Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.757 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

29.05.2014 um 21:26
Die vielen grünen Punkte auf dem Radarbild sind doch alles Zahlen, oder irre ich mich da. Es sind die gleichen Zahlen, die in gelb nochmal darüber geschrieben wurden.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.05.2014 um 21:28
Falschalarmrate:

Eine maximale Anzahl der Falschziele wird durch die Anzahl der möglichen Zielerkennungen bestimmt. Bei einem digitalen Radar ist das die Anzahl der Rangecells. (Bei einem analogen Radar wird die Anzahl der maximal möglichen Falschziele durch das Verhältnis Empfangszeit / Sendeimpulsdauer bestimmt). In der nebenstehenden Grafik sind die echten Zielechos dunkelgrün gegenüber dem hellgrünen Rauschen gekennzeichnet.

A) Schwellwert zu hoch: Entdeckungswahrscheinlichkeit = 20%

B) Schwellwert optimal: Entdeckungswahrscheinlichkeit = 80%
ein Falschalarm!
Falschalarmrate = 1 / 666 = 1,5 ·10-3

C) Schwellwert zu niedrig: Falschalarmrate viel zu groß!

D) Schwellwert variabel: konstante Falschalarmrate über die gesamte Auslenkung, aber gegenüber dem Punkt b) eine höhere Entdeckungswahrscheinlichkeit

false alarm rate.print


@mikey_s27


Das stimmt, es geht mehr um die grünen Punkte die vor der Uhrzeit stehen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.05.2014 um 21:55
@ISF

Ehre, wem Ehre gebührt.
Die Darstellung, dass der Pilot, dass Flugzeug aus persönlichen Gründen entführt hat,
oder dass es abgestürzt ist, kann bisher nicht mit einem Fakt belegt werden.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.05.2014 um 22:08
@ISF

Eine reicht.
Übrigens sollen die Amerikaner auf Diego Garcia auch ein Gefängnis unterhalten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.05.2014 um 22:43
@klausbaerbel

Kannst ja die von baerbel leihen!


melden

Was geschah mit Flug MH370?

29.05.2014 um 22:44
@saba_key

LOL.

Ich frag mal ganz lieb nach. ;)


melden
joanlandor Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2014 um 00:01
@klausbaerbel & @all
Kein Frauengebashe pls!
Fällt hier leider sehr oft auf.
Wir leben nicht mehr im Mittelalter.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2014 um 01:28
Zitat von saba_keysaba_key schrieb:Ok, Bildungslücke geschlossen
Boeing setzt auf Kaskadenschubumkehr,
bei Airbus wirkt die Vorrichtung unspektakulärer.
Weder Airbus noch Boeing setzt auf Kaskadenschubumkehr , denn beide Hersteller stellen keine Turbinenluftstrahltriebwerke her . Die Triebwerke stammen von Herstellern wie etwa GE , RR oder PW (und weitere ) . Triebwerke (2TL) mit recht hoher Schubkraft haben zumeist die von dir genannte Kaskadenschubumkehr , andere Möglichkeiten der Schubumkehr sind beispielsweise das sogenannte Pivoting Doors System (schwenkende Klappen im Nebenstrom ) oder aber das sogenannte clamshell door System (Beispiel RB199 des Panavia Tornado ) .

Wikipedia: Thrust reversal


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2014 um 01:40
Zitat von joanlandorjoanlandor schrieb:Kein Frauengebashe pls!
Fällt hier leider sehr oft auf.
Wir leben nicht mehr im Mittelalter.
Niemand bashed hier Frauen. Hier gibt es nur Forenteilnehmer.
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Und warum erzeugen die anderen beiden Flugzeuge dünne blaue Linien?
Das sind keine anderen Flugzeuge sondern einmal der Flugkorridor N571 und der Strich darunter müsste der Luftraumübergang Kuala Lumpur - Jakarta sein.

In diesem Zusammenhang interessant :

kkkk5ncqj3tpm4
(Quelle : Skyvector)

MH370 ist durch die Flugzonen WMD-412A und WMD-413A geflogen.

Diese Zonen sind geschützter und eingeschränkter militärischer Luftraum. In diesen Bereichen trainiert die Luftwaffe Luftkampfmanöver (WMD412A) oder führt Überschallflüge durch (WMD413A).

