Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.743 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 09:18
@joanlandor
http://flug.idealo.de/ergebnis/6dST6?timeFilterFrom=0&timeFilterTo=0

flugzeit 5 Std.30 min mit Malaysia Airline


melden
melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 09:29
...ich hege immernoch den Verdacht, dass hier drin vielleicht auch des Rätsels Lösung liegen könnte,
es würde dann die Nordroute erklären und ein Motiv gäbe es auch...überlegenswert...http://www.epochtimes.de/Fotos-von-Augenzeugen-des-Anschlags-in-Xinjiang-Bis-zu-50-Tote-in-China-a1154195b.html


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 09:31
..

In letzter Zeit gab es in China ungewöhnlich viele Terroranschläge gegen Zivilisten – die bei der Bevölkerung viele Fragen aufwarfen. Das Bahnhofsblutbad von Kunming am 1. März 2014 zum Beispiel bezeichnete ein Insider gegenüber der EPOCH TIMES als inszenierten Terrorakt, der von Angehörigen der bewaffneten Polizei verübt wurde.

Damals wurden laut offiziellen Angaben 32 Menschen getötet und 113 Menschen verletzt. Da die Polizei jedoch viel zu spät eingriff, gingen Beobachter von einem “Inside-Job” der Regierung aus, der entweder inszeniert wurde, um Chinas Staatschef Xi unter Druck zu setzen oder womöglich von Xi selbst arrangiert wurde, um den verschärften “Kampf gegen den Terror” zu rechtfertigen. Von der Atmosphäre der Unsicherheit, die sich durch die häufigen Anschläge im Volk ausbreitet, könnte das Kommunistische Regime in gewisser Hinsicht profitieren:

Hu Jun, ein Vertreter der Bürgerrechtsbewegung sagte zum unabhängigen chinesischen Fernsehsender NTD aus New York: „Ein selbstinszenierter und durchgeführter Kampf gegen den Terrorismus könnte das chinesische Volk daran hindern, ähnlich wie die Ukrainer, gegen seine Regierung aufzustehen.“ Und China-Experte William Tell fügte hinzu: „Dies würde bedeuten, dass jede Widerstandsbewegung aus dem Volk keine Chance hat (…) Die Kommunistische Partei könnte ihre Unterdrückung in der edlen Verkleidung des Anti-Terror-Kampfs weiter fortsetzten.

(Quelle : siehe oben)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 09:40
wer mag kann mal lesen...ich finde es trifft den nagel auf den Kopf!
http://www.freitag.de/autoren/hreinhardk/die-toten-die-spekulierer-die-schweiger


melden
joanlandor Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 09:50
danke@schaunischaf

Wäre dieser Weg der erste der mit einem Autopiloten mit eingespeicherter Flugroute fliegen würde, wenn Kuala Lumpur - Perth eingegeben wird?


melden
joanlandor Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 09:52
@schaunischaf
Interessanter Bericht.

Boeing + Inmarsat arbeiten an neuen Satelliten zusammen namens Inmarsat5. 2013 wurden die ersten hochgeschickt.
Inmarsat 5
Boeing is building four 702HP spacecraft to provide new Ka-band global and high-capacity satellite services to Inmarsat, the leading provider of global mobile satellite communications services. Leveraging Boeing's extensive expertise in Ka-band satellite communications systems, the new satellites will join Inmarsat's fleet of geostationary satellites that provide a wide range of voice and data services through an established global network of distributors and service providers. The Boeing satellites will provide Inmarsat with the ability to adapt to shifting subscriber usage patterns of high data rates, specialized applications and evolving demographics over a projected 15-year lifetime. The first Inmarsat-5 satellite was launched on December 8, 2013. In a separate arrangement, Boeing has also entered into a distribution partnership with Inmarsat to provide L- and Ka-band capacity services to government and commercial users.
http://www.boeing.com/boeing/defense-space/space/bss/factsheets/702/702fleet.page (Archiv-Version vom 29.05.2014)
http://www.boeing.com/boeing/defense-space/space/bss/factsheets/702/Inmarsat-5/Inmarsat-5.page (Archiv-Version vom 29.05.2014)


