Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.741 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:17
@peecekeeper
ich weiß ja nicht wie du rechnest, aber du meinst es werden 239 Menschen in Asien geopfert nur um vom in Europa spielenden Ukraine Konflikt abzulenken?

Aber interessant mal nicht die USA als Schuldige zu sehen sondern die Russen oder Ukrainer ;)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:17
Es kann ja ein ganz normaler Flugzeug Absturz gewesen sein, dann findet man eben keine Trümmer und übersieht die Tatsache das es letzte Funksprüche und ein Blackbox Signal gibt, dann können die Zeitungen wenigstens noch zwei Monate damit ihre Titelseiten schmücken und keiner muss die schmutzigen Themen ansprechen, am Frühstückstisch an der Arbeit wird fleißig diskutiert wo das Flugzeug hin ist und allen gehts gut. Krisen sind da um ausgenutzt zu werden.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:19
Zitat von peecekeeperpeecekeeper schrieb:(...) übersieht die Tatsache das es letzte Funksprüche und ein Blackbox Signal gibt (...)
gibt es?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:19
@Alvac
Wie kommst du denn jetzt auf meine lieblings USA?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:21
@Alvac
das weis ich nicht, aber man kann so eine Tragödie ganz einfach ausweiden in dem man so tut als wäre nie was gefunden worden.

Sag das ja nur als Beispiel, aber so würde ich es machen, wäre ich ein hohes Tier irgendwo ;) an irgendeinem langen Hebel.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:21
@peecekeeper
hättest du diesen Thread mit mehr Aufmerksamkeit verfolgt, sind doch die USA schuld das die Maschine weg ist.

Entweder sie haben selbst dafür gesorgt oder sie überwachen eben nicht die ganze Erde in Echtzeit. Was hier echt geholfen hätte ... *räusper* ... und dann die Schuld das sie eben die ganze Erde in Echtzeit überwachen.

Wie heißt es so schön? Ein Teufelskreis ;)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:23
@peecekeeper
Zitat von peecekeeperpeecekeeper schrieb:das weis ich nicht,
na, du hast es doch selbst ins Spiel gebracht das es letzte Funksprüche und sogar ein BB Signal gibt ;)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:26
@Alvac
Dann habe ich mich falsch ausgedrückt, man könnte einfach sotun alsob es kein Zeichen von der Maschine geben würde, um damit einen Medienhype zu generieren. Ist die einfachste Lösung, und gibts da nichtn Gesetz für, das die einfachste Lösung immer eintritt?

Zumindest solange hier spekuliert wird obs das bermuda dreieck oder die nwo war?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:32
@peecekeeper
wäre die einfachste Lösung nicht die, das die Maschine irgendwo spektakulär abgestürzt ist mit vielen Video- und Fotoaufnahmen um einen Medienhype zu generieren? Am besten noch auf ein Pfadfinderinnen-Ferienlager? So rein als Theorie?

DAS wäre ein Medien-Hype ... oder in die Petronas Tower oder als entführte Maschine abschießen lassen, und und und ...

Es gäbe so viele Möglichkeiten einen RICHTIGEN Medienhype draus zu machen, inkl. Terrorgefahr und Ausweiten der Rechte für Geheimdienst und Polizei bis hin zur Totalüberwachung. Das wären Schlagzeilen ...

Aber ... alles nicht passiert.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:36
@Alvac
Eine Möglichkeit wäre das es nie einen Flugzeugabsturz gab und das Ganze nur inszeniert war. Die Leute könnten wo anders ausgestiegen sein und mit anderen Identitäten weiterleben. Fragt sich nur wie man die ganzen Angehörigen dazu überredet hätte nichts zu sagen. Bei uns kommen letztendlich
nur die News darüber an.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:39
@supercasanova
nun ja, wenn du <1000 Leuten entsprechende Verträge und geldliche Leistungen entgegen bringst, sicherlich.

