Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.706 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 22:40
Zitat von fravdfravd schrieb:also sind wir uns ja hinsichtlich der möglichen täterkenntnisse bzgl. pings einig.
Ich gehe davon aus das sich Shah wenn überhaupt der Pings bewusst gewesen sein könnte aber das Shah bewusst war das man anhand von Pings eine Flugrichtung ermitteln könnte, also da hört´s für mich dann auf. Das hat ja nicht einmal INMARSAT gewusst bevor sie anfingen zu rechnen. Shah war Pilot und kein Physiker/Mathematiker/Satellitenexperte.
Zitat von fravdfravd schrieb:aber recherche zum milit. radar durch einen zivilen verkehrspiloten ohne irgendwelche auffälligkeiten und spuren zu hinterlassen, ist schon sehr unwahrscheinlich. und für so ein vorhaben würde unser ergoogelter kenntnisstand eben nicht reichen, da auch wir nur die publizierten bereiche kennen.
Versteh ich nicht. Duncan Steel hat doch alle Radarabdeckungsberiche auf seiner HP. Dort kann man deutlich sehen das Malaysia MH370 eben nur bis 18:22 UTC tracken konnte. Danach flog MH370 halt ausserhalb der Radarabeckung Malaysias. Einfach ergooglebar. Wir haben alle nur so lange gebraucht um das heraus zu finden weil wir nie explizit nach solchem Unsinn gesucht haben. Der Highjacker fand die Infos sicher weit schneller weil er es ja auch wollte.
Zitat von fravdfravd schrieb:der täter muss aber kenntnisse der tatsächlichen abdeckung, der betriebszeiten oder sonstig bedingten blindheit indonesiens und des genauen beobachtungs-schedule der austral. anlagen auf den cocos-inseln sowie die interessenlosigkeit der inder und myanmaraer auf den andamanen sowie thailands und singapurs gehabt haben, die ihn alle! hätten eigentlich sehen müssen.
Solange MH370 nicht gefunden wurde ist es nach wie vor möglich das MH370 einmal in einem riesen Bogen um das indonesische Radar herum flog. Nur weil die Ermittler meinen MH370 müsse direkt über Indonesien hinweg gerast sein heisst das noch lange nicht das es auch so gewesen sein muss. Letztlich ist die Stelle an der MH370 gefunden wird, und MH370 wird gefunden da bin ich absolut sicher, entscheidend um weitere Rückschlüsse ziehen zu können was da eigentlich wirklich abgegangen ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 22:51
@DearMRHazzard
wir konnten die infos zur radarabdeckung v.a. deshalb so schnell finden, weil das thema durch mh370 in den fokus gerückt ist. davor dürfte es nicht so einfach gewesen sein. und ob das, was wir als wahrheit annehmen auch der tatsächlichen reichweite entspricht, wage ich angesichts von "militärgeheimnissen" doch sehr zu bezweifeln. wir erfahren durch googeln nur soviel, wie man uns wissen lassen will! der täter hingegen musste 100% sicher sein, was die tatsächlichen reichweiten beträgt, und diese daten findest du nicht bei google, auch nicht bei d/s, der ja auch erst nach! dem verschwinden anfing zu rekonstruieren.
und sollte nicht eine internetsuche seitens shahs zu milit. radarabdeckung in heutiger zeit aus dem cache seines browsers, ip-daten beim provider etc. ermittelbar sein und v.a. durch die behörden bereits ermittelt worden sein?!? das meine ich mit der unmöglichkeit, solche recherche spurlos und unauffällig durchzuführen.

dann liefere doch bitte mal angesichts der offiziellen butterworth-radardaten ein szenario, wie mh370 das indon. radar noch hätte umgehen können, da die maschine sich ja eigentlich schon fast in dessen abdeckungsbereich befunden hat. jeder ernstzunehmende flugweg außer 90° wende nord oder süd hätte unweigerlich in die indon. erfassung geführt. nicht zuletzt deshalb wurde ja anfangs auch der kurs richtung andamanen angenommen. nach süden wäre man über der straße von malakka auch nicht unsichtbar geblieben. also, wo soll denn mh370 dort sämtlichem radar entkommen sein?!?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 22:51
Zitat von fravdfravd schrieb:für eine entführung hätte man die cockpitverriegelung aufgehoben, evtl. acars und funk unterbunden sowie satcom, um die kommunikation (sat-telefone) gänzlich unterbrechen. es bleibt dann aber die frage, warum wurde satcom wieder aktiviert? doch eigentlich nur um danach wieder kommunizieren zu können! aber es gab ja laut inmarsat keine erfolgreiche kommunikation mehr nach dem verschwinden!
Ganz genau. Das ist komplett plausibel.

