Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 00:29
Ich möchte einfach mal , die Wochen der Wahrheit‘ ausrufen. Vieles spricht dafür, dass Teile von MH370 in der nächsten Zeit gefunden werden. Dirftstudien, Pings, Eure Annahmen, Auch, das die Maschine weiter südlich nicht gefunden wurde.
Ansonsten ist es einfach nur noch ,Allmystery‘.
Weiterhin muss es das Ziel sein herauszufinden, warum die Maschine vom Weg abgekommen ist, allein um zu verhindern, dass der Eindruck vorherrscht, Flugzeuge könnten einfach verschwinden.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 00:36
@Anaximander

Soll ich Dir mal sagen was ich denke zu dieser Veröffentlichung der "Radardaten" durch Mike Exner ?

Mein Bauchgefühl, mein Instinkt, sagt mir das hier über den VI-Blog möglicherweise jetzt Vorbereitungen getroffen werden die Absturzstelle von MH370 noch weiter in den Norden verlegen zu können.

Das Prinzip ist sehr einfach zu durchschauen : MH370 flog mit einem ungeheuren Speed über Malaysia und flog auch nicht linear weil ja angeblich irgendein Vollidiot von Hand flog. Dabei wurde so viel Sprit verblasen (*1*) das MH370 noch viel weiter nördlich abgestürzt sein muss. Mit dieser These, untermauert mit angeblich offiziellen zivilen Radardaten, bekommt VI am Ende MH370 überall hin - Hauptsache so weit in den Norden wie möglich.

Erinnere Dich bitte daran als VI damals eine neue Route vorgestellt hat kurz bevor öffentlich bekannt wurde das auf dem Simulator von Shah verdächtige FSX-Speicherpunkte gefunden wurden. VI hat damals bei der Vorstellung seiner Route nicht erwähnt das sein Absturzort die Schnittstelle bildete zwischen dem 7.Ping-Ring und der Simulatorroute. Ich habe VI damals bei JW mehrmals gefragt ob er Kenntnis besaß über die Simulatordaten als seine neue Route entstand. Darauf habe ich nie eine klare Antwort bekommen obwohl ich diese versucht habe einzufordern. Demnach lautete die Antwort folgerichtig : Ja.

Das hier riecht nun nach der gleichen Vorgehensweise. Ich denke das VI zeitnah mit einer neuen Route ankommen wird die weit, weit, im Norden enden wird. Das ist alles eine Frage der Zeit inwieweit OI erfolglos sein wird.

Am Ende landen sie bei 21S und den "Pings" der OCEAN SHIELD, oder gleich direkt vor Java, Indonesien. VI + Co. werden da schon die Daten so hinbiegen das alles passt. Letztlich alles eine Frage wie man das verkauft.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Meinst Du denn, die Daten sind nicht echt? Glaube ich nicht, warum sollte das jemand machen.
Ob die Daten echt sind oder nicht halte ich nicht für die entscheidende Frage.

Die entscheidende Frage ist : Wie kann man die Suche weiter am Leben halten über die 90-Tage-Grenze hinaus ? Denn die Zeit wird immer knapper und knapper. Da muss jetzt mal langsam präventiv vorgearbeitet werden sonst steht VI am Ende da mit heruntergelassenen Hosen.

Richtig : Durch immer neue Analysen und Paper mit immer neuen Absturzstellen die immer weiter nach Norden wandern.

(*1*) : Wer manuell von Hand fliegt auf Reiseflughöhe und sich dabei auch noch sehr nah an der VMO-Grenze bewegt der muss, neben all den anderen Dingen wie Navigation, Throttle-Managment und der Sicherstellung der gefahrlosen horizontalen Fluglagestabiliät, eine konstante Flughöhe halten. Das ist extrem schwierig von Hand bei dem Speed auf Reiseflughöhe, denn irgendwann leitet der Computer eine "Bremse" ein und wird die Nase hochziehen um Geschwindigkeit abzubauen. Das resultiert in einem Anstieg der Flughöhe und führt zu einem weiteren Anstieg des Treibstoffverbrauchs.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 00:39
Zitat von SiebzehnSiebzehn schrieb:Ich möchte einfach mal , die Wochen der Wahrheit‘ ausrufen.
Hey, das ist mein Spruch, Du Sprüchedieb :) !