Die Frage ist, warum? Warum würde ich so viel Geld ausgeben? Und warum sagt dann nicht einer: "mit einem Buch über meine Geschichte würde ich noch viel mehr Geld verdienen"?

Und wen soll ich damit täuschen? Und zu welchem Zweck?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 16:41
War das Flugzeug nicht voller Insider Chinesen die bei nem riesen Konzern geschafft haben?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 18:24
Wo steckt denn eigentlich DearMrHazzard? Er hat schon zwei Tage lang nichts mehr geschrieben. Das macht mir ein wenig Sorge, denn eigentlich ist er derjenige, der den Thread am Laufen hält. Oder wurde er vergrault? In dem Fall: Bitte komm doch wieder! Oder ist er im Urlaub? In dem Fall: Wünsche eine schöne Zeit! Oder einfach verhindert? In dem Fall: Schreib mal wieder, wenn Du Zeit hast!


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 20:01
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Wo steckt denn eigentlich DearMrHazzard? Er hat schon zwei Tage lang nichts mehr geschrieben. Das macht mir ein wenig Sorge, denn eigentlich ist er derjenige, der den Thread am Laufen hält.
Ich bin hier :-). Es gibt halt aktuell keinerlei Bewegung im Fall MH370. Das Wetter ist zu gut und unsere deutsche Nationalmannschaft spielt Fussball wie von einem anderen Stern.

Dazu kommt das wir alle in über 4 Monaten auf ca. 1800 Seiten quasi jedes Detail zu diesem Fall abgearbeitet haben. Es gibt nichts mehr was noch beleuchtet werden müsste, ausgenommen wir spielen unsere "Schallplatten" zum x-ten Mal von vorn ab.

Die Antworten auf all unsere Fragen können erst geliefert werden wenn man das Wrack gefunden hat. Ab August geht die Suche weiter.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 22:47
auch eine interessante theorie:

" I call it Electronic Fog. I have been researching this phenomenon since 1970 and have communicated with over 100 people who have experienced it. Twice while flying my airplane I experience the phenomenon. I can relate my research and what I have experienced to the disappearance of the Malaysian airliner on March 8, 2014.

Electronic fog is created in horizontal tunnels that form between thunderstorm cells, generally two miles high lasting for about 5 minutes. When they collapse they emit a puff of fog that can last for many hours after the storm has dissipated. The fog can drift down to earth, and on rare occasions an updraft can lift the fog to higher altitudes. If an aircraft flies through the electronic fog, the fog can attach itself to the aircraft, a phenomenon similar to St. Elmo's fire.

Other famous flights that have had similar experiences. This may have happened to Malaysian flight 370. In 1928 Charles Lindbergh was near Bimini when he encountered electronic fog. It must have had an impact on his mind, he did not tell anyone about it for 42 years. Just before he died he wrote about it in his last book. He thought it would be important for the world to know.

He wasn't sure of his heading, his compass was spinning. He flew as high as he could get, trying to rise above the fog with no success. Then he flew just above the ocean surface trying to get underneath the electronic fog with no success. He flew for two hours before he was able to figure out which way was west. By seeing that the right side of the fog was brighter because the sun was rising from the east, he was able to determine his position. He then turned west and flew for another two hours. When he reached the coast of Florida the fog finally disappeared.

In 1945 five Navy bombers out of Ft. Lauderdale were flying in formation near Bimini when they encountered the electronic fog. They radioed Ft. Lauderdale tower at 3:30 PM they were not sure of their position. Something was wrong. They were all unable to determine which way was west to head back to Florida. They each had a compass and one electronic navigational instrument but apparently none of them were working properly. They made a series of turns and became totally disoriented. They kept flying for over six hours and finally ended up hundreds of miles from any land in the Atlantic Ocean where they were finally identified by radar. A huge search team could not find any remains of them.

