Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.707 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 03:40
Durch sein Selbstverständnis als islamisches Land sieht sich Malaysia insbesondere in die Solidarität aller muslimischer Staaten eingebunden. Hierbei kommt der Unterstützung für Palästina eine herausgehobene Rolle zu. Mit Israel unterhält Malaysia keine diplomatischen Beziehungen.
Quelle:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Malaysia/Aussenpolitik_node.html (Archiv-Version vom 07.10.2014)

Dazu besagt die Quelle auch noch gute Beziehungen Malaysias zu China:
Malaysia setzt sich für eine engere Zusammenarbeit der Staaten der ASEAN (Südostasiatische Staatengemeinschaft) sowie für eine engere Zusammenarbeit der ASEAN -Region mit den ostasiatischen Partnern China, Korea und Japan (ASEAN +3) ein. Es propagiert einen gemeinsamen ostasiatischen Wirtschaftsraum, einen eigenen Währungsfonds sowie als Fernziel eine gemeinsame Währung.
...aber auch gute Beziehungen zum Westen:
Das Verhältnis zu China ist durch intensive wirtschaftliche Kontakte und vielfältige kulturelle und wissenschaftliche Verbindungen geprägt. China ist Malaysias wichtigster Handelspartner. Ein besonderer Aspekt der Beziehung ist der Umstand, dass ein Viertel der malaysischen Bevölkerung chinesischstämmig ist. Konkurrierende Seegebietsansprüche im süd-chinesischen Meer konnten bisher aber nicht geklärt werden.

Die Beziehungen zu den westlichen Ländern einschließlich der USA, Großbritannien und Australien bleiben von großer Bedeutung. Dies gilt insbesondere in Hinblick auf Sicherheitspolitik, Handel und Investitionen sowie den Know-how-Transfer und den Studentenaustausch.

Zu allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union bestehen gute Beziehungen, wobei Großbritannien als ehemalige Kolonialmacht eine Sonderstellung einnimmt. Frankreich hat es ebenfalls vermocht, enge politische Beziehungen mit intensivem Besuchsaustausch zu knüpfen.

Der Europäische Auswärtige Dienst ist in Kuala Lumpur vertreten.

In den Beziehungen zu den USA hat der seit April 2009 amtierende PM Najib Razak eine Neuorientierung begonnen: Ausbau der Beziehungen auf allen Gebieten insbesondere Politik und Wirtschaft. Er besuchte in November 2009 die USA, im April 2010 traf er in Washington mit Präsident Obama zusammen, im Oktober 2010 besuchte US Außenministerin Clinton Malaysia. Seitdem hat sich ein regelmäßiger Besuchsverkehr auf allen Ebenen etabliert. Zuletzt besuchten Außenminister Kerry im Oktober 2013 und Präsident Obama im April 2014 Kuala Lumpur.


Hört sich für mich so an, als ob Malaysia auf allen Hochzeiten tanzt. Ich denke aber die Beziehung zu China sind die wichtigsten.

Kann es sein, dass Malaysia hier als weltwirtschaftliches und weltpolitisches Fliegengewicht zum Spielball der Weltmächte wird?

China könnte die Beziehungen langsam verdichten und Malaysia unablässig binden wollen um sein Wachstum zu pushen. Die USA könnten etwas dagegen haben.

Und das was in Nahost seit ewig abgeht... Keine Ahnung. Ich hab nur mal Dinge über den Mossad gesehen, die schon krass warn. Ich meine damit jetzt aber nicht diesen VT-Hardcore-diejudenwarns-Schrott.

Ach ja und da war mal so eine Story über die Ukrainischen Goldreserven, die in Sicherheit gebracht werden sollten zu der Zeit. Ich hab's irgendwo mal aufgeschnappt, weiß aber nicht wie dies einzuschätzen war...

Ach ja, das war doch die Story mit LionAir und ggf. Umladen von Ladung an einem unbestimmten Ort, oder?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 03:44
@DearMRHazzard

Die Rebellion contra des Westen unterstreicht möglicherweise noch die Verdichtung mit China. Passend zum Währungskram den du genannt hast.

Ps:
Ich habe mich noch nicht ausgiebig mit diesen geldpolitischen Themen der Finanzwelt beschäftigt und finde es mitunter schon sehr kompliziert, das zu begreifen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 06:12
Bei MH 370 geht es nicht um geldpolitische Spiele. Das Verschwinden des Flugzeuges und die bis zum heutigen Tag geleistete " Aufarbeitung" des Themas ist eine Farce.

Dazu tragen auch nicht unerheblich Foren wie dieses dazu bei in dem einige Vielschreiber stets die gleichen abwegigen Theorien versuchen zu manifestieren.

Mangels anderer Ideen oder weil Sie dazu meinen authorisiert zu sein.

Die Theorie der verdeckten Entführung mittels Remote Controlled Airplane Technologie ist bis heute weder von Boing noch von anderen möglichen beteiligten Organisationen aufgegriffen.

Herr Clark der Chef von Emirates Airlines der die weltweit größte Flotte von B-777 betreibt, weiß was er sagt wenn er "open minded" vorschlägt in jede Richtung neu zu denken und vorschlägt jede Sekunde des vermeintlichen Fluges von Mh 370 neu zu analysieren.

Bereits 2012 waren die " Backdoors" geöffnet um jedes Flugzeug, ob Boing oder Airbus mithilfe eines infizierten Chips unter Umgehung aller Sicherheitsvorkehrungen des Benutzers zu hacken.

http://www.theguardian.com/technology/2012/may/29/cyber-attack-concerns-boeing-chip

Der ProASIC3 wie im vorstehenden Bericht geschrieben hat seid dieser Zeit auch die Zulassung bei Hardware Austausch in Flugzeugen des Typs Boing 777 eingesetzt zu werden.

In diesem Chip sind von Beginn an Technologien angewendet, die der NSA oder anderen authorisierten Organisationen unmittelbat Zugriff erlauben und das System in dem dieser Chip Verwendung findet vollständig zu kontrollieren.

Wenn man bildlich davon ausgeht, das ich versuche auf meinem PC mittels einer Firewall eine Tür für Unbefugte zu schließen, so bedeutet die Verwendung oder der Einsatz eines solchen Chips, das NIEMALS eine solche Tür vollständig geschlossen werden kann. Der Chip funktioniert wie eine Art Türstopper der für immer und alle Zeiten jederzeit einen Fremdzugriff auf ein System erlaubt welches solch einen Chip benutzt.

Wenn in diesem Zusammenhang davon gesprochen wird, das ein hacken der B-777 nicht möglich ist entspricht das wider besseren Wisssens jedem aktuellen Stand der Technik.

Folgendes Papier ist wenn auch schwere Kost Vorschlag an offene Adressaten wie die Problematik betrachtet wird.

http://www.faa.gov/aircraft/air_cert/design_approvals/air_software/cast/cast_papers/media/cast-33.pdf

Mit Leichtigkeit kann so von außen jederzeit zum Beispiel ein neuer Flugplan in das Flight Management System eingegeben werden.

Da, was bisher unbestritten ist, der Autopilot eingeschaltet war, wird in diesem Fall ohne jegliches Eingreifen der Piloten die neue programmierte Route abgeflogen.

Bei einem fehlgeschlagenen Remote Controlled Versuch geht es nur noch darum das Auffinden etwaiger Beweisstücke so schwer wie möglich oder sogar unmöglich zu machen.

So wird ein Ort als letzte Ruhestätte gewählt der praktisch unereichbar ist. 6000 Meter tief unter dem Meeresspiegel.
Das verschiedene Medien noch verbreiten der Meeresuntergrund musste erst vermessen werden bevor mit der Suche begonnen wurde erscheint mir auch zweifelhaft.

Dadurch wird suggeriert das bis dato niemand davon Kenntnis hatte das der Meeresboden an der vermuteten Absturzstelle 6000 Meter tief sein soll.

Der Pilot allerdings soll das alles gewusst haben. Von dieser Geschichte halte überhaupt gar nichts.

Der ELT Sender KANN übrigens manuell eingeschaltet werden, muß aber nicht.

Der ELT schaltet sich automatisch ein, ob das Flugzeug sanft ins Wasser taucht oder aus dem Trudeln kommt spielt überhaupt keine Rolle. Sollte das Flugzeug vorher im Spiralsturz gewesen sein hatte sich das ELT wahrscheinlich schon vor dem Aufschlag aktiviert.

Allein ausschlaggebend für die Aktivierung ist der G-Switch , dabei reichen 2,3 G zum auslösen.

Sofern ein Flugueg in der Nähe ist hätte irgend jemand das Notrufsignal auf den entsprechenden Frequenzen empfangen welche bei jeder Airline gemäß standard operating procedures abgehört wird.

Da niemand etwas empfangen hat und die Piloten ja schon genauso wie die Passagiere vermutlich tod waren wer hat dann die ELT's abgeschaltet, so daß sie nicht senden konnten?

Warum gibt Immarsat zu dieser simplen Frage nicht Auskunft? Schließlich empfängt ja der Satellit auch das Notrufsignal. Der Contractor der ELT'S ist schließlich Cospas/ Sarsat und davor Immarsat.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 08:58
Zitat von hukhuk schrieb:MH370 ist nicht dort zu finden wo sie suchen…
aber irgendwo im Umkreis von 4000 - 4500 Km ab "last Contact" (01:19 loc)
finde ich gar nicht so abwegig...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 09:20
Zitat von attacoftrueattacoftrue schrieb:Das verschiedene Medien noch verbreiten der Meeresuntergrund musste erst vermessen werden bevor mit der Suche begonnen wurde erscheint mir auch zweifelhaft.

Dadurch wird suggeriert das bis dato niemand davon Kenntnis hatte das der Meeresboden an der vermuteten Absturzstelle 6000 Meter tief sein soll.
Der Meeresgrund wird ja nicht vermessen um die maximale Tiefe zu ermitteln, sondern um die diversen Untiefen und Unterwassergebirge zu kennen. Denn die für die Suche verwendeten Sonden/Drohnen kosten ja schon so den ein oder anderen Dollar. Da möchte man ungerne unbekanntes Terrain betreten und riskieren, dass man mit so einem Teil irgendwo gegen donnert.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 09:21
@attacoftrue

Worauf stützt du deine Ausführungen? Ist es unbestritten, dass der AP ununterbrochen aktiv war? Gelten mögliche neue Eingaben sozusagen als Unterbrechung und deaktiviert den AP (vorerst)?

(Ich frage so aus eigener Neugier weil ich da den letzten Stand nicht kenne. )


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 09:47
@attacoftrue
Vielen Dank für Deinen Beitrag, dem man nicht so leicht widersprechen kann *ggg*
Ich halte es in der heutigen Zeit für grob fahrlässig bis dumm zu behaupten, dass solche Eingriffe unmöglich sind. Ich selbst habe zwar keine Ahnung, lebe aber mit einem Computer Nerd zusammen und habe daher mitbekommen, dass JEDES System geknackt werden kann - ist nur ne Frage der Zeit.

Mein Mann, der sich ansonsten leider gar nicht für das Thema interessiert, ist übrigens der Meinung, dass die Pings gefakt sind. Irgendjemand hat die Cobham-Satelliten-Software geknackt und falsche Pings programmiert. Es sind etliche Unregelmäßigkeiten in den Pings, die man sich allenfalls schönreden kann. Das können ebensogut einfach Programmierfehler sein. Das Flugzeug ist derweil ganz woanders - abgestürzt oder auch nicht.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 09:52
@Adaljo
Ich stütze meine Ausführungen auf Informationen einer vertrauenswürdigen Quelle.

Ob der Autopilot ununterbrochen aktiv war kann ich nicht beurteilen. Das ist lediglich die am meisten verbreitete Meinung dazu.
Scheint mir auch logisch, denn wer sollte den Autopiloten ausgeschaltet haben. Dafür gibt es keinen Grund. Erst recht nicht wenn eventuell versucht wird anhand der Checkliste ein Problem abzuarbeiten.

Da haben doch lieber alle Piloten die Hand frei.

Neue Eingaben unterbrechen die Funktion des Autopiloten nicht. Sofern der nächste anzufliegende Punkt nicht sofort geändert wird ändert sich ja an der Route kurzfristig nichts. Es reicht also wenn alle oder ein Wegpunkt nach dem nächsten anzufliegenden ersetzt werden. Nach dem nächsten Wegpunkt fliegt der Autopilot dann das neue Routing ab.

Sollte der Zugriff auf den Autopiloten/ FMS derart erfolgen, das sofort der nächste anzufliegende Punkt geändert wird, muß einer der Piloten das auf dem Management System bestätigen ansonsten fliegt er eben wie vorher beschrieben weiter.

Da das Management System auch gleichzeitig alle Werte über den Kraftstoffverbrauch liefert ist es so auch möglich das Flugzeug vertikal zu führen mit dem Ziel eines kontrollierten Absturzes. Die Hacker wissen ja zu jedem Zeitpunkt exaxt wieviel Kraftstoff noch an Bord ist und sehen auch alle Daten wie Wind, Temperatur, momentaner Verbrauch.

Über die Backdoor braucht nur rechtzeitig bevor die Triebwerke einen Flameout haben der Sinkflug eingeleitet werden zu einer vorher bestimmten Position analog einem normalen Landeanflug.
Etwa bei einem Restkraftstoff von 3000KG, das würde für eine " kontrollierte Landung" auf dem Wasser reichen um den Flieger wirklich dort auf den Meeresboden zu befördern wo die Bergung am schwierigsten wird.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 14:22
@attacoftrue

deine beiden Beiträge haben etwas von einer Oase in einer Wüste, endlich einmal wieder Beiträge die erkennen lassen das der Schreiber über den Rand der Tastatur hinaus blicken kann und will.

Die endlosen Wiederholungen von einseitigen Anschuldigungen der Piloten und dazu frei erfundenen Geschichten über vermeintliche technische oder gar logische Zusammenhänge ist schon erdrückend für einen offenen Meinungsaustausch und hat nichts mehr mit einer Diskussion gemein.

Deine Sicht auf die Situation kann ich gänzlich teilen!


