Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.609 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 09:46
@Fardado3
Ich finde auf jeden Fall den ersten Teil Deiner Geschichte plausibel.
Falscher Hamid wäre denkbar.
Mein Eindruck bei Hamids Sicherheitscheck war auch der von Bruce Lee

Diego Garcia - weiss nicht.
Könnte auch Verhandlungen gegeben haben und der Flieger ist in der Nähe von Indonesien gekreist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 09:47
Aus welchem Grund sonst war denn DG gesperrt?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 10:02
Bei den "Think Tanks" der amerikanischen Geheimdienste dürfte eine solche Operation schon lange in der Schublade gelegen haben , siehe Operation " Northwoods"


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 10:34
und welches Ziel sollte die Operation dann gehabt haben?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 10:39
MH 370 durfte China nicht erreichen, vermutlich bestand die Fracht aus neuester militärischer
Technologie welche den Amerikanern die Weltherrschaft sichern!


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 11:00
@Fardado3
zeig mir bitte den Hangar auf DG, der gross genug ist um die 777 zu verstecken.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 11:03
Kann natürlich sein, das nach der Entladung das Flugzeug bald wieder weggeflogen ist!


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 12:12
Wenn man jetzt das oben beschriebene etwas weiterdenkt:
Szenario: erste Überlegungen zu einer Entführung datieren vor der Wahl 2013. Die Wahl musste erstmal abgewartet werden, danach war der Prozess gegen Anwar Ibrahim ein offensichtlich geeigneter Zeitpunkt
Szenario: es gab Unterstützung durch einige Personen am Boden - interessant sind hierbei weitere Aussagen von Anwar Ibrahim
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/asia/malaysia/10743378/MH370-Malaysia-Airlines-Anwar-Ibrahim-says-government-purposefully-concealing-information.html
"He indicated that it was even possible that there was complicity by authorities on the ground in what happened to the plane and the 239 people on board. ... 'I believe the government knows more than us. They have the authority to instruct the air force … or Malaysia Airlines.'" Bedenken muss man dabei, dass die Opposition den Vorfall gegen die Regierung wenden will. Andererseits kann man sich gut vorstellen, dass der vom PM angeblich angeordnete Transport gekaufter Wähler sowie die mögliche Unzufriedenheit des Militärs mit dem Minister und dessen Sparkurs, außerdem die Rolle des Militärs bei den Wahlen und der Eindämmung von politischem Protest, die oppositionellen Kräfte in diesesen Behörden gestärkt hat.

dann kann man weiter spekulieren.

Ein Schlüssel zum Verständnis ist vielleicht die wiederhergestellte SATCOM Verbindung um 2:25, wahrscheinlich im Cockpit, rund eine halbe Minute nach Verlassen des Radars. Dies deutet auf methodisches Timing hin.

Daraus folgt vielleicht:
Eine Einzeltat (i.S.v. plötzlich durchgeknallter Pilot) ist unwahrscheinlich. Zunächst mal setzt das Planung voraus. Es ist auch unwahrscheinlich, dass jemand das Flugzeug verschwinden lassen wollte, so dass es nie gefunden wird, um somit vielleicht Selbstmord zu begehen, der Familie die Schande zu ersparen und sie finanziell gut zu stellen: nichts wäre hierfür unproduktiver als die SATCOM Anlage wieder einzuschalten, die wieder zur Teilortung führt, nachdem das Flugzeug bereits über alle Berge war. Es gäbe dann praktisch keine Hoffnung, es zu finden.

Spekulation (1): Ziel könnte es gewesen sein, dass Flugzeug doch wieder auffindbar zu machen, selbstverständlich nur mit Hilfe des Westens, der diese Daten verwaltet. Dadurch steht die malaysische Regierung unter Kontrolle, v.a. durch die westliche Presse. Ein Hinweis wäre vielleicht die Zeitungscollage in window seal (erste Doppelseite "Ping", Koordinatenkreuz und Grinseteufel). Es ist noch nicht abzusehen, was passiert, falls das Flugzeug gefunden wird. Man sollte dies allerdings auch nicht überdehnen.

