Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.709 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 13:24
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Och, wenn sogar ein Iraner mit österreichischem Pass, der in der FBI-Datenbank registriert ist, durch die Passkontrolle kommt, fällt ein mit Schwimmflossen, Taucherbrille und Sauerstofftank bekleideter Terrorist auch nicht weiter auf.
Ich bin der Meinung das man das nicht vergleichen kann. Bei diesem Vergleich könnte man auch behaupten das es möglich gewesen wäre eine AK-47 durch die Kontrolle zu schleusen weil ja auch zwei Iraner mit falschen Identitäten an Bord gelangen konnten. Jeder normal denkende Mensch, und dazu muss man noch nicht einmal ausgebildet worden sein, kann sich denken das ein Mensch der versucht einen Gasdruckbehälter mit in die Kabine zu nehmen sofort abblitzt am Check-In. Selbst dann wenn die Passkontrollen fahrlässig durchgeführt werden. Es ist nämlich immer noch eine Sache ob man mit einem falschen Pass an Bord gelangen kann oder mit einer potentiell gefährlichen Hardware.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 15:01
@Löwensempf
@DearMRHazzard
http://www.malaysiaairlines.com/my/en/plan/baggage/special-equipments.html

Wenn Sauerstoffflasche, dann nicht gefüllt.

Ansonsten muss ich noch mal überlegen. Warum kommt Jeff Wise jetzt mit dieser zugegeben spannenden Geschichte? Ich finde es klasse, wie er die Fakten und mittlerweile erörterten Erkenntnisse in dieses Szenario einbindet, also als Schriftsteller Note 1. Aber was ist seine Motivation? Dass die Leute weiter lesen, seinen Blog besuchen, oder will er was aufdecken?

Teil 4 soll ja noch kommen, oder will er, dass die Kommentatoren den zusammenstricken? Bisher war ja lediglich die Rede von frustrierten Russen, die üben wollten, wie man ein Flugzeug verschwinden lassen kann. (Teil 1, Anfang.) Um des Übens willen???

Feindbilder: Er hat sich nun mal auf eines beschränkt, aber ich denke, er ist zu reflektiert, als dass man das nicht auf andere Geheimdienste übertragen könnte.

Und noch was: Wenn jetzt jemand, der vorher die Thesen der IG propagiert hat, 'umschwenkt', der findet ja mehr Gehör als irgendein Einzelkämpfer.

Ich kann mir noch nicht so richtig einen Reim auf das Ganze machen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 15:28
@hyetometer

Jeff Wise macht sich lediglich Gedanken was geschehen sein könnte. Das tun wir doch auch. Alle an diesem Fall interessierte tun das. Daran ist grundsätzlich nichts verkehrt.

Berücksichtigen sollte man jedoch das die Meinung von Jeff Wise im März/April sehr gern von CNN gehört werden wollte. Das nun genau dieser CNN-Analyst, Luftfahrtexperte und Buchautor auf seiner Seite 3 russische/ukrainische Passagiere spekulativ verdächtigt MH370 entführt zu haben haben legt anders herum den Verdacht nahe das Jeff Wise hier eher politisch motivierte Ziele verfolgt als nach der Wahrheit zu suchen.

Nichts ist dieser Tage angesagter als Russland zu bashen. Jeff Wise scheint sich dieses Credo wohl aktuell offenbar auf seine Fahnen schreiben zu wollen. Auf das spekulative Motiv bin ich gespannt wie ein "Flitzebogen".

Im Grossen und Ganzen ist es halt nichts weiter als eine Geschichte. Wie alle anderen Geschichten, Szenarien und Mythen auch. Eine Geschichte die weit mehr Hypothesen beinhaltet als das sie durch Fakten abgedeckt ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 15:47
Wenn die Story bald auf CNN auftaucht, wissen wir wer wirklich hinter dem Verschwinden von MH370 steckt.

Bin da wirklich auf Teil 4: Motiv gespannt...
So wie es aussieht verdächtigt er die Russen, eines vorweg eine solche Aktion würde nur mit Hilfe des FSB und des russischen Militärs gehen (wenn überhaupt) und die wären mit Sicherheit nicht so Blöd mit einem russischen und zwei ukrainischen Pässen einzuchecken, wie solche Aktionen funktionieren sieht man auf dem von mir erwähnten Mossad Video.

Mal ganz davon abgesehen, der Verdächtige mit dem Tauchequipment, Nikolai Brodskii, war ein russischer Jude aus Irkutsk.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 17:30
"....if you can break into the electronics bay you could cut the cable that runs from the navigation computer to the SDU, replace it with a custom-made box rigged up by our engineers that will feed it incorrect data. The frequency-adjustment algorithm will calculate a value that, when the hourly signal is received by the satellite and logged on the satellite company’s computers, will imply that it’s going in a different direction than it really is.”

The directory is fully awake again. “How hard would it be to build this kind of box?”

“Impossible for all but the very best engineers,” he says. “Fortunately, ours are the very best.”

(Quelle : Spoof-Szenario s.o.).

Diese Passage ist das Fundament der Spoof-VT von Jeff Wise. Die reguläre SDU wurde ersetzt durch eine SDU die alle 60 Minuten gefakte BFO-Frequenzen erzeugen sollte nach einem Handshake-Request. Es genügte einfach ein Kabel abzuziehen und die SDU´s zu tauschen.

Ich denke Jeff Wise hat dieses Szenario bewusst so gewählt um das hauptsächliche Mysterium in diesem Fall anzugehen, den Online-Request um 18:25 UTC.
Keine andere Tatsache macht diesen Fall mysteriöser als dieses Schlüsselereignis um 18:25 UTC, denn dieses Ereignis ist in jeglicher Hinsicht komplett unerklärbar weil es einfach keinerlei Sinn ergibt und allein schon aufgrund der zeitlichen Relevanz zum Ereignis um 18:22 UTC, dem Kontaktverlust zum Primärradar, in Verbindung stehen muss.