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 15:05
@attacoftrue
Muss ich auch mal ein Lob aussprechen. Wirkliche Oasen in der Thread-Landschaft.
Ein Flugzeug NICHT fernsteuern zu können, dass sollte mal belegt werden. X38B war 2 Jahre im Erdorbit. Drohnen fliegen und bomben.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 16:23
Zitat von adajioadajio schrieb:Ist es unbestritten, dass der AP ununterbrochen aktiv war?
Die Daten im DCL (BFO´s) deuten nach Meinung der IG und des ATSB darauf hin das MH370 mit konstanter Geschwindigkeit in den Südkorridor flog. Deshalb sind beide der Meinung das MH370 auf AP flog die ganze Zeit.
Ob man die Route über Malaysia auch mit AP fliegen konnte müssen die Radardaten zeigen die hoffentlich das ATSB bald mal in einem weiteren Report veröffentlichen wird.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 16:27
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Ein Flugzeug NICHT fernsteuern zu können, dass sollte mal belegt werden.
Darüber wurde schon zig mal diskutiert.

Die Beweislast liegt bei euch...ihr wollt die Maschine remote Controlled haben, dann zeigt mal her.

Drohnen zb. mit in die Diskussion zu bringen ist lächerlich, da diese extra für DIESEN Zweck gebaut werden.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 16:28
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Ich halte es in der heutigen Zeit für grob fahrlässig bis dumm zu behaupten, dass solche Eingriffe unmöglich sind.
Und ich halte es für grob fahrlässig zu behaupten das solche Eingriffe möglich sind wenn man nicht in der Lage ist zu belegen wie das machbar sein sollte.

Es ist interessant zu lesen das Du Leute ausserdem als dumm bezeichnest die nicht der Ansicht sind das man Airliner fernsteuern kann.
Zitat von attacoftrueattacoftrue schrieb:Ich stütze meine Ausführungen auf Informationen einer vertrauenswürdigen Quelle.
Dadurch sollte der Fall wohl gelöst sein :).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 17:02
@DearMRHazzard

die Boeing777 ist technisch ausgerüstet um ohne die Kontrolle eines Piloten geflogen werden zu können, gedacht als letzte Maßnahme ein entführtes Flugzeug zu landen.

Nur du willst es nicht wahrhaben und verweigerst dich dieser Erkenntnis
wie einst Die die die Kugel nicht wahrhaben wollten "aber Sie dreht sich doch".

Dafür lobhudelst du permanent den NTSB und Inmarsat, mit welchem Ziel eigentlich!?

Beide haben bisher nichts zum auffinden des Flugzeuges beigetragen,
eher im Gegenteil immense Geld Summen sind auf Grund der Inmarsat Behauptung bisher vergeudet worden.

@Löwensempf
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb: ist übrigens der Meinung, dass die Pings gefakt sind.
wer sagt den das diese protokollierung der Pings überhaupt stattgefunden hat?
Niemand anderes hat diese Pings registriert, Sie sind eine Behauptung von Inmarsat.


3x zitiert1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 17:03
Zitat von holzaugeholzauge schrieb:die Boeing777 ist technisch ausgerüstet um ohne die Kontrolle eines Piloten geflogen werden zu können, gedacht als letzte Maßnahme ein entführtes Flugzeug zu landen.
Für diese Aussage hätte ich gerne ein Quelle, danke.


1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 17:03
@holzauge

Belege lieber mal wie man einen Airliner fernsteuern kann anstatt auf dem ATSB herum zu hacken nur weil man den Flieger noch nicht gefunden hat.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 17:17
wer sagt den das diese Protokollirung der Pings überhaupt stattgefunden hat?
Niemand anderes hat diese Pings registriert, Sie sind eine Behauptung von Inmarsat
Wer sagt das eine evtl. Nachzahlung bei einer Stromrechnung gerechtfertigt ist denn Dein Stromanbeiter präsentiert Dir ja nur Zahlen die er sich aus den Fingern gesogen hat.

Leistest Du eine evtl. Nachzahlung in diesem Sachverhalt nur wenn die Telekom die gleichen Daten besitzt wie Dein Stromanbieter oder hälst Du gar beide für Firmen die sich jedes Jahr gegen Dich verschworen haben ? Der eine präsentiert Daten die Du für abwegig hälst und der andere hat keine. Ist das eine Verschwörung ? Alles Fake ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 17:22
apropos fernsteuerung, was hat es eigentlich damit auf sich?
http://www.google.com/patents/DE202011002318U1?cl=de


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 17:24
@akropolis

Wenn eine Erfindung zum Patent gemacht wurde bedeutet das nicht automatisch das sie serienmässig in Airliner verbaut wird. Dafür gibt es nämlich keinerlei Belege.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

20.10.2014 um 17:41
@holzauge

Wo ist die Quelle?


2x zitiertmelden