Kontrolliert werden diese Zonen von der Butterworth AFB. Flugzeuge die diesen Luftraum durchqueren wollen benötigen dafür eine spezielle Freigabe entweder von der Flugkontrolle in Kuala Lumpur oder von der Butterworth AFB.
Wie auf dem Bild deutlich zu sehen ist MH370 direkt durch diesen geschützten militärischen Luftraum geflogen und zwar so lange und klar wie es nur irgendwie möglich war.

http://aip.dca.gov.my/aip%20pdf/ENR/ENR%205/ENR%205.1/Prohibited,%20Restricted%20And%20Dangerous%20Areas.pdf (Archiv-Version vom 14.04.2014)

Fazit : Es wird mehr und mehr klar das die Route von MH370 nie darauf abzielte die malaysische Luftwaffe wo es nur ging geschickt zu umgehen sondern MH370 hat wirklich alles getan um so einfach wie möglich von der malaysischen Luftwaffe entdeckt zu werden. Mehr "Nähe" zur malaysischen Luftwaffe konnte man überhaupt nicht mehr suchen und MH370 ist sogar wie ein wilder Stier durch deren militärisch geschützten Luftraum geflogen, OHNE Freigabeerlaubnis. Reagiert hat trotzdem niemand.

Versagen oder Vorsatz der Butterworth AFB ?

Mehr und mehr haben wir hier die gleiche Problematik und Sachverhalt wie an 9/11 nur mit dem einzigen Unterschied das MH370 nicht in ein Gebäude gerast ist.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2014 um 05:06
@DearMRHazzard
aber umso weniger passt dann doch wieder, dass man sich auf der einen seite so fast schon mehr als auffällig im mal. luftraum bewegte, aber so viel wert auf heimlichkeit beim kontaktabbruch (luftraumübergang / handover) legte, um dann nach diesem "wilden ritt" wieder am indon. radar vorbeizuschleichen, so denn die bisher so favorisiere südroute stimmen mag... es sei denn, indonesien war wirklich, wie australien dann auch, auf mehr als zwei augen blind...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2014 um 07:33
@fravd

MH370 bewegte sich nicht auffällig im malaysischen Luftraum. MH370 bewegte sich auf völlig regulären Flugrouten. Das einzige Problem daran war, MH370 sollte sich überhaupt nicht auf diesen Flugrouten bewegen sondern nach Peking fliegen.
MH370 war unsichtbar für das zivile Radar und die malaysische Luftwaffe hielt MH370 für nicht bedrohlich weil der Luftwaffengeneral vermutlich genau das sah was wir heute wissen :

Da wollte ein dicker "Radarblip" offenbar in Penang landen, also könnte sich der Luftwaffengeneral gedacht haben :"Reguläre Flugroute ? Befindet sich auf dem Weg zum Penang Int. Airport ? Dann lassen wir ihn doch. Sieht alles nicht bedrohlich aus was der "Blip" da macht".

Spekulation :

Die "ISKANDAR-THEORIE :"

Warum verliess MH370 seine geplante Route nach Peking und kehrte nach Malaysia zurück ?

Shah und Hamit könnten um 01:22 Uhr beim Umschalten auf die neue Funkfrequenz für den vietnamesischen Luftraum ein Problem bekommen haben mit dem Kommunikationssystem der Maschine welches durch diverse Kurzschlüsse ausfiel.
Da das Fliegen ohne Transpondersignal und Kommunikation sehr gefährlich sein kann, gerade wenn man nach China will könnten sich die Piloten gedacht haben das es in jedem Fall das Beste wäre in die Heimat zurück zu fliegen aber nicht nach Kuala Lumpur wo MH370 her kam sondern nach Penang.
MH370 war nicht schwer beschädigt zu diesem Zeitpunkt. MH370 konnte einfach nicht mehr kommunizieren, andere Probleme hatte die Maschine zu dieser Zeit noch nicht.

Warum Penang und nicht Kuala Lumpur ?

