Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.613 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

12.01.2017 um 15:24
Zitat von vivajohnvivajohn schrieb:Was wird da anders dargestellt? Im Sinne der Backup-Converter: Vermutlich ein Verschreiber, ich nehme an, er meint, dass der linke Backup-Converter ausfällt. Das wäre zumindest meine Interpretation. Auch ist es etwas einfach geschrieben von ihm, der linke IDG fällt eigentlich nicht aus. Er kann aber nicht mehr als Energiequelle genutzt werden, weil der Strom nicht mehr transformiert werden kann.
In den ATSB-Berichten wurde es immer so dargestellt, dass im Falle eines Stromverlustes vom linken IDG der rechte Stromkreis automatisch übernimmt, außer dies wird manuell verhindert.

Sonst wäre der Ausfall der SDU nicht zu erklären.

Insgesamt wird es auch in der FI immer so erkärt, dass im Fall eines einseitigen Defekts, so schwer der auch immer sein mag, redundante Systeme vorhanden sind, was für alle wichtigen Systeme gilt.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.01.2017 um 15:48
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:dass im Falle eines Stromverlustes vom linken IDG der rechte Stromkreis automatisch übernimmt, außer dies wird manuell verhindert.
Soweit ich weiß, ist dies umgekehrt ja nicht der Fall.
Wenn jetzt zunächst der rechte Stromkreis ausfällt und anschließend der linke deaktiviert wird, stünde ja nichts zur Verfügung was übernehmen könnte?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.01.2017 um 16:04
@Zz-Jones

Es ist natürlich reines Fachsimpeln, aber dann gäbe es höchstens noch Notstrom. In diesem Fall wäre auch eine Landung angeraten. Wenn es ein gezielter Eingriff war, dann will man ja trotzdem nicht ohne Strom aus den Triebwerken sein.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.01.2017 um 16:11
@Anaximander

Ich wollte nur sagen, dass es andere Gründe für eine stromlose SDU hätte geben können, als manuelles Verhindern der Übernahme.
Es gibt ja auch noch die APU und 2 Backupgeneratoten.
Dazu:

If both IDGs and the APU generator are inoperative, a backup generator powers essential airplane equipment. To reduce electrical loading on the backup generator, the following systems are inoperative:
• TCAS
• SATCOM
• Right HF radio


http://ads-b.ca/777/B777-Electrical.pdf


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.01.2017 um 16:19
Interessant ist vielleicht noch, dass es im Januar und Februar häufige Telefonate mit einer malaysischen Universität gab:
Die Nationale Verteidigungsuniversität Malaysia (mal. Universiti Pertahanan Nasional, engl. National Defence University of Malaysia) (UPNM) ist die Ausbildungsstätte für Offiziere der Streitkräfte Malaysias. Die in Kuala Lumpur beheimatete Hochschule ist Offizierschule und Universität zugleich und bildet Offizieranwärter der malaiischen Streitkräfte und zivile Studenten aus, die eine akademische und militärische Ausbildung erhalten.
Wikipedia: Nationale Verteidigungsuniversität Malaysia

War er da als Ausbilder eingebunden?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.01.2017 um 16:34
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:In den ATSB-Berichten wurde es immer so dargestellt, dass im Falle eines Stromverlustes vom linken IDG der rechte Stromkreis automatisch übernimmt, außer dies wird manuell verhindert.
Das Zitat besagt in der Hinsicht auch nichts anderes:
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:powers left main AC bus, right IDG will now power this bus
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:außer dies wird manuell verhindert.
Auch das stimmt so nicht ganz... In der Theorie ja, da sollte der switch automatisch geschehen. Der automatische switch is ja ein Art von fail-safe ist. Nu gibts aber auch noch ein fail-secure, welcher den automatischen Switch verhindern kann, beispielsweise bei Kurzschlüssen, um zu verhindern, dass nicht auch noch der rechte IDG ausfällt.
Man kann da viele Dinge nicht so pauschal ausdrücken innerhalb dieser Technik...
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Insgesamt wird es auch in der FI immer so erkärt, dass im Fall eines einseitigen Defekts, so schwer der auch immer sein mag, redundante Systeme vorhanden sind, was für alle wichtigen Systeme gilt.
Jegliche Redundanz bringt nun mal keine vollständige, hundertprozentige Ausfallsicherheit.
Deshalb versucht man ja auch beim Fachsimpeln, das ganze technischer zu betrachten. Eine Redundanz in der Stromversorgung im Cockpit ist beispielsweise, dass die Instrumente des Piloten auch über die Stromversorgung der Instrumente des Copiloten (aus dem anderen Bus) betrieben werden können. Das sowas auch mal schiefgehen kann, hab ich ja an den Beispielen von den A320 Cockpit-Blackouts mal gezeigt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.01.2017 um 16:41
@vivajohn

