Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.763 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 09:49
Kleiner Nachtrag :

Sollte Inmarsat in den kommenden Wochen mit ihren Kalkulationen schon in der 1.Runde K.O. gehen dann wird vermutlich überhaupt nicht mehr gesucht und man kann diesen Fall dann zu den Akten legen. Für die Nachwelt dann zu finden unter "grösstes Mysterium in der modernen Luftfahrtgeschichte", im gleichen Gang wie der Fall "Itavia-Flug 870".


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 10:28
Ich habe eine Frag an alle:

Ich schau mir gerade nochmal die Posts der ersten Tage nach Verschwinden der MH370 an.

Ich habe das ungute Gefühl das alle Berechnungen sich darauf verlassen, dass die letzte gesicherte Position bei
MTY 02:15 UTC 18:15 Last primary radar contact by Malaysian military, 200 miles (320 km) NW of Penang, 6°49′38″N 97°43′15″E
lag.

Der erste Ping, der von der Bodenstation nach abgeschalteter ACARS erfolgte MTY 02:22 UTC 18:22

Wäre es nicht richtiger die letzte exakte Position als die ACARS um
MTY 01:07 UTC 17:07 Last ACARS data transmission received; crew confirms altitude of 35,000 feet, a second time

als Startpunkt der Berechnungen zu nehmen?
Wer kann schon wissen, ob die Malayen tatsächlich die MH370 um MTY 02:15 gesehen haben?

Oder begehe ich hier einen Denkfehler?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 10:46
@schaunischaf
Zitat von schaunischafschaunischaf schrieb:.....irgentwie wundert einen gar nichts mehr...
Wenn ein Laie wie ich in der gängigen Literatur nachliest, dass eine BlackBox Signale mit 37,5 MHz sendet und diese Frequenz extra dafür eingerichtet und einzigartig ist, dann kann selbst ich als Laie mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet die BB von MH370 nur mit 33,5 MHz oder gar 27,5 MHz sendet. Das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand. Eine derartige Verzerrung oder Veränderung durch Wasser kann es doch gar nicht geben. Ich war von Anfang an skeptisch, was die Signale betrifft. Aber wenn man etwas finden will oder muss, dann findet man auch etwas, auch wenn die Fachleute offenbar von Anfang an nicht überzeugt waren. Und nun muss man womöglich alles dementieren. Mein Gott, welch ein Desaster! Malaysias verlorene Glaub- und Vertrauenswürdigkeit wäre mit dem Verlust der Ehre in morgen- und abendländischen Gesellschaften vergleichbar. Ein „Gesichtsverlust“, also das Sinken des eigenen Ansehens der einzelnen verantwortlichen Personen, ist eine Katastrophe und meist nicht wieder gut zu machen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 11:16
Zitat von medibibimedibibi schrieb:MTY 02:15 UTC 18:15 Last primary radar contact by Malaysian military, 200 miles (320 km) NW of Penang, 6°49′38″N 97°43′15″E
lag.
Beijing-eventOriginal anzeigen (0,3 MB)

http://tmfassociates.com/blog/wp-content/uploads/2014/03/Beijing-event.jpg

Der letzte Stand ist dieser hier (Meeting mit den Angehörigen). Deine Koordinatenangabe und Uhrzeit taucht auf diesem Radarbild nicht auf und auch nicht auf der Google-Earth-Darstellung im Voruntersuchungsbericht.
Zitat von medibibimedibibi schrieb:Der erste Ping, der von der Bodenstation nach abgeschalteter ACARS erfolgte MTY 02:22 UTC 18:22
Der erste Ping nach dem Ausfall der ACARS-Datenübertragung erfolgte um 18:27:04 UTC (02:27:04 MYT)

Um 18:22 UTC (02:22 Uhr MYT) erfolgte der letzte Radarkontakt der malaysischen Luftwaffe.
Zitat von medibibimedibibi schrieb:Wäre es nicht richtiger die letzte exakte Position als die ACARS um
MTY 01:07 UTC 17:07 Last ACARS data transmission received; crew confirms altitude of 35,000 feet, a second time

als Startpunkt der Berechnungen zu nehmen?
Für welche Berechnungen ? Bis 02:22 Uhr ist ja alles bekannt, danach folgt dann der "Possible Turn" und ab dort gehen dann die Mutmaßungen (Flughöhe, Geschwindigkeit, Flugrichtung) los mit Hilfe von Inmarsat.
Zitat von medibibimedibibi schrieb:Wer kann schon wissen, ob die Malayen tatsächlich die MH370 um MTY 02:15 gesehen haben?
Schwer zu sagen ob sie MH370 um 02:15 Uhr gesehen haben. Wie auf der o.g. Grafik zu sehen gibt es dort wohl ein Radarloch weil irgendwo ein Berg oder so im Weg ist, looool.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 11:29
@DearMRHazzard
Die Daten habe ich aus Wikipedia: MH370
Was stimmt den jetzt?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 11:55
@medibibi

