Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.788 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 11:34
vung tau.jpg 3Fw 3D529

@DearMRHazzard
Wäre also BITOD der Punkt für die nächste Entscheidung zum Routenwechsel.

Aber zurück nach Westen flog doch nur ein Blib. Hätte alles sein können.
Interessant zum Thema finde ich solche Links:
http://www.welt.de/wirtschaft/article127432032/Russen-Radar-kann-Amerikas-besten-Tarn-Jet-orten.html


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 11:37
@Lullaby69

Vielen Dank. Könntest Du das Bild einmal näher erläutern ? Was sollen die farbigen Rechtecke bedeuten ? Was soll der schwarze Kreis bedeuten ? Und, woher stammt diese Grafik ? Quelle ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 11:39
ml370 schnittmuster

Sind wohl die ersten heissen Suchgebiete gewesen.

Hier die, die wohl grünen wurden ausgeschlossen.

http://kosmologelei.wordpress.com/2014/03/10/schnittmuster/


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 11:47
Hier wurde doch mal eine Seite verlinkt wo die Positionsdaten samt Flughöhe und Geschwindigkeit aufgeführt wurden von MH370-Vergleichsflügen zu einem früheren Zeitpunkt auf dem Weg nach Peking ? Weiss noch jemand wo man diese Seite finden kann ?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 13:03
Ich hatte das alles noch detaillierter letzte Tage aufgeführt. Hier noch mal meine Posts:
Momentan ist bei den Angehörigen ja das Auseinanderrupfen der Ladung dran, was ich sehr sinnvoll finde. Ich bin mittlerweile fest davon überzeugt, dass die Fracht der Schlüssel zu der Entführung ist. 2.500 kg wurden als Lithium-Ionen-Batterien deklariert, von denen sich nur 200kg oder weniger tatsächlich als Batterien herausgestellt haben. Dass die Ladung im Master Luftfrachtbrief grob zusammengefasst war (133 Teile mit Gesamtgewicht 1.990kg + 67 Teile mit 463kg) ist zwar legitim und gängige Praxis, aber selbst in den „House“ Frachtbriefen, welches die einzelnen Positionen auf separaten Dokumenten listet, wurde die größere Menge nur sehr oberflächlich benannt. Auf zweien der Dokumente wurde der Inhalt als Lithium-Batterien aufgeführt, bei drei Deklarationen, also der größeren Menge, wurde „Radio-Zubehör und Ladegeräte“ angegeben.

Ausgehend von den o. g. Mengenangaben wogen also 133 Teile 14,9 kg pro Stück, 67 Teile wogen 6,9 kg. Die Lithium-Ionen-Batterien sollen 221 kg der Sendung ausgemacht haben. Integriert sollen die Batterien in Motorola-Funkgeräte gewesen sein. Das passt doch alles hinten und vorne nicht mit der Aufteilung auf den Frachtbriefen überein! Wenn die 67 Teile 463 kg gewogen hätten und davon 221 kg Batterien gewesen wären, hätten die 67 Funkgeräte 242 kg wiegen müssen. Das ist doch absurd! Zumal angeblich eine Quelle bei NNR Global Logistics, der beauftragten Abwicklungsspedition, sogar davon sprach, dass die Batterien real unter 200 kg wogen. Aber NNR hat ja einen Maulkorb verpasst gekriegt wegen der aktuellen Ermittlungen. Wegen der Ermittlungen oder aus Gründen der Verschleierung? Was beinhaltete also die restliche Fracht und wieso war sie so mysteriös zusammengefasst?

Als Absender ist nicht unmittelbar Motorola aufgetreten, sondern ein Logistik-Unternehmen namens NNR Global Logistics. NNR Global Logistics hat ein Lager sowohl am Malaysian Airport als auch am Beijing Airport. Trotzdem sollte die Fracht über einen Mittelsmann angenommen und weiter geliefert werden, nämlich über JHJ International Transportation Co Ltd, Beijing Branch. Allerdings stimmten die auf dem Frachtbrief angegebenen Lieferadressen nicht mit den tatsächlichen Standorten überein. Sollte hier zusätzlich gezielt Verwirrung betrieben werden?