Exactly 25 years later, less one day, I was flying near Bimini when the electronic fog attached itself to my aircraft. I radioed Miami radio at 3:30 PM that I wasn't sure of my position, something was wrong. My compass was spinning and my 3 electronic navigational instruments were mal-functioning. I had entered a horizontal tunnel that was aiming for Miami. It was 10,000 feet high and about ten miles long and 100 miles east of Miami. I was in the tunnel for about 20 seconds then the electronic fog attached itself to the airplane when I exited the tunnel. When I contacted Miami Radar Center they were unable to contact us on radar even though we had just installed a new transponder. I slowed the plane down and maintained the same heading, never turning. Three minutes after leaving the tunnel I reached the shore of Miami and the electronic fog electronically dissipated in about ten seconds. I looked behind expecting to see a fog bank and there were only clear skies. All the instruments started working again so I flew back to our home airport. I landed 30 minutes ahead of time. Somehow I traveled 100 miles in only three minutes and 20 seconds.

In 1986 Martin Caidin had one of the best documented encounters with electronic fog. He was a famous science fiction author who wrote over a hundred books, including many on aviation. He was flying a large twin engine Catalina PBY flying boat. There were seven people on board. All of them were professional caliber pilots. They departed Bermuda in clear weather heading to Jacksonville. Shortly after take off the electronic fog attached itself to them in an instant.

All of their electronic instruments went out including their radios. Their whiskey compass was spinning. They tried to maintain their west heading by aiming away from the sunny side of the fog. They climbed up to 8000 feet but couldn't get above it. They descended to sea level,but couldn't get under it. They continued for three more hours and when they got close to the Florida shore line the fog disappeared and skies were clear all around them.

Caidin wrote about this flight on three separate occasions. He knew they experienced something significant that could be dangerous for pilots. He said the flying boat was enveloped by an intense electromagnetic field that dumped the instruments and blanked out the electronic equipment. He said it was like flying inside a milk bottle. He never realized the milk bottle was attached to them.

Now for the Malaysian flight.

The first indication the airliner may have been in trouble was when the co-pilot signed off from Malaysian air traffic control. He said, "All right, good night." Normally he would say something like "Malaysian 370 contacting Viet Nam at 128.4 thank you goodnight." Maybe the electronic fog had just attached itself to the aircraft so he cut the procedure short. They never contacted Viet Nam airspace and strange things started happening immediately after that last call. The fog can disable the radios. The Boeing 777 has a glass panel cockpit. All the panels could have turned off and turned blank. The pilots would have no idea of their exact heading because even the whisky compass would be spinning. They would have to rely on their mechanical backup instruments to maintain control. They are the altimeter, the airspeed indicator and the attitude indicator.

They made about 120 degree turn to the left apparently trying to aim for the nearest airport. It appears they went up higher trying to get above the fog and down lower trying to get below the fog but it did not detach. When the time came to the point where they should be able to identify the airport there was no visibility. They may have made some more turns and that would have disoriented them to the point where they were not sure of their heading anymore. Pilots in the electronic fog often go through a series of turns, then became spatially disoriented, and enter what is known as a graveyard spiral, that always ends in death.

The Malaysian 370 pilots may have been able to control the autopilot, but the heading would have to be controlled by their input. After going through a series of turns they probably became disoriented and did something similar to Flight 19. They just continued until they ran out of fuel. Also, like Flight 19, they unfortunately aimed for a remote location over the ocean where they may never be found.

It seems like every other decade there has been a significant encounter with the mysterious electronic fog. Mainstream science has not yet recognized the existence of electronic fog so it is not even being considered as a possibility with the mystery of the Malaysian airliner. It is a rare phenomenon and I know it is real because I have seen it and talked to others that have experienced it. No one has been able to debunk my experience in over 43 years.