Bei der Recherche zu Deiner Frage ist mir wieder etwas aufgefallen :

Im Voruntersuchungsbericht geben die Malaysier die Position 18:22:00 UTC mit 811 nautischen Meilen an ( nm ). Das bedeutet das die Malaysier diese Entfernungsangabe unter Einbezug des Wegpunktes "BITOD" ermittelt haben doch "BITOD" ist auf deren Google-Earth-Darstellung überhaupt nicht zu sehen.
Daraus schlussfolgere ich das "BITOD" absichtlich visuell weg gelassen wurde aber in den Kalkulationen berücksichtigt wurde.

Aber warum ?

Ergänzende Statistik dazu :

Die Malaysier geben 811 nautischen Meilen ( nm ) als Strecke an die MH370 zwischen 00:42 Uhr und 02:22 Uhr zurück gelegt haben soll.

811 nm = 1502 Kilometer zurückgelegt in 100 Minuten = 901 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit.

Zieht man die Strecke von 275 nm, oder 503 Kilometern vom Start @ Kuala Lumpur Int. Airport, Runway 32R bis zum Wegpunkt "IGARI" (Transponder OFF) ab, denn bis dort war ja der Flug planmässig, dann bleiben 999 Kilometer übrig für 60 Minuten in denen MH370 dann mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 999 km/h geflogen sein muss.

999 km/h sind aber eine reine Nettoangabe welche die optimalsten Bedingungen entspricht die möglich sind. MH370 musste ja auch noch zwischen "IGARI" und "BITOD" irgendwo eine 240° Wende fliegen und bei solchen Manövern ist ein Flugzeug langsamer.
Zitat von medibibimedibibi schrieb:Was stimmt den jetzt?
Meiner Ansicht nach muss Wikipedia überarbeitet werden. Dort schlummern einige Angaben die längst überholt sind. Scheint so als würde niemand mehr Wikipedia pflegen in diesem Fall.

Das Radarbild welches Du oben siehst deckt sich nahezu mit den offiziellen Angaben im Voruntersuchungsbericht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 12:12
@medibibi

Für Dich grossen Inmarsatzweifler (und das ist nicht böse gemeint) interessant :

Bis 02:22 Uhr war MH370 mit >1000 km/h unterwegs, danach verlor sich der Radarkontakt. 5 Minuten später um 02:27 Uhr fängt INMARSAT dann an mit den Geschwindigkeiten 325kts und 350kts zu kalkulieren.

Das entspricht einmal 602 km/h und 648 km/h. Das bedeutet laut Voruntersuchungsbericht das MH370 innerhalb von 5 Minuten die Geschwindigkeit um 350-400 km/h reduziert haben muss. Daraus kann man 3 Dinge schlussfolgern.......

1.) Wer auch immer dort die Kontrolle über MH370 hatte dem muss klar gewesen sein das er seit 5 Minuten den Primärradarerfassungsbereich der malaysischen Luftwaffe verlassen haben musste und fing dann an einen Steigflug einzuleiten.

2.) MH370 hat keinen Steigflug eingeleitet hat sondern nur Schub raus genommen.

3.) INMARSAT kalkuliert mit falschen Geschwindigkeiten an dieser Position.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 12:48
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Für Dich grossen Inmarsatzweifler
Ich halte mich jetzt zurück was INMARSAT betrifft, da wurde schon alles gesagt. Ich kann auch die Euphorie vieler nicht teilen, dass INMARSAT tatsächlich die Daten veröffentlicht. Dazu müssten die nämlich die Genehmigung der UK Air Accident Investigation Bureau (AAIB) erhalten.
Und die sehe ich nicht. Denen ist egal ob die Opferfamilien betteln oder die ganze scientific community von Schwarmintelligenz redet und helfen will den Fall aufzuklären. Die AAIB hat die Interessen der UK zu wahren und die sind u.a. keine Entschädigungsleistungen wegen falscher Daten zu entrichten.

Wo ich jetzt gerade dran bin ist, ob überhaupt das Militätradar der Malayen die verloren gegangene Maschine getraced hat. Was du schreibst ist absolut einleuchtend. MH370 hätte niemals in so kurzer Zeit die Strecke zurücklegen können.

