Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.535 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 14:14
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Immer noch kommt in Malaysia keiner auf die Idee, China zu kontaktieren.
Wann wurde denn nun China in dieser Nacht über das Verschwinden von MH370 Informiert?
Wurde China überhaupt Informiert, oder hat China dann irgendwann selber gemerkt das der Erwartete Flieger nicht in Ihr Luftraum eingedrungen ist?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 14:15
@MacLucky

Letzteres.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 14:21
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Letzteres.
Gibts da auch sowas wie die oben gepostete Timline von Telefongesprächen?
Die Reaktion von China muss doch gewaltig gewesen sein,sobald man gemerkt hat das MH370 nicht da ist wo sie sein sollte.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 14:22
Was meinst Du aus welchem Grund es überhaupt zu dem Alarm kam?

China musste viel Energie darauf verwenden, den supervisor zum Aufwecken zu bewegen.

Es gibt den Anruf von Singapur (im Auftrag von Hong Kong), der steht auch in der FI.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 14:27
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Hier sollte uns Minister Hatschiputschi aufklären.
Als ich “Hatschiputschi“ das erste Mal im Fernsehinterview bei der jungen Dame gesehen habe (MH370 Lost - Four corners Part 1),
https://www.youtube.com/watch?v=2XQPCwY5SHk
wusste ich, dass er lügt. Man schalte nur den Ton ab und beachte Mimik und Gestik. So verhält sich nur jemand, der unter großem Druck steht und der sich verteidigt und der dabei nicht die Wahrheit sagt.
Von dem werden wir also nichts erfahren.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 15:46
Zitat von flybywireflybywire schrieb:. Man schalte nur den Ton ab und beachte Mimik und Gestik. So verhält sich nur jemand, der unter großem Druck steht und der sich verteidigt und der dabei nicht die Wahrheit sagt.
So extrem würde ich das nicht sehen. Was man daraus tatsächlich schliessen kann ist, dass ihm die ganze Sache extrem unangenehm ist weil Dinge einfach vollkommen schief gelaufen sind, und man letztendlich die Verantwortung dafür trägt. Es ist mMn eher so dass er am liebsten in einem Loch verschwinden würde, aber dass er wissentlich lügt kann man denke ich daraus nicht ablesen.

Es ist halt leider bei allem so. Mach mal einen unangekündigten Audit in irgendeiner Organisation, was meinst du was du da für Überraschungen erleben würdest. Da müsste man die halbe Menschheit feuern. Natürlich hätte man viel früher reagieren und kommunizieren müssen, aber wer erwartet schon, dass ein Flugzeug sich plötzlich einfach in Luft auflöst? Da kann man im Nachhinein viel kritisieren, und es Schlamperei oder sogar vorsätzliche Sabotage nennen, aber solche Dinge passieren halt bei noch nie dagewesenen Ereignissen.

Die Ausgucke auf der Titanic hätten auch den Eisberg viel früher sehen müssen. Haben sie aber nicht. Shit happens.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 16:18
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Das lässt mich jetzt aber aufhorchen, was mag denn den HCM Fluglotsen veranlasst haben diesen Satz zu beginnen um 18:37 UTC?
Hat er da womöglich kurz etwas gesehen auf seinem Bildschirm?
Ich denke er bezog sich da auf ein anderes Flugzeug. Da quatschte ihm wohl jemand ins Gespräch. Es wurde ja zwischen den beiden auch nicht mehr weiter thematisiert.

@passato

Man darf alles tun, aber man darf NICHT lügen. H.H. hat damals gelogen. Seine Lüge wurde zwar bis heute nicht offiziell als solche entlarvt, aber wir wissen das er gelogen hat. Die Luftwaffe kann MH370 nicht in Echtzeit gesehen haben. Da gab es auch nie einen Verantwortlichen der entschieden hat : "Ach, das ist nur ein ziviler Airliner der aus unserem eigenen Luftraum kommt, und wir sind auch nicht im Krieg mit jemanden, lassen wir ihn daher einfach fliegen wohin er will !"

Malaysia hielt das Suchgebiet im südchinesischen Meer 7 Tage lang aufrecht und ließ u.a. auch die US NAVY dort suchen. Wenn es sich so zugetragen hätte wie unser Baron Münchhausen es hier damals schilderte bei 4Corners dann wäre dieses Suchgebiet bereits nach wenigen Stunden abgebrochen worden. Wurde es aber nicht. 7 Tage lang nicht.

