Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 18:31
Irgendwie passen allmählich doch ein paar Puzzleteile zusammen - zumindest hat es den Anschein.

Falls MAS tatsächlich ein paar interessante Auszüge aus dem ACARS-Log (mutmaßlich via HF/UHF) aus welchen Gründen auch immer nicht veröffentlichte, könnte das natürlich auf der anderen Seite erklären, warum der Left AC Bus gegen 18:25 Uhr wieder aufgeschaltet wurde.

Eine (eingeschränkte) Kommunikation via ACARS wäre ansonsten nicht möglich gewesen.

Nebenbei würde dieses Szenario erklären, warum es nur zwei mickrige und fehlgeschlagene SATCOM-Anrufe gab: Die eigentlichen Verhandlungen(?) wurden über ACARS geführt.

Also, mir kommt das auf den ersten Blick nicht unmöglich vor - setzt aber voraus, dass MAS/Malaysia in ungeheuerlicher und krimineller Weise wesentliche Fakten des Falls unterschlagen hätte - und zwar nicht aus Dämlichkeit, sondern aus Kalkül.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 18:52
Warum sollte man über ACARS Verhandlungen führen? Um zu beweisen das es immer noch komplizierter geht?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 20:41
Zitat von hawakhawak schrieb:Falls MAS tatsächlich ein paar interessante Auszüge aus dem ACARS-Log (mutmaßlich via HF/UHF) aus welchen Gründen auch immer nicht veröffentlichte, könnte das natürlich auf der anderen Seite erklären, warum der Left AC Bus gegen 18:25 Uhr wieder aufgeschaltet wurde.

Eine (eingeschränkte) Kommunikation via ACARS wäre ansonsten nicht möglich gewesen.
Glaube das stimmt so nicht, denn wenn irgendeine Nachricht über VHF geschickt worden wäre (also in Festlandnähe, HF gab es hier nicht), dann hätte das mit der SATCOM-Verbindung doch nicht wirklich was zu zun gehabt.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 21:16
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Glaube das stimmt so nicht, denn wenn irgendeine Nachricht über VHF geschickt worden wäre (also in Festlandnähe, HF gab es hier nicht), dann hätte das mit der SATCOM-Verbindung doch nicht wirklich was zu zun gehabt.
Soweit ich die Liste der von LAC-Bus abhängigen System richtig in Erinnerung habe, hängt ACARS insgesamt daran. Ohne Saft vom LAC-Bus ist unter anderem ACARS komplett deaktiviert.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 21:19
Soweit ich weiß kann man ACARS nicht deaktivieren, man kann lediglich nur den downlink abstellen (über VHF, SATCOM oder beides), eingehende Nachrichten werden aber angezeigt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 21:19
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Warum sollte man über ACARS Verhandlungen führen? Um zu beweisen das es immer noch komplizierter geht?
Nein, komplizierter ist das nicht. Im Gegenteil: Kurze Textnachrichten sind einfach abzuschicken und erreichen nur den gewünschten Empfänger. Niemand sagt, dass seitenlange Pamphlete auf diese Weise hin und her gesendet wurden. Einfache Anweisungen und Bestätigung der Ausführung reicht.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 21:43
Zitat von hawakhawak schrieb:Nein, komplizierter ist das nicht. Im Gegenteil: Kurze Textnachrichten sind einfach abzuschicken und erreichen nur den gewünschten Empfänger. Niemand sagt, dass seitenlange Pamphlete auf diese Weise hin und her gesendet wurden. Einfache Anweisungen und Bestätigung der Ausführung reicht.
Alles andere (Funk, Bordtelefon, Sat-Telefon, usw) erreicht doch auch nur den gewünschten Empfänger. Auch hier kann man sich kurz fassen. Zudem besteht hier die Möglichkeit des direkten Nachfragens, was Verhandlungen ja erleichtert. Warum sollte überhaupt irgendwer etwas tippen, wenn man doch einfach zum Hörer greifen kann?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 21:54
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Wußte er 2 Wochen nach dem Verschwinden immer noch nicht genau, was seine Leute da gesehen hatten, und wann? Und wenn da so sein sollte: Weshalb zeigt er einen solchen Flugverlauf, der mit der späteren Version völlig inkompatibel ist?
Es ist ja damals auch nicht nur dieser Unsinn gewesen der von Malaysia kam. In der Presse zirkulierte ja zu Anfang die VAMPI-GIVAL-IGREX-Version mit einem Direktflug über Thailand nach Langkawi anstatt Penang.