Europa bastelt ebenfalls an einer Software gegen Highjacking - zusammen mit Airbus!
Even though air travel has gotten marginally safer since the tragedies of 9/11 -- thanks in part to fortified cockpits, increased air marshal presence, and a ban on toenail clippers -- it still doesn't seem impossible for a group of determined individuals to hijack a plane and turn it into a deadly missile. And should such a suicide-style attack happen again, the only surefire way of protecting targets on the ground would seem to be shooting the plane out of the air -- a nightmare scenario that no one wants to see. Well, soon airlines may have another, much safer option at their disposal in the form of a software platform being developed by a consortium of 30-odd European businesses and research institutes that would make an aircraft's systems completely unusable in the event of a cockpit breach -- control of the plane would be passed to officials on the ground -- even if one of the hijackers was among the 1337est of hackers. The $45 million program is being spearheaded by Airbus (already big fans of auto-pilot), Siemens, and the Technical University of Munich, with the first results of the collaboration scheduled to be revealed at an October conference in the UK. Here's to hoping that the group comes up with a working solution sooner rather than later, because this is one technology that just can't be deployed quickly enough.
http://www.engadget.com/2006/07/25/europeans-working-on-anti-hijacking-software/



Ansprüche für die Umsetzung laut Patent
ANSPRÜCHE(21)
1. An autopilot control system for an unmanned aerial vehicle, comprising:
a ground station; and
an on-plane control system, comprising:
a processor;
memory in electronic communication with the processor;
three accelerometers in electronic communication with the processor;
three rate gyroscopes in electronic communication with the processor;
an absolute pressure sensor in electronic communication with the processor;
a differential pressure sensor in electronic communication with the processor;
a global positioning system in electronic communication with the processor;
a transceiver in electronic communication with the processor to receive and transmit wireless signals; and
a power source that suppli
es power to both the on-plane control system and to an actuator used to propel the unmanned aerial vehicle.
2. The autopilot control system as defined in claim 1, wherein the ground station further comprises:
a processor;
memory in electronic communication with the processor;
a user interface in electronic communication with the processor; and
a transceiver in electronic communication with the processor to receive and transmit wireless signals.
http://www.google.com/patents/US7302316


melden
joanlandor Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 10:00
Das Patent über das "uninterruptible autopilot control system" wurde bereits 2003 eingereicht (siehe Patent)
Boeing applied for the patent for an "uninterruptible autopilot control system" about 11 years ago, and was awarded it in 2006.
http://www.thestar.com.my/News/Nation/2014/04/12/Boeing-has-patent-for-autopilot-tech-Report-System-enables-remote-control-of-aircraft-to-counter-hij/


Dieter Meier dessen Patent ebenfalls im Boeing Patent mit drin steht beschreibt das Patent so:

"Sicherungssystem zur Verhinderung der Entführung von Flugzeugen, die mit einem Autopiloten (3) mit eingespeicherter Flugroute versehen sind, wobei eine Notumschalteinrichtung (5) zur Betätigung des Autopiloten, die nach ihrer Betätigung im Cockpit (2) jedes Wiederausschalten des Autopiloten verhindert."


https://www.google.com/patents/EP1314644A1?cl=de&dq=1314644&hl=de&sa=X&ei=MCqBU5qsDaqL7AbC_oBY&ved=0CD0Q6AEwAA

Hier nochmal das Boeing Patent
http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=7142971.PN.&OS=PN/7142971&RS=PN/7142971




Die Software wurde 2005 bei allen Boeing 200ern erneuert wegen eines Vorfalls einer Malaysia Airlines Maschine, die auf dem Flug von Perth nach Kuala Lumpur war!
http://aviation-safety.net/database/record.php?id=20050801-1 (Archiv-Version vom 14.10.2013)


Hier der Bericht vom Australian Government
http://www.atsb.gov.au/publications/investigation_reports/2005/AAIR/aair200503722.aspx
A software update was quickly made on planes around the world.
http://www.theguardian.com/world/2014/mar/08/malaysia-airlines-experts-surprised-at-disappearance-of-very-safe-boeing-777
Boeing says: "We are constantly studying ways we can enhance the safety, security and effiecency of the world's airline fleet."