Sogar China wurde belogen, denn China suchte mit Satelliten das südchinesische Meer ab und sendete Bilder nach Malaysia. Die Bilder (wie üblich absichtlich verpixelt) fanden dann kurze Zeit später auch den Weg in die Medien.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 16:28
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die Luftwaffe kann MH370 nicht in Echtzeit gesehen haben
Das heisst ja nicht automatisch dass es eine absichtliche Lüge gewesen sein muss. Etwas falsches zu sagen ist ja nicht notwendigerweise gleichbedeutend mit Lügen. Es gibt ja auch die Möglichkeit von Falschinformation.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 16:40
@passato

Das 4Corners Interview wurde am 21.Mai 2014 veröffentlicht. Es ist daher davon auszugehen das dieses Interview nicht unmittelbar nach dem Verschwinden von MH370 geführt wurde. H.H. hatte also genug Zeit sich ein umfassendes Bild zu machen von der Sache. Es ist daher vollkommen unrealistisch anzunehmen das H.H. noch bis Mai unwissentlich Falschinformationen unterlegen war.

Sollte das wider aller gesunder Logik dennoch der Fall gewesen sein, dann würden wir hier von einem Staat im Staate sprechen in Malaysia in dem die Luftwaffe die Regierung nach Strich und Faden belogen hätte ohne rot zu werden im Gesicht. Das das Militär in Malaysia aber solche Macht hatte kann ich mir nicht vorstellen. Darüber gibt es auch keinen Beweis.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 17:22
Ich erneure noch einmal meine Anfrage, da ich selbst nicht in der Lage bin sie klar zu beantworten.........

Stellen wir uns bitte mal folgende theoretische Situation vor :

Fluglotsen haben bekanntlich Sektoren für die sie verantwortlich sind. Der eine Fluglotse ist für Sektor 1 zuständig, ein weiterer für Sektor 2 u.s.w. ! Wir alle wissen das die Lufträume in der heutigen Zeit extrem stark frequentiert sind, auch in Südost-Asien. Ein Fluglotse hat daher in seinem Sektor etliche Flugzeuge die er beobachten muss und denen er Anweisungen geben muss damit da oben am Himmel nicht das Chaos ausbricht. Das ist ein extrem schwieriger Job, nicht ohne Grund machen Fluglotsen daher alle 2 Stunden Pause.

Wenn nun also ein Fluglotse in seinem Sektor z.b. 20 Flugzeuge zu managen hat, dann muss er den Funk abhören, planen, anweisen, und nebenbei stets ein klares Bild behalten über die Luftverkehrslage in seinem Sektor. Plötzlich tritt dann aber die Situation ein das ein anderes Flugzeug Probleme hat mit dem Funk. Der Pilot sagt nichts mehr, oder der Pilot hört nichts mehr. Der Fluglotse konzentriert sich dann darauf den Funkkontakt wiederherzustellen. Genau zu diesem Zeitpunkt aber erlischt dann genau so plötzlich ein Mode-S-Symbol samt Radarblip vom Bildschirm. Eben noch da, im nächsten Moment einfach weg.

Eben waren es noch 20 Flugzeuge und plötzlich sind es nur noch 19 Flugzeuge auf dem Radarschirm.

Frage : Kann man von einem Fluglotsen verlangen das er 24/7 und 365 Tage im Jahr eine 100%-Quote erreicht zu bemerken das ein Radarblip von seinem Radarschirm verschwindet ? Die Antwort ist : Nein, das ist unmöglich. Auch Fluglotsen sind Menschen wie Du und ich, und wir Menschen sind fehleranfällig. Da aber das Verschwinden von Mode-S-Symbolen und Radarblips eine extrem heikle Angelegenheit darstellt hinsichtlich der Sicherheit im Luftraum, und daran hängen etliche Menschenleben, müssen die Fluglotsen in einer solchen Situation unterstützt werden.

Es muss daher ein Feature geben in der Software das darauf aufmerksam macht das gerade ein Mode-S-Symbol verschwunden ist, und das gleiche Feature wird auch Alarm schlagen wenn der gesamte Radarblip verschwindet.

Ein solches Feature muss es damals sowohl beim KUL ATC, wie auch beim HCM ATC gegeben haben.