tf694d9897 6cbd3c2c5c98b56f78cd60a27a288
(Quelle : Etliche Male verlinkt in diesem Thread)

Dieses Phantasiegebilde made in Malaysia wurde auch offiziell unkommentiert aufrecht erhalten bis mindestens den 21.03.2014, denn da hatte ich mich noch damit beschäftigt.........

tc695d9 td3b88b tcf0b96 ta7283f t2fd896
Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst! (Seite 575) (Beitrag von DearMRHazzard)

.......Malaysia liess es somit damals auch zu das mindestens 2 Wochen lang nicht die offizielle Version durch die Presse geisterte.

Irgendetwas stimmt nicht. MH370 hat sich möglicherweise einfach in Luft aufgelöst bei IGARI.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 22:15
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Es ist ja damals auch nicht nur dieser Unsinn gewesen der von Malaysia kam. In der Presse zirkulierte ja zu Anfang die VAMPI-GIVAL-IGREX-Version mit einem Direktflug über Thailand nach Langkawi anstatt Penang.
Es ist ziemlich offensichtlich, dass es am Anfang eine Menge Radarengel gegeben haben muss. Die malaysischen Militärs scheinen sowohl im Westen als auch im Osten erhebliche Schwierigkeiten gehabt zu haben, die Daten überhaupt sinnvoll zu interpretieren. Von einer eindeutigen und soliden Echtzeit-Beobachtung keine Spur. Die endgültige Version setzte sich erst nach der Veröffentlichung der Inmarsat-Daten durch. Daher meine Vermutung, dass die am Ende veröffentlichten Messpunkte sich i.W. an den pings orientieren. Das betrifft wahrscheinlich 18:22, möglicherweise wurde aber auch schon bei IGARI "streamlined", damit es auch vorne passt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 22:35
@allmyjo

Das sehe ich genau so.

Malaysia hat damals 7 Tage lang im südchinesischen Meer nach MH370 gesucht. Natürlich hat Malaysia auch im Westen gesucht, aber das sie trotzdem auch 7 Tage lang im südchinesischen Meer suchten zeigt einfach sehr deutlich das Malaysia nicht die geringste Ahnung hatte wo MH370 hin geflogen war.

Wie konnte man 7 Tage lang ein Suchgebiet im südchinesischen Meer aufrecht erhalten wenn man in der Stunde 0 in Echtzeit gesehen haben will wie MH370 nach Penang flog ? Das ergibt bis heute keinen Sinn.

Und, wie konnte Malaysia deshalb zeitgleich auch im Westen suchen ? Die einzige logische Antwort : INMARSAT kann Malaysia damals nur, früher als behauptet, mitgeteilt haben das MH370 nur im Westen sein konnte, nicht im Osten. Malaysia hätte sich somit von den Informationen von INMARSAT leiten lassen, aber sie hatten ernste Zweifel an den Informationen durch INMARSAT.

Ergo : Malaysia wollte trotz dieser Informationen das südchinesische Meer nicht aufgeben.

Ich denke Malaysia hat nichts gesehen damals. Die Radardaten sind vermutlich designed worden damit sie zu den INMARSAT-Daten passen.

Staffelstab-Strategie, wie @hawak schon erwähnte. Ich denke alle Seiten hatten damals mehr als genug Zeit alle Daten miteinander in Einklang zu bringen. War ja auch nicht sonderlich schwierig. Allerdings hat sich Malaysia durch diese Radardaten selbst zum Kasper gemacht. Dafür wurde ihnen möglicherweise eine Menge als Gegenleistung versprochen.

Ich warte noch auf das Unternehmen "Abbau von Rohstoffen" am 7.Ping-Ring bei dem dann Petronas ganz gross mitmischen könnte.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 22:58
@allmyjo

Deshalb gab es auch nie von offizieller Seite ein Treibstoffverbrauchsmodell.

