Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.751 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 14:53
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Also Ihr geht inzwischen davon aus, dass Shah bewusst alle diese Aktionen durchgeführt hat?
Nein, es ist nur die wahrscheinlichste Annahme das es so gewesen sein könnte. Wenn ich letztlich nicht weiss was geschehen ist dann kann ich mich auch nicht festlegen. Highjacking durch Unbekannt ist genau so gut möglich nur werden laufend alle Passagiere für sauber erklärt von allen Seiten und von bösen Männern an Bord ist weit und breit keine Spur also landet man folgerichtig immer wieder bei den Piloten, Shah im Besonderen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 14:54
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:zeitweise Ausfall der Satellitenübertragung einfach eine Sende-/Empfangsstörung war.
Kaum ist der malaysische Radarbereich im Westen verlassen und schon ist auch zufällig diese Sende-/Empfangsstörung verschwunden?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 15:09
@hyetometer

Es MUSS jemand gemacht haben, der sich 100% mit der Boeing 777 auskennt.

Dazu muss man leider auch die Fakten betrachten, die bekannt sind:

- Eheprobleme bei Shah
- politisches Dilemma mit der Verurteilung kurz vor dem Flug einer seiner politischen Führer
- Hightech Flightsim mit geübten Flugrouten in den indischen Ozean
- über 18.000 Flugstunden Erfahrung
- Deaktivierung von wichtigen Kontrollmechanismen
- letzter Funkkontakt mit Shah um 1:19
- kein Funkkontakt mit dem Copilot nach 1:00 Uhr
- MH370 verschwindet mit dem Luftraumwechsel
- Änderung der Route im Autopilot
- kein versuchter Funkkontakt mehr nach 1:19 Uhr


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 15:10
Zitat von MarkusSukramMarkusSukram schrieb:Kaum ist der malaysische Radarbereich im Westen verlassen und schon ist auch zufällig diese Sende-/Empfangsstörung verschwunden?
Das Verlassen des Radarbereichs und das anschliessende Aktivieren von SATCOM müssen in Verbindung stehen. Dieser ganze Flug ist von A bis Z mit höchster Disziplin und Präzision durchgeplant und ausgeführt worden. Da passierte nichts mal eben zufällig.

Umso erstaunlicher das MH370 dann letztlich ohne erkennbares Ziel einfach in die Weiten des indischen Ozeans hinaus geflogen sein soll :-(.

In diesem Fall ergibt einfach nichts einen Sinn und führt zur Sinnlosigkeit der gesamten Aktion.

Selbstmord ist immer sinnlos.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 15:16
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Dazu muss man leider auch die Fakten betrachten, die bekannt sind:

- Eheprobleme bei Shah
Kein Fakt, sondern bislang nur Geschwafel einiger Medien. Shah ist offiziell in jeglicher Hinsicht völlig sauber, so wie alle anderen Menschen an Bord auch. Entweder Malaysia weiss mehr über Shah und die Malaysier wollen Shah nicht bashen bevor nicht die Maschine gefunden ist oder sie wissen überhaupt nichts und spekulieren nur. Die Malaysier sind nachweislich die grössten VT´ler und Desinformanten überhaupt in diesem Fall.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 15:32
Was mir noch einfällt und wie so alles nichts weiter als Spekulation ist.......

Die Videos auf Zaharie Shah´s Youtube-Channel von ihm selbst sind z.B. ebenfalls höchst unauffällig. Und genau DAS kann man auch als verdächtig werten.

Die Uploads dieser Videos erfolgten 6-9 Monate vor dem Verschwinden von MH370 und zeigen einen begeisterten Heimwerkerkönig der für meine Begriffe überaus sympathisch, warm und herzlich rüber kommt.

Vielleicht sollte das genau so rüber kommen das die Öffentlichkeit Shah in jedem Fall sofort ausklammert. Gewirkt hat es unter vielen Usern, auch in diesem Thread, jedenfalls hervorragend da die Entrüstung doch mehr oder weniger ziemlich stark ist bei nicht wenigen wenn man auch nur anfängt über Shah als Täter zu spekulieren.

shahmrq9jcledt
(Quelle : Zaharie Shahs Youtube Channel - Video : Window Seal).

The end is near for Twilight.

Kann alles etwas bedeuten, muss aber nicht ;-).