Beitrag von DearMRHazzard (Seite 2.094)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 01:25
@DearMRHazzard und @Anaximander macht weiter so. Mein PC bleibt wie seit Monaten übernacht an. Das bleibt er auch bis zum Ende der Suche. Egal wie es ausgeht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 08:24
@DearMRHazzard

Ja, das kann so richtig sein. VI schreibt nirgendwo, dass er die Daten erst kürzlich erhalten hat. Wahrscheinlich hat sie Mike Exner bekommen, als er kurz vor Beginn der Suche in Australien war. Mit der Begründung, dass die Suche sonst blockiert würde. Sie werden erst jetzt veröffentlicht, da sich daraus Argumente gewinnen lassen (etwa Spritmodelle von DrB), um die Suche noch etwas länger in nördliche Richtung auszudehnen.

Eigentlich waren diese Informationen schon am 28. März 2014 bekannt, vermutlich hat kurz zuvor Australien diese zivilen Daten erhalten:
T
he search area for missing Malaysia Airlines flight MH370 has been updated after a new credible lead was provided to the Australian Maritime Safety Authority (AMSA).As a result today’s search will shift to an area 1,100 kilometres to the north east based on updated advice provided by the international investigation team in Malaysia. The Australian Transport Safety Bureau (ATSB), Australia’s investigation agency, has examined this advice and determined that this is the most credible lead to where debris may be located. The new search area is approximately 319,000 square kilometres and around 1,850 kilometres west of Perth. The new information is based on continuing analysis of radar data between the South China Sea and the Strait of Malacca before radar contact was lost. It indicated that the aircraft was travelling faster than previously estimated, resulting in increased fuel usage and reducing the possible distance the aircraft travelled south into the Indian Ocean.
https://web.archive.org/web/20140329200821/http://www.amsa.gov.au/media/documents/28032014MH370Update23.pdf

Übrigens wurde als Referenzpunkt für die Suche ziemlich genau 31.1S gewählt. Mit dem Ergebnis, dass ein "blue panel" (das Flaperon?) gesichtet, aber nicht geborgen wurde...

Bj0Xmk2CcAA-t3v

Aber ja, im Kern geht es darum, Argumente zu gewinnen, um den öffentlichen Druck aufrecht zu erhalten, dass OI so weit wie möglich in nördlicher Richtung weiter macht.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 08:45
Aktuelle Entwicklung im Suchgebiet.........

17a9af-1523515187
(Quelle : DearMRHazzard)

- In den letzten rund 10 Stunden bewegte sich die SC in typischer Weise als wenn OI nicht viel zu tun hätte. Die AUV´s sind abgesetzt und ziehen momentan allein ihre Bahnen und brauchen auch keine Updates.

Das Resultat : Standby-Kurs auf einer geradlinigen Bahn mit 1 Knoten maximaler Fahrt.

- Zwischen 23:27 Uhr und 01:07 Uhr hatte sich die SC überhaupt nicht bewegt. Für einen ROV-Einsatz war die zeitliche Dauer dieses Stillstandes aber deutlich zu kurz.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 09:52
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Aber ja, im Kern geht es darum, Argumente zu gewinnen, um den öffentlichen Druck aufrecht zu erhalten, dass OI so weit wie möglich in nördlicher Richtung weiter macht.
Das ist ja auch im Grunde eine tolle Sache.

Nur ist es aber auch so das das ATSB hier Mike Exner Daten ausgehändigt haben könnte die die Resultate ihrer eigenen Arbeit komplett diskreditiert am Ende wenn VI + Co es schaffen sollten MH370 noch deutlich weiter in den Norden zu bekommen.

Wenn man MH370 so weit nach Norden bekommen würde mit Hilfe der zivilen Radardaten, mit Hilfe derer man ja den Treibstoffverbrauch deutlich genauer kalkulieren könnte, dann sollte man sich schon fragen warum das ATSB diese wichtigen Daten letztlich ignoriert hat, denn ein Flug nach 38S wäre ja in dem Fall völlig unmöglich gewesen.

Warum hat das ATSB aber dennoch dort suchen lassen ?

