Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 12:42
@Anaximander

Die SC steht bei : -33.4635, 95.2410

Das ist hier :

dce7c6-1522060618Original anzeigen (0,2 MB)
(Quelle : DearMRHazzard)

@taren

Das habe ich bedacht. Es geht mir auch nicht primär um die Spiegelung selbst sondern um die Uhrzeiten und die dazugehörigen Positionen der "Flightprojection Position" durch MAS im Vergleich mit der tatsächlichen Position von MH370 um 18:33 UTC. Das alles in Kombination ist kein Zufall aus meiner Sicht.

Das ist ein Plan gewesen. Schau Dir die Grafik am Besten noch einmal an und frage Dich : Wie viel "Zufall" ist akzeptabel ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 12:58
Zitat von tarentaren schrieb:Nicht wirklich, wenn der Transponder abgeschaltet wurde dann wird MH370 auf einen Schlag zum Ufo, da spielt es keine Rolle ob jemand was meldet. Das Militär hat sofort ein Objekt auf dem Schirm ohne Kennung sofern es in Reichweite des Primärradar ist, wenn es den Luftraum verletzt und ein Risiko darstellt hätte das Militär reagieren müssen unabhängig von anderen Informationen.
Nach dem vorliegenden Informationsstand gibt es nur zwei Alternativen: entweder wurde MH370 überhaupt nicht in Echzeit getracked, weil niemand um diese Stunde das militärische Radar durchgängig überwacht (im Fall des wenige Wochen zuvor entführten Ethiopian Air konnte man die Einsatzzeiten des Schweizer Militärs wohl einfach in der Zeitung nachlesen - ich gehe fest davon aus, dass ein hochrangiger Pilot zumal in seiner eigenen Heimatstadt, und mit politischen Verbindungen, entweder diese Informationen sowieso hat oder an sie rankommen kann) - oder es gab Bereitschaftsdienst und das Militär ist aufgrund einer irreführenden Angabe des ATCs, die allem widerspricht, was sonst in jener Nacht kommuniziert wurde, davon ausgegangen, dass es sich um ein ziviles Flugzeug mit technischen Problemen auf dem Weg nach Penang handelte.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 13:16
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die meisten, die sich mit dem Thema beschäftigen, gehen davon aus, dass Z. grundsätzlich mit Radaraktivitäten nicht nur in Penang (seinem Heimatort), sondern auch in Indonesien vertraut war. Zumindest im ersteren Fall dürfte das auch unstrittig sein. Weitaus eher erschiene mir das Gegenteil erklärungsbedürftig. ...
Diese Argumentation ist nicht schlüssig. Nur weil Shah aus Penang stammt, hat er doch keine Infos über die dortigen Radaranlagen. Es gibt auch keinen Hinweis das die Ex-Soldaten oder irgendwer aus einer Militärakademie das wussten. Noch weniger wenn es um indonesische Anlagen geht. Solche Infos sind nicht frei verfügbar.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:... Der Flug ausgerechnet über Penang wird als Folge häufig so interprtiert, dass es zumindest ein (Teil)ziel war, das malaysische Militär bzw. die gesamte Flugraumüberwachung als solche zu brüskieren. Mit einem reinen Pilotensuizid (ein solcher ist es ohnehin nicht, da "das Verschwinden" hinzukommt) ist das nicht vereinbar, denn es hätte wesentlich günstigere Stellen oder Flüge gegeben, um sicherzugehen, dass niemand folgt.
Und warum taten sie das nicht? Warum führten sie das Militär nicht an der Nase herum, wenn das doch ihr Ziel war? Warum fliegen sie schnurstracks aufs Meer hinaus und drehen nicht noch ein paar Runden über Großstädten oder wirtschaftlich oder militärisch wichtigen Anlagen?

Und wenn sie einfach nur verschwinden wollten, wieso fliegen sie nicht direkt nach Süden? Ich meine, wenn sie doch schon wussten, das die indonesischen Anlagen nicht besetzt sind?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 13:23
Hallo,

Ary wenn ich mich hier einmische.
Ich lese seit ca 18 Monaten hier mit aber ich denke ihr liegt falsch.
Allein die Theorie dass Shah der Täter gewesen sein soll ist bis heute nicht bewiesen - hier liest es sich aber fast schon als unumstößliche Tatsache - und daraufhin werden ihm munter weitere Dinge angedichtet.
Klar ist das ein VT Forum, allerdings nimmt das momentan nach meinem Empfinden wieder groteske Züge an.
Ohne ein Motiv oder ein stichhaltiges Indiz kann ich genauso behaupten Aliens hätten die Maschine entführt - beweist mir das Gegenteil.