Spekulation (2): Es wurde bereits bemerkt, dass die wiederhergestellte SATCOM Verbindung ein Hinweis für eine (versuchte) Kommunikation mit dem Boden sein könnte. Bis jetzt ist lediglich ein solcher Kommunikationsversuch bekannt geworden (sehr wahrscheinlich gibt es keinen weiteren, da UK diese Infos hätte): nämlich der versuchte Anruf von MAS OPS um 2:40. Das Timing ist hierbei interessant: Eigentlich hätte MAS schon um 1:37, als die ACARS Meldung ausblieb, in Kontakt treten müssen. Erst um 2:03 wurde aber eine Textnachricht geschickt. Die ging nicht durch, ob aber um 2:25 für MAS OPS erkennbar war, dass MH370 wieder eingeloggt war (z.B. durch die Zustandsmeldung der Textnachricht, die zwischen 2:03 und 2:43 wieder verschickt wurde), darüber schweigt sich der FI aus. Z.B. für Vietnam war die Geschichte mit dem erfolgten Signalaustausch aber einigermaßen plausibel. Wenn man jetzt für einen Augenblick annimmt, dass es eine Absprache gegeben haben könnte, dann ist auch klar, dass man keine Nachricht wie "Hi, alles klar, keine Kampfjets in Sicht?" abgeben könnte, man hätte aber über andere Methoden (Länge des Anrufs, genauer Zeitpunkt, Wiederholung) codierte Nachrichten vom Boden aus übermitteln können. Dafür bestand allerdings kein Grund, da niemand Maßnahmen ergriffen hatte. Der Anruf war somit möglicherweise ein Einchecken (Verbindung geht durch).

Es ist eine Kombination oder eines von beiden Szenarios theoretisch denkbar. Oder gibt es Widerspruch?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 12:37
@Anaximander
Ich blicke bei der Rollenverteilung noch nicht so durch.
Hat Inmarsat mit den Pings den Malaysiern ein X für ein U verkauft um einen Fuss in der Tür zu haben oder war Malaysia involviert ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 12:38
@Anaximander

Ich kann Dir leider überhaupt nicht folgen.

Alles sehr vage, nichts greifbares. Magst Du mal ein wenig konkreter werden in Deinen Szenarien ? Ich bekomme es auch nach 3-maligen lesen Deiner Szenarien nicht hin zu verstehen wie Du nun die (vorherigen) FB/YT-Analysen mit MAS-OPS, den DCL-Daten und Anwar Ibrahim in Verbindung bringen willst.

Ich erahne höchstens das wir vermutlich die gleichen Gedankengänge verfolgen aber mir ist das zu kryptisch alles.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 12:51
Phillip Wood , jener amerikanischer Staatsbürger welcher jene Schwarzlichtaufnahmen von seiner Dunkelzelle auf Diego Garcia gesendet hat , war ganz offensichtlich ein Hetero, von seiner Gefährtin bestätigt! Kann jemand erklären , wie es möglich ist , für einen solchen Normalo
sich ein IPhone in den A.... zu schieben!


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 13:11
Im Angesichts des Todes


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 13:16
Könnte mir gut vorstellen, dass das Ganze demnächst bei den Simpsons erklärt wird!


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 13:20
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Hat Inmarsat mit den Pings den Malaysiern ein X für ein U verkauft um einen Fuss in der Tür zu haben oder war Malaysia involviert ?
Ich gehe bei allen Überlegungen grundsätzlich davon aus, dass die Behörden, auch in Malaysia, die Wahrheit sagen. Aber bestimmte Informationen werden bis jetzt zurückgehalten, das kann ich weiter ausführen. Auch dem Westen ist es letztlich gar nicht möglich, bestimmte Informationen öffentlich zu machen, zumindest von Behördenseite aus. Daher: die Inmarsat Pings stimmen aus meiner Sicht. Dem mgl. Täter war es bewusst, dass Inmarsat diese Daten auch hat, als Folge davon, dass sich die SATCOM Anlage wieder eingeloggt hat. Das spricht gegen einen verschleierten Selbstmord.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Alles sehr vage, nichts greifbares.
Ok etwas strukturierter (das Folgende ist Spekulation, keine Tatsachenbehauptung)

Die Analyse von FB/youtube und der Politik könnte folgendes nahe legen. Ein mgl. Täter könnte sich bereits vor der Wahl im Mai 2013 mit dem Thema "politisch motivierte Flugzeugentführung" beschäftigt haben, und vielleicht sogar solche Nachrichten bewusst ins WWW gestellt haben. Wegen der politischen Motivation (Bekämpfung von Korruption etc) könnte er Unterstützer gehabt haben, die aus dem Kreis der Opposition stammen, bei einem Selbstmord wäre das auszuschließen. Vielleicht wurde das ganze auch zunächst von anderen ausgeheckt. Jedenfalls sprechen die Internet-Botschafen nicht dafür, dass da jemand alleine und möglichst im Verborgenen agiert hat. Im Gegenteil, es spricht für ein ausgezeichnetes Netzwerk, das sicherlich Bodenpersonal etwa bei MAS, vielleicht auch Offiziere umfasst, die i.d.R. Oppositionelle sein dürften. Wichtig finde ich außerdem die Ablehnung des Verteidigungministers. In den Staaten dieser Region kommen Militärputschs immer wieder vor, eigentlich der Hauptgrund für Regierungswechsel. Es könnte sich um sowas gehandelt haben. Das konkrete Ziel könnte das Amt des Verteidigungsministers gewesen sein, falls er angeordnet haben sollte, dass man keine Kampfjets bereit halten soll.