Warum aktiviert jemand Satcom wieder ? Logischerweise weil man kommunizieren will. Einen anderen Sinn kann es es überhaupt nicht gehabt haben. Demzufolge muss auch kommuniziert worden sein, alles andere ergibt überhaupt keinen Sinn. Durchaus denkbar das hier also etwas verheimlicht, vielleicht sogar vertuscht wird.

Hat Malaysia etwa die Verhandlungen mit dem Highjacker nach 18:25 UTC komplett verbockt und wollen das nun nicht zugeben ?

Hat MAS MH370 etwa aus dem Grund angerufen um 18:39 UTC weil sie Angst bekamen nach dem Motto :

"Ähm, bitte entschuldigt, so war das nicht gemeint, wollen wir nicht alle wieder lieb zueinander sein ?"

Aber der Highjacker hatte die Schnauze voll und hob den Hörer nicht mehr ab und hat sich dann selbst getötet und die Maschine flog dann per Autopilot ins Nirvana.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 22:52
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:In diesem Zusammenhang würde mich dann nur eine Aussage interessieren :

Ist es möglich eine B777-200ER von der E/E-Bay aus zu kontrollieren (fliegen+navigieren) ? Falls ja, wäre Shah als Hauptverdächtiger raus hier und wir hätten eine extrem wichtige Erkenntnis gewonnen.
Ich glaube nicht, in diesem Video (wurde bestimmt schon gepostet) kann man sich einen guten Überblick über die E/E Bay einer 777 verschaffen:

https://www.youtube.com/watch?v=2S-Cggs1jOo

Interessant dabei finde ich die pressurized door die nach Außen führt, sowie dass man über die E/E Bay Zugang zum Forward Cargo Department hat.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 22:56
@DearMRHazzard
wobei es auch interessant ist, sich mal gedanken darüber zu machen, ab wann es mh und den behörden eigentlich klar war, dass mh370 doch noch über stunden weitergeflogen ist. denn anfangs ging man ja vom absturz vor vietnam aus, später dann im golf von thailand, dann waren auf einmal fünf stunden weiterflug, später dann sieben im gespräch - tage nach dem verschwinden!
warum also, wenn doch die suche von einem zeitnahen absturz ausging, wurde so spät, nach dem damaligen kenntnisstand eigentlich sogar nach absturz!, überhaupt ein kontaktversuch unternommen? wollte man das wrack auf dem meeresgrund anrufen? denn nach damaligen kenntnissen müsste sich mh370 genau dort befunden haben!
keiner konnte zu dem zeitpunkt vom weiterflug wissen! warum also nach stunden noch anrufen?!?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 22:59
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Oh ja, das macht natürlich mächtig viel Sinn. In die E/E-Bay klettern, dort die Kommunikationssysteme deaktivieren, vielleicht auch noch elektronisch die Cockpittür öffnen und dann spazieren sie einfach ins Cockpit und übernehmen die Maschine.
Wenn ich so darüber nachdenke, erscheint mir das plötzlich die naheliegendste Strategie zu sein, um heutzutage ein Flugzeug zu kapern. Da muss man erstmal drauf kommen!

