Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.715 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 09:47
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:nun ja, weitere Möglichkeit wäre eine Landung ähnlich dem HudsonRicer Manöver.
Es wehte ein Wind von 35-50 Km/h im Südkorridor (je nach Gebiet). Das ist auf der Beaufordskala eine "frische Brise" bis "starker Wind" und verursacht mässig lange Wellen mit Schaumköpfen bis grössere Wellen mit weissen Schaumflecken.

Ich denke das ist mit dem Hudson-Miracle nicht mehr vergleichbar. Eine Landung auf dem Wasser kann man wohl ausschliessen. Die DCL-Daten sprechen auch dagegen. Die IG geht davon aus das MH370 vom Himmel gefallen ist in einer spiralen Abwärtsbewegung. Nur dieses Szenario ist in Einklang zu bringen mit den dortigen BFO´s laut IG.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 09:49
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Eine Landung auf dem Wasser kann man wohl ausschliessen.
nun ja, ich schließe nichts aus ;) man stelle sich nur vor er schafft es (können oder zufall) in genau so ein langes wellental, und wird dann aber verschluckt von einer solchen langen welle (würde auch erklären warum man sich dann nicht retten konnte).

Aber richtig: Es passt nicht ganz zu den anderen "Beweisen" die bekannt sind.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 09:59
@scarcrow

Okay, das ist natürlich hieb und stichfest...

Und zu der Popotheorie: es gibt bewiesenermaßen genug Leute die sich sonst was für Dinge in ihren A**** stecken. Da ist ein iPhone nix.

Aber anstatt gleich daran zu denken möchte ich nochmal fragen ob P.W. An Bord war. Soweit ich mich wrinnere meinte DMH ja mal, dass das nicht so war. Warum aber gibt seine Witwe Interviews etc


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 10:02
Zitat von adajioadajio schrieb:Soweit ich mich wrinnere meinte DMH ja mal, dass das nicht so war.
Also wenn Phillip Wood auf der Passagierliste steht dann sehe ich keinen Grund warum ich davon ausgehen sollte das er nicht an Bord war.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 10:17
Das ist reinste Physik/Mathematik, nicht mehr und nicht weniger. Es sind keine "ultra geheimen" Daten notwendig um MH370 in den Südkorridor zu rechnen sondern einfach nur Fachkenntnis von Experten die sich mit der Thematik auskennen und was von BFO´s und BTO´s verstehen.
@Dear MRHazzard

Deine " Experten" rechnen nicht mit Fakten sondern mit Vermutungen. Bis heute liegt kein Original des Loadsheets vor. Es weiß also niemand wieviel Kerosin im Flugzeug war als es startete.

Also weiß auch niemand wie lange das Flugzeug überhaupt hätte fliegen können, oder hast Du andere Quellen und kannst diese hier präsentieren?

Selbst wenn das Original des Loadsheets vorliegen würde und man damit Rückschlüsse auf die maximale Flugzeit ableiten könnte wäre die Bestimmung des Absturzortes immer noch rein spekulativ.

Die daraus abzuleitenden Hochrechnungen beziehen sich auf einen Kurs der ab Zeitpunkt X nicht mehr verändert wurde. Wenn das Flugzeug also zwischenzeitlich zwischen 2 Pings eine halbe Stunde im Kreis flog ist die ganze Rechnerei hinfällig.

Ebenso völlig unklar ist auf welcher Höhe das Flugzeug überhaupt flog. Auch dazu gab es von Anfang an widersprüchliche Aussagen.

Wenn auch nur ein Augenzeugenbericht zutreffend sein sollte und jemand das Flugzeug im " Tiefflug" gesehen hat, dann ist davon auszugehen das der Spritverbrauch in einer Höhe von ca 1000ft mindestens doppelt so hoch ist wie in einer Höhe von 36000 ft.

Das wiederum würde bedeuten das die Reichweite sich theoretisch halbieren könnte. Das nur mal als Versuch ein Bild darzustellen welche Parameter eine Rolle spielen und das es eben nicht um Fakten geht sondern um reine Vermutungen, wenn auch von Experten.