Ich gelange vorerst zu dem Eindruck das VI + Co. hier versuchen nach sehr dünnen Strohhalmen zu greifen..........

f9a45c-1523517080Original anzeigen (0,6 MB)
(Quelle : DearMRHazzard auf Grundlage der angeblichen zivilen Radardaten)

......indem sie diesen kurzen Abschnitt der Radarspur, der nur eine Zeitspanne von wenigen Minuten beinhaltet, so interpretieren als hätte da jemand im Cockpit einen manuellen Flug durchgeführt der alle Merkmale eines "wilden Ritts auf der Rasierklinge" erfüllt - Keine Autopilot-Navigation, kein Autothrottle, Schwierigkeiten mit der horizontalen Fluglage auch wegen des Bewegens nahe an der VMO-Grenze bei 330 KIAS, samt Verlust und möglicher Wiedergewinnung an Flughöhe.

Also das bei einem solchen möglichen Vorgehen eine Menge Treibstoff verblasen wird das liegt natürlich auf der Hand, aber am Ende ist das nichts weiter als reine Spekulation, denn VI + Co versuchen hier aus irgendwelchen "Zacken" in der Radarspur Erkenntnisse zu gewinnen wie MH370 genau geflogen wurde über Malaysia.

Darauf dann aufzubauen um MH370 noch weiter nach Norden zu bekommen ist schon ein toller Schachzug, aber dem ATSB wird sehr wohl bewusst sein das hier nach sehr dünnen Strohhalmen gegriffen werden muss um das umsetzen zu können.

Wir werden sehen wie sich das alles weiterentwickeln wird. Ich bin sehr sicher das VI + Co. schon eine Menge Analysen in den Schubladen haben die gemacht wurden auf Grundlage dieser Daten, inkl. Theorien. Erst einmal jedoch wird jetzt die MH370-Community langsam an dieses Thema herangeführt um sie auf "auf Linie" zu bringen bevor dann die grossen Theorien kommen wo es schliesslich um 25S-20S gehen wird.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 10:29
@DearMRHazzard

Hinzu kommt ja auch noch, dass mitterweile größere Unsicherheit besteht, ob überhaupt auf Autopilot geflogen wurde. Damit würden dann der ganze "Great Circle"-Ansatz, auf dem bis jetzt jede Rekonstruktion beruht, ins Wasser fallen (sorry). Somit könnte man dann vielleicht nur noch über Treibstoffverbrauch argumentieren.

Dennoch hat das ATSB am 28. März 2014 selbst eine sehr ähnliche Schlussfolgerung, wenn auch nur in sehr allgemeiner Form, öffentlich gemacht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 10:50
[/b
Zitat von RedoxRedox schrieb:Ich glaube du unterschätzt die Kosten. Was glaubst du wieviel Liter Diesel das Schiff in den Himmel pulvert bevor sich das überhaupt mal nen Meter bewegt? Wer soll diesen Test bezahlen?
OI hat die neueste High-End-Technik an Board. Ich glaube davon hebt man sich schon genug von der Konkurrenz ab ^^
Das ist mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit getestet worden. Dafür braucht man noch nichtmal große Tiefe. Es reicht ein schräges Scannen aus um abstrahieren zu können wie gut die Auflösung tatsächlich ist. Ein kleiner Container könnte ein Triebwerk nachstellen.



melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 10:56
@Anaximander

Naja, lass Dich ruhig verwirren von diesen angeblichen Unsicherheiten die mittlerweile bestehen sollen.

Schon in 2014 haben wir hier alles diskutiert worum es aktuell geht bei VI. Mit Karten, Videos und allem Drum und Dran. Es war halt nur eine detaillierte Analyse nicht möglich damals weil es keine exakten Radardaten gab. Das MH370 mit einem ungeheuren Speed über Malaysia unterwegs war habe ich hier jedenfalls bis zum Abwinken thematisiert, und auch das manuell eingegriffen worden sein könnte in dem Flug über Malaysia.

Alles komplett kalter Kaffee eigentlich, aber 4 Jahre sind eine lange Zeit. Da kann man aus "alt" natürlich sehr einfach "neu" machen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 12:41
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Schon in 2014 haben wir hier alles diskutiert worum es aktuell geht bei VI. Mit Karten, Videos und allem Drum und Dran. Es war halt nur eine detaillierte Analyse nicht möglich damals weil es keine exakten Radardaten gab.
Stimmt. Das Szenario wurde diskutiert, konnte aber mangels Fakten nicht ausreichend belegt werden.