Deshalb vielleicht auch eine 777? Wegen des leichten Zugangs zur E/E bay? Wann wurde eigentlich dieses Video veröffentlicht, das Magneto12 eben verlinkt hat?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 23:08
@allmyjo
das ganze szenario scheitert ja nur daran, dass eben !keine! terroristen oder entführer an bord gewesen sein können, da ja !alle! passagiere und crewmitglieder posthum überprüft und ganz hoch offiziell mit zertifikat für unverdächtig und terrorfrei erklärt wurden. ein transport von ausschließlich weißen schafen, inkl. zweier unschuldiger iraner, die sich ja nur auf dieser ungewöhnlichen route asyl in europa erschleichen wollten, sowie dem unbekannten mit gefälschtem chinesichen pass, was ja bis heute nicht aufgeklärt ist. und natürlich hatte auch keiner außer den piloten und evtl. noch dem flugzeugtechniker überhaupt eine ahnung, warum ein flugzeug überhaupt fliegen kann. (übrigens kennt sich ein techniker in der e/e bay deutlich besser aus, als jeder pilot - mal am rande angemerkt.)
und natürlich hätte auch niemand der an bord befindlichen jemals die zeit oder auch nur intention gehabt, sich solch unnötiges wissen anzueignen oder aneignen zu lassen.

darum können wir gerne auch nochmal auf meine lieblingstheorie der spontanen dämonischen besessenheit zurückkommen... :o)


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 23:09
Zitat von fravdfravd schrieb: wir erfahren durch googeln nur soviel, wie man uns wissen lassen will! der täter hingegen musste 100% sicher sein, was die tatsächlichen reichweiten beträgt, und diese daten findest du nicht bei google, auch nicht bei d/s, der ja auch erst nach! dem verschwinden anfing zu rekonstruieren.
Auch ein gutes Argument.

In dem Fall wäre dann ein Highjacker mit Insiderkenntnissen über die malaysische Luftwaffe auf der Butterworth AFB und ein weiterer Highjacker mit vollumfänglichen Kenntnissen über die Systeme der Maschine der Täter. Dieses Täterprofil einer oder gar mehrerer Personen würde Shah als Täter um Längen abhängen.

Das interessante dabei ist, der Täter muss nicht einmal aus Malaysia kommen denn die Butterworth AFB ist ein zentraler Punkt des 5-Power-Defence-Arrangements. Australien ist dort sehr beschäftigt auf der Basis und wo Australien als 5-Eye-Staat involviert ist da ist auch die USA dann nicht mehr weit und ein Highjacker der mal bei Boeing war und die B777-200ER wie seine Westentasche kennt nicht mehr auszuschliessen.

Das sind ziemlich brutale Verstrickungen die sich dann hier ergeben könnten.
Zitat von fravdfravd schrieb:warum also, wenn doch die suche von einem zeitnahen absturz ausging, wurde so spät, nach dem damaligen kenntnisstand eigentlich sogar nach absturz!, überhaupt ein kontaktversuch unternommen? wollte man das wrack auf dem meeresgrund anrufen? denn nach damaligen kenntnissen müsste sich mh370 genau dort befunden haben!
Genau so ist es. Der Telefonanruf um 23:13 UTC ist ebenfalls dubios ohne Ende. Erst telefoniert MAS nur um 18:39 UTC und dann klingelt man keinen Sturm und versucht es dann unglaublicherweise 4.5 Stunden später erst wieder.

Und dann......warum hat man es nach 00:19 UTC nicht noch einmal versucht ? Wusste man etwa das die Maschine abgestürzt sein muss ? Okay, der Sprit reichte nicht mehr, aber MH370 hätte ja irgendwo gelandet sein können also konnte man es doch weiter versuchen, oder ? Hat MAS jedoch nicht getan.
Da verschwindet einer ihrer Flieger mit 239 Menschen an Bord und dann versucht man es lediglich 2x an Bord anzurufen. Ein Unding ohne Ende.

Wenn eine Ehefrau verschwindet auf dem Weg von der Eingangstür zum Treppenhaus zur Wohnung und der Ehemann weiss das sie schon im Haus war dann klingelt der doch Sturm auf ihrem Handy und wartet nicht stundenlang und versucht es zwischenzeitlich nur 2x.