Sowohl für China wie natürlich auch für Malaysia kann ein Passagierflugzeug das ohne Tranpondersignal fliegt und nicht kommuniziert eine Gefahr darstellen und da in Kuala Lumpur die Petronas Tower stehen haben die Piloten lieber einen weiten Bogen um Kuala Lumpur gemacht und wollten stattdessen in Penang landen.

Warum ist MH370 nicht einfach in Penang gelandet ?

Wenn man nicht kommunizieren kann dann kann man eine B-777-200ER nicht einfach auf irgendeinem internationalen Flughafen seiner Wahl landen denn man gefährdet damit den Flugverkehr um und letztlich auch auf diesem Flughafen
Shah und Hamit hätten beim Landeanflug kollidieren können mit einer anderen Maschine die gerade versucht hat zu starten auf der Bahn auf der die Piloten von MH370 hätten landen wollen.

Warum der Flug durch die Strasse von Malakka mitten durch den militärischen Luftraum der Butterworth AFB ?

Zwischen dem Verlust des Tranpondersignals und dem Ausfall der Kommunikationssysteme an Bord um 01:22 Uhr hatte MH370 ca. 30 Minuten Zeit um in Penang zu landen. Shah und Hamit hofften das in diesem Zeitrahmen von 30 Minuten die Luftwaffe kommt aber es kam niemand also verwarfen die Piloten den Landeanflug auf Penang wieder aus nachvollziehbaren Sicherheitsgründen und entschlossen sich die Aufmerksamkeit der Luftwaffe dadurch zu erregen indem sie unangemeldet durch den militärischen Luftraum WMD-413A in der Strasse von Malakka fliegen.

Nachdem Shah und Hamit den militärischen Luftraum WMD-413A verliessen und immer noch kein malaysischer Abfangjäger auftauchte entschlossen sich die Piloten es auf Sumatra zu versuchen in der Hoffnung das die Indonesier wenigstens merken das hier eine zivile Passagiermaschine technische Probleme hat und landen will.

Warum kehrten Shah und Hamit nach dem Durchfliegen von WMD-413A nicht wieder um und durchflogen den militärischen Luftraum ein weiteres Mal in der Hoffnung dann endlich gesehen zu werden ?

Shah und Hamit wollten vermeiden das sie von der eigenen Luftwaffe als feindlich eingestuft werden könnten wenn sie anfangen würden direkt vor der Butterworth AFB und dem Flughafen Penang wilde Flugmanöver durchzuführen. Aus diesem Grund verhielten sich die beiden Piloten nach den Regeln der internationalen Luftfahrt und nicht nach den Regeln eines feindlichen Kampffliegers oder gar Terroristen.

Was geschah nach dem Durchfliegen des militärischen Luftraums WMD-413A ?

Seid über 60 Minuten warten Shah und Hamit auf die eigene Luftwaffe. Auch das unerlaubte Durchfliegen des militärischen Luftraums WMD-413A hat nicht dazu geführt das die malaysische Luftwaffe aufsteigt um nachzuschauen wer sich da unerlaubt durch ihren eigenen Luftraum bewegt.

Shah und Hamit könnten sich gedacht haben das von der eigenen Luftwaffe nichts mehr zu erwarten ist und haben entschieden in den indonesischen Luftraum zu fliegen in der Hoffnung das die Indonesier merken was los ist.
Die beiden Piloten könnten sich letztlich dazu entschlossen haben einen Landeanflug auf dem Sultan Iskandar Muda Int. Airport durchführen zu wollen.

zzzzzzzzzzzzzzzhbmlgcw721
(Quelle : Google-Earth)

Beim Umkehren kurz nach dem Wegpunkt "MEKAR" leiteten die Piloten den Anflug auf Iskandar ein.

Warum landete MH370 nicht in Iskandar ?

Beim Anflug auf dem Flughafen Sultan Iskandar Muda Int. Airport müssen sich die technischen Schwierigkeiten urplötzlich verschlimmert haben und zwar so rapide das die beiden Piloten dadurch bewusstlos wurden. Zu dieser Zeit befand sich MH370 direkt im Anflug auf Iskandar, die Landebahn direkt vor der Nase.

Und dann ?