Und was ist hiervon zu halten:
Left ARINC 629 Bus (no communications possible since audio management unit now inoperative),
soll wohl den Ausfall der Funkgeräte erklären?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.01.2017 um 16:52
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:soll wohl den Ausfall der Funkgeräte erklären?
Ich dachte da in erster Hinsicht erst an das Sat-Phone und den Intercom, ob und wie Funk da drüber lauft, weiss ich nicht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.01.2017 um 21:11
@vivajohn

Das wird auch in der FI bestätigt (S. 49):
AMU is the Audio Management Unit, which feeds cockpit audio to and from the SDU.



melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.01.2017 um 23:36
Ein Beispiel dafür, wie weit die Untersuchung "vorgedrungen" ist.
A person from Subang control tower, ** made a
call to **, Operation Manager in KLIA at around
3:06am. **, later made a call to ** and MAS, at
320am and 3:38am. This might be due to their
communications related to MH370.
Es wurden also noch nichtmal die Angestellten, die am Flughafen zuständig waren, befragt, was denn der Inhalt ihrer Gespräche war, zumindest nicht von der RMP, und diese Information wurde auch nicht von anderer Seite der RMP zur Verfügung gestellt.

Für einen investigativen Journalisten müsste das ganze doch eine Steilvorlage sein.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.01.2017 um 00:32
Mir ist nicht so ganz klar, welchem Zweck der RMP Bericht dient.
Ermittlungsarbeit lässt sich ja nicht wirklich erkennen.
Was wir so "herausbekommen" haben stand ja größtenteils zwischen den Zeilen und nicht als Fazit irgendwo.
Eigentlich ist es ja nur eine Aneinanderreihung von teils belanglosen Daten ohne daraus Rückschlüsse ziehen zu wollen.
Stattdessen fertigt man ein reisserrisches (MH370 in Großbuchstaben und Nationalfarben) Deckblatt an, das missfiel mir von Anfang an.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.01.2017 um 00:47
Eigentlich sollte es um "Sabotage, Entführung und persönliche und psychische Probleme der Crew und Passagiere" gehen

Bei den Passagieren hat es nur einen Background Check gegeben.

Das einzige analytische die beiden Piloten betreffend ist das Gutachten eines forensischen Psychiaters, der anscheinend Ergebnisse von Vernehmungen vorliegen hatte sowie Videos der Überwachungskameras, und darauf basierend zu dem Schluss kam, dass keine Verhaltensänderung vorlag.

Außerdem hat man sich die Facebook und Youtube accounts angeschaut.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.01.2017 um 03:23
@Zz-Jones

Es beruhigt mich das Du auf ähnliche Art und Weise zum Nachdenken gelangst wie ich es tue.

Ich kann aus all den Seiten nur eine einzige wertvolle Erkenntnis ziehen - Die FSX-Daten. Die FSX-Daten sind extrem interessant. Alles andere war schon in 2014 bekannt wie der Handy-Login des Co-Piloten bei Penang. Bis dato war nur nicht klar ob es sich dabei um eine Presseente handelte oder ob sie wahr war. Wer nun wann genau was in den Funk gesprochen hat zu welchem Zeitpunkt stand auch schon im März 2015 in der FI.

Schön das wir aber wissen was so dieser und jener völlig Unbeteiligte auf FB so alles gepostet hat.

Mich hätte jedoch besonders interessiert mit wem Anwar Ibrahim so alles kommuniziert hat nachdem sie ihm 5 Jahre Freiheitsstrafe rein gedrückt und seine politische Karriere vernichtet haben am 07.03.2014 und welche emotionale Bindung der Cpt. zu ihm hatte. Mir kann kein Mensch erzählen das der Cpt. sagte : "Naja, shit happens !". Für ihn war Ibrahim DER kommende Staatspräsident Malaysias und die Zukunft dieser Nation.

Und wie erwähnt das kriminelle Netzwerk an Flughafenmitarbeitern das aus dem Ausland aufgebaut und gesteuert wurde und das alles am Ende zum "Passport-Gate"-Skandal führte. Dort wurden die Flughafenterminals einfach gesteuert von aussen. Dort bewegten sich Cursor wie von Geisterhand an den Terminals und diese Machenschaften wurden gedeckt vom Personal. Das alles besitzt eine erhebliche Relevanz bzgl. des Sicherheitsapparates an malaysischen Flughäfen. Wo werden in dem Report überhaupt die beiden Iraner behandelt ? Wie sind die an ihre falschen Pässe gelangt ? Wie sind sie ins Land gekommen ? Wie konnten sie durch die Passkontrolle kommen ? Was geht da überhaupt ab in diesem Land an den Flughäfen ? Das ist ein einziger Sumpf an Machenschaften.