Could this be what happened to the Malaysian airliner? Only time will tell. So far, everything we know about that flight seems to point in this direction. People are starting to ask if this has anything to do with the Bermuda Triangle mystery. Over the years I have worked with several scientists, many of them famous. They all believed that the phenomenon of electronic fog is plausible. Professor David Pares is my latest partner in research.�My friend, the late great scientist and author Dr. Arthur C. Clarke, said that the universe is not only stranger than we imagine, it is stranger than we can imagine and the only way to discover the limits of the possible is to go beyond them, into the impossible."

quelle: https://cassiopaea.org/forum/index.php/topic,34196.390.html?PHPSESSID=946ae3347c8c32e68f37df6f3b2c9c19


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 22:58
@smartphone

Wie Sherlock Holmes schon sagte : "Tolle Geschichte Mortimer. Würde ich Märchen sammeln wäre ich entzückt".

Diese Theorie ist eine schier endlose Aneinanderreihung von Behauptungen die mit den bekannten offiziellen Informationen überhaupt nicht übereinstimmen. Märchen halt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 23:19
@DearMRHazzard

mhh, so langsam wurde echt alles lange genug durchgekaut, wie du ebenfalls bereits schriebst. wir brauchen neue fakten. bin mal gespannt was die suche ab august so offenbart.

all right, good night.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 23:22
Zitat von smartphonesmartphone schrieb:wir brauchen neue fakten.
So ist es, in Deiner o.g. Theorie kann ich nicht mal einen einzigen Fakt entdecken, ausgenommen den das MH370 auf ungewöhnliche Art und Weise verschwunden ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.07.2014 um 23:28
Zitat von smartphonesmartphone schrieb:So far, everything we know about that flight seems to point in this direction
-> points in no direction


melden

Was geschah mit Flug MH370?

11.07.2014 um 08:48
Zum Thema: Es ist die Frage, ob das was mitgeteilt wurde, wirklich Fakten sind ?!

Allein das Kapitel der Blackbox Signale ist ein Skandal. Ein kleines chinesisches Boot wirft eine "Angelrute" in das Meer und empfängt Signale. Zum selben Zeitpunkt empfängt die australische
"Ocean shield" hunderte Kilometer entfernt plötlich auch Signale. Uns wird ein Radius von 600 Kilometern verkauft. Jeder weiß, das kann nicht stimmen, weil die Signale nicht in dieser hohen Entfernung empfangbar sind. Auch eine abgeworfene Sonarboje aus einem Suchflugzeug meldete dann positive Signale. Medientechnisch wurde es gut ausgeschlachtet, das Gebiet wurde als Absturzstelle deklariert. Das Miniuboot wurde nach einigen Problemen zu Wasser gelassen und fand: NICHTS !!!!

Abbott war damals sicher, die Absturzstelle bis auf wenige Kilometer eingrenzen zu können. Übrigens wurde auch niemand wirklich stutzig, dass die Signale pünktlich kurz vor "End of life" der Batterien auftauchten.

Wir setzten alles auf die Australierer. Die Malaysier stellten sich bis dahin mehr als unfähig dar.

Nun beginnt im August das gleiche Thema in einem anderen Suchgebiet ?

Ich halte es immer noch für möglich, dass mit der damaligen Aktion ein Ablenkungsmanöver auf dieses Suchgebiet durchgeführt wurde. Ausserdem könnte auch ein Uboot mit einem imitierten Blackboxsignal dort hantiert haben.

Ebenso gebe ich zu Bedenken: alle gesichteten "Wrackteile" wurden nie wirklich mit richtig guten Fotoaufnahmen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es gab immer sofort Dementis bzw es handele sich nicht um Flugzeugteile.

Im Gegensatz zu einigen Usern hier, halte ich einen Abschuss mit Vertuschung für möglich.

Wie groß ist denn die Möglichkeit, dass MH370 genau in die tiefste Stelle des Ozeans kracht ohne ein sichtbares Wrackteil auf der Wasseroberfläche ?

Wie groß ist die denn Möglichkeit, dass ein Verkehrspilot wirklich fast unsichtbar über Radare, Ländergrenzen etc fliegt ? Konnte Shah wissen , dass nicht doch Abfangjäger aufsteigen ??


2x zitiertmelden