Ich denke da lohnt es sich ein wenig "Schwarmintelligenz" zu investieren.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 12:49
Und für die User die eine Aneinanderreihung von "Zufällen" unmöglich mehr für blosse Zufälle halten können :

- MH370 flog exakt 100 Minuten über Malaysia bevor die Maschine verschwand.
- MH370 flog exakt 60 Minuten abseits der geplanten Flugroute bevor die Maschine verschwand
- MH370 flog exakt nach 40 Minuten ohne Transpondersignal weiter
- MH370 flog mit einer Geschwindigkeit von 999 Km/h über Malaysia bevor die Maschine verschwand
- MH370 legte eine Distanz von 999 Kilometern zurück über Malaysia bevor die Maschine verschwand

100 - 60 - 40 - 999 - 999

Mir persönlich sind diese ganzen Zahlen viel zu "glatt". Entweder wurde hier ein bis ins kleinste Detail ausgeklügelter Plan mit höchster militärischer Präzision ausgeführt oder ein Computer hat das alles geregelt oder aber die Malaysier haben sich diese Zahlen selbst "glatt" gerechnet damit ihre Hirnwindungen nicht zerspringen während sie auf PK´s nach Zeitangaben gefragt werden.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 13:02
@medibibi

Wieso sollte das AAIB die Veröffentlichung der Inmarsat Daten genehmigen müssen?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 13:16
Zitat von medibibimedibibi schrieb: Ich kann auch die Euphorie vieler nicht teilen, dass INMARSAT tatsächlich die Daten veröffentlicht. Dazu müssten die nämlich die Genehmigung der UK Air Accident Investigation Bureau (AAIB) erhalten.
Ist das wirklich so ? INMARSAT ist privat. Die können doch ihre Daten geben wem immer sie wollen. Da muss man doch den Staat nicht um Erlaubnis fragen.

Laut CNN vor 30 Minuten steht einer zeitnahen Veröffentlichung der Inmarsatdaten nichts im Weg. Inmarsat ist gegenwärtig damit beschäftigt eine Dokumentation auszuarbeiten um ihre Rohdaten zu erklären. Wenn das alles fertig ist dann bekommt Malaysia das gesamte Paket und Malaysia versichert dann dieses Paket umgehend zu veröffentlichen.
Wo ich jetzt gerade dran bin ist, ob es überhaupt das Militätradar der Malayen die verloren gegangene Maschine getraced hat.
Wer soll es denn sonst gewesen sein ?

Laut den Angaben der Malaysier habe ich mittlerweile den Verdacht das da ein unbekannter Kampfjet auf regulären zivilen Flugkorridoren durch deren Luftraum gedonnert ist. Die Malaysier scheinen nach wie vor stark verunsichert zu sein was sie da auf ihren Radarschirmen hatten denn bis heute wollen sie sich einfach nie konkret festlegen ob es wirklich MH370 war. Wir verstehen ja auch mittlerweile genau warum sie das nicht wollen bzw. können denn die Angaben zur Geschwindigkeit dieses Objekts passen nicht zu einer B-777-200ER. Das wissen die Malaysier genau.

Dazu kommt, den Angehörigen wurde ein Radarechobild gezeigt wo sich MH370 in der Strasse von Malakka befindet. Auch im Voruntersuchungsbericht sehen wir nur 2 militärische Radarkontakte in der Strasse von Malakka.

Wo bleiben die militärischen Radarechos über den Provinzen Terrengganu, Kelantan, Pahang und Perak ? Gibt es keine oder, und nun wird es ganz wild...........

Wie schnell kann eigentlich ein Tarnkappen-Bomber fliegen ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 13:42
Malaysia sagt : "Es war ein ziviles Passagierflugzeug auf unseren Radarschirmen".

Mir ist nicht klar wie man auf einem Primärradar erkennen kann ob es sich dort um eine Boeing-777-200ER handelt ? Soweit ich das sehe glauben die Malaysier das es ein ziviles Passagierflugzeug war weil das Radarecho diesen Schluss zulässt. Bei einer B-777-200ER ist der "Blip" grösser als bei einer Cessna.

Was ist aber wenn Malaysia nur ein paar wenige Radarechospuren registrieren konnte, vor allem in der Strasse von Malakka ?

Dieses Teil hier ist nicht vollkommen unsichtbar für´s Radar wirft jedoch nur sehr schwache Radarechos zurück, mal stärker meistens schwächer.