Hier in Europa würde man sagen : "Diesen Dreck muss man komplett abreissen und von Grundauf wieder neu aufbauen sonst bekommt man diesen korrupten Sumpf da niemals trockengelegt. Das da dann ein Airliner mit 239 Menschen an Bord von der Bildfläche verschwindet ist unter diesen Gegebenheiten als eine Folgerichtigkeit anzusehen und nicht als eine Ausnahme."

Natürlich, die Iraner sind unschuldig und genauso Opfer wie viele andere Menschen an Bord auch. Aber darum geht es einfach nicht. Wo werden in dem Report Schwachstellen offengelegt im Sicherheitsapparat ? Wie zum Henker nochmal konnte MH370 überhaupt geschehen ? Wer hat da alles versagt und warum wurde versagt ? Malaysia tut so als konnte man das alles nicht verhindern und man hat sowieso keine Ahnung wie das geschehen konnte. Unfassbar, da ist ein Airliner über deren Nation hinweg gedonnert mit bis zu 1070 km/h und die Polizei bombardiert uns hier mit Handynummern von Hausfrauen bis man den Überblick verliert.

MH370 ist das Resultat einer kriminellen Handlung und die Polizei hat verdammt nochmal die Pflicht dieses schwere Verbrechen aufzuklären vor der eigenen Haustür, denn dieses Verbrechen hat in Malaysia seine Wurzeln. Die Polizei bombardiert uns hier mit Handynummern und seitenweise FB-Einträgen von Personen die sich heute sicher fragen : "Hä ? Was macht denn meine FB-Seite da in dem Report ? Geht´s noch ?".

Und überhaupt, es interessiert weder die Polizei noch das DCA, noch die Regierung in Malaysia ob hier als geheim eingestuftes Material, vorbei an jeglichen Datenschutzgesetzen, in die Öffentlichkeit plätschert. Ein Mantel des Schweigens überall.

Das ist hier alles nur noch dubios, seltsam und alles einfach nicht mehr nachvollziehbar zu verstehen.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.01.2017 um 09:00
Offtopic:

Enteisung auf türkische Art -->

https://www.youtube.com/watch?v=aDJxYLgaZ_0


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.01.2017 um 09:01
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Es beruhigt mich das Du auf ähnliche Art und Weise zum Nachdenken gelangst wie ich es tue.
Wir sind ja gar nicht so weit auseinander, mir fallen eigentlich nur 2 Punkte ein, die uns grundsätzlich trennen.
1) Deine (meist?) einseitige Schlussfolgerung (wobei ich das nicht ausschließe)
2) Die Überbewertung von Waypoints (bequem)

Was es an Analysen in dem Bericht gibt wurde ja durch Externe ermittelt.
Man hat wohl auch im Internet gestöbert und Ausdrucke gemacht.
Außerdem hat man hier und dort mal angerufen und Dokumente angefordert.
Anschließend hat man alles schön in Mappen gepackt.
----
Tja, das war es eigentlich schon.
Ich sehe gar nicht, dass die ihr Büro überhaupt verlassen mussten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.01.2017 um 12:26
Die beiden Iraner werden im Folder 3 behandelt, der aus aus Datenschutzgründen nicht zur Veröffentlichung bestimmt ist. In den bekannten Teilen steht nur, dass geprüft wurde, ob die Piloten Kontakt zu den Iranern hatten, das war aber nicht der Fall.

Von der Brisanz her ähnlich spannend wie ein Telefonbuch aus Kuala Lumpur.

Das junge Model, das Z seitenweise geliked hat, bekommt immerhin noch etwas PR für ihre Facebookseite.

Schon unverschämt. Eigentlich wurde angekündigt, dass der Bericht Internet-History, Telefonate und Emails enthält, dabei enthält er nur Browsing Zeiten, Call Records, Telefonnummern und Emailadressen, aus denen sich nichts entnehmen lässt. Das ganze gibt man dann der Autorin eines Buches "MH370 ist nicht verschwunden" und schon hat man in der Presse, dass ein 1000-seitiger Bericht keine Verdachtsmomente liefert. Dabei hat man doch eigentlich gerade mal 2 Seiten Sachinformation zur Person.

Aus den medizinischen Unterlagen sieht man noch, dass Z. nach dem Unfall nur noch selten seine Pilotenlizenz hat erneuern lassen, und wohl auch nur noch bei privaten Ärzten. In dem letzten Gutachten steht drin, dass alles in Ordnung ist mit der Wirbelsäule.

