Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.609 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

04.09.2015 um 12:47
@ybh67
Musste Dir mal in Deinem Beruf vorstellen........

Da kommt jemand und sagt, 'ah ich seh, das ist von xy'.
Du zweifelst.
Du untersuchst.
Kommst nicht auf einen Nenner.
Du zweifelst weiter.
Was dann?
Du hast 2 Möglichkeiten.

Sagen es ist von xy oder es ist definitiv nicht von xy.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

04.09.2015 um 13:19
Hat zufällig jemand einen Link in dem gesagt wird das die Ermittler in Frankreich eine Landung auf dem Wasser für möglich halten ? Irgendwie bin ich gerade beim stöbern auf Jeff Wise dahingehend irrtiert. Davon gelesen habe ich bislang noch nichts.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

04.09.2015 um 14:03
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Ist es denn überhaupt möglich, nach Ende des Kerosins eine solche sanfte Landung per Autopilot hinzulegen, dass das Flaperon keine stärkeren Zerstörungsspuren aufweist??? Sicher, ein Flugzeug kann auch ausschließlich per Autopilot landen, aber es dürfte ein riesiger Unterschied sein, ob eine Landung mit allen Vitalfunktionen stattfindet oder ob Triebwerke und sonstige Funktionen ausfallen, oder?
Zumindest mehren sich die Hinweise, dass es eine Wasserung war. Neben dem Le Monde Artikel weise ich auch auf diese Artikel hin:

http://www.ladepeche.fr/article/2015/08/21/2162976-mh-370-a-balma-l-enquete-technique-est-bouclee.html

"Selon Jean-Paul Troadec, ancien président du Bureau d'enquêtes et d'analyses (BEA), l'état du flaperon, même s'il n'est pas intact, indique qu'il n'y a pas eu d'impact violent avec la surface de l'océan. «Si cela avait été le cas avec le MH370, on aurait pu s'attendre à des débris bien plus petits que ce flaperon», a commenté l'expert."

und
http://www.businessinsider.com.au/malaysian-government-mh370-theory-2015-8

Außerdem wird das Szenario in dem Buch von Wilson/Taylor beschrieben

Eine Landung per Autopilot auf dem Meer kann man aber doch bestimmt ausschließen. Sollte sich die Annahme einer kontrollierten Wasserlandung bestätigen, dürfte das Selbstmordszenario (fast) alternativlos sein. Es kann sein, dass deshalb die Staatsanwaltschaft sich zurückhält, denn dies wäre offenkundig ermittlungsrelevant.

Hinzu kommt, dass das Suchgebiet ganz woanders sein könnte. Laut dem ATSB Bericht könnte das Flugzeug noch 220 km oder mehr über den siebten Bogen hinaus gesegelt sein. Das wäre außerhalb des Gebiets, das für die Tiefseesuche kartografiert wurde! In diesem Fall könnte man mit der Suche nochmal neu beginnen oder es gleich aufgeben. Der Bericht beschreibt dieses Szenario als "impractical", um eine Suche durchzuführen. Wenn es das Ziel gewesen sein sollte, das Flugzeug verschwinden zu lassen, dabei aber dennoch eine Spur zu legen, die letztlich ins Leere führte, ergibt das ganze vielleicht Sinn.

Aber noch steht Aussage gegen Aussage. Wenn eine Wasserlandung tatsächlich geglückt wäre, würde dies natürlich auch das Fehlen von Trümmern erklären.


1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

04.09.2015 um 14:18
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Angenommen, es gab einen Schuss vor den Bug (fehlgeleiteter Warnschuss), bei dem das Flugzeug zwar beschädigt wurde aber dennoch flugfähig blieb, hätten u.a.. Fenster und Flaperon Schäden erlitten haben können.
Die Dekrompression war sofort da, das Flap hat sich entweder unmittelbar oder im weiteren Verlauf des Fluges gelöst.
Die Strömungsanalysen zum Flap müssen nicht zwangsläufig zum Flugzeug führen.

Kann das jemand entkräften?
Finde ich äußerst unwahrscheinlich. Es hätten dann Abfangjäger aufsteigen müssen, und das ließe sich schwer verheimlichen, auch wenn ein Interesse daran bestünde. Zumal MH370 parallel von mehreren Radars gesehen wurde (das gleiche gälte auch für Abfangjäger). Und wie soll es möglich sein, gleichzeitig ein Fenster und das Flaperon zu beschädigen. Abgesehen davon dass bei einem Treffer das Flugzeug nun wirklich kaum flugfähig hätte bleiben können. Eine mgl. Wasserung fernab jeder Rettungsmöglichkeit erschiene dann auch recht sinnlos.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

04.09.2015 um 14:27
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Hat zufällig jemand einen Link in dem gesagt wird das die Ermittler in Frankreich eine Landung auf dem Wasser für möglich halten ? Irgendwie bin ich gerade beim stöbern auf Jeff Wise dahingehend irrtiert. Davon gelesen habe ich bislang noch nichts.
Neben den bereits genannten Links der von mir oben verlinkte Le Monde Artikel

http://www.lemonde.fr/international/article/2015/09/03/vol-mh370-le-debris-decouvert-a-la-reunion-appartient-avec-certitude-au-boeing-disparu_4745171_3210.html

"Un amerrissage plutôt qu’un crash

Jeudi, les familles des quatre Français disparus depuis dix-sept mois ont été reçues par le juge antiterroriste chargé de l’enquête française, Antoine Gaudino, et l’expert technique aéronautique missionné, François Grangier.

Après la propagation d’une rumeur, les familles ont posé la question de traces d’explosif trouvées sur la pièce, mais aucune n’a pu être été identifiée selon l’expert. Il a toutefois estimé que la manière dont la pièce était « tordue » laissait penser à un amerrissage plutôt qu’à un crash. Dans le cas du crash de l’avion de la compagnie Germanwings, les plus gros débris faisaient environ 30 centimètres. Le flaperon, lui, mesure près de 2 mètres.

En savoir plus sur http://www.lemonde.fr/international/article/2015/09/03/vol-mh370-le-debris-decouvert-a-la-reunion-appartient-avec-certitude-au-boeing-disparu_4745171_3210.html#CKC71qRGS4g0KLhX.99"

also etwa:

"Eher eine Wasserlandung als ein Absturz

...

Laut eines verbreiteten Gerüchts haben die Familien die Frage gestellt, ob Spuren einer Explosion auf dem Teil gefunden wurden, aber nichts davon konnte laut den Experten identifziert werden. Es wird gleichwohl geschätzt, dass die Art und Weise, in der das Teil "verbogen" war, eher an eine Wasserung als einen Absturz denken lässt. Im Falle des Absturzes des Flugzeuges der Firma Germanwings war das größte Trümmerteil ungeführ 30 cm. Das Flaperon misst etwa zwei Meter."

Allerdings wird von der IG group eine plausible Alternativansicht vorgestellt.


1x zitiert2x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

04.09.2015 um 14:47
Danke für die Information.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Allerdings wird von der IG group eine plausible Alternativansicht vorgestellt.
Diese halte ich auch für plausibler (Abriss durch Sturzflug). Allerdings wird diese Erklärung ebenfalls zunehmend unwahrscheinlicher je länger MH370 nicht gefunden wird. Es dauert nicht mehr lang und wir kommen in den Bereich wo alternative Erklärungsansätze immer wichtiger werden, ganz besonders für die Ermittler.

Eigentlich bleiben dann nur noch 2 Erklärungsansätze übrig.

1.) MH370 wurde beim Aufprall zu "Konfetti" verarbeitet und die Teile sind so klein das sie von einem Sidescansonar einfach nicht gefunden werden können. Ausserdem könnte hier zusätzlich noch die Möglichkeit bestehen das diese kleinen Teile alle durch Unterwasserströmungen in alle möglichen Richtungen verteilt wurden bevor sie schliesslich am Ende auf dem Meeresboden ankamen.

2.) Ein Gleitflug und nachfolgender Landung auf dem Wasser. Maschine weitgehend intakt aber ausserhalb des Suchgebiets.

Im Zusammenhang mit diesem Szenario interessieren mich nach wie vor die -2 Hz um 00:19 UTC, dem letzten BFO-Wert. Ein völlig abnormer Wert - Resultat eines Kurzschlusses durch Wasserkontakt während die Maschine voll Wasser lief ? Kann niemand beantworten. Wäre schön wenn es entsprechende Versuchsreihen geben würde, allerdings gestaltet sich das schwierig da man ja dann einen Airliner versenken müsste :).


melden