Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 12:01
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Und ob kein Treibstoff mehr vorhanden war ist reine Spekulation. Es gibt ja nicht einmal ein Treibstoffverbrauchsmodell.

Da MH370 bislang auch nicht gefunden wurde steht auch zu befürchten das ein Täuschungsmanöver durchgeführt wurde um 00:19 UTC, sogar mit Treibstoff an Bord.
Naja gut, das angenommene Treibstoffende fällt schon ziemlich genau zusammen mit der dem Zeitpunkt des Logons, wobei dann ja auch noch in der frühen Flugphase nachweislich und allem Anschein nach mehr verbraucht wurde, was die Endurance verringern würde. Und dann noch der BFO, also MH370 war bis zu diesem Zeitpunkt in freiem Fall.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 12:03
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb: Und dann noch der BFO, also MH370 war bis zu diesem Zeitpunkt in freiem Fall.
Dann hätte man MH370 ja im Suchgebiet finden müssen. Ist aber bislang nicht geschehen und wird wahrscheinlich auch nicht passieren.

Demnach wird diese Annahme falsch sein und der letzte BFO ist als Anomalie zu werten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 12:26
@DearMRHazzard

Zahlreiche Möglichkeiten:

1) das Wrack lag im Suchgebiet, wurde aber (bis jetzt) nicht gefunden

2) das Wrack ist doch weiter nördlich (die Driftstudien schließen das nicht aus, im Gegenteil).

3) das Wrack liegt (gerade?) außerhalb der 20-25 nm Suchzone, da entweder a) selbst ein unkontrollierter Absturz noch gerade jenseits davon enden könnten (zumal bei der mind. 5nm Ungenauigkeit des Ringes) oder b) es doch Piloteneingriffe gab, aber erst nach den beiden letzten BFOs, z.B. weil die SATCOM-Verbindung auf dem Monitor angezeigt wurde.

Bis man das Wrack nicht findet, kann man nur spekulieren.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 12:44
@Anaximander

Wenn man MH370 nicht findet dann muss ich den letzten BFO-Wert leider ablehnen, denn man kann ja auch mit dem letzten BFO-Wert um 18:25 UTC nichts anfangen. Demnach geht das mit dem letzten BFO-Wert um 00:19 UTC auch nicht.

Ich kann aber durchaus etwas damit anfangen darüber nachzudenken das MH370 noch weiter nördlich liegen könnte. Dafür brauchen wir aber......

1.) Ein Treibstoffverbrauchsmodell
2.) Die BTO/BFO-Daten müssen für eine Route noch weiter in den Norden passen
3.) Wir brauchen unbedingt Informationen über den Schiffsverkehr am letzten Ping-Ring

Das Szenario "unkontrollierter Absturz aber ausserhalb des Suchgebiets" ist für mich durch. Die IG hat umfangreiche Tests gemacht im Simulator, das ATSB ebenfalls. Jetzt urplötzlich zu behaupten es könne auch so gewesen sein das MH370 unkontrolliert ausserhalb des Suchgebiets abgestürzt sein könnte wäre nichts weiter als der Versuch seine bereits falsche Theorie noch retten zu wollen indem man einfach dem Flugsimulator die Schuld gibt das sie nicht aufging.

Und zum Szenario "Piloteneingriff" und "Gleitflug" kennst Du meinen neuen Argumentationsstandpunkt.

06:59:59 Stunden zwischen dem letztem Funkspruch und der Entstehung des letzten Pings-Rings sind in meiner Gedankenwelt kein Zufall sondern Absicht. Diese Tatsache kann man gutgläubigen Beobachtern als Zufall verkaufen, mir nicht. Ich wette 95% aller Beobachter haben das nicht einmal auf dem Schirm, dabei liegt es direkt vor unserer Nase.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 12:51
Der letzte BFO ist sicherlich ein Outlier, der vorletzte aber nicht, so wie bei den anderen Logon-Ketten auch, dennoch kann man auch mit dem letzten noch irgendwas anfangen, wenn natürlich auch die Aussagekraft sehr begrenzt ist.