Man könnte weiterhin spekulieren, dass an dem fraglichen Tag verschiedene Personen kooperiert haben, um das Verschwinden durchzuführen. Ein Hinweis darauf wäre die grotesken Falschmeldungen von MAS OPS. Insbesondere der erste Anruf könnte ein Einchecken dargestellt haben (Verbindung funktioniert/alles in Ordnung/wie besprochen). Auch die wiederholte Höhenmeldung über Funk um 1:07, sehr bald nach der letzten ACARS Nachricht, ist seltsam. Die Ermittler gehen davon aus, dass etwa zu dieser Zeit ACARS deaktiviert war. Im FI ist diese Funkmeldung sogar mit einer Red Flag versehen. Auch die Rolle des Supervisors in KL ist seltsam. Er reagiert nicht auf auf den Hinweis, dass der Flight Explorer gar nicht die Position anzeigt, und legt sich lieber schlafen? Oder will er einfach nur nicht erreicht werden. Auch bei dem Offizier, der das Radar in Penang überwachte kann man eine Absprache vielleicht gar nicht ausschließen.

Zunächst mal soweit, man könnte dann noch über mehr spekulieren. Was sind deine Gedanken dazu?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 13:47
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Zunächst mal soweit, man könnte dann noch über mehr spekulieren. Was sind deine Gedanken dazu?
Jetzt sind Deine Gedanken für mich klarer ersichtlich. Vielen Dank. Ich halte Deine Gedankengänge für ausgesprochen plausibel. Ein Terrornetzwerk aus Oppositionellen um einen Change/Putsch zu erzwingen hatten wir meiner Ansicht nach noch nicht aber ich halte das durchaus für möglich, auch wenn ich nach wie vor die Einzeltäter-Theorie für am wahrscheinlichsten halte, denn ich stehe nicht sonderlich auf Verschwörungen mit zu vielen Beteiligten die sogar aktiv involviert gewesen sein könnten zum Zeitpunkt des Verschwindens von MH370.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die Analyse von FB/youtube und der Politik könnte folgendes nahe legen. Ein mgl. Täter könnte sich bereits vor der Wahl im Mai 2013 mit dem Thema "politisch motivierte Flugzeugentführung" beschäftigt haben, und vielleicht sogar solche Nachrichten bewusst ins WWW gestellt haben.
In dem Fall reden wir hier vom möglichen Hauptbeteiligten und der ausführenden Person, dem Cpt. von MH370, um das mal ganz konkret anzusprechen und somit Missverständnissen in der Hinsicht vorzubeugen, korrekt ?

Und ja, ich halte es auch für denkbar das schon vor den Wahlen 2013 solche Pläne in manchen Köpfen existierten. Möglicherweise sahen aber diese "Köpfe" damals einen Weg ihre Pläne nicht in die Tat umsetzen zu müssen da sie möglicherweise die Hoffnung hatten das die Wahlen für die Opposition laufen würden. Das war auch nicht ganz unbegründet denn die People's Front (Pakatan Rakyat) errang schliesslich 50.87% der Wählerstimmen bei den nationalen Wahlen in 2013. Gereicht hat diese Stimmenmehrheit trotzdem nicht und 10 Monate später verschwand dann MH370.

Tag X : Die strafrechtliche Verurteilung und politische Vernichtung von Anwar Ibrahim, welcher nach diesem Urteil in 2019 nicht mehr antreten darf für die Opposition !?

Ich teile Deine Gedanken. Aus meiner Sicht hervorragend analysiert.

Hast Du Dich mal mit Ambang-13 beschäftigt ?

Beitrag von DearMRHazzard (Seite 992)

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte :

t80bacd unbenanntphcfb8q14g

Beitrag von DearMRHazzard (Seite 478)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 13:57
Ich schaue mir den Thread gleich an.