Von den Vernehmungen müssten andererseits doch Protokolle angefertigt worden sein. Die hat man dann wohl nicht dem Bericht beigelegt.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.01.2017 um 13:29
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die FSX-Daten sind extrem interessant.
Ja.. Nun sieht man endlich, weshalb das Zeug so wage behandelt wird.
Aus dem heraus:
https://drive.google.com/file/d/0BxovjdGbD3OHMzQtOHN5Q0VjcHBaVUd5UWQxOHR1b3dieVdr/view
Therefore, it can not be ascertained that all the 7 coordinate is from *.FLT the same file
Oder:
However, all the readings obtained may be modified by the player this game at any time during the game. By changing the game setting during the game also can produce as reading *.FLT obtained above.
Abgesehen vom miserablen Englisch: Daten unverwertbar für eine Theorie in irgend eine Richtung...
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Von den Vernehmungen müssten andererseits doch Protokolle angefertigt worden sein. Die hat man dann wohl nicht dem Bericht beigelegt.
Ich glaube langsam, das ganze Geleakte sind nur Anhänge (zumindest Auszüge davon) der eigentlichen Berichte. Oder besser gesagt: Man kann daraus kaum herleiten, was nicht gemacht wurde.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.01.2017 um 13:57
@vivajohn

Der Bericht zu dem Simulator war schon vorher bekannt. Die Wende um Sumatra herum müsste aber doch noch von dem gleichen Flug sein?

Ansonsten kann man es durchaus so sehen, dass der Bericht entweder nur ein Vorbericht ist oder nur einen Anhang darstellt.

Immerhin geht daraus hervor, dass die Löschung sowohl der Festplatten mit den Flugrouten als auch persönlicher Passwörter an den einzigen Tag erfolgte, als ein weiterer MH370 Flug anstand. Außerdem dass er seinen Laptop wohl tatsächlich mit sich führte und es einige auffällige Anrufe gab. Da man aber die Ergebnisse der Untersuchungen nicht kennt, weiß man nicht, was es damit auf sich hat.

Einen Abschluss hat die Untersuchung anscheinend nie gefunden.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.01.2017 um 14:18
Der Bericht zu dem Simulator war schon vorher bekannt. Die Wende um Sumutra herum müsste aber doch noch von dem gleichen Flug sein?
Ich werd später noch mal die Details anschauen, aber für mich siehts nicht so aus, als ob man eine Wende aus den Daten extrapolieren kann. Für mich gibts daraus folgenden Rückschluss:

1. Es wurde eine Strecke über die Strasse von Malakka geflogen. Die letzten beiden Punkte gehören entweder nicht zu dieser geflogenen Strecke, oder aber, dazwischen wurde "gewarped", also der User hat sich bewusst an neue Koordinaten hinbewegt, ohne zu fliegen. Und ganz wichtig: Es ist kein Flugplan, sondern eine Art Aufzeichnungspunkte (glaub alle 15 mins) der jeweiligen Flugbewegungen im FSX.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.01.2017 um 14:51
Erheblicher Aufwand ist auch in die Rekonstruktion des Handy-Kontaktes des Kopiloten ("BBFARLIM2 issue") hineingeflossen, wo es offensichtlich sogar Testflüge gegeben hat. Auch hier ist die Untersuchung inkonsequent durchgeführt worden und schließlich auf halbem Wege versumpft:
Our equipment could only recorded the information that is available through the RF level but not at the network level. The respective operators should have a more comprehensive data that could provide the answers.
Und am Ende:
This is due to the fact that MH370 flew at a much higher speed (>500 knots), at a much higher altitude (35,000ft-45,000ft) and using a different type of aircraft as the ones used for the measurement. Thus, it is difficult for us to conclude that the measurement results could be used as scientfic/theoretical assumptions for the case of flight MH 370. As such, this measurement results is only valid for that specific time, flight path, speed, altitude, device and environment during the exercise.
(Appendix pdf S. 140)

Ich verstehe nicht, welche Frage hier eigentlich beantwortet werden sollte. Gab es Zweifel an der Identität des Flugobjektes? Aufgrund der Radardaten wohl nicht. Zweifel an der Identität des Telefons? Extrem unwahrscheinlich, dass ein fehlerhafter login zufällig mit genau dieser IMEI ausgerechnet zu dem Zeitpunkt stattfindet, als sich MRO in der Nähe befunden haben soll. Wollte man die Flughöhe eingrenzen? Nein, denn die Testflüge fanden auf geringerer Höhe statt als diejenige, die man für MRO annahm (s.o.). Wollte man die Position von MH370 genauer bestimmen? Würde nicht viel verwertbare Information liefern für die Untersuchung angesichts des großen Aufwands. Die angegebene Begründung fällt dann auch eher lapidar aus:
Objective - To report on the results of probability in making calls inside an airplane during cruising with various altitudes.
Macht wie üblich alles wenig Sinn.


2x zitiert1x verlinktmelden