Naja gut, das ATSB hatte zuletzt eine Suche in der Weite von 40 nm links und rechts empfohlen - trotz der Theorie, da hat die Suche oberhalb des Broken Ridge gerade mal die Hälfte erreicht.

Aber ja, es ist schon deutlich unwahrscheinlich, dass - trotz möglichem unkontrolliertem Absturz - MH370 außerhalb des Gebietes liegen würde.

Das Problem ist, dass bei der Annahme von ausgefallenen EOF-Szenarien mit Täuschungsabsicht das Wrack wohl nicht mehr zu lokalisieren sein wird, wo sollte man da anfangen?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 13:03
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Das Problem ist, dass bei der Annahme von ausgefallenen EOF-Szenarien mit Täuschungsabsicht das Wrack wohl nicht mehr zu lokalisieren sein wird, wo sollte man da anfangen?
Du bist ja ein grosser Fan von Driftmodellen. Ich nicht. Damit wir uns aber bei diesem Thema nicht bis zum Ende aller Tage weiter im Kreis drehen würde ich den Kompromiss eingehen das die Suchstreifen Richtung Süden um bis zu 100 nm erweitert werden müssen. Anfangen kann OI dann das nächste Mal, wenn sie denn bereit dazu wären, dort wo sie jetzt demnächst aufhören werden, bei 26S.

Von dort aus müssen sie sich dann wieder zurück nach Südwesten arbeiten. Wie weit die Reise gehen müsste hängt dann von den Driftmodellen ab. Ich würde glatt bis 38S zurückgehen wollen. Wer weiss wie der SIO driftet bis zu 100 nm hinterm letzten Ping-Ring ?

Das wären somit 1500 Kilometer Länge über eine Breite von 100 nm (185 km), demnach 277.500 km². Dafür bräuchte OI rund 12 Monate verteilt über 2 Jahre. Kein Ding. FUGRO konnte das schliesslich auch. Es muss nur jemand zahlen dafür. Das wäre prinzipiell das Hauptproblem, aber das ist ja nicht unser Problem.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 13:06
@DearMRHazzard

Auf der Duncan Steel-Seite gab es doch mal einen Beitrag, wo jemand ausgerechnet hat, wie weit MH370 noch gekommen sein könnte, davon ausgehend, dass der vorletzte BFO einen Fall anzeigt, der vorletzte dann weggelassen wird, und anschließend maximale Gleitdistanz nach Recovery.

Erinnerst Du Dich noch daran bzw. hast Du den Link?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 13:38
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Erinnerst Du Dich noch daran bzw. hast Du den Link?
Ja, dunkel. DS hat aber seine Webseite weitgehend platt gemacht. Er wollte als Wissenschaftler halt keine weiteren Irrtümer begehen und hat an den Erhalt seines guten Rufes gedacht.

Einen Link habe ich leider nicht.

Ich denke wir beide sind uns aber einig das der vorletzte BFO eine Sinkrate zeigt bis 5000 ft/min. Alles weitere danach müssen wir verwerfen. Eine solche Sinkrate ist zwar hoch aber man kann den Flieger abfangen, zumal er ja ohnehin keinen oder nur noch ein paar Tröpfchen Sprit in den Tanks hatte. Demnach war MH370 "leicht" zu diesem Zeitpunkt.

Da die Flughöhe zu diesem Zeitpunkt aber nicht bekannt ist können wir eigentlich nur einen Bereich festlegen in dem MH370 wieder abgefangen worden sein könnte um anschliessend einen Gleitflug durchzuführen. Momentan sehe ich diesen Bereich zwischen 30.000ft und 5.000ft.