Das ist alles so rätselhaft. Wo man nur hinschaut, alles ist dubios und mysteriös. Vollkommen lebensfremde Verhaltensweisen wo man nur hinschaut, national übergreifend.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 23:11
Zitat von fravdfravd schrieb:davor dürfte es nicht so einfach gewesen sein. und ob das, was wir als wahrheit annehmen auch der tatsächlichen reichweite entspricht, wage ich angesichts von "militärgeheimnissen" doch sehr zu bezweifeln. wir erfahren durch googeln nur soviel, wie man uns wissen lassen will! der täter hingegen musste 100% sicher sein, was die tatsächlichen reichweiten beträgt, und diese daten findest du nicht bei google, auch nicht bei d/s, der ja auch erst nach! dem verschwinden anfing zu rekonstruieren.
Doch, die maximal möglichen Reichweiten der Radaranlagen kann man geometrisch aus der Position und Höhe über NN ableiten, indem man berechnet, wann ein Objekt in einer bestimmten Entfernung und Höhe hinter dem Horizont veschwindet. Diese Beschränkung kann keine Radaranlage umgehen. Nichts anderes hat D. Steel auch gemacht.

Aber hat MH370 überhaupt versucht, Radaranlagen zu umgehen? Sieht mir nicht so aus.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 23:23
Zitat von fravdfravd schrieb:darum können wir gerne auch nochmal auf meine lieblingstheorie der spontanen dämonischen besessenheit zurückkommen... :o)
Wir haben hier heute Abend mit einer neuen Erkenntnis eines bekannten Mitglieds der IG zu kämpfen die hoch interessant ist.
Allerdings müssen wir immer noch die Frage klären ob SATCOM tatsächlich komplett tot war. Sehr vieles deutet darauf hin aber 100% sicher ist es nicht denn MAS hat, zwar sehr gut gemeint, leider einen fatalen Fehler gemacht ohne es damals zu wissen.

MAS hat versucht um 18:02 UTC eine Cockpittextnachricht zu senden. Die kam nicht an weil SATCOM nicht empfangsbereit war. Dadurch wurde der 60-Minuten-Timer für die "Pings" bei der Bodenstation Perth wieder auf 0 zurück gesetzt und es konnte somit zwischen 17:07 UTC und mindestens 19:02 UTC auch kein "Handshake" mehr zu Stande kommen.

Das bedeutet folgerichtig das SATCOM auch nur vom Cockpit aus abgeschaltet worden sein könnte (Keine Datenübertragung möglich, jedoch weiter Online). Wir wissen es nicht, aber vom Tisch nehmen kann man es auch nicht.

Und weil wir das nicht können jagen uns dann auch wieder die "Dämonen von Shah" :).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 23:30
Zitat von fravdfravd schrieb:das ganze szenario scheitert ja nur daran, dass eben !keine! terroristen oder entführer an bord gewesen sein können, da ja !alle! passagiere und crewmitglieder posthum überprüft und ganz hoch offiziell mit zertifikat für unverdächtig und terrorfrei erklärt wurden.
Das ist richtig, und ich glaube auch, dass die Passagiere "sauber" waren. Aber das schließt nicht aus, dass sich jemand vor dem Flug Zugang zum Flugzeug verschafft hat. Wer in der Lage ist, eine Entführung auf diese Weise durchzuführen, kann sicher auch beurteilen, ob und wie sich das bewerkstelligen lässt. Und vor allem auch, wo es überhaupt möglich ist. Hallo Malaysia..?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 23:41
@allmyjo

Da kann ich nur zustimmen. Falls der grosse Unbekannte der sich in der E/E-Bay versteckte tatsächlich die Wahrheit sein sollte dann würden wir uns bis zum Sankt-Nimmerleinstag zu Tode spekulieren. Es gibt keinen Namen, kein Gesicht, kein Ziel und über das Motiv brauchen wir gar nicht erst zu reden.

Wäre komplett fatal. Was machen wir dann ? Uns bis zum Ende Geschichten erzählen über den "schwarzen bösen Mann" (no racism) ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.11.2014 um 23:57
Schon interessant......

Erst am Mittwoch hatten wir uns unterhalten über die 15 Theorien :

9.) Ein unbekannter Highjacker hat sich Zugang zur die E/E-Bay verschafft und hat von dort aus die Kontrolle über MH370 übernommen.

Pro : Wer sich Zugang zur E/E-Bay verschafft kann jedes System an Bord lahm legen. Es ist nicht auszuschliessen das sich Personen an Bord befanden unter falscher Identität. Somit ist auch nicht auszuschliessen das sich ein "James Bond" Zutritt zur E/E-Bay verschafft haben könnte.

Contra : Es liegen keinerlei Informationen über einen unbekannten Highjacker mit Superskills im Luftfahrtbereich vor der sich an Bord von MH370 befand und es gibt keinerlei Informationen darüber das je jemand einen Airliner kontrolliert hätte während er sich in der Luft befand allein von der E/E-Bay aus.

Wahrscheinlichkeit : Gering bis Hoch (weitere Recherche zur E/E-Bay erforderlich)


Beitrag von DearMRHazzard (Seite 626)

Und keine 2 Tage später haut Jeff Wise über Michael Exner eine neue sehr wichtige Erkenntnis in die Runde zu dieser Theorie. Wahrscheinlichkeit "Gering bis Hoch". Vielleicht sollte ich das ändern in "Sehr Hoch" um diese Theorie auf eine Stufe zu setzen mit der Theorie zur Entführung durch den Piloten.

Wäre angemessen angesichts der neuen Erkenntnisse durch die IG.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.11.2014 um 00:10
Irgendwie ist das schon verrückt........

Da tut man nun nach 9/11 wirklich alles um fremden Personen den Zugang zum Cockpit erheblich zu erschweren und dann lässt Boeing die E/E-Bay unverschlossen und jeder Depp kann da runter klettern und das Gehirn der Maschine fressen.

Airbus macht es anders. Die E/E-Bay kann man nur vom Cockpit aus erreichen. Es gibt Dinge die gehen mir einfach nicht in den Kopf :-(.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.11.2014 um 00:19
für mich insofern vorstellbares szenario, ohne von einem versteckten blinden passagier ausgehen zu müssen:

kurz nach start bemächtigen sich unbekannte der gewalt über die kabine. die piloten sind die ganze zeit über ahnungslos. einer der täter begibt sich in die e/e bay, während von komplizen die kabine in schach gehalten wird. in der e/e bay werden funk, transponder und acars sowie die cockpitverriegelung deaktiviert, wohl auch acars, um die satellitentelefone nutzlos zu machen. daraufhin ist der weg ins flightdeck frei, während die piloten nicht mal mehr einen hilferuf absetzen können. die maschine ist komplett in der gewalt der entführer. die piloten werden ausgeschaltet und die entführer steuern die maschine.
die reaktivierung der satcom anlage dient der geplanten kontaktaufnahme mit komplizen am boden. doch irgend etwas geht ab diesem moment schief und es kommt nicht mehr zur kommunikation. evtl. wurden die entführer doch überwältigt.
da nun niemand mehr in der lage ist, das flugzeug zu steuern und die kommunikationsmittel immer noch von der e/e bay aus deaktiviert sind, bzw die satellitentelefone zusätzlich vom cockpit aus abgeschaltet, fliegt mh370 auf autopilot ins nirgendwo.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.11.2014 um 00:20
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Irgendwie ist das schon verrückt........

Da tut man nun nach 9/11 wirklich alles um fremden Personen den Zugang zum Cockpit erheblich zu erschweren und dann lässt Boeing die E/E-Bay unverschlossen und jeder Depp kann da runter klettern und das Gehirn der Maschine fressen.

Airbus macht es anders. Die E/E-Bay kann man nur vom Cockpit aus erreichen. Es gibt Dinge die gehen mir einfach nicht in den Kopf :-(.
Die These dass jemand (Terroristen) aus dem Passagierbereich in die E/E Bay gestiegen ist halte ich für ziemlich unrealistisch, dafür müssten sie an Teilen der Crew vorbei und es wäre mit Sicherheit den Piloten aufgefallen, die wiederrum genug Zeit hätten einen Notruf zu senden (was nicht geschehen ist).