Sollte das Flugzeug höher geflogen sein, zum Beispiel um die Kabine auf eine höhere Kabinenhöhe zu bringen ( den Druck in der Kabine zu senken), gibt es dafür gar keine Zahlen, weil zum Beispiel niemand getestet hat wieviel Sprit das Flugzeug in 45000 ft verbraucht.

Einfach aus dem Grund weil es dafür gar nicht zugelassen ist. Das schließt aber nicht aus, das es diese Höhe nicht erreicht haben könnte.

Das Flugzeug hatte eine Reichweite von mindestens 12700 km bei vollen Tanks und maximalem Abfluggewicht.

Aufgrund der Passagierzahlen und der Frachdokumente ist davon auszugehen, das die MH unterhalb des zulässigen maximalen Take-Off- Weight startete.

Sollte es nur mal angenommen in Reiseflughöhe geflogen sein mit vollen Tanks hätte es locker alle roten Kreuze auf der Karte vorher erreichen können. Bis zum Südpol sind es gerade mal 10300 km.

Auch dieser Punkt wäre erreichbar gewesen.

Inwieweit die Angaben zum Fuel vor dem Start der MH 370 zutreffend waren darüber kann nur spekuliert werden. Das der Pilot nur mit minimum required takeoff fuel startete wäre ungewöhnlich.

Warum sollte er das tun, die Maschine war nich voll beladen, kam von der Homebase. So weit ich mich erinnern kann wurde nur anhand des Fueluplifts darauf rückgeschlossen wieviel Fuel an Bord war. Die eigentlich gesetzlich vorgeschrieben Unterlagen dazu, wo sind sie?

Letzlich sind so viele Parameter die bei der Reichweitenberechnung eingeflossen sind rein theoretisch und vermutlich manipuliert. Bei diesen Schlussfolgerungen der Experten die auf Vermutungen beruhen von Fakten zu sprechen entbehrt jeglicher Grundlage.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 10:20
@adajio
ich weiß schon was für Dinge sich manche in den A***h schieben. die Frage ist nur ob das tatsächlich einer macht und schafft bevor die bewaffneten Unbekannten zu einem kommen. Hat man den Mut? Hat man die Kraft sich zu überwinden?
Nächster Punkt ist dann: er bekommt das Handy wieder raus. Was mich noch mehr entgeistert als ein schwarzes Foto ist seine Aussage dazu:
"Ich werde von unbekannten militärischem Personal als Geisel gehalten. Mein Flug wurde entführt und ich habe verbundenen Augen", heißt es in einem Post. "Ich arbeite für IBM und habe es geschafft mein Handy in meinem [Kraftausdruck] während der Entführung zu verstecken. Ich bin getrennt worden vom Rest der Passagiere und befinde mich in einer Zelle. Mein Name ist Philip Wood. Ich glaube ich wurde auch unter Drogen gesetzt, da ich nicht klar denken kann."
also, ich hab ein Handy im Ar*ch -> Bin unter Drogen und in einer Zelle, ich habe verbundene Augen. aber keine verbundenen Hände? Weil ansonsten hätte der Kollege ja nicht sein Handy ausm Po bekommen und konnte Siri bedienen, es sei den er war nack mit leicht gefesselten Handen auf dem Rücken. Ansonsten würde ich mal fragen: warum hat er die Binde von den Augen genommen? wie weiß man wo man ist wenn die Augen verbunden sind, woher kann ein blinder definitv wissen das er allein ist (könnten ja auch alle schlafend/betäubt rumliegen usw.

Die nächste Frage ist: wen interessiert es das das Handy im Arsch war und das man alleine ist? Meine nachricht wäre: Ich bin Philip Wood, Passagier von MH17(oder zumindest Flug von Singapour-Peking) - wir wurden Entführt. ich weiß nicht wo ich bin. bitte helft uns.
Klar kann man alles mit unter Drogen gesetzt erklären.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 10:21
Zitat von adajioadajio schrieb:Und zu der Popotheorie: es gibt bewiesenermaßen genug Leute die sich sonst was für Dinge in ihren A**** stecken. Da ist ein iPhone nix.
Versuch dich mit dem Iphone per Stimme, auf einer Seite anzumelden, dich einzuloggen und einen Text zu verfassen. Das ist unmöglich.