Alle offiziellen Seiten, das MOT und das ATSB, haben dieses elementare Treibstoffverbrauchsmodell immer unterschlagen. Nachdem das nun auch im Abschlussbericht einfach unter den Tisch gefallen ist, lässt sich daraus ableiten das man überhaupt keines erstellen kann. Wenn man das nämlich tun würde dann würde dabei am Ende vermutlich herauskommen das MH370 so viel Sprit verblasen haben muss über Malaysia das MH370 überhaupt nicht in das Suchgebiet gelangen konnte südlich des Broken Ridge. Möglicherweise nicht einmal nördlich davon.

Rolls Royce und Boeing haben dafür möglicherweise ihren Kopf nicht hinhalten wollen, wenn beide überhaupt je danach gefragt wurden bei der Erstellung eines solchen Treibstoffverbrauchsmodells mitzuwirken.

Alle Welt gibt sich einfach damit zufrieden das der 7.Ping-Ring das Performancelimit von MH370 sein muss weil das so toll passt zu einem Flug nach Peking inkl. Ausweichflughäfen und der Geisterflugtheorie. Dabei liegt das alles am völlig anderen Ende der Welt, und zwischenzeitlich soll eine Menge abnormales geschehen sein. Im Grunde ist das unglaublich mit welch lückenhaften Informationen hier viele arbeiten und damit immer MH370 finden wollten.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

05.09.2018 um 23:55
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Deshalb gab es auch nie von offizieller Seite ein Treibstoffverbrauchsmodell.
Scheint als nimmt der Frustmodus überhand. Ich weiß nicht was du unter Treibstoffverbrauchsquote verstehst aber wenn ich daran denke wie es allein hunderte Möglichkeiten für das Modell gleiche Flughöhe und Geschwindigkeit zwischen den Ping Ringen gab und jede hier durch die geänderte Flughöhe und Windverhältnisse so gesehen einen anderen Treibstoffverbrauch hat, dann gibt es wohl auch hunderte Varianten vom Treibstoffverbrauch und zudem sind Windgeschwindigkeiten dort eh nur Schätzungen. Erst jetzt wurde ein Satellit in den Weltraum geschickt wo in der Lage sein wird Windgeschwindigkeiten zu messen und dies wohl auch für verschiedene Höhen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.09.2018 um 08:02
@taren

Man kann sich wunderbar eine Route zurecht basteln und für diese Route den Treibstoffverbrauch kalkulieren. Dr.Bobby Ulich hat das z.B. immer getan in seinen Analysen, aber er ist nicht BOEING und ROLLS ROYCE und auch nicht das MOT, das ATSB und MAS. Letztere hätten so ein Modell in Zusammenarbeit ohne Probleme erstellen können. Haben sie aber nicht, bzw. wir haben nie eines gesehen.

Windgeschwindigkeiten zu schätzen dürfte auch kein Problem sein. Ich bezweifle das Experten in der Hinsicht völlig im Dunkeln tappen würden und sich dabei komplett verschätzen.

Die Flughöhe kann sich ausserdem nicht dramatisch geändert haben, denn offiziell war MH370 für das ATSB ja ein Geisterflug. "Geister" können keine Flughöhen ändern.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.09.2018 um 11:02
@DearMRHazzard
@taren

Theoretisch sollte es natürlich möglich sein, ein Treibstoffmodell zu erstellen, das sämtliche relevanten Variablen enthält und bestimmte Annahmen, wie z.B Zeiten der Ping-Ringe, berücksichtigt.

Manche der Variablen besitzen einen auf den ersten Blick überschaubaren “Zahlenraum”, wie Geschwindigkeit, Flughöhe, Temperatur, atmosphärischer Druck oder die Verbrauchskurven der Triebwerke.

Ich hatte mir auch die Tabellen von DrB angesehen, meines Erachtens die bislang solideste Betrachtung des Treibstoffverbrauchs - allerdings eben nur jeweils für eine konkrete Route.
Die Ungenauigkeiten bei einem solchen Ansatz sind trotzdem schon problematisch, aber möglicherweise noch im akzeptablen Bereich.

