Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.534 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 08:04
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Für mich ergibt das hier alles nach wie vor keinen Sinn, dabei gebe ich mir wirklich die grösste Mühe.
Falls das Wendemanöver tatsächlich derart rabiat ausgeführt wurde - manuell, im Secondary Mode - dürfte in der Passagierkabine einige Aufregung geherrscht haben.

Und wenn in dieser Flugphase, einschließlich dem folgenden Ritt zurück Richtung Penang, ein Notfall vorgetäuscht werden sollte, kann ich mir nicht vorstellen, dass irgendjemand an Bord das bezweifelte.

Die Leute waren kurz vor der Panik, alles hing davon ab, dass ihr heldenhafter Kapitän die Krise irgendwie in den Griff bekam.

Wenn Du mich fragst, wäre das ziemlich clever gewesen. Ein Flugzeug zu entführen, und alle an Bord glauben zumindest eine ganze Zeit lang, die Maschine ist kurz vor dem Absturz und der Entführer ist der letzte Rettungsanker.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 08:49
@hawak
Dann gäbe es aber deutlich mehr versuchte/fehlgeschlagene/erfolgreiche Logins ins mobile Handynetz. Für mich ist das ein Anzeichen das es den Passagieren schon sehr früh nicht mehr möglich war ihre Handys zu benutzen. Aus Gründen..


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 09:36
Zitat von hawakhawak schrieb:Falls das Wendemanöver tatsächlich derart rabiat ausgeführt wurde
Tja, falls das Wendemanöver derart rabiat ausgeführt wurde. Hier würden natürlich die militärischen Radardaten Licht ins Dunkel bringen.

Hier wird alles geleakt :

Simulatordaten, zivile Radardaten, Telefonnummern + Namen, medizinische Unterlagen, Gehaltsabrechnungen, CCTV-Videos vom Flughafen u.s.w.

Aber diese verdammten militärischen Radardaten - Die werden gehütet wie ein Staatsschatz.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 09:36
@behind_eyes

Nein, das sehe ich nicht so.

Erstens konnte der Kapitän mit ganzer Autorität verlangen, dass sämtliche Geräte abgeschaltet werden müssen, weil sonst die Gefahr weiterer Störungen in der Technik besteht - also ein Verbot, wie es sonst bei Start und Landungen in der Regel besteht.

Zweitens hätte in der Flughöhe bei der Geschwindigkeit keine Chance auf ausreichende Verbindung zu einer Basisstation bestanden.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 10:06
Btw :

Ich stelle erhebliche Diskrepanzen fest zwischen der zivilen Radarspur die das ATSB veröffentlicht hat und der Radarspur mit der VI + Co. momentan Party machen..........

Exemplarisch für extrem viele Unstimmigkeiten ein Beispiel.......

ATSB-Version :

066dda-1523606435Original anzeigen (0,2 MB)
https://geoscience-au.maps.arcgis.com/apps/Cascade/index.html?appid=038a72439bfa4d28b3dde81cc6ff3214

VI + Co.-Version :

38c97d-1523606566

Welche dieser beiden Versionen hat die plausibleren "Zacken" drin in der jeweiligen Radarspur ? Oder anders gefragt : Wer zeigt hier jetzt die richtige Radarspur, oder spiegeln gar beide nicht die damalige Realität wider ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 10:48
Den Darstellungen würde ich nicht zu viel Bedeutung beimessen.
Da sind noch ganz andere Bewegungen "dokumentiert", die fliegerisch nicht machbar sind.