Es erweckt für mich eher den Eindruck als müsste der Thread unbedingt am Leben gehalten werden, jetzt wo absehbar ist dass OI nichts mehr finden wird - so hat es den Anschein.
Dann eben ne neue Theorie inkl abweichender Flugrouten, gepaart mit viel Halbwissen und Spekulationen.

Bei dem professionellen Ansatz - und das meine ich erstmal als Kompliment - den hier einige User an den Tag legen finde ich es wirklich schade, dass im allgemeinen so wild fabuliert wird.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 13:30
@schabant

Hast Du auch eine eigene Meinung zu diesem Thema ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 14:10
Natürlich habe ich diese.
Aber ich befürchte sie ist nicht spekulativ genug und zuwenig ominös...
Ich werde Dir diese heute abend zu späterer Stunde vortragen, auf dem Tablet tippt es sich nicht allzu komfortabel.
Die Quintessenz schonmal vorab:.

Ich arbeite selbst in der Luftfahrt was auch der Grund für mein Interesse an genau diesem Thema hier ist - aber mich interessieren eher Fakten als spekulative Behauptungen.

Menschen machen Fehler, jedem deswegen einen Komplott zu unterstellen ist meiner (pers Meinung) der Wahrheitsfindung nicht zuträglich.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 14:23
@DearMRHazzard

Ich weiß nicht ob du das schon mal getestet hast aber wenn du im Sim zwischen IGARI und BITOD als nächsten Wegpunkt den Flughafen von Penang aktivierst (ohne weitere Eingaben), wird dann bis dorthin exakt die gleiche Route, wie angenommen, geflogen?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 14:35
Zitat von schabantschabant schrieb:Es erweckt für mich eher den Eindruck als müsste der Thread unbedingt am Leben gehalten werden, jetzt wo absehbar ist dass OI nichts mehr finden wird - so hat es den Anschein.
Woher willst Du wissen das OI nichts mehr finden wird ? Soweit ich das sehe suchen sie noch, und wer sucht der kann finden. Oder siehst Du das auch anders ?
Zitat von schabantschabant schrieb:Ich arbeite selbst in der Luftfahrt was auch der Grund für mein Interesse an genau diesem Thema hier ist - aber mich interessieren eher Fakten als spekulative Behauptungen.
Fakten stehen hier an oberster Stelle. Nur weil das ein Thread ist der im VT-Bereich angesiedelt ist bedeutet das nicht automatisch das hier Fakten keinen Wert haben. Genau das Gegenteil ist nämlich der Fall. Hier muss alles belegt werden wenn Behauptungen aufgestellt werden. Wenn das nicht möglich ist dann muss man den Konjunktiv benutzen. In den meisten Fällen klappt das, aber nicht immer. Das regelt sich aber dann von selbst.
Zitat von schabantschabant schrieb:Natürlich habe ich diese.
Schön. Ich bin gespannt sie zu lesen.
Zitat von schabantschabant schrieb:Ohne ein Motiv oder ein stichhaltiges Indiz kann ich genauso behaupten Aliens hätten die Maschine entführt - beweist mir das Gegenteil.
Ganz so einfach wie Du Dir das machst ist es leider nicht.

In jedem Fall hatten die Piloten, somit auch Shah, vor allen anderen Menschen an Bord, die Fähigkeit, die Gelegenheit und die Möglichkeit MH370 von der geplanten Route nach Peking abzubringen und in den SIO zu navigieren bis der Treibstoff alle war. Auch war es Shah der unaufgefordert die Reiseflughöhe doppelt durchgegeben hat und Shah war es der den letzten Funkspruch abgegeben hat. Ausserdem wurden auf dem Computer von Shah FSX-Speicherpunkte gefunden die eine Position im SIO zeigen auf der ohne Treibstoff geflogen wurde.

