nichts ausgemacht hätte, wenn sie auch ein einfaches Waisenkind wäre. Aber das würde einfach nicht mehr in die Story passen. Ich denke Kylo hat da gelogen - und das es Sith mit der Wahrheit nicht so haben und gerne Manipulieren, wissen wir auch.
Meine Rede. Und es ist ja nicht so, daß man sich nicht gute Gründe ausdenken könnte, warum er gelogen hat.

@azzmazter
azzmazter schrieb:Es bleibt wie es ist. Selbst wohlwollend betrachtet scheint Disney keine bestimmte Vision mit der Story zu verfolgen.
Jeder Regisseur darf sich nach Belieben austoben und das wird der Fangemeinde auch noch als Leistung und qualitätssteigernd verkauft.
Und das sehe ich anders. Diese Leute sind ja nicht verblödet udn so fahrlässig werden sie nicht damit umgehen. Ich bin mir sicher, es gibt einen die gesamte Trilogie umspannenden Plot, der in Grundzügen von Beginn an feststeht. Die Hintergründe und Schicksale der wichtigsten Protagonisten ebenso, z.B das Ableben von Snoke in diesem Teil. An dieses Grundgerüst müssen sich alle Drehbuchschreiber und Regisseure halten. Bei der Verfeinerung der Geschichte können sie sich dann austoben. Unvorhergesehene Ereignisse, wie der verfrühte Tod von Carrie Fisher, erfordern natürlich kurzfristige Änderungen.


melden
Chefheizer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2017 um 22:50
Obrien schrieb:Was mich an dem Film so stört ist die Tatsache, wie INflationär mit der Macht umgegangen wird, kein Training, keine Ausbildung sind nötig, nur ein paar Phrasen und ein bisschen Lichtschwertfuchtelei. Millenials im Weltall
Ja das fand ich auch etwas flach, zumal eine Jedi die Steine zum schweben bringen kann auch mit 10 roten Wachen kein Problem haben sollte. Reys Ausbildung war in der Tat viel zu kurz gestaltet, bzw. die parallel dazu stattfindende Handlung fand nicht in der gleichen Geschwindigkeit statt. Auch gewöhnungsbedürftig.
Die Jedikämpfe waren auch bisher immer irgendwie anders, eleganter und archaischer.
Nun ja...ist eben so, was soll man machen.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

22.12.2017 um 17:33
Derweil hat sich Mark Hamill zu Luke Skywalker geäussert.

http://www.buffed.de/Star-Wars-Episode-8-Die-letzten-Jedi-Film-259017/News/Mark-Hamill-Skywalker-1246518/?utm_term=Autof...

Im Artikel ist noch folgendes Video verlinkt:


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

22.12.2017 um 20:14
F2FF9917-9101-4101-8A6A-125EF5F66D03.jpeg

Ich lass das mal ganz unkommentiert...


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

22.12.2017 um 22:40
Als Zuseher der nur den ersten Film mit Ray kennt der vor 2 Jahren gekommen ist muss ich sagen ich war begeistert von der Episode 8.
Bin über 2 Stunden im Kino gewesen und der Film packte mich von Anfang bis zum Ende. Für mich definitiv einer der besten Filme die ich je gesehen habe.

Aber wie gesagt... kenne die alten Filme nicht


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

23.12.2017 um 00:14
@Carina2020

Guck lieber die originale Trilogie. Am besten mit so wenig Nachbearbeitungen wie möglich.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

23.12.2017 um 11:33
@FirstOrder
FirstOrder schrieb:Guck lieber die originale Trilogie.
Wird ihm/ihr nicht gefallen. Ich sehe das an meiner eigenen Brut. Die Zeiten haben sich geändert und junge Menschen finden es leider nicht mehr total geil einem stocksteifen, näselnden Groß-Moff Tarkin irgend etwas abzugewinnen.
FirstOrder schrieb:Am besten mit so wenig Nachbearbeitungen wie möglich.
Auch das ist für heutige Seher fast schon eine Zumutung. Selbst ich ertappe mich dabei in blasphemischer Art und Weise zu denken:
"Mein Gott segelt dieser X-Wing langsam und gemächlich in den Todessterngraben. Den träfe ja meine Ur-Oma nachts um 3 aus dem Schlaf gerissen. Gott sei Dank treffen die Imperialen -wie ja allgemein bekannt- noch schlechter. :troll: "

Für mich wird die OT immer "mein" Star Wars bleiben. Das "echte" Star Wars. Das "bessere" Star Wars.