Außerdem ist es ein leichtes die Exif-Daten eines Bildes zu bearbeiten und die GPS Daten selber zu verändern.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 11:09
das foto wurde doch schon längst als fake entlarvt, in den exif daten steht sogar dass es mit picasa bearbeitet wurde..
Erstellungsdatum: 18.03.2014 21:49:41
Änderungsdatum: 19.03.2014 02:08:34


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 11:15
Back to the beginning.....

Am 17.März berichtete die NEW YORK TIMES......

The first turn to the west that diverted the missing Malaysia Airlines plane from its planned flight path from Kuala Lumpur to Beijing was carried out through a computer system that was most likely programmed by someone in the plane’s cockpit who was knowledgeable about airplane systems, according to senior American officials.

http://www.nytimes.com/2014/03/18/world/asia/malaysia-airlines-flight.html?hp&_r=0

.....das das letzte übermittelte ACARS-Datenpaket um 17:07 UTC Informationen beinhalten würde die zeigen das der FMS (Flight Management System) vor dem Verlassen der geplanten Route nach Peking umprogrammiert wurde. Unklar wäre lediglich ob die Umprogrammierung vor oder nach dem Start erfolgte.

Jemand hat demnach......

Instead of manually operating the plane’s controls, whoever altered Flight 370’s path typed seven or eight keystrokes into a computer on a knee-high pedestal between the captain and the first officer, according to officials.

.....7 oder 8 Eingaben am FMS vorgenommen um den Flug ab dem Wegpunkt IGARI umzuleiten.

Selbstverständlich hat der damalige Transportminister H.Hussein diese Meldung umgehend dementiert, jedoch war sein Dementi nicht ganz eindeutig.

He stated that there was “no additional waypoint” on flight MH370’s “documented flight plan” which depicted the normal track from Kuala Lumpur to Beijing.

Hishammuddin did not clarify whether he was referring to the flight plan initially filed for MH370 before its departure on 8 March, or whether the inquiry had no evidence of subsequent amendment.


http://www.flightglobal.com/news/articles/mh370-course-deviation-detail-still-unclear-397189/

Es ist bis heute unklar ob H.Hussein in seinem Dementi meinte ob der reguläre Flugplan vor dem Start keinen zusätzlichen Wegpunkt enthielt oder ob der Flugplan nach dem Start keinen zusätzlichen Wegpunkt enthielt.

Wie auch immer.......

Tatsache ist, es wurden bis heute keine ACARS-Daten veröffentlicht. Das mag auf dem ersten Blick durchaus nachvollziehbar und verständlich sein doch was ist wenn die Meldung vom 17.März in der NEW YORK TIMES tatsächlich die Wahrheit ist und im letzten ACARS-Datenpaket tauchte ein Wegpunkt auf der da überhaupt nichts zu suchen hatte ?

Könnte dieser Umstand, sofern zutreffend, letztlich auch der Grund gewesen warum der malaysische Premierminister, Najib Razak, am 15.März verkündete.......

Youtube: Missing flight MH370's communication systems disabled, Malaysia's PM says
Missing flight MH370's communication systems disabled, Malaysia's PM says


......Dieses Verhalten ist konsistent mit einer absichtlich herbeigeführten Handlung......?

Tatsache ist auch, ACARS sendete sein letztes Datenpaket um 17:07.49 UTC, irgendwann danach fiel die Datenübertragung aus. Wurde also ACARS vorsätzlich deaktiviert einzig und allein aus dem Grund damit ACARS in der Folge keine weiteren Wegpunkte mehr übertragen konnte um somit die Route von MH370 in den südlichen indischen Ozean zu verschleiern ?

Ein Blick in den Funkverkehrtranskipt zwischen dem ATCC Kuala Lumpur und MH370 könnte Hinweise beinhalten denen bis heute meiner Ansicht nach zu wenig Beachtung geschenkt wurde :

Im DCL steht das ACARS um 17:07.49 UTC die letzten Daten sendete. Nur 6 Sekunden später, um 17:07.55 UTC folgte ein unaufgeforderter Funkspruch von MH370 mit der Meldung : "Halte Flughöhe 350", mutmaßlich durchgeführt durch den Flugkapitän Z.A.Shah.