Screenshot-2018-4-13 The data behind the


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 11:23
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Da sind noch ganz andere Bewegungen "dokumentiert", die fliegerisch nicht machbar sind.
Das sind Artefakte. Darum geht´s momentan nicht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 11:30
Ist klar.
Ich wollte damit nur in Erinnerung bringen: Nichts im Leben ist so, wie es scheint.
Ohne weitere Fakten (und da gehören in jedem Falle die militärischen Radardaten dazu), gibt es hier nichts Neues.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 15:31
@DearMRHazzard
datenschutz scheint in malaysia ja allgemein ein ziemliches wirrwar zu sein...
oder hat hier schonmal jemand vollständige passagierlisten vom germanwings-suizidflug oder vom air france-crash gesehen?
dafür wurden schon stunden nach der ersten pressemeldung die kompletten namenslisten von mh370 veröffentlicht, später dann auch nochmals in der FI, man nannte die verdächtigen sehr schnell beim klarnamen etc... mich wundert eigentlich, weshalb nicht bei sämtlichen angehörigen schon die presse auf der matte gestanden hat und, pietätlos, wie sie sonst ist, nach interviews gebettelt hat. öffentlich aufgetreten sind eigentlich immer nur zwei anghörige, die aber nicht mal einen nachnamen von der paxliste tragen ;o)
aber die radardaten sind natürlich immer noch streng geheim und nicht leakbar... warum auch immer... vielleicht könnten sie ja tatsächlich zur aufklärung beitragen, was aber zunehmendem anschein nach gar nicht im interesse malaysias liegt.


interessant aber auch, wie die öffentliche wahrnehmung hinsichtlich möglicher verdächtiger immer wieder geschickt gesteuert wurde:

ganz am anfang ging es gegen hamid, dessen nicht gerade vorbildlicher lebenswandel mit cockpit-damenbesuch, alkohol und zigaretten, schnellen autos, usw. inzwischen ja dem bild des vorbildlichen moslems gewichen ist, verdachtsfrei gesprochen vom vorsitzenden seiner moscheegemeinde...

dann kamen die beiden iraner ins spiel und wurden bald wieder herausgenommen, weil die mami vom jüngeren ja hier in deutschland so sehnsüchtig auf die ankunft gewartet hat und sich nicht vorstellen kann, das der christliche sohnemann auch nur irgendetwas illegales anstellen könnte, naja, zumindest jenseits von pass- und einreisebetrug. woher das geld für die reise stammte, ist auch immer noch unklar.

aber die beiden wurden schließlich gecleared, wie alle anderen paxe auch, selbst wenn von einem die tatsächliche identität immer noch offen ist...

und dann kam shah. nachdem hier ja schon gefiebert wurde, weil man sich mit der hausdurchsuchung soviel zeit gelassen hatte, war es dann natürlich der zu erwartende hammer, dass die festplatten bei der untersuchung in quantico durch das fbi auch noch ihre geheimnisse in form von einzelnen punkten einer möglicherweise verdächtigen route in den SIO preisgaben, die auch noch verdachtserhärtend gelöscht worden war. nix zu radarabdeckungen, nix zu milit. bereitschaften, nix zu konkreter flugplanung, aber alles hochverdächtig.





ich weiß, du hast dich, wie etliche andere hier auch, auf shah als einzig möglichen täter eingeschossen, dennoch werde ich es nicht lassen, darauf hinzuweisen, dass die tatsächliche indizienlage gegen ihn äußerst dünn ist, und letztlich einzig darauf beruht, dass er zum einen verantwortlicher (ausbildender) pilot des fluges war, somit sicherlich auch prinzipiell in der lage die maschine zu steuern, aber nicht explizit der einzige an bord, wenn bei den passagieren das clearing binnen weniger tage bereits abgeschlossen war und bei mindestens einem immer noch die identität gar nicht feststeht, und dass er als letzter den funkt bedient hat, wobei da zum einen sehr variabel zu sehen ist, so oft wie malaysia hier hin und herwechselte zwischen ihm und hamid, und ich auch nicht ganz nachvollziehen kann, weshalb dann ausgerechnet er derjenige gewesen sein soll, der den flug übernahm und hamid ausschloss oder überwältigte (was angesichts des zeitrahmens ohnehin fragwürdig sein dürfte). die story vom kaffeeholenschicken ist nicht wirklich glaubhaft. hamid war kein praktikant oder dümmlicher azubi, vielmehr selbst durchaus erfahrener pilot, der hier nur ein neues typerating bekam. da begegnet man sich mit dem ausbilder aber auf augenhöhe und nicht als unterwürfiger neuling. so einfach wäre shah ihn also sicherlich nicht losgeworden...


