Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.534 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

12.06.2018 um 22:40
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:da es einfach zuviele mögliche Variationen gibt
"Alles ist möglich" zu sagen ist ja keine grosse Kunst, das ist immer die Ausgangslage. Aber wenn man sich mal detaillierter mit den Fakten beschäftigt kann man nach und nach viele Möglichkeiten ausschliessen. Viele können dann nicht mit allen Details des tatsächlichen bekannten Ablaufs in Deckung gebracht werden.

Das grösste Problem ist schon mal, dass man kein plausibles Motiv angeben kann.

Nicht mal wer die Verschwörer denn sein sollen? Ein Staat? Ein Unternehmen? Eine kriminelle Vereinigung?

Und welchen Nutzen sollen denn diese Verschwörer jetzt am Verschwinden des Flugzeugs haben?

Das ist mir bis jetzt noch nicht klar. Könntest Du da nicht mal wenigstens ein paar potentielle Alternativen aufzeigen damit man sich das wenigstens etwas näher vorstellen kann?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.06.2018 um 22:54
Zitat von hawakhawak schrieb:Wie auch immer es tatsächlich abgelaufen ist, dieses Szenario erfordert natürlich, dass es nur einen PIC gab und dieser das alleinige Kommando hatte, aber diese Konstellation kann - wenn es richtig durchgeführt wird - hergestellt werden.
Ja, das glaube ich auch. Ich versuche gerade das "Timing" für mich auf die Reihe zu bekommen.

Wenn es politisch motiviert war fehlen Forderungen und oder ein Angriff. Möglicherweise ist die Aktion nach hinten losgegangen bevor mit Forderungen etc begonnen werden konnte oder aber es wird von betroffener Seite vertuscht....ich weiß nicht wie realistisch das ist.

Gegen Suizid spricht meiner Meinung nach, da bin ich bei @Anaximander, das keine Auffälligkeiten festgestellt wurden. Klar, auch hier kann was vertuscht worden sein aber auch diesmal weiß ich nicht wie realistisch das wiederum ist. Keiner hat was mitbekommen und oder keiner packt aus? Das ist schon wieder hoch spekulativ aber das ist wohl alles in diesem Fall.

Am Ende war alles doch ganz anders.

Ist schon krass das es so wenige offensichtliche Anhaltspunkte gibt.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.06.2018 um 22:58
Ich korrigiere mich: es gab den Flugsimulator und ein paar Daten dazu die man wohl in Richtung Planung interpretieren kann....aber so stichfest sind die wohl auch nicht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

12.06.2018 um 23:04
@passato

Die von mir genannten Szenarien können allerdings schon mit dem Flugverlauf in Einklang gebracht werden. Bei dem Suizid finde ich das schwieriger, v.a. auch wegen des ersten Reboots.

Wie gesagt: eine Grundfrage ist, sollte das Flugzeug (für immer) verschwinden oder nicht (sollte es gelandet werden).

Für die erste Flugphase (bis etwaPulau Perak) würde ich mal davon ausgehen, dass es ein (Teil-)Ziel gewesen sein könnte, dass die malaysische Luftüberwachung bzw. das Militär in der Weise ausgetrickst und bloßgestellt werden sollte, wie es letztlich ja auch geschehen ist. Hinweise dafür wären, dass anscheinend der cone of silence von mind. zwei Flughäfen/Militärbasen ausgenutzt wurde.

@Paradiddle

Das ATSB sieht in den FluSi-Daten die "Möglichkeit einer Planung". Unklar bleibt, was genau geplant wurde.