Wollte MH370 mit diesem unaufgeforderten Funkspruch lediglich zum Schein mitteilen das in jedem Fall alles in Ordnung ist und sich niemand Sorgen zu machen braucht während kurz zuvor zwischen 17:07.50 UTC und 17:07.54 UTC ACARS abgeschaltet wurde ?

War das der Grund für diesen in meinen Augen vollkommen überflüssigen Funkspruch um 17:07 UTC ? Sollte sich nur niemand Sorgen machen am Boden indem MH370 totale Normalität suggerierte während zu dieser Zeit jedoch schon die Entführung angelaufen war ?


1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 11:50
Der für mich derzeitige einzige plausible Grund dieser Route ins Nirgendwo, denn scheinbar gibt es dort kein Ziel für eine Landung..ist einfach nur Verschwinden ganz weit weg...

Ein Entführer wählt nicht so ein Szenario. Daher fällt diese Theorie weg . Die bewussten Änderungen und das Komplettabschalten und dieser Südkorridor mit dem Ziel in den indischen Ozean lässt nur eine Möglichkeit zu:

Der Pilot wollte auf Teufel komm raus dort hin.

Aber: nur dann wenn alle Berechnungen etc stimmen und das Flugzeug wirklich in dem Suchgebiet ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 16:52
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ich denke das sind die 15 Theorien die es zu dem Fall MH370 gibt.
mindestens eine Variante hast du ausgelassen

hier die 16.

Das wenige was als gesichert Fakt gilt ist,
das MH370 ab 2014.03.08-01:19 nicht mehr offiziell kommuniziert hat, und eine Kurve flog um dann entgegen der ursprünglichen Flugrichtung zurück flog.

Alles danach ist Spekulation und Vermutung.

Wie es zu dieser abgeänderten Route gekommen ist, ist unklar man verkündet eine manuelle Eingabe durch eine Person.
Es kann aber auch ein technischer Defekt oder ein per Software eingeschleuste neue Route gewesen sein.

Wer die Flugroute der Boeing 777 tatsächlich beeinflusst hat ist völlig unklar.

Die bisher verkündeten Daten lassen auf exzellentes Wissen im Bereich der Militärradars schließen, denn das wurde in perfekter Weise ausgetrickst, (so wird verkündet).
Wenn diese zZ angenommene Route vorsätzlich geflogen wurde, wollte jemand der dieses Wissen über Militärradar hat, diese Route fliegen und hat diese Route exakt geplant.

Einem Piloten der angeblich unter massivem Frust und und Trennungsangst litt der dann einen Suizidwunsch auslösenden Grund in der Verurteilung eines politischen Freundes gefunden haben soll,
ist so eine derart generalstabsmäßige Planung und Ausführung dieser Aktion kaum zuzutrauen.

Meine Erkenntnisse lassen die Vermutung zu, das von außen den Piloten die Kontrolle über MH370 entzogen werden kann und das eine neue Flugroute einprogrammiert werden kann.
(was hier immer wieder vehement abgestritten wird (warum nur?) jeder kleine einfache Quadkopter kann programmierte Routen abfliegen.

Das Versagen der Malaysischen "Stellen" offenbart ein völliges Überrascht sein von dieser Situation, es ist also etwas unvorstellbares passiert.

Malaysia ist ein recht souveräner Staat der wenig Interesse hat den US Amerikanischen Anliegen zu dienen oder zu folgen.
Malaysia hat sich gar erlaubt die USA als Kriegsverbrecher zu verurteilen. Malaysia hat besonders gute Beziehungen zu China.
Die USA hingegen haben aber ein verstärktes Interesse im Indisch Ozean, Chinesisches Meer zu operieren bzw. weitere Abhör- uns Spionage Systeme zu installieren.
Die USA kreuzen mit Flugzeugträgern im chinesischen Meer und provozieren die chinesische Luftwaffe, angeblich um die Japaner und Philippinen vor Übergriffen zu schützen.

Wer könnte denn nun ein Interesse haben den Malaysischen Machthabern einmal MH370 oder zweimal MH17 zu zeigen was so passieren kann wenn man nicht folgsam ist?