Interessanterweise ist das Unternehmen Freescale Semiconductor aus der Motorola Halbleitersparte entstanden, die 2004 als eigenes Unternehmen ausgekoppelt wurde. Und an Bord war Motorola Equipment?! Das ist meiner Meinung nach ein Zufall zu viel! Und dann auch noch gleich zwanzig Freescale-Mitarbeiter an Bord! Ich vermute, die waren mit ihrer Fracht unterwegs zu einer Präsentation oder zum Aufbau einer Anlage. Fresscale arbeitet und forscht nicht nur im Bereich der Konsumelektronik und Netzwerktechnik, sondern auch im militärischen Bereich und realisiert Kommunikationssysteme für das Militär sowie Infotainmentsysteme für Flugzeuge.

Entweder wollte jemand Einblick in die Technologie gewinnen oder aber es sollte verhindert werden, dass Freescale ihr Projekt öffentlich vorstellt. Deshalb musste die Fracht und mit ihr MH370 mitsamt allen Passagieren verschwinden. Das ist jedenfalls meine Überzeugung.

Alle von mir verwendeten Quellen wurden hier bereits gepostet.
(http://www.fz.com/content/mh370-motorola-cargo-comprised-walkie-talkies-besides-batteries-and-chargers#ixzz313srmPd1 (Archiv-Version vom 29.03.2016)) + Frachtbrief


Ich wette, diese Artikel waren die Fracht von MH370:

Freescale Expands RF Mobile Radio Portfolio with New Device for Handheld Applications

Freescale Semiconductor (NYSE: FSL), the leading provider of RF power technology, today introduced a new 6W device for handheld mobile radio applications called the AFT05MS006N. With this latest addition to its flagship Airfast RF power solutions portfolio, Freescale is the only supplier capable of supporting all power levels of relevance to the mobile radio space, from 5W handheld units to 75W digital mobile radios and base stations. Though targeted for handheld mobile radio applications, the exceptional flexibility and wide power range of the 6W AFT05MS006N make it broadly applicable as a driver in higher...more »[/ZITAT
http://article.wn.com/view/2014/03/24/Freescale_Expands_RF_Mobile_Radio_Portfolio_with_New_Device__r/
veröffentlicht am 24.03.2014, die Dinger sind also brandneu

und



Freescale Releases Its First 11 RF Power Products Suitable for U.S.-Based Defense Market Applications

All 11 devices are included in Freescale’s Product Longevity Program, assuring availability for a decade or more
AUSTIN, Texas--(BUSINESS WIRE)--Mar. 3, 2014-- Freescale Semiconductor (NYSE: FSL), a global leader in radio frequency (RF) power transistors, today announced the availability of 11 new commercial RF power LDMOS products that can meet the requirements of U.S. defense electronics applications. This is the first set of products released as part of the company’s strategic defense initiatives for its RF power business, announced in June 2013.

http://investors.freescale.com/phoenix.zhtml?c=175261&p=irol-newsArticle&ID=1905357&highlight=
veröffentlicht bzw. der Öffentlichkeit vorgestellt am 03.03.2014


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 13:15
Schon alles sehr interessant, vielen Dank.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 13:17
@Charlyfirpo
Zitat von CharlyfirpoCharlyfirpo schrieb:Löwensempf...dann erklär mir wo die Maschine ist ;-) oder wo du sie vermutest
Ach, die Maschine.... ja, die steht bei mir im Garten..... ;-)

Ich habe keine feste Theorie, denn bei allen denkbaren Theorien stimmt irgendwas nicht. Am ehesten glaube ich, dass die Südroute wirklich stimmt, die Entführer wollten nach Australien und haben sich verrechnet , so dass das Kerosin zu früh ausging - allerdings habe ich keine Ahnung, was die in Australien wollten.