220px-B2 silhouette

Wikipedia: Northrop Grumman B-2 Spirit

Und dieser B2-Bomber der US-Luftstreitkräfte fliegt nach den Angaben der USAF

Maximum speed: Mach 0.95 (550 knots, 630 mph, 1,010 km/h) at 40,000 ft altitude / Mach 0.95 at sea level

Wir erinnern uns. Die ersten Angaben der Malaysier waren das MH370 auf 45000ft geflogen ist über Malaysia. Auf dieser Höhe kann eine B-777-200ER überhaupt nicht fliegen, eine B-2-Spirit kann das aber......

Service ceiling: 50,000 ft (15,200 m)

Wikipedia: Northrop Grumman B-2 Spirit#cite note-Pace appA-131

Geschwindigkeit und Flughöhe passen also bei diesem Flugzeugtyp eher zu den Angaben der Malaysier als eine B-777-200ER.

Hmmm ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 13:50
Ich kann auch die Euphorie vieler nicht teilen, dass INMARSAT tatsächlich die Daten veröffentlicht. Dazu müssten die nämlich die Genehmigung der UK Air Accident Investigation Bureau (AAIB) erhalten.

Ist das wirklich so ? INMARSAT ist privat. Die können doch ihre Daten geben wem immer sie wollen. Da muss man doch den Staat nicht um Erlaubnis fragen.
Ich denke die könnten sich dArauf berufen Ermittlungsakten werden erst nach abgeschlossener Untersuchung freigegeben


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 17:44
Ist der Oppositions-Typ im Video nicht in Haft?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 18:20
@catgroove
Zitat von catgroovecatgroove schrieb:Wieso sollte das AAIB die Veröffentlichung der Inmarsat Daten genehmigen müssen?
Ich glaube das erst, wenn die Daten veröffentlicht sind. INMARSAT hatte schon x-mal Gelegenheit die Daten zu präsentieren.

"Until now, Inmarsat, the company whose satellites communicated with the missing plane in its last hours, has said it didn't have the authority to release it."
Quelle CNN


Ich vermute, die AAIB hindert sie dran.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 19:43
Wahrscheinlich könnte das AAIB das Zurückhalten der Daten verzögern, da Inmarsat zumindest vertraglich verpflichtet sein wird die ICAO Regeln zu beachten und Inmarsat einer entsprechenden Bitte des AAIB Folge leisten würde.

Vielleicht kann das AAIB das sogar rechtlich verbieten (vom Gefühl würde sagen, das können die eher nicht). Jedenfalls ginge das nur kurzfristig.

Aber das AAIB hat nicht die finsteren Pläne die teilweise hier angedeutet wurden. Das AAIB untersucht Unfälle und veröffentlicht (!) die Ergebnisse. Das sind gerade keine geborenen Vertuscher.

Zudem spielt hier das AAIB hier eine absolute Nebenrolle. Herr des Untersuchungsverfahrens ist das Unfallland Malaysia; AAIB ist meinetwegen Mitverantwortlich wegen Rolls Royce oder Inmarsat.

Demnach wäre es tatsächlich ungewöhnlich wenn das AAIB versuchen würde Informationen an die Malaysier zu vereiteln, da das AAIB den Malaysiern eher zuarbeiten soll.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 21:09
@ZebraGo
Zitat von ZebraGoZebraGo schrieb:Zudem spielt hier das AAIB hier eine absolute Nebenrolle. Herr des Untersuchungsverfahrens ist das Unfallland Malaysia; AAIB ist meinetwegen Mitverantwortlich wegen Rolls Royce oder Inmarsat.

Demnach wäre es tatsächlich ungewöhnlich wenn das AAIB versuchen würde Informationen an die Malaysier zu vereiteln, da das AAIB den Malaysiern eher zuarbeiten soll.
Das AAIB ist Teil des Transportministeriums und erfüllt hoheitliche Aufgaben im Vereinigten Königreich Großbritanniens.

Meine Überlegung ist, falls sich bei der erneuten Prüfung der Daten herausgestellt hat, (jetzt ist man schlauer, hat sich ein wenig mit den posts im web beschäftigt) dass mit den Rohdaten niemals die Nordroute hätte ausgeschlossen werden können, sitzt möglicherweise die AAIB auf einer Zeitbombe.

Nur wegen des unsäglichen Statements, die Nordroute ist ausgeschlossen, sind Abermillionen in den Sand gesetzt worden. Das ist hoffentlich den Meisten klar geworden, nur beweisen kann man es nicht.

Daher könnte ich mir gut vorstellen, dass die britische Regierung nicht will, dass INMARSAT die Daten an Malaysia übermittelt. Einfach um britische Interessen zu schützen und mögliche Schadenersatzforderungen zu verhindern.