Allerdings ist es in Wirklichkeit schon längst n alter Hut.

(Was nicht über die Drehbuchlöcher und mieserabel ausgedachten Wendungen der aktuellen Trilogie hinwegtäuscht!!)


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

23.12.2017 um 21:27


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

23.12.2017 um 23:42
@azzmazter
Möge dir ein X-Wing beim kacken auf den Kopf fallen! :troll:


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

24.12.2017 um 02:03
Ich habe es auch endlich mal geschafft, Star Wars VIII zu gucken, komme gerade aus der Spätvorstellung.

Und ich habe nur ein Wort über den Film: geil !!!

Und das sage ich als jemand, der alle Star Wars Filme gesehen hat ...

Tolle neue (und alte) Charaktere, witzige, exotische Tiere, Super-Raumschlachten, was will man mehr?
Ich fühlte mich jede Sekunde gut unterhalten ...

Und dass Luke Skywalker sich verändert hat, war schließlich einer der Kernpunkte dieses Films ... Rey macht sich auch sehr gut als neue 'Jedi-Anführerin'. Ich frage mich nur, wie sie Leia rausschreiben, aber das sieht man wohl in Star Wars IX ...


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

24.12.2017 um 07:25
Klassisch. Klassisch soll das Jahr enden. Auch mit einem musikalischem Thema was wir doch alle kennen und lieben.



melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

24.12.2017 um 11:28
@FirstOrder
Tolles Video mit beeindruckender Kulisse.
Ich persönlich finde, dass der Imperiale Marsch ohnehin das absolute Meisterstück von Williams war und ist.
Fast alle anderen Themen und Stücke werden immer ähnlicher.
Schon im Maintheme von Indiana Jones war die langsame, ruhigere Passage stellenweise nicht von der langsamen Passage im Maintheme von Star Wars zu unterscheiden.

Besonders irritiert hat mich, dass in Episode 8 auf Skellig Island manche Tonmuster fast 1:1 von Harry Potter übernommen wurden.
Das hat mich an mindestens zwei Stellen des Films doch arg gestört und aus der Handlung gerissen.

An den Imperialen Marsch kommt einfach nichts heran. Selbst wenn auch dieser seine Anleihen in der Musikgeschichte finden mag.

edit: Ausnahme Jurassic Park 1. Dieses Thema war mal wieder etwas Anderes. Auch gute Arbeit von ihm.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

24.12.2017 um 11:48
Ich bemühe mich ja eigentlich alles zu mögen, was Star Wars angeht, aber Episode 8 ist die größte Enttäuschung seit den Ewok-Filmen. Einzig die Optik kann man dem Film zu Gute halten. Storytelling und Handlungsstränge waren aber unter aller Sau.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

24.12.2017 um 12:06
@Atrox
Jaja. Epi8 macht es einem nicht leicht :D


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

25.12.2017 um 00:02


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

25.12.2017 um 07:18
@brausud
Der arme Chewy... kann ihm nachfühlen :D


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

25.12.2017 um 15:02
Episode 8 ist der schlechteste Star Wars Film seit Angriff der Klonkrieger.


melden
Anzeige

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

27.12.2017 um 21:24
"Das hat alles mit den Szenen zu tun, in denen die Macht sie verbindet. Das Schlüsselwort lautet hier Vertrautheit. Und der Gedanke war, dass dies ein Weg war, noch einen draufzulegen. Der Gedanke war, dass wenig unangenehmer ist, als ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht zu führen und dabei halb nackt zu sein. Es war also eine weitere Art, um Kylo buchstäblich auszuziehen ebenso wie im übertragenen Sinne. Diese Gespräche werden dadurch sichtbar vertrauter.

Adam sieht auch verdammt gut aus, weil er die letzten sechs Monate für die Kampfszenen so hart trainiert hat. Also dachte ich: 'Hm. Er sieht so gut aus. Wir sollten ihn dahin stellen.' Er ist toll, und er weißt, dass er gut ausgesehen hat."
Ok, so geht man also vor wenn man Star Wars machen will?
Also ja, dann sollten die das nächste mal Daisy Ridley mit freien Oberkörper hinstellen und ich glaube das sieht noch besser aus.
:D

http://www.robots-and-dragons.de/news/115809-star-wars-letzten-jedi-regisseur-rian-johnson-aussert-sich-kylo-ren


Kylo Ren beim Frühstück:
CXNSyl9UkAEXKzo
:troll:


melden
148 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden