Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.751 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 08:43
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:aber liegt Dr.Ulich auch richtig ?
…glaub ich nicht…

mein Log:
17.05.
warum suchen sie über 500nm südlicher als MH370 je geflogen sein kann ?
24.06.
ist MH370 nie bis auf Höhe Perth gekommen und wenn, dann viel mehr westlich.
30.07.
nun, mh370 hat den 30. Breitengrad nie erreicht
10.08.
wir werden sehen, ob sie südlich des 30. fündig werden

;)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 12:39
Zitat von schaunischafschaunischaf schrieb:...wenn seine Berechnungen stimmen sollten, würde sich dies ja mit den ersten Satelitenaufnahmen im März decken (koordinaten stimmen ja fast)
Ich bin nicht sicher. Kann sehr gut sein. Hast Du zufällig Koordinaten wo man all die angeblichen Wrackteile mal gesichtet hat ?
Zitat von hukhuk schrieb:warum suchen sie über 500nm südlicher als MH370 je geflogen sein kann ?
Was meinst Du damit ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 13:22
Bedeutet mal wieder : back to the roots und die gesichteten Teile stammten doch von MH370 ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 14:02
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Bedeutet mal wieder : back to the roots und die gesichteten Teile stammten doch von MH370 ?
Das ist interessant.

Hier kann man genau verfolgen wie und wo das ATSB überall Über-und Unterwasser nach MH370 gesucht hat von März bis Ende April :

http://www.jacc.gov.au/media/releases/2014/april/index.aspx

Und hier habe ich mal die letzte Karte des ATSB genommen und die interessantesten Entwicklungen die sich zwischen Mai und September ergeben haben eingezeichnet :

searchuntil26c2e4xv0r59Original anzeigen (0,4 MB)
(Quelle : s.o. und DearMRHazzard).

Man sieht deutlich - Dort wo Duncan Steel´s IG und Dr.Bobby Ulich MH370 mathematisch vermuten hat das ATSB bis heute nie gesucht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 14:06
@DearMRHazzard

wenn ich das richtig abgelesen habe sind die Koordinaten:
S 44.03.02
E 91.13.27

ich weiß aber nicht, wie man das eingibt, um zu schauen wo genau das ist...


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 14:16
Zitat von schaunischafschaunischaf schrieb:ich weiß aber nicht, wie man das eingibt, um zu schauen wo genau das ist...
So ist es korrekt :

44°03'02S,91°13'27E

Augenscheinlich wurde das Gebiet um diese Satellitenbild-Objekte vom ATSB abgesucht wenn man sich das auf Google-Earth und der ATSB-Karte anschaut.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 14:21
ok.danke,


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 15:54
@DearMRHazzard
Bist Du sicher, dass Du das künftige ATSB-Suchgebiet richtig eingezeichnet hast? Das würde doch bedeuten, die suchen, wo sie schon mal waren!?

Falls das so stimmt: Die Abweichungen sind wirklich eklatant, wobei ich geneigt bin, der IG und Dr. Ulich mehr Glauben zu schenken als dem ATSB. Wie können Fachleute nur derart auseinanderliegen? Hat das ATSB noch andere Informationen, die das Suchgebiet verlagern? Ich frage mich immer noch, warum Inmarsat die RAW-Daten nicht rausgibt, noch nicht mal an Spezialisten. Dass sie jede Menge Kompetenz haben, hat die IG ausreichend bewiesen. WIESO wird hier geblockt?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 16:32
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Bist Du sicher, dass Du das künftige ATSB-Suchgebiet richtig eingezeichnet hast? Das würde doch bedeuten, die suchen, wo sie schon mal waren!?
Ich habe das optisch mit Google-Earth verglichen. So ganz hunderprozentig exakt wird es nicht sein aber weit daneben liegt es auch nicht.
Darüber hinaus denke ich begehst Du gerade einen Logikfehler. Man hat ÜBERWASSER per Flugzeug und/oder Schiff diese Gebiete abgesucht in der Hoffnung wenigstens Wrackteile zu entdecken. Man fand bekanntlich jedoch nichts.

UNTERWASSER fand bislang nur die Suchaktion der Ocean Shield von Mitte April bis Ende Mai statt.
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Falls das so stimmt: Die Abweichungen sind wirklich eklatant, wobei ich geneigt bin, der IG und Dr. Ulich mehr Glauben zu schenken als dem ATSB.
Das ist ebenfalls sehr interessant.

ATSB = Die Kalkulationen sind vollkommen undurchsichtig und ergeben so in der Form keinen Sinn. In den Kalkulationen des ATSB fehlen immer noch 52 Minuten in denen MH370 alles mögliche getrieben haben kann. Auf diese enorme Diskrepanz bezieht sich Victor Ianello mit seiner Zwischenlandungstheorie in Banda Aceh.

IG = Das IG hat die Endposition des ATSB zurück gerechnet und von diesem zurück gerechneten Startpunkt aus eigene Berechnungen angestellt. Das IG bezieht somit zu 50% das Endergebnis in seine eigenen Kalkulationen mit ein. Das IG hat ebenfalls mit dem 52 Minuten Loch zu kämpfen aber hält von einer Zwischenlandung nichts. Aus diesem Grund lässt das IG MH370 einfach eine längere Strecke fliegen mit mehr Speed und löst somit das 52 Minuten Problem des ATSB.

Dr.Bobby Ulich = Dr.Bobby Ulich hat die Kalkulationen des ATSB und des IG´s komplett ignoriert und von Beginn an eigene Berechnungen angestellt. Im Gegensatz zum ATSB und IG stellt Dr.Bobby Ulich eine klar definierte Ausgangsvermutung an auf die sich seine folgenden Kalkulationen stützen.

Dr.Bobby Ulich glaubt aus den BTO und BFO-Daten des Data-Communication-Logs herauslesen zu können das MH370 ca. 5 Minuten nach dem Verschwinden von den Radarschirmen der Butterworth AFB einen Linksturn geflogen ist um auf MAIMUN SALEH zuzufliegen. MH370 hat schliesslich aber auch diesen Flughafen auf 35000ft überflogen und ist danach als "Geisterflieger" in den Südkorridor.

Als Beleg für die Richtigkeit seiner Annahmen führt Dr.Bobby Ulich aus das die folgenden Ping-Rings ab 19:41 UTC pünktlich getroffen werden als sich MH370 auf 192° Richtung Südkorridor bewegte. Aus seiner Sicht gibt es daher nur diese eine PERFEKTE ROUTE die mit allen verfügbaren Informationen in Einklang zu bringen ist.

Nämlich SEINE :).

Ich habe mir den gesamten "Report" von Dr.Bobby Ulich durchgelesen. Als Laie verstehe ich natürlich nicht alles. Aber seine Erklärungen, sofern richtig (müssen die Experten checken bei Jeff Wise), ergeben schon mächtig viel Sinn und wirken sehr plausibel.

Was ich allerdings nicht ganz nachvollziehen kann ist :

Dr.Bobby Ulich versucht, meiner Ansicht nach aus Gründen der Seriosität, zwischen den Zeilen ein Unfallszenario aufzubauen. Dr.Ulich geht davon aus das MH370 vermutlich deshalb nicht in KOTA BHARU und PINANG landen wollte/konnte weil diese Flughäfen zuviel Verkehr gehabt haben könnten und MH370 wollte ausweichen auf einen Flughafen den keine Airlines anfliegen um eine Kollision mit einer anderen Maschine zu vermeiden. Der einzige Flughafen der dafür in Frage gekommen wäre wäre MAIMUN SALEH gewesen.

Das Problem :

Die kalkulierte Flugroute von Dr.Bobby Ulich lässt eine solche Annahme unplausibel erscheinen weil die Runway von MAIMUN SALEH überhaupt nicht in der Anflugrichtung von MH370 lag. Hätte also MH370 wirklich versuchen wollen in MAIMUN SALEH zu landen dann wäre der Linksturn an der vollkommen falschen Stelle erfolgt. Der Anflugkorridor passt einfach nicht. Ich bin daher nicht sicher ob Dr.Bobby Ulich dieses winzige aber sehr wichtige Detail nicht einfach übersehen hat.
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Wie können Fachleute nur derart auseinanderliegen?
Aus meiner Sicht aus den o.g. Gründen.

Das ATSB, IG und Bobby Ulich benutzen jeweils andere Eingangsdaten was zu verschiedenen Ausgangsdaten führt.

Wie gesagt, man muss Vermutungen anstellen um MH370 zu finden. Rein mathematisch findet man MH370 nur per Zufall wenn man den gesamten 7.Ping-Ring von oben bis unten absucht.
Ich frage mich immer noch, warum Inmarsat die RAW-Daten nicht rausgibt, noch nicht mal an Spezialisten. Dass sie jede Menge Kompetenz haben, hat die IG ausreichend gewiesen. WIESO wird hier geblockt?
Soweit ich das verstehe kann man wunderbar mit den vorhandenen Daten arbeiten. Es fehlt nichts wichtiges was die Kalkulationen entscheidend beeinflussen würde. Weder das IG noch Bobby Ulich verlangen irgendwelche fehlenden ROHDATEN.

Warum willst Du sie dann haben ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 17:15
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Soweit ich das verstehe kann man wunderbar mit den vorhandenen Daten arbeiten. Es fehlt nichts wichtiges was die Kalkulationen entscheidend beeinflussen würde. Weder das IG noch Bobby Ulich verlangen irgendwelche fehlenden ROHDATEN.
Die IG verlangt immer noch die INMARSAT-Rohdaten, aus verschiedenen Gründen, z.B. zuletzt im statement vom 26.9.:
http://www.duncansteel.com/archives/1104 (Archiv-Version vom 09.10.2014)

Es fehlen ja einige der Spalten, wie z.B. die Sendeleistung, aber lt. IG wohl auch ganze Datensätze für bestimmte Zeiträume.

Das mit dem Unfallszenario sehe ich genauso. Offensichtlich war bei keinem der Flughäfen, über die MH370 hinweggeflogen ist, ein Landeversuch vorgesehen. Die einzige Ausnahme könnte vielleicht Banda Aceh sein mit Rwy. 17, zumindest im Szenario von B. Ulich.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 19:11
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Die IG verlangt immer noch die INMARSAT-Rohdaten
Wo steht das genau ?
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Die einzige Ausnahme könnte vielleicht Banda Aceh sein mit Rwy. 17, zumindest im Szenario von B. Ulich.
Banda Aceh kommt nicht in Frage weil dann der 19:41 UTC-Ping-Ring nicht mehr pünktlich erreicht wird ODER ein konstanter Flug mit konstanter Geschwindigkeit nach Süden nicht alle Ping-Rings pünktlich trifft. Mindestens EIN Ping-Ring ist dann immer darunter der nicht ins Bild passt.

Aus diesen Gründen scheidet Banda Aceh für Dr.Bobby Ulich aus. Banda Aceh wird aktuell nur dann plausibel wenn MH370 dort auch gelandet ist.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 19:31
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Wo steht das genau ?
An verschiedenen Stellen in o.a. statement, z.B. Abschnitt 1.2

"The complete, un-redacted Inmarsat MH370 Data Communication Logs including all rows and all fields would be necessary for our analysis with regard to accounting for frame position errors with regard to both BTO and BFO (see below) values."

Abgesehen von einigen Spalten fehlen angeblich auch 6 komplette Zeilen in der Zeit um bzw. kurz vor 16:00, also ganz am Anfang des bisher veröffentlichten INMARSAT-Logs. Ich habe allerdings noch nicht nachvollziehen können, woran sie das erkennen wollen.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 19:53
Nachtrag:
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:fehlen angeblich auch 6 komplette Zeilen in der Zeit um bzw. kurz vor 16:00
Beim logon um 18:25 gab es 6 Einträge vor dem "0x15 - Log-on/Log-off Acknowledge", die beim ersten logon um 16:00 nicht in den Daten auftauchen. Der zugehörige logon request vom Flugzeug-Terminal wäre wohl für die BFO-Kalibration wichtig.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 20:01
@DearMRHazzard

Sehr gute Zusammenfassung, da ging es mir erst mal drum. Ichn werde mir das morgen dann noch mal in Ruhe überlegen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 20:32
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Abgesehen von einigen Spalten fehlen angeblich auch 6 komplette Zeilen in der Zeit um bzw. kurz vor 16:00, also ganz am Anfang des bisher veröffentlichten INMARSAT-Logs.
Interessante Sache. Ja, in dem Fall müssen natürlich die Rohdaten zugänglich gemacht werden.
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Ich habe allerdings noch nicht nachvollziehen können, woran sie das erkennen wollen.
Vermutlich geht es um die Kalibrierungtabelle auf Seite 55, Table 2 im ATSB-Report, Revision 18.August 2014.

MH370 stand am Gate in Kuala Lumpur und bewegte sich folgerichtig keinen Milimeter vom Fleck und dennoch bewegte sich die Maschine laut den BTO´s um bis zu 30 Kilometer zwischen 16:00.13 und 16:29.52 UTC.
Das ATSB hat dann aus all diesen BTO-Fehlern eine Kalibrierung gemacht um anschliessend mit den BTO´s ab 18:25 UTC rechnen zu können.

Als Laie würde ich sagen, okay, wenn die Experten meinen das kann man so machen, bitte sehr.

Aber als Laie muss ich auch sagen das um 18:25 UTC die SDU erneut hochgefahren wurde wie schon am Gate in Kuala Lumpur um 16:00 UTC. Dadurch müsste es meiner Ansicht nach dann wieder Fehler geben und es hätte eine erneute Kalibrierung durchgeführt werden müssen vom ATSB. Dies ist jedoch nicht geschehen. Warum nicht ? Genau, weil nicht genug Daten vorhanden sind nach 18:25 UTC also kann man nicht ein zweites Mal kalibrieren.

Sollten tatsächlich 6 Zeilen fehlen dann wären diese 6 Zeilen sicher sehr aufschlussreich um zu sehen wie sich die SDU verhält wenn sie die ersten Signale sendet nach dem Einschalten. Wie hoch sind die Abweichungen dann ?

Ich denke das einer der Knackpunkte hier.
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Beim logon um 18:25 gab es 6 Einträge vor dem "0x15 - Log-on/Log-off Acknowledge", die beim ersten logon um 16:00 nicht in den Daten auftauchen. Der zugehörige logon request vom Flugzeug-Terminal wäre wohl für die BFO-Kalibration wichtig.
In dem Fall müssten auch um 00:19 UTC Zeilen fehlen denn der Datensatz um 00:19 UTC entspricht exakt dem Datensatz um 18:25 UTC (In beiden Fällen eine Power-Interruption).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 20:52
@allmyjo

Ich habe mir das nochmal angeschaut im Data-Communication-Log.

Mit diesen Zeilen müsste der Data-Communication-Log eigentlich beginnen :


7/03/2014 IOR-R600-0-36E1 IOR 305 8 R-Channel RX 0x10 - Log-on Request (ISU)/Log-on Flight Information
(SSU) 142 17120
7/03/2014 IOR-P600-0-36FC IOR 305 10 P-Channel TX 0x11 - Log-on Confirm
7/03/2014 IOR-P600-0-36FC IOR 305 10 P-Channel TX 0x40 - P-/R-Channel Control (ISU)
7/03/2014 IOR-P600-0-36FC IOR 305 10 P-Channel TX Subsequent Signalling Unit
7/03/2014 IOR-P600-0-36FC IOR 305 10 P-Channel TX 0x41 - T-Channel Control (ISU)
7/03/2014 IOR-P600-0-36FC IOR 305 10 P-Channel TX Subsequent Signalling Unit


Denn so sieht die Sequenz aus um 18:25 UTC und 00:19 UTC wenn SATCOM Online geht (SSU = Satellite Signal Unit).

Diese Sequenz fehlt am Anfang des DCL´s komplett. Sie müsste jedoch da sein denn wie sonst könnte die SSU sonst aktiv gewesen sein ?

Unglaublich. Irgendwie gibt es auch nach über 6 Monaten immer wieder neue Dinge zu entdecken.


1x zitiert1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 21:01
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Unglaublich. Irgendwie gibt es auch nach über 6 Monaten immer wieder neue Dinge zu entdecken.
Ja, erstaunlich. Ob Inmarsat das einfach vergessen hat? Oder ein Fehler beim copy'n'paste? Diese fehlenden Zeilen wurden von verschiedenen Leuten immer wieder angemahnt, aber ohne Erfolg.

Aber die Inmarsat-Daten sind ja letztendlich auch nur veröffentlicht worden, um die Position der Suchgebiete zu rechtfertigen, insbesondere auch den Ausschluss des Nordkorridors durch die erste BFO-Analyse, die damals noch kein Mensch nachvollziehen konnte. Es ging nie darum, unabhängigen Ermittlern die gesamten Daten für ihre eigenen Untersuchungen zur Verfügung zu stellen, und so wurde das auch kommuniziert. Deshalb hat man nur das nötigste publik gemacht - und daran hält man sich bis heute.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 21:15
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Ja, erstaunlich. Ob Inmarsat das einfach vergessen hat?
Vergessen ? Unwahrscheinlich.

Im DCL steht auch nirgends das das ALLE Daten in lesbarer Form sind die es gibt. Dort steht lediglich...

The table below is a readable form of the logfile recorded at the ground earth station for the communications with the terminal on MH370 from 16:00 to
the last Handshake Request (Log On Interrogation) attempt at 01:16 UTC


...von 16:00 UTC bis 01:16 UTC. Demzufolge kann man INMARSAT auch keinen Strick drehen das sie die Daten von z.B. 15:59 UTC einfach mal weggelassen haben :-).
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Oder ein Fehler beim copy'n'paste?
Fehler gab es ja schon mehrfach.

Einmal hat INMARSAT einfach die negativen Vorzeichen der Ground-Station-Perth weggelassen und ihre Bodenstation einfach mal über den Äquator verlegt woraus sich dann eklatante Messfehler ergaben.
Und dann hat das ATSB 2x in Folge in den Revisionen 2 und 3 seines ATSB-Reports 2 identische Zeilen in 2 unterschiedliche Tabellen geschrieben so das man mit diesen Tabellen überhaupt nicht mehr arbeiten konnte bzgl. Track und Heading-Werten.

In Anbetracht der Schwere dieses Falles in dem 239 Menschen nicht nur spurlos verschwunden sind sondern auch um´s Leben kamen sind das aus meiner Sicht unverzeihliche Fehler der Ermittler. Der Faden der Inkompetenz zieht sich rot durch alle Instanzen. Einfach unfassbar. Besser man findet MH370 trotzdem ;-).
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb: Es ging nie darum, unabhängigen Ermittlern die gesamten Daten für ihre eigenen Untersuchungen zur Verfügung zu stellen, und so wurde das auch kommuniziert. Deshalb hat man nur das nötigste publik gemacht - und daran hält man sich bis heute.
Das würde dann auch erklären warum das ATSB nun ab kommender Woche in einem Gebiet sucht das auf total bescheuerten Kalkulationen begründet ist. Das ATSB scheint entweder mehr Daten zu haben oder ist komplett inkompetent.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.09.2014 um 22:17
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Das würde dann auch erklären warum das ATSB nun ab kommender Woche in einem Gebiet sucht das auf total bescheuerten Kalkulationen begründet ist. Das ATSB scheint entweder mehr Daten zu haben oder ist komplett inkompetent.
Ich persönlich glaube, dass das ATSB es nicht besser weiss. Ich kann auch sehr gut verstehen, dass sie keine Daten preisgeben wollen, denn sonst würden sie überschwemmt mit unterschiedlichsten Ergebnissen privater Forscher, die sich alle auf den gleichen Datenstand berufen wie sie selbst. Und die Medien würden das sicher hin und wieder auch gerne aufgreifen. So wie es jetzt ist, behalten sie auf jeden Fall die Deutungshoheit. Die Publikation der Inmarsat-Daten war aus ihrer Sicht schon problematisch, denn sie haben wohl nicht damit gerechnet, dass solche Leute wie die von/um die IG sich so tief in das Problem hineinfuchsen und ihnen jetzt erkären würden, wo sie eigentlich suchen sollten.

Die wirklich interessanten Informationen findet man wahrscheinlich irgendwo in Indonesien und Malaysia.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

29.09.2014 um 08:41
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Die Publikation der Inmarsat-Daten war aus ihrer Sicht schon problematisch, denn sie haben wohl nicht damit gerechnet, dass solche Leute wie die von/um die IG sich so tief in das Problem hineinfuchsen und ihnen jetzt erkären würden, wo sie eigentlich suchen sollten.
Naja, ich weiss nicht. Wenn es irgendwo ein Rätsel zu lösen gibt und man präsentiert die Hinweise zum lösen dieses Rätsels dann muss man auch davon ausgehen das es sehr clevere Leutchen geben wird die die Daten bis auf ihre Nanoebene zerpflücken werden und quasi ganze Doktorarbeiten darüber verfassen. Und das Interesse wird dabei nicht abnehmen sondern zunehmen, je länger man MH370 nicht findet.
Zitat von allmyjoallmyjo schrieb:Die wirklich interessanten Informationen findet man wahrscheinlich irgendwo in Indonesien und Malaysia.
Das denke ich auch. Die werden uns schon irgendwann etwas mitteilen. Dabei muss es dann noch nicht einmal die Wahrheit sein sondern lediglich etwas was diesen Fall komplett abschliesst. Historisch gesehen ist die Sündenbock-Exit-Strategie am wahrscheinlichsten. Man bewirft einfach jemanden mit Scheisse der sich nicht mehr wehren kann und der Fall ist abgeschlossen.


melden