Was hälst du von diesem Post:

https://www.facebook.com/zaharie.shah.3/posts/163464793805636

Wenn ich den Text bei google translate eingebe, kommt das folgende raus

"brothers and sisters by former soldiers saw it myself this
...
DS Anwar sharing on Gen (R) Datuk Abdul Hamid Yasin (Army), Brigadier-General (Rtd) Dato 'Ahmad Name (Kagat), Rear-Admiral (Rtd) Hj Abd Hamid Imran (Army) at his residence in Bukit Damansara sbelum sharing on the Sacred dynasty"

Imran Abdul Hamid (rechts im Bild mit verschränkten Armen?) ist wohl der gleiche, der von 4 corners interviewt wurde.

Dieses Interview ist zugleich der journalistische Aufhänger der Reportage:

"If the Malaysian Government is unwilling to accept responsibility for what happened, the program speaks to others who want officials to be held accountable. Asked about the mistakes made during the search, one former Malaysian Defence Force officer is clear what the country's current military leaders should do:

"I think they should leave the service for other people to serve the country." "

http://www.abc.net.au/4corners/stories/2014/05/19/4005244.htm


2x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 14:04
Das ist ja alles gut und schön, nur besitzt ein Mann mit der Persönlichkeit Shahs´ nicht das Profil eines Martyrers und schon gar nicht das eines Selbstmörders. Ich schließe Shah nach wie vor als Täter aus, es sei denn, er wurde zu diesen Handlungen erpresst oder hatte eine Pistole am Kopf.

Bei der ganzen Konstruktion der Geschichte möchte ich an dieser Stelle noch mal an Ockhams Rasiermesser erinnern.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 14:13
@Anaximander

Sehr viel halte ich davon. Die Opposition verfügt über (ehemalige ?) einflussreiche Figuren auf allen Ebenen. Nur zur Machtausübung hat es bislang halt nicht gereicht. Bohrt man tiefer dann hatte und hat Anwar Ibrahim sicherlich Verbindungen in alle Richtungen, auch zum Militär.

Er könnte also gewusst haben das die Luftwaffe nicht reagieren würde weil sie möglicherweise schlicht und einfach Feierabend gemacht hat von Freitag auf Samstag um 0 Uhr. Das gleiche könnte im Übrigen auch gelten für die indonesische Luftwaffe. Diese konnte MH370 bis etwa IGARI verfolgen und nach der Wende konnten sie nichts mehr sehen. Verständlich wenn man auch die Indonesier um Mitternacht ihre Radaranlagen ausgeschaltet hätten (Indonesien (Sumatra) Zeitverschiebung -1 Stunde)).
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Das ist ja alles gut und schön, nur besitzt ein Mann mit der Persönlichkeit Shahs´ nicht das Profil eines Martyrers und schon gar nicht das eines Selbstmörders.
Möchtest Du abstreiten das dieser Mann mindestens unzufrieden war mit den politischen Machtverhältnissen in Malaysia ? Unzufriedenheit kann zu allem möglichen führen. Auch zu so einer Tat. Das kann niemand ausschliessen.
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Bei der ganzen Konstruktion der Geschichte möchte ich an dieser Stelle noch mal an Ockhams Rasiermesser erinnern.
Was soll damit sein ? Erweiterter Suizid durch einen der beiden Piloten erfordert nach wie vor die wenigsten Hypothesen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 14:17
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Das ist ja alles gut und schön, nur besitzt ein Mann mit der Persönlichkeit Shahs´ nicht das Profil eines Martyrers und schon gar nicht das eines Selbstmörders. Ich schließe Shah nach wie vor als Täter aus, es sei denn, er wurde zu diesen Handlungen erpresst oder hatte eine Pistole am Kopf.

Bei der ganzen Konstruktion der Geschichte möchte ich an dieser Stelle noch mal an Ockhams Rasiermesser erinnern.
Vielleicht können wir zunächst über die Hintergründe spekulieren, und dies immer mit Blick auf die Indizien, von einem möglichen Selbstmord hatte ich z.B. noch gar nicht gesprochen. Ockham's Razor verlangt die Einbeziehung der Indizien, kein Freibrief für indizienfreie Spekulation


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.08.2015 um 14:21
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:von einem möglichen Selbstmord hatte ich z.B. noch gar nicht gesprochen.
Hast Du nicht ?
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die Analyse von FB/youtube und der Politik könnte folgendes nahe legen. Ein mgl. Täter könnte sich bereits vor der Wahl im Mai 2013 mit dem Thema "politisch motivierte Flugzeugentführung" beschäftigt haben, und vielleicht sogar solche Nachrichten bewusst ins WWW gestellt haben.
Wie soll ich denn das hier verstehen ?


melden