Wenn man den Ansatz umkehrt und versucht, alle möglichen Routen anhand eines vollkommen variablen Treibstoffmodells (im Rahmen der physikalischen und technischen Grenzbedingungen natürlich) läuft man leider in mindestens zwei mathematische Hexenkessel.
Erstens potenzieren sich Fehlerquoten, die bei rechnerisch zu ermittelnden Größen wie Luftdruck (für sich genommen schon eine komplexe Rechnung) oder Luftwiderstand in Abhängigkeit der Flugflächenpositionen, recht schnell in Bereiche, die das Ergebnis weitgehend wertlos machen.
Zweitens handelt es sich insgesamt um ein Formelwerk, das in vielen Teilen nur mittels numerischer Verfahren gelöst werden kann. Damit wird der potentielle Lösungsraum, der insgesamt zu betrachten ist, sehr schnell extrem groß und die Berechnungen eine Aufgabe für leistungsstarke Hardware.

Meine Vermutung ist nun, dass bislang niemand ein solches Modell entwickelt hat, weil es einfach zu viel Aufwand bedeutet, eines zu erstellen (wer mal gesehen hat, wie einfache Klimamodelle mathematisch aussehen, kann sich ein Bild von der Komplexität machen), und darüberhinaus die Ergebnisse in vielen Teilen mit großem Unsicherheitsfaktor belegt sind (Wettervorhersagen von mehr als drei Tagen sind auch nur Kaffeesatzleserei).

Ich würde persönlich ebenfalls skeptisch sein, ob bei einem solchen Ansatz Aufwand und Ertrag im richtigen Verhältnis stehen. Insbesondere weil am Ende wahrscheinlich nur herauskommen würde, dass die Routen mit den geringsten Fehlerquoten diejenigen sind, die wir eh schon kennen und alle anderen uns möglicherweise keinen Schritt weiter bringen. Leider :(


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.09.2018 um 11:25
Die Kommission kann es sich schlecht leisten, eine bestimmte Route vorzustellen und anhand dieser dann den Treibstoffverbrauch vorzurechnen. Das würde nur zu allerlei Spekulationen führen, wieso man gerade diese Route gewählt hat und was sich daraus für weitere Schlüsse bezüglich der Ursache ergeben.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.09.2018 um 11:28
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die Kommission kann es sich schlecht leisten, eine bestimmte Route vorzustellen und anhand dieser dann den Treibstoffverbrauch vorzurechnen. Das würde nur zu allerlei Spekulationen führen, wieso man gerade diese Route gewählt hat und was sich daraus für weitere Schlüsse bezüglich der Ursache ergeben.
Ich dachte man hat zumindest schon geprüft ob die Reichweite ausreichend ist um die südlichen Gebiete zu erreichen, gab es hierzu keine Aussage?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.09.2018 um 11:36
@taren

Man hat ganz am Anfang mal die südlichsten und nördlichsten Ausläufer eingegrenzt, ohne jedoch eine Berechnung dazu zu veröffentlichen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.09.2018 um 11:42
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Windgeschwindigkeiten zu schätzen dürfte auch kein Problem sein. Ich bezweifle das Experten in der Hinsicht völlig im Dunkeln tappen würden und sich dabei komplett verschätzen.
Nunja, von der Logik her sollte man die Flughöhe für die optimale Reichweite wählen, allerdings weiß man die nur wenn man die Windgeschwindigkeiten kennt. Allerdings kennt der Pilot dies wohl auch nicht, denke nicht das ein Wetterradar die Windgeschwindigkeiten darstellt, zudem dürfte die Flüghöhe den Treibstoffverbrauch deutlicher bestimmen als evtl. verschiedene Windgeschwindigkeiten auf unterschiedlichen Flughöhen. Hier mal ein Bild von einem Höhenprofil
http://klimat.czn.uj.edu.pl/media/archive/1090.gif
man sieht hier schon deutliche Unterschiede.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.09.2018 um 22:49
Beläuft sich der Wetterdienst nicht auf Wetterradar?

Und geben die Wetterdienste nicht Sturmwarnungen und Windböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu xkm/h heraus?

Bin der Meinung, dass Wetterradare die Windgeschwindigkeiten schon ermitteln kann...
Falls ich einen Denkfehler habe, bitte ich um Korrektur


1x zitiertmelden
melden