Tja, und Shah hielt sich am Ende auch für einen Rebellen und fühlte sich verfolgt von der Regierung.

Diese nachweisbare Indizien-Kette katapultiert ihn seit über 4 Jahren ganz nach ganz oben in den Kreis der Verdächtigen. Mittlerweile, aber auch schon länger, stehen auch unbekannte Individuen bei MAS ganz oben auf der Liste wofür es ebenfalls belastbare Indizien gibt. Zumindest aus meiner Sicht.

Im gleichen Zusammenhang von "Aliens" zu sprechen halte ich daher für verfehlt.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Ich weiß nicht ob du das schon mal getestet hast aber wenn du im Sim zwischen IGARI und BITOD als nächsten Wegpunkt den Flughafen von Penang aktivierst (ohne weitere Eingaben), wird dann bis dorthin exakt die gleiche Route, wie angenommen, geflogen?
Nein. Es muss der Wegpunkt ABROK dazwischen gesetzt werden über KOTA BHARU, und bei PENANG muss der STAR-Wegpunkt MADUM angeflogen werden welcher aber gecancelt werden muss beim Überfliegen der Küste bei Penang um diesen dann durch den STAR-Wegpunkt OPOVI zu ersetzen. Danach geht´s dann weiter nach VAMPI die Strasse von Malakka hoch.

Da hatte damals jemand eine Menge zu tun im Cockpit. Besonders vom Timing her bei PENANG. Aber was tut man nicht alles für einen "Last Farewell" um den bestmöglichen letzten Blick zu erhaschen auf seine Heimat (Spekulation) ? Im übrigen auch so ein Indiz @schabant, wenn auch ein deutlich schwächeres als die anderen zuvor.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 14:39
@DearMRHazzard

Ok, mir kam nämlich gerade der Gedanke, ob nicht der AP die Wende geflogen sein könnte, aufgrund einer letzten Eingabe da, warum auch immer, beide Piloten das Cockpit fluchtartig verlassen mussten, also ein vollkommen führerloser Flug über einen gewissen Zeitraum, somit dann auch keine Kommunikation.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 14:51
@Zz-Jones

Das ergibt alles keinen Sinn.

In jedem Fall war ja noch jemand im Cockpit bei Bewusstsein um 18:24 UTC um die Isolation des "Left AC Bus" aufzuheben. 63 Minuten nachdem MH370 verschwand bei IGARI. Alles, wirklich alles, deutet darauf hin das da jemand die ganze Zeit seelenruhig im Cockpit gesessen hat um diesen Airliner zu entführen.

Wo das Ziel letztendlich lag wird uns hoffentlich bald OI beantworten können. Die paar Wochen können wir auch noch warten.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 14:57
@DearMRHazzard

Isolieren und wieder aufheben könnte man doch auch von der E-Bay aus oder nicht?
Ich stell mir gerade eine komplett geborstene Windschutzscheibe vor, bei -60 Grad kaltem Wind der einem mit 900km/h engegenpeitscht hält doch wohl auch keine Maske sonderlich gut und man will nur noch weg, erstmal irgendwas suchen, was einen schützen kann..
Ok, nicht ausgereift


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 15:07
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Isolieren und wieder aufheben könnte man doch auch von der E-Bay aus oder nicht?
Darüber habe ich keine Informationen.

Ich weiss nur das das bequem vom Sitz des Flugkapitäns aus machbar ist am Overheadpanel. Mehr muss ich nicht wissen.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Ich stell mir gerade eine komplett geborstene Windschutzscheibe vor, bei -60 Grad kaltem Wind der einem mit 900km/h engegenpeitscht hält doch wohl auch keine Maske sonderlich gut und man will nur noch weg, erstmal irgendwas suchen, was einen schützen kann..
Bei -60° erstarrt niemand in Sekundenbruchteilen zu einer Eissäule. Es wäre genug Zeit gewesen einen Sinkflug einzuleiten. Dafür muss man nur den entsprechenden Knopf für die Flughöhe gegen den Uhrzeigersinn drehen und drücken und schon geht´s abwärts gemäss den Parametern für Cost-Index 52 (Sinkrate 1750 ft/min). Wer´s in einer solchen Situation noch schneller haben will der übergeht den Cost-Index und springt gleich zum Sinkratenregler und knallt dort 4000-5000 ft/min rein und wartet.