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 15:34
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Welche dieser beiden Versionen hat die plausibleren "Zacken" drin in der jeweiligen Radarspur ? Oder anders gefragt : Wer zeigt hier jetzt die richtige Radarspur, oder spiegeln gar beide nicht die damalige Realität wider ?
Dann eher die von VI & Co. Aber der Unterschied ist ja nicht so groß. Beides kann richtig oder falsch sein, oder eben beides gleich weit von der Realität entfernt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 16:00
Zitat von fravdfravd schrieb:dass die tatsächliche indizienlage gegen ihn äußerst dünn ist
Aber die Indizienlage gegen die Anderen ist noch viel dünner, wobei ich nicht zwischen Shah und Copilot unterscheide. Beide hatten das know-how, so einen obskuren Plot durchzuziehen und allein das macht sie zu Hauptverdächtigen (wenn man nicht mehr in der Hand hat, so dünn das auch sein mag).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 16:35
@fravd
grundsätzlich richtig, dennoch warne ich halt davor, sofort und weitestgehend unkritisch auf den letztlich aufgrund der informationshoheit von malaysia bereiteten happen, auch wenn dies nicht sofort augenscheinlich ist, einzugehen und dabei auszublenden, dass verdachtsmomente gegen andere gerade von malaysia unterdrückt worden sein könnten, bzw im malaysischen filter hängengeblieben sind.

dies mag erstmal als verschwörungstheorie erscheinen, was anderes aber ist denn die dauernd unterschwellig intendierte beschuldigung shahs, offen wagt sich das malaysia ja (noch) nicht, als ebensolche verschwörungstheorie, wenn dazu die faktenlage ebenso dünn (gehalten) ist und das wenige was man weiß selbst auch nicht vor manipulation durch malaysia geschützt ist (anders gesagt: waren die daten auf shahs festplatten schon darauf, als diese von malaysischen beamten aus dem haus getragen wurden?!).
dass alles belastende dabei auch noch nur über inoffizielle quellen und leaks an die öffentlichkeit kommt, während sich die offiziellen dokumente lieber an mangostaneanbau und akkuherstellung abarbeiten, lässt dabei natürlich den malaysischen staatsapparat völlig unbefleckt aussehen, da man sich ja nicht aktiv an derlei spekulationen beteiligt. wer aber wirklich hinter den leaks steckt, wissen wir nicht...

und damit komme ich auch wieder zu dem von @DearMRHazzard völlig zu recht angesprochenen punkt, dass hier aufgrund der informationspolitik malaysias, und davon auch abhängig des ATSB, entscheidende puzzlestücke fehlen und sich immer mehr der eindruck aufdrängt, dass dies sehr bewusst geschieht. wenn dann mal was neues herauskommt, ist es geleakt worden, wobei es sich aber immer um eigentlich wenig brauchbare informationen handelt oder aber um solche, die ein ganz bestimmtes intendiertes bild stützen sollen, ohne die offiziellen damit zu belasten, mal abgesehen davon, dass die whistleblower nicht bekannt und damit auch der ursprung sowie die authentizität der informationen nicht verifizierbar sind. und zu allem überfluss erzeugen die geleakten daten dann plötzlich widersprüche im gesamtbild, sodass wir es jetzt eben mit zwei verschiedenen radarrekonstruktionen zu tun haben, die beide letztlich mangels verifizierbarkeit (auch bei den offiziellen fehlen die rohdaten!) gleichwertig nebeneinander stehen und so mehr verwirrung stiften, als bei der aufklärung helfen.

immer wieder sei hier an die dementi vom dementi vom dementi politik der ersten tage seitens H2H erinnert, der sich ja von PK zu PK immer wieder selbst widersprochen hat und alles immer wieder drehte und wendete, bis die konfusion perfekt war. es ist inzwischen ja fast unmöglich, die chronik der berichterstattung zu rekonstruieren. (wobei dieser und der news-thread schon einiges hergeben.)
ob diese konfusion auf inkompetenz, mutwilligkeit oder politischem kalkül beruht, sei dahingestellt...