Eigentlich kann man nur sagen, dass der Flugverlauf zweigeteilt ist. Zunächst eine sehr aufwändige Entführung mit Austricksen des malaysischen Miltärs. Dann (nach bisheriger Interpretation) ein Flug anscheinend ohne Piloteneingriffe.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.06.2018 um 23:26
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die von mir genannten Szenarien können allerdings schon mit dem Flugverlauf in Einklang gebracht werden
Nein, es scheitert an einem klitzekleinen Detail: der letzte Funkspruch kam um 1.19. Da war ganz offensichtlich noch alles an Bord in Ordnung. Die Transponder wurden nur 2 min später ausgeschaltet. Das schafft kein Entführer. Geht nur mit Suizidszenarium.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:auch wegen des ersten Reboots.
Den Reboot hat der Entführer offensichtlich nicht so kritisch empfunden wie wir ihn jetzt im Nachhinein mit viel grösserem Wissen machen.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wie gesagt: eine Grundfrage ist, sollte das Flugzeug (für immer) verschwinden oder nicht (sollte es gelandet werden).
Was wäre denn aus deiner Sicht jeweils der Benefit für die Entführer in den beiden Fällen?
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:dass es ein (Teil-)Ziel gewesen sein könnte, dass die malaysische Luftüberwachung bzw. das Militär in der Weise ausgetrickst und bloßgestellt werden sollte
Und für so ein lächerliches Ziel opfert man an die 300 Menschen? Könnte man das nicht billiger haben? Welcher Mensch mit auch nur einem Funken Anstand im Leib würde denn so etwas autorisieren? Rust flog z.B. alleine durch die Sovietische Abwehr hindurch. Welcher Staat oder Organisation hätte denn aus dieser Erkenntnis jetzt so einen Riesen Nutzen gezogen dass man dafür ein ganzes Dorf auslöschen muss?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.06.2018 um 23:36
Die beste Art Rache zu nehmen oder ein Zeichen zu setzen ist der Nachwelt ein Rätsel zu hinterlassen für dessen Lösung man viele Jahre bis Jahrzehnte benötigt um es zu knacken, sofern überhaupt möglich.

Ein "MH370" zu begehen ist der perfekte Weg dafür. Es gibt keinen besseren.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

12.06.2018 um 23:49
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die beste Art Rache zu nehmen oder ein Zeichen zu setzen ist der Nachwelt ein Rätsel zu hinterlassen für dessen Lösung man viele Jahre bis Jahrzehnte benötigt um es zu knacken
Insofern macht eben suizidaler Einzeltäter mit Abstand am meisten Sinn.

Das Problem mit den ganzen Verschwörungsszenarien ("ganze Staaten diplomatisch darin verwickelt, 100.000e von Beamten schweigen oder decken den Plan, etc..") ist doch die Frage von Aufwand und Nutzen Abwägung. Die stehen doch hier in keinem vernünftigen Verhältnis. Angenommen irgendjemand wäre tatsächlich bereit so viele Menschen rücksichtslos zu opfern, die Frage bleibt doch völlig unbeantwortet: Was ist der Nutzen davon und für wen? Nicht mal der allerskrupelloseste und menschenverachtenste Diktator oder Syndikatschef würde doch 300 Menschen völlig sinnlos opfern, quasi nur zum Spass.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 00:08
@passato

Mir brauchst Du das nicht zu erzählen. Es ist nämlich genauso wie Du sagst. Ich weiss das.

Hier wird die Sachlage von nicht wenigen Teilnehmern in diesem Thread vollkommen unnötig verkompliziert. Wenn ich mir die letzten Seiten wieder einmal so durchlese dann wird klar das einige nicht einmal mehr merken wie viele Hypothesen sie eigentlich aufstellen damit ihre gedanklichen Szenarien einen Sinn ergeben. Es scheint mir sogar das diese Teilnehmer gar keinen Unterschied mehr erkennen zwischen einer Hypothese und einer belegbaren Tatsache. Es wird einfach alles wild miteinander vermischt und am Ende glaubt man dann an was man glauben will.

Das führt zu nichts, ausgenommen der Befriedigung eine Geschichte erzählt zu haben.

Die neueste Theorie von VI, die CI-Theorie, ist dabei ein weiteres Beispiel für die vollkommen unnötige Verkomplizierung der Sachlage, denn wenn der Täter auf CI landen wollte, warum ist er dann nicht direkt dorthin geflogen ? Warum sollte der Täter erst aufwendig alle Kommunikationsmittel abschalten und dann auch noch Sumatra in weitem Bogen umfliegen ? Einen Airliner kann nichts uns niemand aufhalten, und wenn CI das Ziel gewesen sein sollte dann wäre ein Direktflug dorthin die beste Möglichkeit gewesen. Dagegen musste sich auch niemand wehren an Bord sondern einfach nur sitzenbleiben und warten bis der Flieger dort landet. Fertig.