Abgesehen davon hätten die Sensoren gemeldet wenn Scheiben im Cockpit gebrochen wären. ACARS hätte das sofort gesendet.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 16:35
Zitat von schabantschabant schrieb:Es erweckt für mich eher den Eindruck als müsste der Thread unbedingt am Leben gehalten werden, jetzt wo absehbar ist dass OI nichts mehr finden wird - so hat es den Anschein.
Eigentlich war es nie Spannender um den Fall MH370 als jetzt.
Täglich könnte die Meldung kommen,"wir haben das Wrack"....und wenn es nicht gefunden wird dann beginnt das Mysterium wieder von Vorne. Alles muss neu erdacht werden und den Fehler gefunden werden,denn,Irgendwo muss der Flieger ja sein.
Der Thread wird wohl noch Gesprächsstoff für die nächsten Monate liefern.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 16:38
@Ahmose

Wir drehen uns sehr im Kreis, und sollten die Diskussion wahrscheinlich auch zeitnah beenden, insbesondere da es schon Protest gibt. Ich möchte auch wirklich niemand überzeugen, und es kann sich ja jeder ein eigenes Urteil bilden. Ich habe auch immer wieder betont, dass ich zwar auf jeden Fall an eine Entführung denke, aber eben auch niemandes Schuld als erwiesen ansehe. Das gilt natürlich auch für den Piloten, wenn auch manches derzeit für Z. als den "Hauptverdächtigen" spricht (insofern als er möglicherweise in irgendeiner Form konsensuell oder sonstwie einen "Beitrag" geleistet hat). Bewiesen ist da nichts.

Dein erster Einwand war, dass ein Komplott auf jeden Fall zahlreiche Personen an sehr verschiedenen Stellen umfasst haben müsste, das sehe ich nicht so, im Gegenteil, bereits vorsäztliche Falschinformationen von nur ein oder zwei (zentralen) Stellen hätten jede Reaktion sehr deutlich verzögert - wenn man auch nicht unbedingt voraussehen konnte, dass es so laufen würde, wie es lief.

Dein zweiter Einwand war, dass Z. oder wer auch immer auf keinen Fall Informationen über Bereitschaftszeiten in Penang/Western Hill gehabt haben könnte, das sehe ich ebenfalls anders, beweisen kann ich es natürlich nicht, wie auch Du nicht das Gegenteil beweisen kannst. Wenn sich aber schon ein äthiopischer Pilot - einige Wochen zuvor - offenbar über Schweizer Einsatzzeiten informieren könnte, dann scheint das nicht gerade ein Staatsgeheimnis zu sein. Es scheint eher normales Wissen zu sein, insbesondere ein Pilot, zumal mit hochrangigen Kontaken aus Militär und Politik, hat sicherlich mögliche Kanäle um bei Bedarf weitere Informationen einzuholen - gerade in Malaysia würde ich sowas doch für wirklich möglich halten. Entweder wurde sowas nie untersucht, oder es wird nicht der Öffentlichkeit mitgeteilt. Daher führen auch hier Spekulationen nicht weiter.

Meine eigene Meinung zu Indonesien ist dann wieder eine andere. Ich wies lediglich daraufhin - und das kannst Du in dem VI-blog oder früher JW-blog auch leicht nachprüfen - dass eine Reihe von Beiträgern (IG) davon ausgeht, dass Z. sogar wissen musste, dass auf Sumatra nach Mitternacht die Radaranlagen nicht in Betrieb sind, und der Flug entsprechend getimed war.

Persönlich würde ich eher den Selbstaussagen Indonesiens folgen, dass man MH370 durchaus gesehen haben könnte, nur eben nicht im eigenen Luftraum. Dem bekannten Flugverlauf zufolge hat MH370 den indonesischen Luftraum gemieden, und es ist auf jeden Fall möglich, eine Flugbahn mit den Isat-Werten zu rekonstruieren, die genau um diesen Luftraum herumführt. Dann hätte sich der mutmaßliche Entführer auch keine Gedanken diesbezüglich machen müssen, denn Indonesien wäre zu keinem Zeitpunkt zuständig gewesen.