Abgesehen von den tatsächlich eigenartigen Umständen, unter denen jetzt mal wieder ein paar Tatsachen das Licht der Öffentlichkeit erblicken, scheinen die Radardaten nun deutlich einen Flugabschnitt anzuzeigen, der Fragen nach der Motivation für diesen Ablauf aufwirft.

Warum jagt jemand offensichtlich weitgehend manuell und an der Leistungsgrenze des Flugzeugs auf diesem Kurs über Malaysia?

Obwohl es anscheinend schnell gehen musste, wird die Grenze zu Thailand durch den leichten Südkurs weitgehend gemieden, um hinter Penang auf einen nördlichen Kurs zu gehen.

Irgendwie habe ich das starke Gefühl, da musste jemand pünktlich irgendwo ankommen, hatte aber mit einer kleinen Verspätung zu kämpfen und wollte gleichzeitig nicht in jeder Radarfalle ein Foto hinterlassen.

(Außerdem passt so ein Stunt ganz gut zu meiner Vermutung, dass zumindest zu diesem Zeitpunkt den Passagieren und übrigen Besatzungsmitgliedern immer noch technische Probleme evtl. kombiniert mit einem medizinischen Notfall vorgespielt wurden.)

Je nachdem, wie MH370 dann anschließend noch bewegt wurde, kann das natürlich ingesamt erheblichen Einfluss auf die Reichweite nach sich gezogen haben. Hoffentlich nicht zu sehr, weil wir uns dann von einem Erfolg im derzeitigen Suchgebiet verabschieden können.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 13:21
Zitat von hawakhawak schrieb:Warum jagt jemand offensichtlich weitgehend manuell und an der Leistungsgrenze des Flugzeugs auf diesem Kurs über Malaysia?
...weil.......
Zitat von hawakhawak schrieb:Irgendwie habe ich das starke Gefühl, da musste jemand pünktlich irgendwo ankommen, hatte aber mit einer kleinen Verspätung zu kämpfen und wollte gleichzeitig nicht in jeder Radarfalle ein Foto hinterlassen.
.....genau. Diese Möglichkeit sehe ich genau so wie Du.

Die Zeit ist hier in diesem Fall, überall wo man nur hinsieht, ein auffälliges Phänomen. Die Zeit war augenscheinlich ein extrem wichtiger Bestandteil des Entführungsplans.

Und Zeitdruck ist hier die naheliegend offensichtliche Erklärung. Unter Zeitdruck steht jeder Kriminelle der versucht so schnell wie möglich vom Tatort zu fliehen. Ganz besonders auch noch dann wenn der Fluchtweg des Kriminellen durch "die Höhle des Löwen führt".
Zitat von hawakhawak schrieb:Abgesehen von den tatsächlich eigenartigen Umständen, unter denen jetzt mal wieder ein paar Tatsachen das Licht der Öffentlichkeit erblicken, scheinen die Radardaten nun deutlich einen Flugabschnitt anzuzeigen, der Fragen nach der Motivation für diesen Ablauf aufwirft.
Nur ein Vollprofi konnte wissen wie weit er die Maschine an ihre Belastungsgrenze bringen konnte.

Grundsätzlich kann man jedoch eine B777 nicht über ihre Belastungsgrenze hinaus treiben solange der Autopilot eingeschaltet ist und die Overspeed-Protection arbeitet.

Soweit ich das sehe ist hier damals der A/T-Arm-Modus (Aktiviert Autothrottle) deaktiviert worden beim Flug über Malaysia und Autothrottle wurde manuell kontrolliert. Ich denke der Täter hat sich da keinen grossen Kopf gemacht und hat die Throttle einfach komplett nach vorn gedrückt bis zum Anschlag. Als MH370 in den Bereich der Overspeed-Protection kam bei ca. 330 KIAS (über 1000 km/h Groundspeed) hat der Autopilot reagiert und die Nase hochgezogen und die Geschwindigkeit dadurch kurzzeitig deutlich reduzieren können. Das resultierte natürlich auch in einem Anstieg an Flughöhe und verbrauchte somit mehr Treibstoff.

Warum aber ein Vollprofi überhaupt damals hätten warten sollen bis die Overspeed-Protection greift entzieht sich jeglicher Sinnhaftigkeit.