Wenn überhaupt dann waren die Täter schon beim Start in der E/E Bay- Cargo Compartment...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.11.2014 um 00:25
Zitat von fravdfravd schrieb:für mich insofern vorstellbares szenario, ohne von einem versteckten blinden passagier ausgehen zu müssen:

kurz nach start bemächtigen sich unbekannte der gewalt über die kabine. die piloten sind die ganze zeit über ahnungslos. einer der täter begibt sich in die e/e bay, während von komplizen die kabine in schach gehalten wird. in der e/e bay werden funk, transponder und acars sowie die cockpitverriegelung deaktiviert, wohl auch acars, um die satellitentelefone nutzlos zu machen. daraufhin ist der weg ins flightdeck frei, während die piloten nicht mal mehr einen hilferuf absetzen können. die maschine ist komplett in der gewalt der entführer. die piloten werden ausgeschaltet und die entführer steuern die maschine.
die reaktivierung der satcom anlage dient der geplanten kontaktaufnahme mit komplizen am boden. doch irgend etwas geht ab diesem moment schief und es kommt nicht mehr zur kommunikation. evtl. wurden die entführer doch überwältigt.
da nun niemand mehr in der lage ist, das flugzeug zu steuern und die kommunikationsmittel immer noch von der e/e bay aus deaktiviert sind, bzw die satellitentelefone zusätzlich vom cockpit aus abgeschaltet, fliegt mh370 auf autopilot ins nirgendwo.
Ich denke die Theorie ist komplett plausibel. Sehr stark, Gegenargumente können nicht weniger spekulativ sein als die Theorie selbst. Sollten wir festpinnen. Leider geht das hier nicht. Zu dumm :(.

Brilliant !!!!!!!!!!!!


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.11.2014 um 00:34
Soweit ich informiert bin verfügt die Boeing 777 aber über mehrere Sicherheitskameras, dann müssten die Piloten per Zufall ein Hijacking verpasst haben,mal ganz davon abgesehen das sowas nicht ruhig abläuft, kann ich mir ein solches Szenario einfach nicht vorstellen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.11.2014 um 00:41
@DearMRHazzard
man muss sich halt nur von der vorstellung verabschieden, dass alle personen an bord so absolut unverdächtig und unbeleckt waren, wie uns die ofiziellen stellungnahmen weißmachen wollen.
aber waren nicht auch die 9/11 attentäter zuvor unauffällig? ist es denn wirklich auszuschließen, dass nicht neue "terrorzellen" quasi täglich gegründet werden? und gibt es nicht doch einige auffälligkeiten und widersprüche bei den passagieren, angefangen bei den iranern mit der auffälligen route bis hin zum gestohlenen chinesischen pass? zumindest von dieser entität wissen wir eben nichts, auch nichts über evtl. hintergrundwissen.

@magneto12
die piloten dürften sich primär aufs fliegen konzentriert haben, zuerst climb und erreichen der reiseflughöhe, dann auch noch die übergabeprozedere... da wird nicht nebenbei das livevideo aus der kabine (zumal im normalfall äußerst langweilig) geschaut. und allzuviel aus der kabine hören die auch nicht. müssen halt die paxe so eingeschüchtert werden, dass sie nicht schreien. hat ja evtl auch schon gereicht, allein die businessclass-galley zu entern. das muss der rest der kabine nicht einmal mitbekommen haben. wenn dort versteckt vorm restroom, der auch als ausrede für den aufenthalt in diesem bereich gelten kann, die purserette in schach gehalten wird, fällt das wohl kaum auf, außer dass die geschäftsleute irgendwann ungeduldig werden, wo denn ihr getränk bleibt. bis der rest es mitbekommt, ist man schon im cockpit.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.11.2014 um 00:41
Zitat von magneto12magneto12 schrieb:Soweit ich informiert bin verfügt die Boeing 777 aber über mehrere Sicherheitskameras, dann müssten die Piloten per Zufall ein Hijacking verpasst haben,mal ganz davon abgesehen das sowas nicht ruhig abläuft, kann ich mir ein solches Szenario einfach nicht vorstellen.
Die Piloten sehen nichts vom Kabinenbereich während sie vorn auf die Instrumente schauen. Totale Ahnungslosigkeit der Piloten während hinten eine Entführung beginnt ist total plausibel. Das die Highjacker dann zuerst in die E/E-Bay gehen anstatt mit Gewalt ins Cockpit zu gelangen um so den Piloten jede denkbare Möglichkeit der Gegenwehr zu nehmen (Kommunikation mit dem Boden, Nicht öffnen der Cockpittür) ist schon ein eine verdammt raffinierte Entführung durchgeführt von Vollprofis.


melden