Es ist natürlich richtig, dass der weitere Flugverlauf nach Süden wieder ein anderes Bild ergibt. Das gilt aber nunmal für jeden möglichen (einfachen) Erklärungsansatz. Es gibt keine einzige "Theorie", die von vorne bis hinten durchgeht, für jede einzelne gibt es zahlose Einwände und Widersprüche. Deswegen gehe ich grundsätzlich von zwei verschiedenen "Theorien" oder "Handlungssträngen" aus - das sage ich jetzt aber ganz allgemein, ich hatte bereits früher einiges dazu geschrieben.

Eigentlich wäre es Sache Malaysias, mal aufzuklären, was denn genau geschehen ist, bei militärischen Angelegenheiten ist eine gewisse Verschwiegenheit vielleicht noch nachvollziehbar, bei zivilen Vorgängen (MAS, ATC) aber doch wohl nicht. Jedwede Anfrage der Presse wurde abgeblockt, in Malaysia selbst gibt es anscheinend keine Presse, die da nachhakt, und auch die ICAO kann wenig machen (selbst diese geht von "politischen Verstrickungen" aus). Wenn es für die doch unstrittig recht seltsamen Vorgänge eine einigermaßen nachvollziehbare Erklärung gäbe, frage ich mich schon, warum sie nie präsentiert wurde.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 18:45
Hier mal eine Animation von Richard Cole zur Suche, das verdeutlicht recht schön, wie die AUVs ausgesetzt und gecheckt und eingesammelt werden.

https://mobile.twitter.com/richard_e_cole/status/977965179479756800/video/1


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 18:52
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wir drehen uns sehr im Kreis, und sollten die Diskussion wahrscheinlich auch zeitnah beenden, insbesondere da es schon Protest gibt. ...
Das stimmt. Vielleicht hast du ja auch recht. Zumindest im Bezug auf Malaysia stimme ich uneingeschränkt zu. Es wäre sehr gut, wenn die endlich mal echte Aufklärung betreiben würden. Aber das ist wohl Wunschdenken. Immerhin haben sie einer erneuten Suche im SIO zugestimmt. Wenn OI das Wrack findet, wird hoffentlich etwas Licht in die ganze Sache gebracht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 18:58
@Ahmose

Wie aus dem von Dir selbst verlinkten Artikel hervorgeht:
Government officials have said any formal inquiry should not begin until the flight’s black box recorders are found.
Bis dahin dürfte allerdings Gras über die Sache gewachsen sein.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 20:27
Angesichts der bevorstehenden Wahlen (spätestens im August) erlässt Malaysia jetzt ein Gesetz gegen "fake news", das bis zu 10 Jahre Gefängnis vorsieht. Es soll dazu dienen, kritische Berichterstattung im 1MDB zu unterdrücken. Auch Nicht-Malaysier, die außerhalb Malaysias veröffentlichen, unterliegen dem Gesetz, solange die Berichterstattung sich auf Malaysia oder einen malaysischen Staatsbürger bezieht.

https://www.theguardian.com/world/2018/mar/26/malaysia-accused-of-muzzling-critics-with-jail-term-for-fake-news

Kritische oder nachhakende Berichterstattung, sollte die Untersuchung zu MH370 doch weitergehen, dürfte sich damit auch erübrigen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 20:36
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Auch Nicht-Malaysier, die außerhalb Malysias veröffentlichen, unterliegen dem Gesetz, solange die Berichterstattung sich auf Malaysia oder einen malaysischen Staatsbürger bezieht.
Ich lach mich kaputt. Dann drohen den Usern in diesem Thread ja schon zusammen gefühlt 550 Jahre Gefängnis, denn nach deren Logik kann man jede Meinung und Ansicht und Meldung als Fake-News bezeichnen die diesen Typen nicht in den Kram passt.

Sieh Dich vor @Anaximander, vielleicht treffen wir uns beide ja nochmal in Malaysia vor´m Richter wegen "Fake-News" :).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

26.03.2018 um 20:42
@DearMRHazzard

Wir posten ja nur in einem Diskussionforum. Und es sind keine news, sondern Meinungen.

Dennoch zieht mich derzeit nicht allzuviel nach Malaysia. Und schon gar nicht mit Malaysia Airlines.

Dann schon lieber nach Mexiko. Auch wenn da auch Menschen verschwinden.


1x zitiertmelden