Jemand mit bestem militärischen Wissen.
Jemand mit exzellenten Wissen über Boeing Flugzeugelektronik und Software.
Jemand der Produzenten nötigt, in jeglicher Software backdoorzugänge zu programmieren?
Jemand mit bestem Wissen über katastrophale Sicherheitslücken in Malaysischen Flugverkehr.
Jemand mit grenzenlosem Machtanspruchsdenken.
Jemand der sich mit den Chinesen nicht wirklich anlegen mag.
Jemand der aber Zwietracht zwischen Malaysia und China ganz praktisch finden könnte.
Jemand der keine Skrupel hat täglich Menschen auf der ganzen Welt ferngesteuert zu ermorden um eigene Interessen zu wahren?
Jemand der auch mit Schadsoftware versucht ein ganzes Land (IRAN) zu destabilisieren.

Wer könnte dieser Jemand sein?

Beide Flugzeugverluste MH370/ MH17 schaden Malaysia gewaltig.
Beide Unfälle sind ausgesprochen undurchsichtig und die Untersuchungen eine Farce
und die Öffentlichkeit wird mit reichlich Falschmeldungen in die Irre geführt

Ich halte es mindesten für möglich, das hier Malaysia Opfer ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 16:56
Der User "airlandseaman" aus der Jeff Wise Community hat eine sehr interessante Entdeckung gemacht.....

http://jeffwise.net/2014/10/29/mh370-where-is-the-debris/#comments

lastsecondaryq3keyi7z5r
(Quelle : Der hundertfach verlinkte ATSB-Report)

Hier sieht man deutlich das MH370 nicht eine Kurve flog sondern stattdessen zwei um nach Malaysia zurück zu kehren.

Dieses Manöver ist vereinbar damit wenn ein Pilot versucht auf seinem Navigation-Display einen Wegpunkt/Flughafen zu finden. Wäre der Pilot von MH370 nur eine enge Kurve geflogen dann wäre der nächste Flughafen (Kota Bharu) nicht auf dem NAV-Display erschienen (Display zu klein) und der Pilot wäre weit dran vorbei geflogen, ist er aber nachweislich nicht.

Das wäre wieder ein Indiz für eine Notfallsituation aufgrund technischer Probleme.


2x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 16:56
Wir sollten uns sowieso mal mit den ersten Stunden vor und nach dem Start beschäftigen.
Es beginnt damit, dass MH370 doch gar nicht zur angegeben Startzeit abgehoben hat, wenn ich mich recht erinnere. Bitte nagelt mich nicht auf Zeiten fest, damit habe ich ein Problem.

Dann die malaysischen und vietnamesischen Lotsen. Normal ist ein Übergabezeitraum von max. 2-3 Minuten bei Übertritt von einem Luftraum in einen anderen, Vietnam benötigte 17 Minuten, um nachzufragen, wo MH370 bleibt. Wieso dauerte das so lange? Haben die wirklich geschlafen?

Soweit ich weiß, hat auch Malaysia ein Flugzeug noch kurzzeitig auf dem Monitor, wenn die Übergabe stattgefunden hat. Die müssten also auch gesehen haben, dass MH370 verschwunden ist. Warum haben die sich nicht mit Vietnam in Verbindung gesetzt? Ebenfalls geschlafen? Und warum haben sie sich nicht mit dem malaysischen Militär in Verbindung gesetzt, um eine Meldung zu machen oder sogar bei der Suche nach dem Flieger zu helfen? Es ist doch außerordentlich mysteriös, wenn ein Flugzeug einfach so „weg“ ist. Da sitzt Fachpersonal an den Monitoren, die müssen doch gemerkt haben, dass da was nicht stimmt!

Wieso hat das vietnamesiche Radar MH370 nicht auf dem Schirm gehabt? Ebenfalls gepennt? Wohl kaum, wenn man die Aktivitäten des Militärs in den letzten Tagen betrachtet. Wieso sind im Falle MH370 keine Abfangjäger aufgestiegen?

Warum hat sich Malaysia erst so gezogen, die Butterworth-Sichtung zu veröffentlichen? Es war militärisch doch nichts besonderes, sondern eine völlig normale Sichtung eines Objektes in deren Luftraum, also keine Informationen, die für feindliche Militärs nützlich gewesen sein könnten. Immerhin war MH370 ein unidentifizierbares Objekt – das hätte genausogut ein feindlicher Angriff werden können! Die müssen doch ihr Land verteidigen! Wieso sind hier keine Abfangjäger hochgegangen? Auch geschlafen? Und aus welchem Grund wurde die Sichtung zunächst geheimgehalten?