Eine Tatsache ist unbestreitbar : MH370 ist im SIO abgestürzt.

Da der Wind allein MH370 nicht in den SIO geweht haben kann muss demnach der Flug in den SIO von einem Menschen angewiesen worden sein. Da es im SIO jedoch keinen Flughafen gibt kann demnach eine Landung dort auch nicht geplant gewesen sein. Ergo, es bleibt nur noch gezielter Selbstmord übrig.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 00:29
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Hier wird die Sachlage von nicht wenigen Teilnehmern in diesem Thread vollkommen unnötig verkompliziert
Genau so ist es! Und das obwohl uns doch schon Ockham gelehrt hat erst mal bei der einfachsten Erklärung zu bleiben. Aber so sind sie nun mal die Menschen, die Realität ist ihnen einfach zu simpel, immer muss hinter jedem Busch eine Verschwörung vermutet werden. "der Staat" (wer ist das eigentlich, kann man mit dem mal ein Bier trinken gehen?), "Die Mafia" (sischer, sischer...), Die Freimaurer... Die Juden... wer weiss wer da noch alles dahintersteckt....

Das erinnert mich immer wieder an die Epizirkeltheorie, wo man immer mehr und mehr komplexere Unterkreisbahnen einführen musste um die Bewegung der Gestirne mit aller Gewalt weiterhin um die Erde erklären zu können, dabei wäre es viel einfacher gewesen einfach zuzugeben dass sich die Erde um die Sonne bewegt und nicht umgekehrt und schwupp.. hätte man ein viel viel simpleres und genaueres Modell gehabt.... aber wer will das schon... ;-)

Ich habe es ja schon mehrmals geschrieben, aber der ganze kompakte Ablauf spricht gegen eine Entführung von Aussen, da kann man noch so viele neue Epizirkel hinzufügen :-)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 01:01
@passato

Es ist ja auch bekanntlich so das etliche Menschen an Gott glauben. Den Grund für die Existenz allen Seins kann kein Mensch wissenschaftlich erklären, demnach bleibt den Menschen keine andere Möglichkeit als an Gott zu glauben um den Grund für die Existenz allen Seins erklären zu können.

Hier läuft das im Prinzip auch nicht anders. Da der Fall MH370 bis heute ungelöst ist wird halt versucht "Gott" in Form des geheimnisvollen Mr.X oder Organisation X für alles verantwortlich zu machen. Wer der geheimnisvolle Mr.X oder Organisation X sein soll und was er oder sie überhaupt wollte oder wollten, darauf hat dann aber niemand eine Antwort, oder aber extrem komplizierte Antworten mit Unmengen an Hypothesen.

Hauptsache aber sie waren es. Fall gelöst.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 01:13
Zitat von passatopassato schrieb:Aber selbst ohne Belohnung, es gibt noch viele andere Motive, Mitwisser zu verpfeifen : Neid, Erpressung, Rache. Das kennt man doch zur Genüge.
Die RAF der 3. Generation z.B.? Woher kam denn nun die Bombe, die Herrhausen tötete?
Zitat von passatopassato schrieb:Und was haben die Mitwisser am Boden denn so schlimmes dafür getan dass sie mit hohen Haftstrafen rechnen müssen?
Beihilfe zum Mord 300+ Fällen? Bei uns gibt es dafür "nur" Lebenslänglich mit besonderer Schwere der Schuld, sprich schlappe 20 Jahre später, bist Du wieder draußen. In Malaysia würde man aber ggf. diese 20 Jahre nicht so ohne weiteres im Knast überleben.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Eigentlich kann man nur sagen, dass der Flugverlauf zweigeteilt ist. Zunächst eine sehr aufwändige Entführung mit Austricksen des malaysischen Miltärs. Dann (nach bisheriger Interpretation) ein Flug anscheinend ohne Piloteneingriffe.
Das ist doch der Punkt. Woher wissen wir denn, dass nach der Wende nix mehr geschehen ist? Wir wissen überhaupt nicht, was nach der Wende geschehen ist. Daraus zu schließen, dass dann wohl auch nicht passiert sein wird, hat dazu geführt, dass der Flieger genau nicht gefunden wurde.
Zitat von passatopassato schrieb: der letzte Funkspruch kam um 1.19. Da war ganz offensichtlich noch alles an Bord in Ordnung. Die Transponder wurden nur 2 min später ausgeschaltet. Das schafft kein Entführer. Geht nur mit Suizidszenarium.
Du denkst zu schwarz/weiß. Zum einen kann der letzte Funkspruch auch mit Pistole am Kopf gesprochen worden sein, zum anderen würde das nur die Absicht einer Entführung, aber noch lange nicht, die Absicht einer Amoktat belegen.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die neueste Theorie von VI, die CI-Theorie, ist dabei ein weiteres Beispiel für die vollkommen unnötige Verkomplizierung der Sachlage, denn wenn der Täter auf CI landen wollte, warum ist er dann nicht direkt dorthin geflogen ? Warum sollte der Täter erst aufwendig alle Kommunikationsmittel abschalten und dann auch noch Sumatra in weitem Bogen umfliegen ?
Weil ihm dann vielleicht die halbe Luftwaffe Indonesiens hinterher und die halbe Luftwaffe Australiens entgegengeflogen wäre. Beides Länder, bei denen ich mir nicht so sicher wäre, dass einen Flieger nicht auch abschießen, wenn sie das Vorhaben des Piloten falsch interpretieren. Und ob Australien ihn hätte auf CI landen lassen oder sie nicht ein Feuerwahrfahrzeug auf die Landebahn gestellt hätten, ist auch schwer vorherzusagen.
Zitat von passatopassato schrieb:der ganze kompakte Ablauf spricht gegen eine Entführung von Aussen
s.o. Entführung von "innen" bedeutet doch nicht zwingend, geplanter Massenmord.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 01:41
Zitat von ParadiddleParadiddle schrieb:Gegen Suizid spricht meiner Meinung nach, da bin ich bei @Anaximander, das keine Auffälligkeiten festgestellt wurden.
Meiner Meinung nach zu kurz gedacht.

1.) Um Auffälligkeiten feststellen zu können muss man erst einmal nach diesen Auffälligkeiten suchen. Wurde wenigstens das überhaupt getan ? Das wissen wir überhaupt nicht. Somit ist die Abwesenheit dieses Beweises in diesem Fall kein Beweis für seine Abwesenheit.

2.) Tagtäglich nehmen sich Menschen überall auf der Welt selbst das Leben. Ich bezweifle das man in allen Fällen anschliessend sagen kann : "Ja, war klar. War nur eine Frage der Zeit bis er/sie das durchzog". Nicht wenige Menschen schleppen Sorgen und Probleme mit sich herum von denen sogar das nahe Umfeld nicht die geringste Ahnung hat, und das über einen langen langen Zeitraum.

Wir hatten hier zuletzt auch das Beispiel um den Somerton-Mann der sich an einem Strand in Australien selbst vergiftet hat. Dieser Mann achtete penibel darauf das seine Identität nicht festgestellt werden konnte, und zusätzlich hat er dann auch noch kryptische Informationen hinterlassen. Es ist vollkommen klar das hier nicht wenige Menschen hier eine tolle Möglichkeit sehen im Geheimnisvollen herum zu wühlen und am Ende dann im Reich der Geheimdienste landet. Wie spannend alles. Das der Typ einfach nur seine letzte Kohle zusammen gekratzt haben könnte um einmal um den halben Erdball zu fliegen bis nach Australien, um sich dort schliesslich das Leben zu nehmen, dass kann natürlich nicht angehen, denn wer kommt denn auf so eine unsinnige Idee ?

Tja, und genau das ist auch der Punkt : Jemand der sich das Leben nehmen und auch noch Rätsel hinterlassen will, vornehmlich deshalb damit ihn die Nachwelt nicht vergisst, dessen Gedanken können wir nicht verstehen weil wir selbst so nicht denken. Aus diesem Grund können wir dessen Handlungen auch nicht nachvollziehen und stempeln sie einfach als unsinnig ab. Vielmehr war es dann halt ein geheimnisvoller Geheimagent der einem anderem geheimnisvollen Geheimagenten zum Opfer fiel an einem Strand in Australien.
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Weil ihm dann vielleicht die halbe Luftwaffe Indonesiens hinterher und die halbe Luftwaffe Australiens entgegengeflogen wäre. Beides Länder, bei denen ich mir nicht so sicher wäre, dass einen Flieger nicht auch abschießen, wenn sie das Vorhaben des Piloten falsch interpretieren. Und ob Australien ihn hätte auf CI landen lassen oder sie nicht ein Feuerwahrfahrzeug auf die Landebahn gestellt hätten, ist auch schwer vorherzusagen.
1.) Einen Airliner kann niemand aufhalten

2.) Es ist nicht plausibel anzunehmen das es Sinn gemacht hätte alle Kommunikationsmittel abzuschalten wenn jemand nach CI wollte. Ganz im Gegenteil, wenn CI das Ziel war, dann hätten der oder die Entführer leicht kommunizieren können was sie vorhaben und das dann auch genau so umzusetzen wie verlautbart. Einfach konstanten Kurs und Flughöhe halten Richtung CI. Fertig.

In dem Fall wäre auch niemand auf die blöde Idee gekommen einen Airliner voller Chinesen einfach abzuschiessen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 01:46
Apropro CI.......

War dieser Flughafen überhaupt in Betrieb um ca. 6 Uhr morgens am Samstag den 08.03.2014 ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 08:07
Wie willst Du denn aus dem Ausschalten des Transponders auf einen Suizid schließen? Das gab es nie bei einem Pilotensuizid. Im Gegenteil, es ist ein sehr deutlicher Hinweis auf eine Entführung. Selbst wenn das gegen einen Piloten spricht, es ist kein hinreichender Beweis, denn der Pilot könnte bedroht worden sein, und spricht jedenfalls gegen einen Suizid.

Und sorry, für einen Mitnahmesuizid muss man mit der Welt schon sehr fertig sein. Die Welt muss es dann auch erfahren. Ein Rätsel ergibt keinen Sinn. So geht dieser Typ genau nicht vor. Diese Erklärung ist auf keinen Fall die einfachste, es ist sehr fraglich, ob sie überhaupt durchführbar war, und die zusatzhypothesen sind kompliziert.

Und wo schrieb ich was von irgendwelchen Organisationen. Es hat eine Person das Flugzeug gesteuert, sie kann alleine geplant oder gehandelt haben oder nicht. Warum hofft man auf Whistleblower?

CI wird vielleicht einmal die Woche angeflogen, dies war aber kein normaler Linienflug.


3x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 08:17
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Und wo schrieb ich was von irgendwelchen Organisationen. Es hat eine Person das Flugzeug gesteuert, sie kann alleine geplant oder gehandelt haben oder nicht. Warum hofft man auf Whistleblower?
Gut, nehmen wir also an eine Person hat das Flugzeug entführt und sich dann zusammen mit den ganzen Paxen im SIO versenkt.

Was soll jetzt aber an dieser Theorie besser sein als dass diese Person eben Shah selber war?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 08:18
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:In dem Fall wäre auch niemand auf die blöde Idee gekommen einen Airliner voller Chinesen einfach abzuschiessen.
Dafür hätte man wissen müssen, wer an Bord ist ...
Schwer möglich bei fehlender Kommunikation und erst recht, wenn Malaysia sein Flugzeug gar nicht vermisst zu diesem Zeitpunkt!

Ich bin eigentlich immer noch bei 18:25 Uhr und auf der Suche nach Daten nach diesem Zeitpunkt.
Mir geht es nicht in den Kopf, dass Indonesien im Radar (insbesondere das Militär) nichts gemerkt haben will. Dazu gibt es auch Berichte, die ich derzeit sichte. Ich fürchte nur, dass ohne Insiderwissen nichts Neues dabei heraus kommen wird.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 08:22
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wie willst Du denn aus dem Ausschalten des Transponders auf einen Suizid schließen?
Weil es mMn kein Entführer schafft, innerhalb von 2 Minuten die Piloten zu überwältigen und/oder aus dem Cockpit zu schaffen, die Kontrolle zu übernehmen und den Transponder auszuschalten. Die Abfolge ist einfach zu dicht für Fremdeinwirking. Viel einfacher und plausibler wird es wenn es Shah selber war.

Im Übrigen hast Du bis jetzt noch nicht das Motiv deiner hypothetischen Entführer geliefert. Waren die etwa suizidal? Entführen extra einen Airliner um sich umzubringen und ein Rätsel zu hinterlassen? Da hätte es ein suizidaler Pilot einfacher gehabt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 08:37
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wie willst Du denn aus dem Ausschalten des Transponders auf einen Suizid schließen? Das gab es nie bei einem Pilotensuizid. Im Gegenteil, es ist ein sehr deutlicher Hinweis auf eine Entführung. Selbst wenn das gegen einen Piloten spricht, es ist kein hinreichender Beweis, denn der Pilot könnte bedroht worden sein, und spricht jedenfalls gegen einen Suizid.
Das Du hier immer wieder Vergleiche anführst während Deiner Argumentation halte ich für unzutreffend. MH370 ist einmalig in jeglicher Hinsicht und sollte meiner Ansicht nach auch so behandelt werden, sonst drehen wir uns wieder im Kreis.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Und sorry, für einen Mitnahmesuizid muss man mit der Welt schon sehr fertig sein. Die Welt muss es dann auch erfahren.
Natürlich muss man dafür schon sehr fertig sein mit der Welt. Keine Frage. Erfahren muss die Welt es aber nicht, denn wenn sie es erfahren sollte dann vergessen es ja alle wieder. Ein grosses Rätsel kann jedoch etliche Generationen beschäftigen. So ist das halt mit Rätseln, sie üben eine enorme Anziehungskraft aus. Ich denke nicht das Du das bestreiten wirst.
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Mir geht es nicht in den Kopf, dass Indonesien im Radar (insbesondere das Militär) nichts gemerkt haben will.
Das Radar wurde allem Anschein nach abgeschaltet. Es war Wochenende und nach Mitternacht. Vielleicht haben die ihre Anlagen deshalb abgeschaltet aus Kostengründen ? Wie sollte sonst erklärbar sein das Indonesien nichts gesehen hat ?
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Dafür hätte man wissen müssen, wer an Bord ist ...
Schwer möglich bei fehlender Kommunikation und erst recht, wenn Malaysia sein Flugzeug gar nicht vermisst zu diesem Zeitpunkt!
Ich sagte bereits :

Wer nach CI fliegen will der braucht keine Kommunikationssysteme abschalten sondern fliegt sehr bequem einfach direkt dorthin mit Transponder ID und aktivem Funkverkehr. Das hätte damals auch für jedes andere Ziel gegolten mit einem Flughafen. Versteckspielchen zu betreiben sind meiner Meinung nach völlig unsinnig wenn man einen Airliner entführt und dabei einen anderen Flughafen anfliegen will.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 08:38
woher willst du denn wissen, was die absichten dee Entführung waren, wemn die daten und offizielle theorien dafür sprechen, dass der pilot nicht mehr bei bewusstsein war oder es zumindest keine piloteneongriffe mehr gab?

doch ich habe hier schon zahllose szenarien vorgestellt, jeweils mit konkreten motiven


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 08:42
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Die RAF der 3. Generation z.B.? Woher kam denn nun die Bombe, die Herrhausen tötete?
Im Ggstz zu MH 370 weiss man aber schon welche Organisation es war und aus welchen Motiven sie gehandelt haben. Das ist für mich jetzt nicht so ein grosses Rätsel. Welche Person da jetzt genau die Bombe platziert hat ist mMn sekundär, der Fall ist trotzdem in meinen Augen klar.
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Beihilfe zum Mord 300+ Fällen?
Wie denn? Gib mal ein Beispiel für welche Aktion man mitschuldig daran sein könnte wenn ein Pilot in den SIO kracht? Dann könntest du genausogut jemanden mitschuldig für jemanden verurteilen der als Geisterfahrer auf die Autobahn fährt weil er sich vorher mit ihm unterhalten hat ("Anstiftung zur Geisterfahrt").
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Zum einen kann der letzte Funkspruch auch mit Pistole am Kopf gesprochen worden sein
Theoretisch ja. Aber dazu hört er sich mMn viel zu ruhig und abgeklärt an und ich halte auch die Wahrscheinlichkeit Feuerwaffen an Bord zu schmuggeln für sehr gering, das haben nicht mal die 9/11s geschafft.


melden