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 16:53
Zitat von flybywireflybywire schrieb: Nichts im Leben ist so, wie es scheint.
Kann ich nicht bestätigen.
Zitat von fravdfravd schrieb:oder hat hier schonmal jemand vollständige passagierlisten vom germanwings-suizidflug oder vom air france-crash gesehen?
In den Stunden und Tagen nach den Abstürzen von AF447 und GW landeten die vollständigen Passagierlisten im Internet. Quellen sparen wir uns. Kannst Du selbst in wenigen Sekunden herausfinden.
Zitat von fravdfravd schrieb:und damit komme ich auch wieder zu dem von @DearMRHazzard völlig zu recht angesprochenen punkt, dass hier aufgrund der informationspolitik malaysias, und davon auch abhängig des ATSB, entscheidende puzzlestücke fehlen und sich immer mehr der eindruck aufdrängt, dass dies sehr bewusst geschieht. wenn dann mal was neues herauskommt, ist es geleakt worden, wobei es sich aber immer um eigentlich wenig brauchbare informationen handelt oder aber um solche, die ein ganz bestimmtes intendiertes bild stützen sollen, ohne die offiziellen damit zu belasten, mal abgesehen davon, dass die whistleblower nicht bekannt und damit auch der ursprung sowie die authentizität der informationen nicht verifizierbar sind. und zu allem überfluss erzeugen die geleakten daten dann plötzlich widersprüche im gesamtbild, sodass wir es jetzt eben mit zwei verschiedenen radarrekonstruktionen zu tun haben, die beide letztlich mangels verifizierbarkeit (auch bei den offiziellen fehlen die rohdaten!) gleichwertig nebeneinander stehen und so mehr verwirrung stiften, als bei der aufklärung helfen.
Voll auf den Punkt getroffen. Sehe ich auch so. Limited Hangouts Strategie per Salamitaktik halt. Die schreckliche Wahrheit bleibt dabei tief verborgen. Auf dem Weg dorthin scheinen die militärischen Radardaten eine entscheidende Hürde darzustellen., und werden daher gehütet wie ein Staatsschatz, während andere sensible Daten den Weg in die Öffentlichkeit fanden.

Hier stimmt eine Menge nicht in diesem Fall. Da sind wir uns absolut einig, auch wenn Du andere Probleme siehst als ich.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 17:04
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:fravd schrieb:
oder hat hier schonmal jemand vollständige passagierlisten vom germanwings-suizidflug oder vom air france-crash gesehen?
zu beiden flügen wurden seitens der behörden eben keine offiziellen passagierlisten veröffentlicht. die ins internet gelangten pax-listen sind inoffiziell und eben nicht schon stunden nach der ersten pressemeldung von den behörden herausgegeben worden.
so sollte es auch zum schutz der angehörigen eigentlich sein... malaysia war hingegen mit den passagierdaten von anfang an sehr freigiebig und hat umgehend sämtliche namen veröffentlicht. wäre hierzulande ein absolutes no-go.


dass wir unterschiedliche probleme sehen ist doch eigentlich recht positv, da so der ganze fall von verschiedenen seiten betrachtet wird.
so ergehe ich mich weniger in technischen details, die bis zum auffinden des wracks ohnehin nur spekulation sind und bisher ja auch bei der suche nicht wirklich zielführend waren, u.a. weil sie von den veröffentlichten und geleakten dokumenten und somit letztlich von malaysias informationsstrategie abhängen, und wende mich vor allem der kriminalistischen, polizeilichen und behördenarbeit zu, wo meiner meinung nach richtig viel im argen liegt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 17:15
Aktuelle Entwicklung im Suchgebiet.......

c8e0c6-1523632129Original anzeigen (0,3 MB)
(Quelle : DearMRHazzard)

- Die SC fährt heute den 7.Ping-Ring entlang über eine Länge von 34 Kilometern. Habe ich so in der Form auch noch nie beobachtet seit Anbeginn der Suche.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 17:56
Zitat von hawakhawak schrieb:Zweitens hätte in der Flughöhe bei der Geschwindigkeit keine Chance auf ausreichende Verbindung zu einer Basisstation bestanden.
Ausreichend sicherlich nicht, aber auch fehlgeschlagene Logins werden protokolliert. Für mich ist ausgerechnet *diese* Funkstille das größte Mysterium. Dein erster Punkt könnte eine Erklärung sein, der zweite mit Sicherheit nicht.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 18:12
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Für mich ist ausgerechnet *diese* Funkstille das größte Mysterium.
Und der Handy-Login vom Co-Piloten ist nicht minder mysteriös. Dieser Login konnte nie durch die Polizei 1:1 reproduziert werden obwohl man langsamer flog und sich auf niedriger Flughöhe befand bei den Tests, und sogar Kreise drehte südlich von Penang - Nichts. Das Handy wollte einfach keine Spur hinterlassen bei der Station die damals den Login registriert haben soll.