.....flog MH370 direkt über diese Landbahn hinweg weil urplötzlich ein technisches Problem auftrat das beide Piloten innerhalb kürzester Zeit ausser Gefecht setzte. Die Piloten sassen leblos in ihren Sitzen im Cockpit und MH370 folgte den magnetischen Feldlinien mit Flugrichtung magnetischer Südpol.

Magnetische Feldlinien ?

page1-800px-World Magnetic Declination 2

Wikipedia: Magnetic declination

Die Runway des Iskandar Airports trägt die Nummer 17 für einen Start nach Norden und am anderem Ende die Nummer 35 für einen Start nach Süden.

Die Nummer 17 heisst nichts anderes als das die Runway auf Flugrichtung 170 Grad verläuft, ausgerichtet an den magnetischen Feldlinien die zum magnetischen Südpol führen. Die Nummer 35 bedeutet genau das Gegenteil. Hier ist die gleiche Runway ausgerichtet auf 350 Grad Richtung Norden.

17 = 170 Grad
35 = 350 Grad

Tatsächlich verläuft die Flugrichtung der Runway 17/35 auf Iskandar auf Richtung 168.43° Grad. Das ist damit zu erklären weil sich die magnetischen Feldlinien laufend verändern. Als die Runway gebaut wurde war der magnetische Süden vermutlich auf genau auf 170°, heute jedoch liegt er auf 168.43° Grad nach Süden.

Wo könnte MH370 abgestürzt sein ?

Sollte diese Theorie zutreffend sein dann genau dort wo die Ocean Shield zuletzt gesucht hat, allerdings ist die Maschine entweder früher oder später von dieser gesuchten Position abgestürzt.

Detaillierter :

MH370 überfliegt Runway 17 des Iskandar Int. Airports auf Kurs 168.43 Grad und stösst dann irgendwann auf eine magnetische Feldllinie die das Flugzeug auf Kurs 162.43 Grad ablenkt, dem magnetischem Südpol entgegen :

zzgggggggggggggfpryejsx2l

oceanshield6y0l4dq7u3

Interessant hierbei ist das Ping #3 der Ocean Shield, empfangen am 08.April 2014, EXAKT durch diese Bahn läuft. Man kann sich jetzt darüber streiten ob dieser Ping #3 vom 08.April wirklich empfangen wurde oder nur ein "Signal für die Öffentlichkeit" das man MH370 genau dort finden wird, aber tatsächlich könnte dieser Ping #3 auf der Iskandar-Theorie beruhen die zufällig die Malaysier auch entwickelt haben ;-).


8x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2014 um 09:10
@DearMRHazzard
Interessante Theorie aber auch leider mit diversen gravierenden Schwächen.

Könnte natürlich auch das versuchte Einwählen des Handys vom Co-Piloten erklären.

Tiefflug über Pulau Pinang, versuchte Kontaktaufnahme des Co-Piloten. Ebenfalls keine Reaktion.

Was an dieser Theorie natürlich weiterhin fraglich ist, wenn ich solche massiven Probleme habe und unbedingt Aufmerksamkeit haben möchte, dann gehe ich in eine gepflegte Warteschleife über Kuala Lumpur oder Pulau Pinang.

Zudem würde ich, im Falle des Landeanfluges auf den Flughafen in Indonesien (bzw. schon vorher auf Pulau Pinang) Kerosin für eine Notlandung ablassen.

Oder eine Notwasserung in Küstennähe wie dies vor den Comoren geschehen ist. Da gibt es zumindest eine vage Hoffnung auf Überlebende.

Nein nein, also die Piloten (wer auch immer geflogen ist) muss dies entweder mit Vorsatz getan haben, wurde gezwungen oder war ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr Handlungsfähig.

Ich bezweifle das die Piloten je vor hatten irgendwo in Malaysia oder Indonesien zu landen oder im Landeanflug waren. Dazu war noch zu viel Kerosin im Tank und erkennbar ist es auch nicht, dass das Flugzeug etwas in die Richtung getan hat um richtig Aufmerksamkeit zu erzeugen (wie gesagt, Warteschleife) bzw. dieses Kerosin los zu werden.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.05.2014 um 09:26
Zitat von AlvacAlvac schrieb:Dazu war noch zu viel Kerosin im Tank
Ist das Wrack endlich gefunden?


1x zitiertmelden