1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 15:54
shah2qxwe75h34j
(Quelle : Zaharies Shahs Youtube-Channel - Video : Window Seal).

Shadow banking threat rising = Ein Schatten (MH370) in Schieflage (Kehrtwende) erhöht die Gefahr
Headache = Kopfschmerzen

Reine Spielerei in Ermangelung von Neuigkeiten :-/.


1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 17:46
@DearMRHazzard

Video vom Fenster abdichten: Es war vor allem auffällig, wie lange er die Kamera auf scheinbar unbedeutende Utensilien gehalten hat, nicht nur auf die Zeitungsausschnitte. Und er hat auch Wörter benutzt, die man in Zusammenhang mit einem Flugzeug bringen könnte. Ich hatte damals gemeint, wenn man glaubt, da ist was dran, dass er versteckte Hinweise geben wollte, könnte man das dahingehend analysieren und etwas finden.

Das ist so aus meinem Gedächtnis gerade geschrieben. Müsste ich mir noch mal angucken, aber ich hatte das eigentlich als zu spekulativ angesehen, als das es sich lohnen könnte, aus dem Video Zusammenhänge zum Verschwinden des Flugzeugs herzustellen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 17:47
@DearMRHazzard

Solche Artikel kann jede Zeitung produzieren, die Bild soll angeblich vor der WM sich darüber geäussert haben, dass Deutschland Weltmeister wird, und dies mithilfe der FIFA bei denen angeblich Bestechungsskandale abgelaufen sein sollen. Alles nur heisse Luft wenn du mich fragst.
Aber Twilight war wirklich nicht so beliebt bei vielen Personen, darum konnte man dies voraus sehen, dass es irgendwann einmal zu Ende geht.

"Witz an": Vielleicht ist ja Flug MH370 auch verantwortlich für die Ica-Steine...? "Witz aus!" ;)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 17:54
Ich hab auch einmal irgendwo gelesen, dass ein Jahr-millionen alter Fussabdruck gefunden worden sein soll, der genau so aussah wie unsere Fussabdrücke heute, Wissenschaftler rund um die Welt haben keine Erklärung für das.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 18:44
gute ...