Dann wurde versucht, MH370 telefonisch zu erreichen, was misslang. Warum hat man es nicht immer weiter versucht? Statt dessen eine lange Pause zwischen den versuchten zwei Gesprächsaufbauten.

Die Gesprächsaufzeichnung zwischen MH370 und den Lotsen hört sich so an, als wären Stücke herausgeschnitten und neu zusammengesetzt worden. Sollte die Öffentlichkeit nicht alles hören? Meines Wissens sind auch die auch die Gespräche zwischen den malaysischen und vietnamesischen Lotsen zum Zeitpunkt des Verschwindens bzw. 17 Minuten danach nicht veröffentlicht worden!?

Obwohl keine malaysischen Abfangjäger aufgestiegen sind, hat der diensthabende Offizier offenbar den obersten Chef kontaktiert, der noch am gleichen Tag auf dem Standpunkt eintraf (hier bin ich nicht sicher, ob das stimmt, alleinige Quelle ist das Buch von Wolfgang Eggert)? Jedenfalls wurden auch hier keinerlei interne und externe Gespräche veröffentlicht. So einen Vorgang müssen die aber doch dokumentieren! Und auch veröffentlichen, schließlich haben sie damit geprahlt, alle Informationen zur Verfügung zu stellen.

Ich glaube, in den ersten Stunden liegt der Schlüssel zum Verschwinden von MH370. Und die malaysische Regierung weiß, was passiert ist. Wenn sogar der oberste vietnamesische Polizeichef es glaubt zu wissen... Warum wurde dem wohl der Mund verboten? Man hat nie wieder etwas von dem gehört.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 17:08
....vielleicht ist ja mh370 "jemandem" bzw"etwas" ausgewichen und ist deswegen komische Kurven geflogen?

...und warum fehlt da ein Stück von der Linie?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 17:11
@Löwensempf
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Wieso hat das vietnamesiche Radar MH370 nicht auf dem Schirm gehabt? Ebenfalls gepennt?
Wenn ich mich richtig erinnere waren es die Vietnamesen die wach waren und haben der malaysischen Flugsicherung mehrfach mitgeteilt, sie hätten auf dem Radar gesehen das MH370 umgedreht ist.
Das erste mal ~15 Minuten nachdem MH370 nicht wie erwartet auf dem vietnamesischen Radar erschien.

Diese Infomation hat Malaysia aber ignoriert?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 17:14
@holzauge
Ja, das stimmt, wie Du das schreibst. Ich meinte mit diesem Satz aber das vietnamesische Militär.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 17:21
@Löwensempf
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Ich meinte mit diesem Satz aber das vietnamesische Militär.
da würde ich jetzt ganz pragmatisch denken
was 300 km vor meiner Haustür umdreht und wieder davon fliegt, betrachte man nicht als Bedrohung.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 17:28
@DearMRHazzard

Da aber scheinbar nachweislich alle KommSystem manuell abgeschaltet wurden, spricht es gegen eine technische Notfallsituation. Man umfliegt nicht den Radar bzw versucht diesem auszuweichen, um zig tausend Kilometer fernab des Landes in den Ozean zu stürzen. Nachweislich konnten Kehren geflogen werden , aber dann nicht mehr in der Nähe eines Airports ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 17:29
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Es beginnt damit, dass MH370 doch gar nicht zur angegeben Startzeit abgehoben hat, wenn ich mich recht erinnere.
00:41.43 MYT steht im Voruntersuchungsbericht ! ACARS sendete die Wheel-Off-Daten ab 00:41.52 MYT laut DCL.

Womit hast Du jetzt ein Problem ?
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Normal ist ein Übergabezeitraum von max. 2-3 Minuten bei Übertritt von einem Luftraum in einen anderen, Vietnam benötigte 17 Minuten, um nachzufragen, wo MH370 bleibt. Wieso dauerte das so lange? Haben die wirklich geschlafen?
Es ist unklar welche Rolle Vietnam hier spielt in dem Fall. Der Voruntersuchungsbericht ist komplett widersprüchlich. Aus meiner Sicht müssen 2 Grundsatzfragen zunächst beantwortet werden um das Verhalten des ATCC Vietnams bewerten zu können.