Oder aber MH370 liegt im Südchinesischen Meer. Auf dem Beijing Airport ging drei Tage vor dem Flug eine Bombendrohung ein. Möglicherweise sollte der Flieger als Geschoß verwendet werden, es gab aber Gegenwehr, die Piloten wurden erschossen und MH370 stürzte führerlos ab. Es gibt einige Hinweise, dass sie dort im Meer liegen könnte. Zeugenaussagen von Mitarbeitern auf der Bohrinsel, reger Schiffsverkehr in den Tagen nach dem Verschwinden (Wrackteile aus dem Meer gefischt?) und die seismologische Messung.
Quelle: alles schon einige Male gepostet.

Zum zweiten Szenario passt aber dann meine Fracht-Theorie nicht. Ach wer weiß, vielleicht hat sie ja auch die Nordroute genommen und ist ganz woanders. Ich frage mich, warum Inmarsat ihre Berechnungen nicht veröffentlicht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 13:40
http://german.china.org.cn/international/2014-05/13/content_32372307.htm

"Manche Informationen könnten zu weiteren Spekulationen führen, die sich negativ auswirken könnten, so der malaysische Verteidigungsminister weiter."
Noch mehr Spekulationen als jetzt schon ??? Für wie doof halten die uns eigentlich...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 13:54
Also gibt es Informationen, die zurückgehalten werden.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 14:05
*abwink... bestimmt nicht viele - wird völlig überbewertet *ironieoff


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 14:12
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Also gibt es Informationen, die zurückgehalten werden.
Absolut und ohne jeden Zweifel. Das fängt schon bei den INMARSAT-Daten an und führt über die Radardaten bis über die Fracht und endet bei den sogn. BB-Pings vor Australien. Daraus eine gezielte Vertuschungskation abzuleiten ist jedoch aus meiner Sicht nicht möglich denn der Verlauf der Suche selbst deutet nicht darauf hin das jemand versucht etwas zu vertuschen sondern zeigt klar das man gewillt ist MH370 zu finden. Würde man etwas vertuschen wollen dann hätte man sich die ganze Mühe bis dato überhaupt nicht gemacht und erklärt MH370 einfach zu einem Mysterium in der Luftfahrtgeschichte und knallt dem Volk eine konstruierte Wahrheit an den Latz. Danach geht das Leben dann auch weiter.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 14:25
Nachtrag :

Wenn man etwas vertuschen wollte dann erklärt man einfach den Chefpiloten zu einem Verrückten der seine eigene Maschine weiss der Himmel wo versenkt hat und konstruiert noch einen Abschiedsbrief den man irgendwo gefunden hat. Sehr beliebt ist ja das Gepäckförderband an Flughäfen an denen gern "Beweismaterial" einfach hängen bleibt - siehe 9/11, und danach weiss alle Welt was geschehen ist und man kann dann die Suche abblasen.

Damit sind dann Boeing und Malaysian Airlines aus dem Schneider und auch sonst hat niemand Schuld denn man kann schliesslich nicht in die Gehirnwindungen eines Wahnsinnigen schauen, bekannt.

Aber nein, nichts dergleichen, man gibt nun weitere 60 Millionen Dollar aus und karrt zusätzliches Hightech-Gerät ins INMARSAT-Suchgebiet um nun erstmalig in der Geschichte der Menschheit den Meeresboden vor Australien genau zu kartographieren denn bis heute weiss kein Mensch wie tief es dort wirklich ist am südlichen Ende des Wharton-Basins und macht nun erstmal eine detaillierte Karte um danach dann die Unterwassersuchgeräte richtig einsetzen zu können.

Ein gigantischer Aufwand alles, sowas macht man nicht wenn man doch genau weiss was geschehen ist und versucht alles zu vertuschen.