Wenn wir davon ausgehen sollten das uns die Daten die uns Shah aus seinem FSX-Simulator hinterlassen hat weiterhelfen, denn Shah hatte ja einen Speicherstand angelegt um mit Hilfe dieses Saves immer wieder von 4000ft aus etwas üben zu wollen mitten im Nirgendwo im SIO ohne Treibstoff, dann können wir ab 5000ft (Abfangpunkt) anfangen zu arbeiten und gehen dann immer weiter nach oben.

Ich vermute hier das er damals eine mögliche "Checklist-to-Death" abgearbeitet haben könnte für das EoF um diese in eine automatisierte manuelle Ablaufprozedur umzuwandeln - Jeder Handgriff musste perfekt sitzen. Darum benötigte er vermutlich "Training" in seinem FSX-Simulator um das zu fehlerlos einstudieren zu können. Bei MAS konnte er das ja nicht. Die hätten ihn ja sonst gefragt ob er nicht mehr ganz bei Sinnen gewesen wäre.

Demnach hätte er es daheim gemacht. Wozu sollen sonst solche Speicherstände gut sein ? Jeder weiss, ein Speicherstand ist dafür da um von dort aus immer wieder neu beginnen zu können so oft man will. Shah hat vermutlich 100x neu begonnen oder noch öfters, bis alles perfekt war. Hier ging es aber nicht um das Üben eines Gleitfluges selbst sondern vielmehr darum das Performancelimit vorzutäuschen. Dafür mussten mehrere Vorgänge eingeleitet werden in der richtigen Reihenfolge - Eine "Checklist-to-Death" halt.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 15:01
Also das mit dem sentimentalen Blick auf Penang halte ich für eine ziemlich seichte Spekulation. Und zeigt auch einmal mehr dass fast immer nur über Shah geprochen wird. Fariq wurde in Kelantan geboren. Und das ist ziemlich genau da wo mh370 nach dem IGARI-Turn wieder auf Land getroffen ist. Im Prinzip ist MH370 vom Geburtsort des FO zum Geburtsort des Kapitäns geflogen. Aber das sind nicht nur emotional wichtige Orte für die beiden, auch visuell waren diese Orte den beiden jeweils bekannt. Könnte also genauso auf koppelnavigation/Sichtflug bei Nacht hinweisen.
Ausserdem könnte man auch Fariq als frommen(gläubigen) Moslem mit dem Wegpunkt MEKAR in Verbindung bringen. Usw. Und sofort...
Allerdings hieß es bei Lubitz auch er sei in der nähe seines Segelflugvereins abgestürzt aus sentimentalität. Möglich ist es.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 15:13
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Ausserdem könnte man auch Fariq als frommen(gläubigen) Moslem mit dem Wegpunkt MEKAR in Verbindung bringen.
Nicht nur mit MEKAR, auch mit MEKKA selbst........

CjOmteoW0AAMWgwOriginal anzeigen (0,2 MB)
(Quelle : DearMRHazzard)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 15:22
@DearMRHazzard
Krass. Hatte da auch kurz dran gedacht. Aber verworfen weil zu verrückt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 15:37
@DearMRHazzard
@Anaximander

Was ich nicht verstehe: wenn der Kapitän einen solch ausgearbeiteten Plan vorbereitet und durchgeführt haben sollte....warum hinterlässt er, im Anbetracht dessen fahrlässig, Hinweise auf seinem Rechner bzw den Platten und verbrennt das ganze Zeug z.B. nicht einfach?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 16:02
Zitat von ParadiddleParadiddle schrieb:warum hinterlässt er, im Anbetracht dessen fahrlässig, Hinweise auf seinem Rechner bzw den Platten und verbrennt das ganze Zeug z.B. nicht einfach?
Meines Wissens nach waren die Daten gelöscht und mussten aufwendig wieder hergestellt werden.