“There is a need in the industry for a technique that conclusively prevents unauthorised persons for gaining access to the controls of the vehicle and therefore threatening the safety of the passengers onboard the vehicle, and/or other people in the path of travel of the vehicle, thereby decreasing the amount of destruction individuals onboard the vehicle would be capable of causing,” the patent authors write. “In particular, there is a need for a technique that ensures the continuation of the desired path of travel of a vehicle by removing any type of human decision process that may be influenced by the circumstances of the situation, including threats or further violence onboard the vehicle.”
Dec 2006
http://www.flightglobal.com/news/articles/diagrams-boeing-patents-anti-terrorism-auto-land-system-for-hijacked-210869/


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 10:33
@joanlandor
...wo hast du denn das alles gefunden? super!

ich wühl mich dann mal durch das Übersetzen..:)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 13:17
1. @schaunischaf

Da hat eine(r) gut zusammengefasst, und auch was DearMRZarrd gerade macht, also das Verschwinden und die darauf folgenden Aktionen chronologisch zu betrachten und mit jetzigem Wissen oder Informationen zu kombinieren, ist ein Ansatz, den ich auch verfolgen möchte.


2. @all,

Es ist schwierig, den Überblick zu behalten. Einerseits ist es sicher wichtig, den Teufel im Detail zu entlarven, andererseits nicht zu vergessen, dass das alles mit dem Verschwinden des Flugzeugs nicht zwangsläufig zu tun hat. (Solange nichts gefunden ist, ist alles Spekulation.)

Überall wird geschrieben 'das stinkt zum Himmel', ich kann den Ausdruck nicht mehr hören! Es ist sicherlich so, dass vieles in den Mitteilungen an die Öffentichkeit unstimmig ist. Daraus lässt sich aber leider nichts Konkretes folgern.

(Aus der Differenz zwischen angebenen Kilometern und möglicher Fluggeschwindigkeit auch nur, dass entweder jemand bei der Angabe einen Fehler gemacht hat, oder dass er absichtlich einen Fehler gemacht hat bzw. dazu veranlasst wurde.)

3. Die Hintergründe, politischen und wirtschaftlichen Verstrickungen der beteiligten Staaten zu untersuchen, ist interesssant, aber auch nur Spekulation.

Dazu gab es schon einige Ideen, z. B.

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Die-malaysische-Tragoedie/story/28776244

Oder auch die Meldung aus Russland, das Flugzeug stünde in Afghanistan:

http://www.mirror.co.uk/news/world-news/mh370-hijacked-afghanistan-russian-intelligence-3407468

Dagegen die Israelis, die Angst vor einem Anschlag verbreiten:

http://nodisinfo.com/israel/

Und dann noch eine amerikanische Wissenschaftlerin, die einen virtuell ausgeführten 3. Weltkrieg vermutet. (Link finde ich gerade nicht.)

(Bitte nicht missverstehen! Da weiß wahrscheinlich keiner was, und die Medien stricken sich ihre Nachrichten so zusammen, dass der Nerv der Bürger in dem entsprechenden Land getroffen wird.)

Dass die Maschine als Waffe bei einem Nukleargipfel in Den Haag Ende März, der dann abgesagt wurde (http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/konferenz-in-den-haag-westen-will-isolierung-russlands-verschaerfen-12862126.html)
, benutzt werden sollte, war auch mal im Gespräch.