Hier ist immer noch "nur" eine Passagiermaschine verschwunden und nicht eine ganze Stadt ;-).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 15:12
Im Zusammenhang mit dem Verschwinden der Maschine ist ist irgendeine dumme Begebenheit ans Licht gekommen, die die Öffentlichkeit falsch verstehen könnte. Z. B., dass die Fracht doch brandgefährlich oder extrem wertvoll war. Oder MH370 ist doch von irgendeinem Radar oder Satelliten geortet worden oder oder. Irgendetwas brisantes, was der gewöhnliche Pöbel -vielleicht zu Recht?- falsch auffassen könnte. Mich wundert, dass da noch nichts durchgesickert ist. Einer redet doch eigentlich immer. Man sollte mal einen Spiegel- oder Focus-Reporter drauf ansetzen, der vor Ort recherchiert.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 15:23
Was, wenn man gar nicht - ich sag jetzt einfach mal "bewußt" - vertuscht, sondern Anhaltspunkte hat... für was auch immer. Wenn die Suche im indischen Ozean einfach die beste Fährte war, aber es jetzt Hinweise gibt, dass durchaus auch andere Szenarien möglich wären - vielleicht sogar wahrscheinlicher sind.
Wie gehe ich mit so etwas um ??? Verbreite ich das gleich mit dem Hinweis "Hoppla, Fehler gemacht, Geld zum Fenster rausgeschmissen. Sorry, tut mir leid, kommt nicht mehr vor" ??? Oder nutze ich das Ganze, um jetzt halt mal so nebenbei ein Gebiet zu kartographieren, dass eh noch nie kartographiert wurde... und versuche - wie auch immer - mich aus dem Schlamassel zu ziehen ???

Nicht, dass ich glaube, dass es so ist - aber DAS wäre menschlich... - und im Übrigen auch die einzige "Ausrede", die ich persönlich für mich zählen lassen würde.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 15:41
Das mit der Fracht hört sich wirklich interessant an. Mag natürlich alles Zufall sein, aber das sind schon auffällig viele.
Was ich selbst aber nicht werten möchte.

Was auch interessant ist, auf den Kokosinseln, nördlich der Andamanen (gehören zu Myanmar) haben die Chinesen einen Militärstützpunkt mit Flughafen sowie Einrichtungen zur Radarüberwachung und für Fernmelde- und Elektronische Aufklärung.

Quelle: Wikipedia: Kokosinseln (Myanmar)

Wäre mal interessant zu wissen warum sich dort bislang niemand geäußert hat. Theoretisch müssten die das Flugzeug auch gesehen haben.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 15:45
Hallo, bin komplett neu hier... ich denke das irgendetwas daran faul ist.. aber was.. keine Ahnung


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 15:48
@flowlowskater
Zitat von flowlowskaterflowlowskater schrieb:Hallo, bin komplett neu hier... ich denke das irgendetwas daran faul ist.. aber was.. keine Ahnung
Das denken die meisten hier :D


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 16:49
Nur mal so am Rande :

Kopiert man das aktuelle Suchgebiet der Ocean Shield nach Norden dann landet man in einer Gegend die ich mal als den "indischen Ozean an Land" bezeichnen würde.

tibetyulq48e195Original anzeigen (0,2 MB)

[Quelle : DearMRHazzard)

Tibet - In dieser Gegend ist absolut nichts. Keine Stadt, kein Flughafen, keine festen Strassen, absolut nichts, ausser........

ein einsames Militärdepot ca. 50 Kilometer Nord-Westlich des kopierten Suchgebiets der Ocean Shield im Norden.

Military Depot In Wudaoliang

18631909

http://www.pictures.mymapsof.com/pano_image_max.php?photo_id=18631909


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.05.2014 um 17:06
Wäre MH370 nach Westen geflogen dann würde das aktuelle Suchgebiet der Ocean Shield ca. 700 Kilometer Süd-Östlich von Diego Garcia liegen.

Wäre MH370 nach Osten geflogen (und somit nochmals wieder zurück über Malaysia), dann wäre MH370 direkt in die Molukkensee gestürzt, östlich der Provinz Sulawesi Tengah von der ich gerade keine Ahnung habe zu welchem Land die überhaupt gehört :-(.


melden