Was aber noch viel interessanter ist bei diesem mysteriösen Login : Dieser Login unterstützt die zivile Radarspur. Soll mal bloss niemand auf die Idee kommen diese Radarspur anzuzweifeln, denn sie wird unterstützt durch einen mysteriösen Handy-Login des Co-Piloten. Natürlich auch ausgerechnet das Handy vom Co-Piloten, von wem auch sonst ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 18:32
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Und der Handy-Login vom Co-Piloten ist nicht minder mysteriös. Dieser Login konnte nie durch die Polizei 1:1 reproduziert werden obwohl man langsamer flog und sich auf niedriger Flughöhe befand bei den Tests, und sogar Kreise drehte südlich von Penang - Nichts. Das Handy wollte einfach keine Spur hinterlassen bei der Station die damals den Login registriert haben soll.
Darauf würde ich nix geben. Dafür müsste man exakt dasselbe Handy mit exakt derselben Firmware-Version sowie exakt derselben Radio-Firmware haben und exakt dasselbe Wetter (Luftdruck, Luftfeuchte und Temperatur). Gerade bei solchen weit entfernten Verbindungsversuchen ist sowas extrem wichtig.
Wen sowas mal interessoert, einfach beim nächsten mal eine App installieren die ZellenIDs anzeigt und staunen wie weit weg oder hoch man sein kann um trotzdem noch IDs zu empfangen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 18:56
@behind_eyes

Okay. Einverstanden.

Dann machen wir es halt so herum.......

- HAMID wurde angerufen auf seinem Handy um 14:47 Uhr am 07.03.2014 (rund 10 Stunden vor dem Start)
- HAMID wurde von MAS angerufen auf seinem Handy um 20:05 Uhr am 07.03.2014 (rund 4.5 Stunden vor dem Start)

- Zum letzten Mal führte HAMID einen Anruf von seinem Handy aus um 15:53 Uhr am 07.03.2014 (rund 9 Stunden vor dem Start)

Im gleichen Zeitraum gab es keine Onlineaktivitäten von seinem Handy aus.

Es gibt keinen Beweis das HAMID sein Handy mit an Bord hatte (Bei SHAH hingegen kann dieser Nachweis erbracht werden).

Demnach wäre es möglich anzunehmen das HAMID das Handy abgenommen worden sein könnte, sagen wir rund 4 Stunden vor dem Start, um es anschliessend von Kuala Lumpur nach Penang zu befördern. Auf Penang wäre es dann pünktlich um 01:52 Uhr am 08.03.2014 kurz eingeschaltet worden um es unmittelbar danach wieder auszuschalten/zerstören. Dieser Vorgang hätte einen Login erzeugt beim Provider.

Die Reisezeit fürs Handy von Kuala Lumpur Shah Alam nach Penang hätte demnach höchstens bis zu ~4.5 Stunden betragen dürfen. Hätte jemand das Handy von HAMID mit dem Auto von Kuala Lumpur Shah Alam nach Penang befördert dann wäre er laut Google-Earth in ~4 Stunden auf der Insel Penang gewesen in der Nähe des dortigen Flughafens. Allerdings konnte man das Handy auch mit dem Flugzeug von KLIA nach Penang befördern was deutlich schneller gegangen wäre.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.04.2018 um 19:14
Und Hamid merkt nicht, das sein Handy fehlt? Oder beschwert sich nicht über den Diebstahl? Und wozu sollte man denn Hamids Handy stehlen? Nur um einen oder zwei Login-Versuche zu simulieren? Dafür so ein Aufwand? Das macht doch keinen Sinn.


1x zitiertmelden