Frage : Wenn es solch ein Feature gab, wieso.......

a.) Wurde das KUL ATC nicht gewarnt ?
b.) Wurde das HCM ATC nicht gewarnt ?

Am 10.September 2014 reisten die malaysischen MH370-Ermittler nach Ho-Chi-Minh um beim dortigen ATC den Fluglotsen zu befragen der in der verhängnisvollen Nacht zuständig war für MH370. Sie wollten von dem Fluglotsen wissen warum er nicht innerhalb von 5 Minuten nach dem Verschwinden von MH370 versucht hat MH370 über Funk zu kontaktieren. Der Fluglotse konnte es den Ermittlern nicht erklären.

Der Fluglotse konnte lediglich sagen das er erst nach 12 Minuten darauf aufmerksam machte das MH370 verschwunden war. Außerdem gab er an andere Flugzeuge kontaktiert zu haben in der Hoffnung das diese Funkkontakt herstellen könnten. Das konnte aber nicht dokumentiert belegt werden von dem Fluglotsen.

Mit anderen Worten : Der Fluglotse auf vietnamesischer Seite hat damals schlicht und einfach nicht bemerkt das MH370 verschwand. Wurde aus diesem Grund dieses besagte Warn-Feature ignoriert, oder war es nicht aktiviert ?

Wir benötigen eine Quelle dafür das es ein solches Feature gibt bei den ATC´s ! Ich bin sicher das es ein solches Feature geben muss.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 17:31
Oft sieht man die Fluglotsen Kärtchen rum schieben,das soll bei einem Ausfall des Bildschirms dem Fluglotsen trotzdem möglich sein,"seine" Flieger sicher durch sein Gebiet zu bringen.
Gleichzeitig gilt das wohl auch als zweite Absicherung.
Ich kenne das genaue System nicht,aber mit hilfe der Kärtchen müsste eigentlich dann Zeitnah auffallen wenn ein Blip vom Bildschirm verschwindet.


Board-1024x768


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 17:37
Dieses Kärtchensystem ist auch noch Heute an den Modernsten Arbeitsplätzen zu finden.


image-234825-galleryV9-vjvt-234825

https://www.google.ch/search?q=fluglotse+arbeitsplatz&newwindow=1&client=opera&hs=3Kl&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjMiPD7nbfjAhX2ysQBHSwZDlQQ_AUIECgB&biw=1152&bih=560#imgrc=_


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 19:53
Natürlich gibt es noch eine manuelle Absicherung. Die Kärtchen sind die sogenannten Kontrollstreifen. Diese erhält der Fluglotse (in Deutschland) 20 Minuten vor Ankunft des Flugzeuges in seinem Sektor. Zusätzlich (und das dürfte hier in diesem Fall fehlen) gibt der Fluglotse nach Kontakt mit dem Flugzeug die gemeldete Position ein, so dass auch auf dem Bildschirm das Flugzeug angezeigt wird und nach dem zuvor eingereichten Flugplan abgebildet wird.
https://www.your-spleens.de/die-berufswahl/berufs-lexikon/was-macht-ein-fluglotse/
D.h. das HCM schon weit vorher wußte, dass MH370 kommt, aber bei Übergabe einfach auf die Nachricht von MH370 gewartet hat - und das länger als angezeigt.
Das beantwortet aber leider immer noch nicht die Frage von DearMRHazzard.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 20:01
Ich fürchte nur, dass wir dazu erst einmal in Erfahrung bringen müssten, mit welcher Software die verschiedenen Länder in 2014 gearbeitet haben. Es gibt derer nämlich einige ......


melden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 22:38
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Kommunikation zwischen möglichen Verschwörern ist mMn niemals sinnlos.
Die Textnachrichten ab 18:03 und die Testnachricht von 18:39 hat MH370 nie bekommen. Das war Kommunikation ins Nirgendwo. Und auch der Anruf via Satcom wurde ja nicht beantwortet. Er ging zwar durch, aber der Informationsfluss war doch auch quasi Null. Also ja, das war sinnlose Kommunikation. Bestenfalls geeignet eine falsche Spur zu legen oder sich selbst zu entlasten, aber dann passt die nachträgliche Vertuschung nicht.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die Geschichte mit Kambodscha war ideal, um maximale Verwirrung zu stiften. Das hatten wir bereits gesehen.