----------------


Ich drehe mich mit meinen Überlegungen schon wieder selber im Kreis.

Mein Fazit: Wirklich das Ganze von Anfang an aufrollen, da findet sich dann vielleicht ein 'zielführender' Hinweis.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 14:09
Mein Fazit: Wirklich das Ganze von Anfang an aufrollen, da findet sich dann vielleicht ein 'zielführender' Hinweis.

Ja, glaube ich auch. Da war noch nicht die Rede , man konnte irgend eine Richtung ausschließen.

Ich hab mal gelesen das bei Entführung die Händies die Schwachstelle für jeden Hijacker darstellt. Eventuell wäre das ein entscheidender Hinweis der zur verschwunden 777 führt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 14:55
Bericht über Inmarsat von Richard Quest, der zwar dagegen ist, dass die Rohdaten veröffentlicht werden, dafür aber der erste war, der am Dienstag einen ersten Blick drauf werfen durfte.

Video funktioniert auf der CNN HP nicht mehr, also schnell ansehen bevor dieser Link auch entfernt wird:

http://ht.cdn.turner.com/cnn/big/international/2014/05/24/quest-inmarsat-data.cnn_24034342_1280x720_3500k.mp4

Man beachte mal die gezeigten Zettel mit den Daten ... so viel zu "wir haben nur 14 Zahlen".

Hier noch ein recht aktueller Artikel über JORN:

According to Mr La Franchi JORN has a range of at least 12,300km. The capability of this system was shown to journalists, himself included, through the Laverton radar station and the central control station in Adelaide in September 1999. He said Defence had actually demonstrated JORN's capability when the system was utilised by US to test its radar technology as was written in a press release dated July 27 2004. He implied that indeed, with JORN, MH370 should have been detected by Australian radar.

Mr La Franchi explained further that the Laverton, WA radar is aligned as a right angle, with the two array antenna extending from just west of north to due south west and due south east.

"This means this a permanent lobe of the radar facing across the Indian Ocean. The radar can be seen on Google Earth at -28.314032, 122.843153. If the radar is switched on, then the left lobe can only look directly into the Northwest, which is the identical direction the radar must look if it is to monitor the approaches to Australia's island territories. If as Defence has claimed, in statements to a number of media on 17-18 March 2014, that JORN was monitoring the northwest shelf area out to the island territories, then the left lobe was clearly switched on," he explained thoroughly.


The most interesting detail the Mr La Franchi pointed out is that Australia, Malaysia, Singapore and the United Kingdom jointly operate the Five Power Defence Arrangement (FPDA) integrated air defence centre based in Malaysia.

He said that Australia had even funded the modernisation of the centre back in 1990. The modernisation entailed for the centre to be able to "recognised air picture" of all of Southeast Asian airspace using feeds from both civil and military radars.

"That centre has a live feed into the Australian Air Defence Ground Environment (ADGE) which underwent extensive modernisation across the 2000s. The FPDA integrated air defence data is fused with data from JORN in the ADGE, with this data available in real time at centres in Adelaide, Canberra and Newcastle," he explained.

With this information at hand, Mr La Franchi could not understand why MH370 was never detected by Australian system.

"If the FPDA recognised air defence picture was operating - and it appears from Malaysian media claims that it was - then Australian defence force personnel would have been able to see that same data at the same time."


http://au.ibtimes.com/articles/553339/20140522/mh370-australia-search-update-missing.htm#.U4Hnaihn0ou (Archiv-Version vom 24.05.2014)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 15:00
@catgroove

Kein Ton :-( !