@DearMRHazzard
etwas spät ,aber es kommt ...
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Wie wir alle wissen bezeichnet Malaysia bis heute diese Flugmanöver über Malaysia als "nicht bedrohlich" und deshalb hat auch die Luftwaffe nicht eingegriffen. Cpt.Shah hatte vermutlich mindestens geahnt oder gehofft das die malaysische Luftwaffe genau so reagieren würde wie sie reagierte, nämlich überhaupt nicht.
da geb ich dir recht . das waren die offiziellen aussagen eines mittlerweile geschasten verkehrsminister . wie es wirklich auf der butterworth ablief ,darüber kann man sich nur schlecht ein bild machen . wir haben die aussagen des österreisischen air defense chef - der im grunde ausschliesst das irgendeine nation ein flugzeug ohne genannte komponenten ( transponder aus , kein funk ) als nicht bedrohlich ansieht . das wäre natürlich erstma zu beweisen .
im moment steht im raum das ein " ufo " ganz gemütlich über malaysia flog und die dortigen kräfte erstma nen kaffee aufgesetzt haben .
auch leuchtet mir ein das niemand offizielle flugstrassen verlassen wollte um nicht aufzufallen . aber drauf hoffen das niemand reagiert ist ein großer risikofaktor in meinem plan .
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Auch berücksichtigen würde ich die Tatsache das es zu riskant wäre diese "Spielchen" in einem Luftraum einer fremden Nation zu spielen denn Nationen wie Indonesien, Vietnam, die Philippinen, von China will ich gar nicht erst reden, hätten weniger Probleme damit ein malaysisches Verkehrsflugzeug abzuschiessen als Malaysia selbst also ist es höchst nachvollziehbar das MH370 sich im Falle eines Scrambles der Luftwaffe lieber von malaysischen Kampfjets "begleiten" lassen wollte als von Kampfjets einer anderen Nation.
wie vietnam reagiert hat ist auch bekannt .. da war auch erstma tote hose . normal hätte 2-3 minuten danch , wo das flugzeug eigtl in meinem luftraum eintreten hätte müssen und nicht ist , ne meldung rausgehen müssen . das china keine problem mit hät ein ziviles flugzeug mit dreiviertel chinesen an bord abzuschiessen ist auch ne gewagte these
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb: inkl. Plan-B-Exit-Strategie.
die wäre deiner meinung nach ?
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:(siehe Flightradar24)
zu flightradar hat ich dir was geschrieben . das ist nicht das was ein atc sieht
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Warum flog MH370 nicht einfach weiter geradeaus nach Nord-Westen weiter auf Indien zu ? Was für China gilt das gilt auch für Atommacht Indien. Wer ohne Transpondersignal in deren Luftraum fliegt und nicht kommuniziert der läuft Gefahr letztlich von einem eifrigen General auf Befehl abgeschossen zu werden und MH370 wollte sich nicht einfach abschiessen lassen. MH370 wollte für immer verschwinden, unerkannt, unentdeckt, in den Weiten des indischen Ozeans.
wenn alle dazu bereit sind , warum sollte das malaysia nicht sein ..
und mit dem geradeaus fliegen meint ich eigtl einen früheren südturn . wenn ich weiss ich geh baden im indischen ozean könnt ich mir das umfliegen ( oder besser gesagt überfliegen ) ,der banda aceh radarstation sparen
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Shah hat niemals einen Menschen sterben sehen auf diesem Flug weil er sich im Cockpit im wahrsten Sinne des Wortes verschanzt hatte und sich somit weder visueller noch physischer Kontakt mit den weiteren Personen an Bord ergab
klar ,das würde sinn machen . nur wo ist dann der genaue knackpunkt in shahs leben ?
wenn man von ausgeht das er das monatelang geplant hat war das ja ne tickende zeitbombe .
dann kann weder die frau , noch die opposition dran schuld sein , sondern einfach geilheit drauf mit ner 777 sterben zu gehen . auch das ist irgendwie wenig realistisch ...
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Durch diese Zonen darf kein ziviles Passagierflugzeug einfach so hindurch fliegen ohne nicht vorher die Erlaubnis bekommen zu haben entweder durch die Butterworth AFB selbst oder die Flugkontrolle Kuala Lumpur ATC.
MH370 hat offiziell nie kommuniziert und dennoch hat es die malaysische Luftwaffe nicht interessiert wer dort durch ihre besonders definierte militärische Sicherheitszone mitten hindurch flog ohne Genehmigung.
auch das halt ich nicht für richtig . und wenn dem so sein sollte wieder mal ein risikofaktor mehr
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:onen WMD-412A und WMD-413A
wie man hier sieht geht da eine flugstrasse durch
http://aip.dca.gov.my/aip%20pdf/AIP%20AMDT%204_2009/enr/ENR%206-5.pdf (Archiv-Version vom 02.02.2010)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 19:37
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:wie man hier sieht geht da eine flugstrasse durch
Genau, auf dieser kann man hindurch fliegen. Ein Pilot SOLL ("shall") sich jedoch eine Freigabe erteilen lassen wenn er von dieser Flugstrasse abweichend fliegen möchte Richtung Norden oder Nord-Westen und dabei diese Zone durchfliegt. Es steht nicht im PDF das er sich eine Freigabe erteilen lassen MUSS ("must").

Das heisst, und so interpretiere ich das, wenn ein Pilot sich eine Freigabe erteilen lassen SOLL und sie nicht einholt und dennoch durch diese Zone hindurch fliegt dann sollte das mindestens für Ärger auf der Butterworth AFB sorgen.

Das Problem ist im Falle von MH370 jedoch das sich der Pilot weder eine Genehmigung geholt hat noch hat das durchfliegen der Zonen WMD-412A und WMD-413A für Ärger gesorgt bei den Luftwaffenoffizieren und das ist so oder so ein Skandal der aufgeklärt werden muss.