Sicherlich konnte sich im Vorfeld niemand 100% ausrechnen, dass die Reaktion so katastrophal ausfallen wird, aber wertvolle Zeit konnte man definitiv mit Falschangaben verstreichen lassen und dies auch vorausplanen.
Diese maximale Verwirrung hätte auch schon 15 Minuten später vorbei sein können. Sie hatten doch keine Kontrolle über das, was bei KL ATC passiert.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 22:41
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Die Textnachrichten ab 18:03 und die Testnachricht von 18:39 hat MH370 nie bekommen.
Hier würde mich mal interessieren, wie Du Dir da so sicher bist?
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Und auch der Anruf via Satcom wurde ja nicht beantwortet.
Dass er nicht beantwortet wurde, ist angesichts der Situation ziemlich klar.

Man kann durch den Anruf selbst, dessen Länge usw. bei entsprechenden Absprachen bereits Kommunikation durchführen (z.B. Anruf 1 Minute = alles ok)
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Diese maximale Verwirrung hätte auch schon 15 Minuten später vorbei sein können. Sie hatten doch keine Kontrolle über das, was bei KL ATC passiert.
Wie hätte man besser Verwirrung stiften können? Mir fiele da nichts ein.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

15.07.2019 um 22:50
man sollte sich auch im klaren sein, dass MH370 zwar keinen funk beantwortete, aber dennoch in der lage gewesen sein dürfte, den funkverkehr mitzuhören. es gibt keine technische möglichkeit seitens der gegenstelle festzustellen, ob die funkanlage an bord der maschine ausgeschaltet war, oder man nur nicht antworten wollte oder konnte. rx ist unabhängig von tx...
von daher dürfte im cockpit von 9MMRO die ganze zeit klar gewesen sein, wie die situation gerade eskaliert wurde; zumindest der teil, der über die frequenzen lief... sogar eine kommunikation (mit wem auch immer) auf einer (exotischen) nicht regulär überwachten frequenz wäre möglich gewesen!
MH370 mag zwar quasi unsichtbar gewesen sein, wahrscheinlich sogar blind, weil der annäherungsalarm zusammen mit dem transponder ausgeschaltet war, aber eben nicht völlig taub.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

16.07.2019 um 03:58
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Wir benötigen eine Quelle dafür das es ein solches Feature gibt bei den ATC´s ! Ich bin sicher das es ein solches Feature geben muss.
Zitat von MacLuckyMacLucky schrieb:Ich kenne das genaue System nicht,aber mit hilfe der Kärtchen müsste eigentlich dann Zeitnah auffallen wenn ein Blip vom Bildschirm verschwindet.
Nach einiger recherche im Internet komme ich im Moment zu dem ernüchternden Schluss, dass es anscheinend kein solches feature gibt. Im Gegenteil, ich lese immer wieder, dass kurzfristige Aussetzer der blips auf den Bildschirmen ganz normal seien und ein solches Alarmfeature nur unglaubliche Verwirrung stiften würde.

Die kleinen Brettchen mit den Notizen gibt es tatsächlich noch. Und hier ist wieder das interessante timing ein Punkt: Der Fluglotse bei KLL wird das Brettchen weggetan haben, denn MH370 hatte sich bei ihm abgemeldet. Damit war er offiziell nicht mehr zuständig, der slip kommt weg. Aus den Augen aus dem Sinn.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

16.07.2019 um 08:32
Was mir völlig unverständlich ist, aber offenbar weltweit normal: die Übergabe an ein anderes ATC ist dem Piloten völlig selbst überlassen. Es gibt keine Synchronisation zwischen den ATCs.
Das ist quasi schon immer eine Sicherheitslücke gewesen.
Vergleichbar mit einem Gefängnisinsassen der bei Verlegung selber ins andere Gefängnis fährt und sich dort selbstständig anmeldet.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

16.07.2019 um 08:44
Sagen wir mal so:
Die Übergabe wird vom ATC an den Piloten übergeben. Der meldet sich beim neuen ATC an. Der checkt seinen Kontrollstreifen und erst wenn er nichts vom Flugzeug hört, dann nimmt er erst direkt Kontakt auf und dann ggf. mit umliegenden ATC.

Üblicherweise geht das binnen weniger Sekunden.
Da abmelden und Danke und dort anmelden und hallo. Du willst ja selbst die Sicherheit haben gesehen zu werden. Ist also reiner Selbstzweck!!! 😉


melden