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 15:00
Screenshot der INMARSAT-Daten:
0yg4LiXOriginal anzeigen (0,2 MB)
http://i.imgur.com/0yg4LiX.jpg

Das sind mindestens 5 DIN-A-4-Seiten dicht beschrieben mit Daten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 15:06
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Kein Ton :-( !
Bei mir funktioniert der Ton ganz normal! Schalt mal deine Lautsprecher ein ;-)

@MarkusSukram

Das ging jetzt schnell mit dem Screenshot! Kannst du daraus was erkennen?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 15:09
Es sieht wie 22 einzelne Datenpakete pro Seite aus, macht ca 110 Datenpakete bei 5 Seiten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 15:16
ein bisschen schärfer:

LbYElQT
http://i.imgur.com/LbYElQT.jpg

pynCV0q
http://i.imgur.com/pynCV0q.jpg

IoOE3mo
http://i.imgur.com/IoOE3mo.jpg


melden
joanlandor Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 15:32
Wieso schicken die den Vize-Präsident von Inmarsat ;)...
Interessant ist dabei, dass 2003, sowie 2005, die Chefs von Inmarsat "ausgetauscht" wurden...

Auf Seite 47 wird er hier erwähnt (Dickinson) zum Thema Inmarsat 5 und der Kooperation mit Boeing.
http://www.boeing.com/news/frontiers/archive/2013/december/index.html#/47/


Lebenslauf Dr. Mark Dickinson
Dr Mark Dickinson, Director of Satellite Operations,
After completing a Ph.D. in High Energy Astrophysics (University of Durham) in 1997, Mark joined the Vega Group as a software engineer working on various defence and space systems.

In 2000 Mark joined the Satellite Operations department at Inmarsat as part of a team developing its new satellite control system. In 2005 he became manager of the Satellite Operators Support Group and in 2009 became the Director of Satellite Operations. In 2013 he was appointed Vice President of Satellite Operations. In this role he is responsible for operation of Inmarsat’s fleet of geostationary telecommunication satellites, as well part of the team defining the specific
http://www.spacesituationalawareness.co.uk/speakers/dr-mark-dickinson/



Key speakers Inmarsat
Additional Inmarsat key speakers include:

Susan Miller, President and CEO, Government – Public Safety Satellite Communications: Changes on the Horizon
Rebecca Cowen-Hirsch, Senior Vice-President, Government Policy and Strategy – Forum: Smallsats vs. Hosted Payloads: How Tough a Choice is it?
Peter Blackhurst, Head of Maritime Safety – Forum: The Maritime Market and the Satellite Industry: Taking the Conversation Forward
Guy Sear, Head of Business Development, Maritime – Forum: Cruising the Sea, Surfing the Web
Joel Schroeder, Director, M2M Programme - M2M Satellite Solutions: New Applications and Growth Opportunities
Martin Turner, Director, Media Business – Satellite Newsgathering – Improving the Quality Out in the Field
Drew Brandy, Vice-President, Industry – Handheld MSS: Innovative Solutions to Drive Renewed Market Growth
http://www.inmarsat.com/event/satellite-2014/


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 15:36
So in etwa sieht 1 Datenpaket aus:

7/03/2014 16:42:42.208,35200217,SITADP (3047), IOR-T1200-0-3608,IOR,305,Rx
Primary,B,T-Channel Rx, 12188, 14,24,7,Subsequent Signalling Unit,,C7 70 37 31 80
84 80 31 31 83 2C 1A,7,0,,,Yes,No,No,-58,33,39,36,124,0,4900


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 15:58
@joanlandor
Zitat von joanlandorjoanlandor schrieb:Wieso schicken die den Vize-Präsident von Inmarsat ;)...
Interessant ist ja auch, dass der Vize-Präsident Teil der "re-thinking-Gruppe" in Canberra war ... so viel zum Thema "unabhängige Überprüfung".

Die Vergleichsflüge ändern sich in der Geschichte auch ziemlich schnell ... von "Simulatorflügen", zu "Vergleich mit den Daten von 6 Boeings im asiatischen/australischen Raum" zu "Duzenten Vergleichsflügen".

Richard Quest:
"To be clear, you are letting people make judgements on your work, you are not inviting them to re-do your work?"

Mark Dickinson:
"No ... I say we do the work."


melden