Auf Flightradar24 sieht man das die Flugzeuge in einer signifikanten Häufigkeit stets das Durchfliegen dieser Zonen vermeiden. Nicht alle, jedoch die meisten Flüge. Das zeigt deutlich, die Piloten benötgen spezielle Anweisungen bzw. Genehmigungen für das Durchfliegen dieser Zonen. MH370 hatte weder das eine noch das andere. Die malaysische Luftwaffe hätte hier tätig werden SOLLEN, genau so wie sich ein Pilot eine Freigabe erteilen lassen SOLL. Hier wurde klar militärischer Manöverluftraum ("Überschallflugübungszone") verletzt, tätig wurde jedoch niemand. Warum nicht ?
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:die wäre deiner meinung nach ?
Plan-B-Exit-Strategie :

Falls die malaysische Luftwaffe doch wider Erwarten einen Anfall von höchster Handlungsfähigkeit gezeigt hätte und MH370 hätte innerhalb weniger Minuten 2 Abfangjäger neben seinen Tragflächen gehabt dann hätte in jedem Fall kein Kampfjet dieser Welt MH370 dauerhaft über die gesamte Flugdauer hätte verfolgen können. MH370 ist tausende Kilometer vom jeweiligen Festland entfernt über dem indischen Ozean hinweg geflogen und soll am Ende tausende Kilometer vor Australien abgestürzt sein.

F-16-Kampfjets oder Suchoy-Jäger hätten diese Spritreserven nicht besessen und hätten, auch bei nationalübergreifender Übernahme bei der Verfolgung (um sowas zu organisieren in den Regionen gehört schon eine Menge, sofern überhaupt möglich) wäre MH370 am Ende so oder so allein gewesen um dann abzustürzen.

Hier wurde bei der Aktion einfach an alles gedacht. Alle Eventualitäten wurden berücksichtigt, sogar die eher unwahrscheinlichsten.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 19:43
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Das heisst, und so interpretiere ich das, wenn ein Pilot sich eine Freigabe erteilen lassen SOLL und sie nicht einholt und dennoch durch diese Zone hindurch fliegt dann sollte das mindestens für Ärger auf der Butterworth AFB sorgen.
ein pilot sollte sich überall eine flugerlaubniss & flughöhe holen , egal wo er lang fliegt ;)
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Das Problem ist im Falle von MH370 jedoch das sich der Pilot weder eine Genehmigung geholt hat noch hat das durchfliegen der Zonen
das problem ist in dem fall das der pilot für gar nix eine genehmigung hatte , auch nicht für ein linksturn ab igari ;)
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Nicht alle, jedoch die meisten Flüge.
weil eben flightradar nicht alle flugzeuge darstellt ...
hier mal ne kleine auswahl
Common aircraft models that usually do not have an ADS-B transponder and are not visible on Flightradar24 (within ADS-B coverage):
"Air Force One"
Antonov AN-124 and AN-225
ATR 42, 72 (except most new deliveries of ATR 72-600)
Boeing 707, 717, 727, 737-200, 747-100, 747-200, 747SP
BAe Jetstream 31 and 32
All Bombardier CRJ models
All Bombardier Dash models
All CASA models
All Dornier models
All Embraer models (except most new deliveries of Embraer E190)
De Havilland Canada DHC-6 Twin Otter
Fokker 50
McDonnell Douglas DC-9, MD-8x, MD-90
Saab 340 and 2000
Most helicopters
Most older aircraft
Most business jets
Most military aircraft
Most propeller aircraft
du weisst nicht was da alles noch so rumfliegt was ein ausweichen ... oder wohlmöglich ein direct begünstigt oder nicht

der plan b steht auf wackligen füssen .. so wie schon plan a


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 19:50
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:ein pilot sollte sich überall eine flugerlaubniss & flughöhe holen , egal wo er lang fliegt ;)
Natürlich.

Es ist halt alles nur so unbegreiflich warum die Malaysier einfach nicht gehandelt haben. Sie haben nicht eingegriffen als im zivilen Luftraum ein "Bogey" über Malaysia hinweg donnerte. Okay, dann ist das eben so, aber das die Malaysier dann auch nicht interessiert was in ihren eigens definierten militärischen Manöverflugzonen abgeht ist für mein Verständnis dann schon richtig Hardcore.
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:du weisst nicht was da alles noch so rumfliegt was ein ausweichen
Das ist richtig. Ich muss die Quellen bewerten die mir Informationen vermitteln und das tut Flightradar. Und die Informationen die ich dort erhalte zeigen in signifikanter Deutlichkeit das die Maschinen die dort angezeigt werden auffällig oft vermeiden durch diese Zonen zu fliegen und es somit nicht die Regel ist sondern die Ausnahme.