1.) War MH370 überhaupt jemals in vietnamesischem Luftraum ?
2.) Suchte Vietnam schon nach 2-3 Minuten nach MH370 aber informierte Malaysia erst nach 17 Minuten ?

Ich denke diese Fragen müssen wir erstmal klären bevor wir eine Bewertung vornehmen können.
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Soweit ich weiß, hat auch Malaysia ein Flugzeug noch kurzzeitig auf dem Monitor, wenn die Übergabe stattgefunden hat. Die müssten also auch gesehen haben, dass MH370 verschwunden ist. Warum haben die sich nicht mit Vietnam in Verbindung gesetzt? Ebenfalls geschlafen?
Da das Ganze nahe der zivilen Luftraumgrenze Singapur/Vietnam stattfand, noch dazu ohne Transpondersignal (Fade-Signal), würde ich meinen das Konfusion als bestimmende Kraft plausibel ist zumal niemand auf solch ein Vorkommnis vorbereitet war.
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Dann wurde versucht, MH370 telefonisch zu erreichen, was misslang. Warum hat man es nicht immer weiter versucht? Statt dessen eine lange Pause zwischen den versuchten zwei Gesprächsaufbauten.
Wurde MAS vielleicht zwischenzeitlich darüber informiert das der Grund des Verschwindens von MH370 bekannt wurde und die Reaktion war : "Waaaaaaaaaaaaassss ? Die fliegen noch ? Seid ihr sicher ? Okay, wir versuchen nochmal MH370 zu erreichen".
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Die Gesprächsaufzeichnung zwischen MH370 und den Lotsen hört sich so an, als wären Stücke herausgeschnitten und neu zusammengesetzt worden. Sollte die Öffentlichkeit nicht alles hören?
Wo genau meinst Du sind Stücke herausgeschnitten worden ?
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Meines Wissens sind auch die auch die Gespräche zwischen den malaysischen und vietnamesischen Lotsen zum Zeitpunkt des Verschwindens bzw. 17 Minuten danach nicht veröffentlicht worden!?
Genau. Was im Fall MH17 spielend leicht von der Hand geht scheint hier unmöglich. Rätselhaft warum sich Malaysia bis heute so schwer tut einfachste Sachverhalte aufzuklären. Bei MH17 ist alles klar. Alles steht im Voruntersuchungsbericht was man wissen MUSS. Hier in diesem Fall fehlt mehr als die Hälfte und der VB widerspricht sich auch noch selbst.
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Ich glaube, in den ersten Stunden liegt der Schlüssel zum Verschwinden von MH370. Und die malaysische Regierung weiß, was passiert ist.
Jupp, ganz Deiner Meinung. Die ersten Stunden nach dem Verschwinden sind für Malaysia kein Rätsel und Malaysia weiss WARUM MH370 verschwand. Alles andere ist nicht mehr haltbar in meinen Augen. Malaysia weiss lediglich nicht wo MH370 abgeblieben ist.

Die haben die Köpfe eingezogen und einfach gewartet bis es knallt. Typisches Vorgehen für Regierungen, siehe 9/11.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.11.2014 um 17:38
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Da aber scheinbar nachweislich alle KommSystem manuell abgeschaltet wurden, spricht es gegen eine technische Notfallsituation. Man umfliegt nicht den Radar bzw versucht diesem auszuweichen, um zig tausend Kilometer fernab des Landes in den Ozean zu stürzen. Nachweislich konnten Kehren geflogen werden , aber dann nicht mehr in der Nähe eines Airports ?
Ein schlagkräftiges Argument. Der Ausfall aller Kommunikationssysteme durch einen technischen Defekt ist nicht plausibel wenn danach die Maschine noch 7 Stunden weiter fliegt.

Doch warum flog nach Meinung des ATSB´s MH370 keine enge Kurve sondern 2 ? Total rätselhaft. Wir brauchen dringend die Primärradardaten. Ich bin sicher Malaysia wird sie noch liefern. Ein neuer ATSB-Report ist in Arbeit.


melden