Das ergibt hier alles überhaupt keinen Sinn. Und genau weil das alles keinen Sinn ergibt werden die "neuen Radardaten" auch aktuell falsch interpretiert.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 13:54
DearMRHazzard - Als MH370 in den Bereich der Overspeed-Protection kam bei ca. 330 KIAS (über 1000 km/h Groundspeed) hat der Autopilot reagiert und die Nase hochgezogen und die Geschwindigkeit dadurch kurzzeitig deutlich reduzieren können.
Frage: warum reicht nicht die Leistung der Triebwerke absenken aus?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 14:00
Fragen, die sich für mich ergeben:
Konnte nur ein Profi (Shah oder Hamid) derartige Manöver durchführen?
Reicht Flugsimulator-Erfahrung, um so zu fliegen, teils aus Unkenntnis?
Könnten der Besatzung und den Passagieren damit technische Probleme vorgegaukelt werden sein?
Wir hatten mal das Thema Brand. Durch ändern der Flughöhe wäre es möglich, einen kleineren Brand zu löschen?
(Da fällt mir nämlich wieder die Seglerin ein.)
Das Thema ,Hypoxie‘ zu einem späteren Zeitpunkt ist für Euch vom Tisch?
Mit dem ,Zeitplan‘ komme ich noch nicht klar, solange das Ende des Plans im Nichts endet.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 14:33
Ich habe mir nochmal zehn mögliche Theorien aus 2014 angeschaut:
https://www.welt.de/vermischtes/article125957733/10-Theorien-zum-Verschwinden-von-Flug-MH370.html


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 14:58
Zitat von SiebzehnSiebzehn schrieb:Konnte nur ein Profi (Shah oder Hamid) derartige Manöver durchführen?
Auf jeden Fall. Es geht ja schon los mit der Wende zurück nach Malaysia. Die B777 hat eine Banking-Turn-Angle-Protection von 25°. MH370 flog aber augenscheinlich einen deutlich engeren Turn zurück nach Malaysia. Da muss man schon diese Protection übergehen, nur leider habe ich keinen Schimmer wie man das macht, ausgenommen natürlich man schaltet alle Schutzmaßnahmen ab und fliegt von Hand. Das ist aber sehr gefährlich.

Warum sollte jemand damals solche Risiken eingehen ? Das ergibt einfach keinen Sinn alles.
Zitat von SiebzehnSiebzehn schrieb:Wir hatten mal das Thema Brand. Durch ändern der Flughöhe wäre es möglich, einen kleineren Brand zu löschen?
Es gab keinen Brand. ACARS hätte das gemeldet. Nun könnte man sagen das ACARS durch einen Brand zerstört wurde. In dem Fall hätten sich die Piloten ja dann melden können. Nun könnte man sagen der Funk wurde auch durch einen Brand zerstört. Dann halt über SATCOM ? Auch durch einen Brand zerstört ? Dann halt über den Transponder mit einem Notfallcode ? Auch durch einen Brand ausgefallen ?

Okay, aber durch all das Feuer und die Brände konnte MH370 dann noch 7 Stunden lang wunderbar fliegen ? Ergibt keinen Sinn. Ich denke das siehst Du selbst ?
Zitat von SiebzehnSiebzehn schrieb:Das Thema ,Hypoxie‘ zu einem späteren Zeitpunkt ist für Euch vom Tisch?
Nein.


3x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 15:07
Aktuelle Entwicklung im Suchgebiet.........

61afa1-1523538252
(Quelle : DearMRHazzard)

- Die SC nähert sich langsam dem möglichen DOB-Absturzort. Nur noch 16 Kilometer

- Bis zum möglichen Absturzort von @Anaximander sind es noch 24 Kilometer

- Die SC hat gestoppt seit 13:29 Uhr und wartet

Bei dem Tempo müssten diese beiden Orte spätestens zum Wochenende abgesucht worden sein.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 15:20
Btw :

Wenn OI bis zum Wochenende MH370 finden sollte in der Gegend dann kann Malaysia das am Montag offiziell bekannt geben - Exakt 1500 Tage nach dem Absturz von MH370. Passt !


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 16:22
@DearMRHazzard

Ich stimme deinen Aussagen da zu, ein Brand ist unwahrscheinlich.

Bedenken aber bitte immer:
Aviate
Navigate
Communicate

Wenn Stufe 2 schon nicht erreicht wird, dann wird Stufe 3 auch nicht erreicht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.04.2018 um 18:10
@DasMoritz

Offenkundig wurde 2. Navigate erreicht!

Zumindest 7 Stunden lang.


1x zitiertmelden