Was sonst noch so abgeht kann ich nicht sehen und auch nicht bewerten. Andere Quellen wären erforderlich die ich aber nicht habe. Demzufolge kann ich nur auf Basis Flightradar eine Einschätzung vornehmen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 19:56
@DearMRHazzard
schau dir bitte nochmal die liste an . ein prozentual höheres auftreten dieser flugzeugtypen ohne transponder sollte in und um malaysia gegeben sein , zumal diese region nocht nicht sehr lang an flightradar angegliedert ist .
ich wohn ja hier direkt unter die militärischen sperrzone von ramstein & ich stelle kein signifikant höheres ausweichen fest bloss weil das so ist . wenn manöver geflogen werden bekommt das der atc rechtzeitig mitgeteilt & dieser lotst die flugzeuge drumrum . nun weiss man ja auch nicht genau wann malaysia übungen durchführt ,sodas es sein kann das du eben genau immer solche indirekt beobachtet hast
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Es ist halt alles nur so unbegreiflich warum die Malaysier einfach nicht gehandelt haben.
das ist in der tat schleierhaft & kaum vorstellbar . da kommt doch am ende des tages ein pilotensuizid & schnellen deckel drüber ganz "gelegen"


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

30.06.2014 um 20:19
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:schau dir bitte nochmal die liste an .
Ich sehe die Liste ja, und wie ich schon sagte, Du hast vollkommen recht. Nicht das gesamte Flugverkehrsbild wird auf Flightradar24 abgebildet. Das was jedoch abgebildet wird stützt meine Argumentation denn ich habe mir mehrere Tage (!) angeschaut und die Maschinen umkurven eher diese Zonen als mitten hindurch zu fliegen, ganz im Gegensatz zu MH370.

Genau in diesen Zonen hätte MH370 auffallen und die Malaysier die Geduld verlieren müssen mit diesem abtrünnigem Radarblip der offenbar spätestens ab der Strasse von Malakka gemacht hat was er wollte. Das die malaysische Luftwaffe nicht handelte, und dabei lag die Butterworth AFB auch noch in unmittelbarer Nähe zum gesamten Geschehen ist durch nichts zu entschuldigen. Versagen auf allen Ebenen. Ob aufgrund von Inkompetenz, mangelhafter Handlungsprozeduren oder wegen Vorsatz nicht eingegriffen wurde, darauf wird hoffentlich die Geschichte irgendwann eine Antwort liefern.
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:der plan b steht auf wackligen füssen .. so wie schon plan a
Wie wir aber alle sehen, ging Plan A voll und ganz auf.

Mal was anderes.......

shahsklariw986Original anzeigen (0,2 MB)
(Quelle : Skyvector)

Hier sehen wir eine nach neusten Informationen mögliche und sehr realistische Flugroute für MH370 vor und nach dem Linksturn über Wegpunkt "IGOGU".

Wir sehen deutlich das MH370 richtig Bock hatte auf Luftraumübergänge und dessen Nahtstellen. Erst haut MH370 im Osten von Malaysia über der Luftraumgrenze Singapur ab um über eine Stunde später auf dem Weg nach Indien wieder genau an einer Luftraumgrenze, diesmal Kuala Lumpur, alles und jeden verwirren zu wollen indem MH370 über die Luftraumgrenze Chennai fliegt um am Ende lieber doch durch den Luftraum Jakarta zu fliegen.

Wäre das alles nicht so unendlich tragisch könnte man diesen perfiden Plan schon nahezu bewundern. Hier war ein absoluter Luftfahrtexperte am Werk ganz ohne jeden Zweifel falls es so gewesen sein sollte.

(Danke an @MarcusSukram für diese Infos).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.07.2014 um 11:11
@DearMRHazzard
@hyetometer


Die Zeitungsauschnitte in dem Video sind durchaus sehr interessant. Man kann es als versteckte Hinweise deuten. Soweit die Informationen stimmen, wurden Flugdaten im Flightsim gelöscht. Warum sollte das jemand tun ?

Es scheint wirklich so, als gab es einen perfiden Plan. Warum auch immer dieser Plan so durchgeführt wurde. Versteckte Hinweise von Selbstmödern sind gar nicht so unüblich, viele schreiben einen offenen Abschiedsbrief , andere wiederum zeigen es indirekt. Haben wir es hier mit einem höchst intelligenten Menschen zu tun oder mit jemanden der eine starke psychologische Störung hat ?