Klar, er hätte sie zerstören können aber die zerstörten Datenträger wären ein ganz klares Indiz, was für ihn als Täter sprechen würde. Vielleicht ging er wirklich davon aus, dass die Routen nicht wieder hergestellt werden können.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 16:53
Zitat von User9247User9247 schrieb:Klar, er hätte sie zerstören können aber die zerstörten Datenträger wären ein ganz klares Indiz, was für ihn als Täter sprechen würde.
Er hätte Platten ausschließlich dafür verwenden können und sie im Anschluss vernichten. Keiner wüsste davon. Und check ich da systemseitig was nicht?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 17:02
Zitat von ParadiddleParadiddle schrieb:Er hätte Platten ausschließlich dafür verwenden können und sie im Anschluss vernichten. Keiner wüsste davon. Und check ich da systemseitig was nicht?
Dann hätte man einen Flugsimulator gefunden ohne eine Spur der Datenträger. Nicht gut.
Ich finde so wie er es gemacht hat schon fortschrittlich für einen IT-forensischen Laien.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 17:03
Hätte Shah tatsächlich alles vernichtet, dann wäre er sofort in den Fokus gerückt. Vermutlich dachte er seine Löschaktion reicht.

Weiß jemand wann Shah wusste, dass er am 8.3.2014 nach Peking fliegen sollte? Vielleicht bemühte er sich selber um den Nachtflug nach Peking ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 17:40
Zitat von ParadiddleParadiddle schrieb:.warum hinterlässt er, im Anbetracht dessen fahrlässig, Hinweise auf seinem Rechner bzw den Platten und verbrennt das ganze Zeug z.B. nicht einfach?
Weil er wollte das die Route gefunden wird ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 17:53
Shah muss sich unbedingt klar gewesen sein darüber das er der Hauptverdächtige sein würde. Egal wie´s gelaufen wäre, er wäre der Mann gewesen auf den alle mit dem Finger gezeigt hätten.

- Shah hat öffentlich gehetzt gegen seine Regierung über soziale Netzwerke und er war "Mr. Democracy is dead" und "Mr. 505 Blackout"
- Shah hatte Anwar Ibrahim verehrt und Ibrahim wurde wenige Stunden vor MH370 gesellschaftlich und politisch vernichtet
- Shah hat den Funkverkehr geführt nach dem Take-Off und war der letzte der sich gemeldet hat über Funk. 1 Minute danach ging das Drama los
- Shah war einer der erfahrensten B777-200 Flugkapitäne weltweit seiner Zeit und MH370 wurde von einem Vollprofi bewegt

Was kümmerten ihn da noch seine eigenen Simulatordaten, wenn alles andere ihn schon ins Fadenkreuz stellen würde ?

Die Sache ist die : Shah ist verdächtig, aber nicht schuldig. Simulatordaten hin oder her. Es macht einfach keinen Unterschied.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 17:58
Trotzdem sollte man nicht immer so übertreiben. Shah hat nicht "gehetzt". Er hat sich über ein, zwei Statements hinaus nicht politisch betätigt. Und ob er Ibrahim "verehrt" hat, ist auch nicht bewiesen. Tatsächlich hatten die eher weniger Kontakt. Shah war kein Fanatiker und kein Aktivist.

Sein Verhalten vor dem Flug und die Stimmanalyse zeigen einen entspannten Mann. Kein Stress festzustellen. Auch das passt nicht zu den Anschuldigungen, die hier gegen ihn vorgebracht werden.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.05.2018 um 18:23
Shah musste die Simulator-Daten gar nicht besonders gründlich verschwinden lassen.
Weder er noch sonst jemand hatte zu dem Zeitpunkt eine Ahnung davon, dass die BTO/BFO-Daten nicht nur aufgezeichnet, sondern auch verwertbar sein würden.

Ohne diese Informationen wären die Simulator-Daten wahrscheinlich überhaupt nicht in den Fokus der Ermittler gerückt - man hätte sie als Spielkram für unbedeutend gehalten.


1x zitiertmelden