Was könnte sonst der Grund sein weshalb die Daten nicht schon längst übermittelt worden sind?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 22:30
Ich abe hier eine weitere großartige Theorie gefunden, die meiner Meinung nach in diesen VT Thread gehört:
The two student refugees with stolen passports were actually Iranian Intelligence Officers on route to China with stolen top secret information on hard drives related to American/ NATO nuclear technology and encryption coding. (ie.. not something you send by email, needed to be hand transported and delivered in China.)

Allied intelligence (CIA/MI6/Mossad) tracked the suspects in Singapore as it became a matter of national security to secure the data before it entered Chinese territory.

Boeing and the NSA have collaborated for years and the 777 happens to be an aircraft with onboard systems designed to allow a back door satellite entry for remote control. Within the first 15 minutes of the aircraft taking off a decision was made to divert the aircraft to a secure landing area in Afghanistan to not only block the delivery/destroy of the hard drives into China but to also interrogate the spies. All the communications were shut off including the use of an electronic magnetic pulse delivered by a SR 71 Blackbird trailing MH370 to disable radio and satellite phones. The takeover of the aircraft avionics was done remotely but there was also an allied operative on board that would oversee the operation. The plane was precisely flown through military radar blind spots through India and Pakistan.

Once in Afghanistan the passengers were exterminated and the plane disassembled. INMARSAT/Malaysian Gov have no idea... the satellite data feed was also hacked, the data collected from the pings are simply a red herring. The flight was abducted for intelligence purposes.
http://www.reddit.com/r/MH370/comments/26cr3b/intelligence_abduction_theory/


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.05.2014 um 23:05
2. April :

mr 002-4-tn

The Australian Maritime Safety Authority has determined a search area of about 221,000 square kilometres,1504 kilometres North West of Perth.

http://www.jacc.gov.au/media/releases/2014/april/mr002.aspx

3. April :

The search area is being continually adjusted and today it moved north.

http://www.jacc.gov.au/media/releases/2014/april/mr005.aspx

4.April (am Morgen) :

mr 006-2-tn

The Australian Maritime Safety Authority has determined a search area of about 217,000 square kilometres, 1700 kilometres north west of Perth.

http://www.jacc.gov.au/media/releases/2014/april/mr006.aspx

4. April (am Abend) :

The Royal Australian Navy and Royal Navy have today commenced a sub-surface search for emissions from the black-box pinger from Malaysia Airlines flight MH370.

This will be the first time that a sub-surface search will have been conducted in the search, in an attempt to detect the signal from the black-box of MH370.

The Royal Australian Navy, using the Towed Pinger Locator from the United States Navy on Australian Defence Vessel Ocean Shield, and the Royal Navy, with a similar capability on HMS Echo, today began the underwater search for emissions from the black-box pinger from Malaysia Airlines flight MH370.

http://www.jacc.gov.au/media/releases/2014/april/mr007.aspx

5.April (am Abend) :

“I have been advised that a series of sounds have been detected by a Chinese ship in the search area. The characteristics reported are consistent with the aircraft black box."

http://www.jacc.gov.au/media/releases/2014/april/mr010.aspx

Ebenfalls am 5.April :

The Ocean Shield detected two signals on April 5 and two more on April 8.

http://www.bloomberg.com/news/2014-04-09/jet-wreckage-find-seen-possible-in-days-as-pings-tracked.html (Archiv-Version vom 31.05.2014)

Die Chronologie der Ereignisse lassen sich in einem Fall klarer bewerten wenn einige Wochen nach bestimmten Ereignissen vergangen sind.
Im Sachverhalt um die "Blackbox-Pings" ist es rückwirkend betrachtet schon sehr erstaunlich wie man einst auf das bis heute gültige Suchgebiet gekommen ist.

Einzig und allein basierend auf den INMARSAT-Kalkulationen :

Am 2.April sucht man noch weiter südlich, am 3.April wandert die Suche langsam aber stetig Richtung Nordwesten, am 4. April setzt man ERSTMALS Unterwasser-Pinger-Detektoren ein um nach Signalen der Blackboxes zu suchen und am 5.April macht es dann wie gerufen und vom Himmel präsentiert bis einschl. dem 8.April 4-Mal :

"PING......PING.....PING......PING......PING......PING.......PING.......PING......"......auf der Ocean Shield.

Realistisch betrachtet braucht niemand verlegen sein wenn man hier von einem Wunder sprechen muss. Einer der bemerkenswertesten Fälle von Weitsicht und "Glück" die ich je erlebt habe bei einer Untersuchung in einem Fall.


melden
joanlandor Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was geschah mit Flug MH370?

25.05.2014 um 07:47
Wie ist eigentlich die offizielle Flugroute von Kuala Lumpur nach Perth? Finde nur die normalen Destinationkarten.


melden