Malaysia ist ein multiethnischer Staat. Die Chinesen stellen die zweitgrösste ethnische Gruppierung in dem Land dar. An Bord der Maschine waren 152 Chinesen, 50 Menschen aus Malaysia, der Rest buntgemischt. Ich stellte hier schon einmal die Frage, welche Routen Pilot Shah ausserdem noch flog. Ich habe keine Informationen im Internet finden können.

Wie können nur Vermutungen anstellen, leider wissen wir nicht wirklich viel über Shah. War er gegenüber Chinesen freundlich oder eher gegenteilig eingestellt ?

Immer unter der Annahme Shah ist für das Unglück verantwortlich:

Warum wurde dieser Flug nach China ausgewählt ? Spielte der junge noch nicht so erfahrene Copilot die entscheidene Rolle für die Umsetzung ? Wie wir wissen, gibt es die unglaubliche mit Fotos belegte Story mit den Touristinnen im Cockpit bei einem Flug des Copiloten. Vielleicht war die Lässigkeit des Copiloten gar Shah bekannt ?!

Der Copilot hat es ja gerne "krachen" lassen
http://www.ibtimes.co.uk/missing-malaysia-airlines-flight-mh370-investigation-focuses-co-pilot-1440439

http://www.standard.co.uk/news/world/flight-mh370-copilot-entertained-women-in-cockpit-and-smoked-on-previous-flight-9183812.html

Der Copilot war verlobt und plante in naher Zukunft zu heiraten. Ich schliesse ihn als möglichen Täter aus.

Wie gestern schon erwähnt, war die Zeitspanne Start bis zu dem entscheidenen Moment eigentlich sehr kurz. Innerhalb 20/25 Minuten brach das Chaos aus .


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

01.07.2014 um 11:29
@Enterprise1701
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Haben wir es hier mit einem höchst intelligenten Menschen zu tun oder mit jemanden der eine starke psychologische Störung hat ?
Das eine schließt das andere ja nicht aus, denk mal an die geläufige Kombination 'Genie und Wahnsinn'. Dennoch geht das wieder in die Richtung, die hier schon durchgekaut wurde. Und die mir selber nicht so gefällt. Persönliche Probleme oder eine Psychose als Motiv, gut, das kann man kaum be - oder widerlegen. Aber ich finde, es 'sollte' mehr dahinterstecken. (Gut, weil ich mir das 'wünsche'.) Oder viel viel weniger, doch alles eine Verkettung technischer Umstände.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

01.07.2014 um 11:49
Wie gesagt und mit Wiederholung: Informationen über seinen Flugplan wären sehr hilfreich um eventuell einen Grund für diesen Flug zu finden.

In den ersten Tagen nach dem Unglück wurde berichtet, dass Shah an diesem Tag persönlich mit dem Auto kam, ansonsten wurde er wohl immer abgeholt. Angeblich grüßte er auch mit einem militärischen Gruß bei der Einfahrt, was er wohl nie tat.

Wurde dieses merkwürdige Handytelefonat eigentlich aufgelöst ?

Ich stelle mir diese Situation beim Abflug so skuril vor. Der Flugkapitän begrüsste die Passagiere wie üblich "...Guten Abend ich begrüße Sie auf dem Flug nach Peking. Ich bin Flugkapitän Zaharie Ahmad Shah. Die Flugzeit beträgt....bla bla. Das Wetter scheint sehr gut zu sein. Ich wünsche einen guten Flug".

Eigentlich schon kurze Zeit später ist der Copilot ausgeknockt oder kann das Cockpit nicht betreten, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass dieser kurz nach dem Start das Cockpit verliess.

Alles so krass...


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

01.07.2014 um 12:02
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Wie gesagt und mit Wiederholung: Informationen über seinen Flugplan wären sehr hilfreich um eventuell einen Grund für diesen Flug zu finden.
Ein Pilot seiner klasse wird auf allen möglichen Verbindungen eingesetzt . Da ein spezifisches Profil zu erstellen wird schwierig . Auch ist bekannt das die beiden Piloten sich vorher nicht kannten und mehr oder weniger das erste mal zusammen gearbeitet haben


melden