Warum deaktivierte der Highjacker die SDU ? Weil er nicht wollte das die Maschine Signale sendet und empfängt. Warum aktivierte der Highjacker die SDU wieder, nur 135 Sekunden nach dem Kontaktabbruch zum Primärradar ? Weil der Highjacker urplötzlich wollte das die Maschine wieder Signale sendet und empfängt, jedoch ausserhalb der Radarerfassung.

Denkt man folgerichtig dann wollte der Highjacker offenbar kommunizieren über SATCOM, doch der Highjacker hat nie kommuniziert. Stattdessen sendete MH370 lediglich alle 60 Minuten automatisch erzeugte elektronische Handshakes und flog gemütlich vor sich hin und alles deutet darauf hin das an Bord keinerlei Aktivitäten mehr stattfanden als wäre das Leben der Highjacker schlagartig innerhalb kürzester Zeit ebenso ausgelöscht worden wie das aller anderen Menschen an Bord.

Da das alles keinerlei Sinn ergibt macht ein Vortäuschen falscher Pings schon wieder mächtig viel Sinn nur das Szenario wie das durchgeführt worden sein soll liest sich dann wieder vollkommen absurd und man fühlt sich plötzlich wie in einem Hollywoodfilm als befände man sich in der Realität.

Dieser Fall ist einfach nur der komplette Wahnsinn.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 17:57
Mich würden mal die kompletten CCTV Aufnahmen vom Check-in interessieren, bisher wurden ja nur die Check-In's der Piloten und Fotos der zwei Iraner geleaked...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 18:17
mir fehlt das Motiv für das sehr spekulative Szenario. Genauso gut könnte ich behaupten, ein Klingone beamte sich an Bord ;-)

Denn wenn bei diesem krassen Gedankenspiel von Jeff Wise kein überzeugendes Motiv ersichtlich ist...
- warum dieser Flug
- warum dieses Flugzeug
- warum das Risiko mit zig Passagieren

Wenn der Grund eine bisher unbekannte Fracht ist, woher wussten die Hijacker davon ? Welche Art von Fracht ? Gold ? Nein , es gibt einfachere Wege an Gold oder ähnlich Wertvolles zu kommen.

Wir haben immer noch die Freescale Mitarbeiter ..auch die kann man einfacher entführen als solch Highttechspektakel...meines Erachtens, wenn ich das Szenario ernst nehme, dann kann nur das Flugzeug selbst der Grund sein. Nur für was ?

Die Hijacker (ich klammere jetzt Shah aus) kannten auch nicht die Spritmenge. Es war also unmöglich ohne Zwischenlandung das vielleicht weit entfernte Ziel zu erreichen. Mir ist nicht bekannt ob MA die Boeing 777 auf den Flügen nach Peking nur für Hinflug + Reserve auftanken lässt oder auch für den Rückflug, falls die Spritmenge für beide Flüge in die Tanks passt.

Unbekannte entführen ein Flugzeug ohne zu wissen wie weit MH370 eigentlich fliegen kann ? Ein Hijacking ohne Forderungen ? Das lässt m.E nur den Schluß zu: das Flugzeug sollte die Beute sein.


In der Regel stellen Entführer Forderungen und landen zwischen um wieder aufzutanken. Auch haben die Piloten in der Regel einen Notknopf um eine Entführung zu melden, siehe auch der aktuelle Falschalarm auf dem Wienflug.

Auch können mögliche Entführer nicht unbedingt wissen, wann MH370 den aktuellen Luftraum verlässt, dazu hätte ein Entführer im Cockpit sein müssen. MH370 verschwand direkt nach dem Luftraumwechsel bzw der Abmeldung.

Wohin sollte dann die mysteriöse Reise gehen und warum ?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 18:19
Nachtrag: wenn das Flugzeug tatsächlich der Grund sein sollte, dann würde uns noch ein gigantisches Szenario bevorstehen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 18:31
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:mir fehlt das Motiv für das sehr spekulative Szenario.
Hier hast Du Dein Motiv :

http://jeffwise.net/the-spoof-part-4-motive/ (Archiv-Version vom 04.01.2015)

Moskau steckt dahinter. Putin und der Kreml haben die gegen sie aus Washington verhängten Sanktionen vom 06.März zum Anlass genommen einen Airliner auf dem Weg nach Peking zu entführen.

Mir ist nicht ganz klar ob der Verstand von Jeff Wise langsam "Winke-Winke" macht oder ob er einen Auftritt bei CNN forcieren will um dort seine Theorie weltweit zu verbreiten um Putin eine reinhauen zu können.

MH370 entführt, MH17 abgeschossen. Was für ein "Paradies" für Anti-Moskau Hardliner.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 18:45
@DearMRHazzard

Ich verfolge den Blog von Jeff Wise schon seit einiger Zeit und finde seine Postings meist sehr rational und gut begründet, bin ich der einzige der seine letzten Blogeinträge als extrem forciert empfindet?

Ich hab auch nix gegen VT die die Russen mit einbindet, aber irgendwo empfinde ich die Story als zu konstruiert, als ob ihm jemand gesagt hätte die Story in diese Richtung zu pushen.
Bin wirklich sehr gespannt ob CNN die Story bringt...

Zudem weiß ich nicht ob so eine Aktion überhaupt ins MO der Russen passen würde, bei russischen covert-ops weiß man oft dass es der Russe war, nur es fehlen oft die direkten Beweise, sei es bei der Sprengung von irgendwelchen Apartmenkomplexen oder bei der Vergiftung von irgendwelchen Ex-Agenten mit Polonium 210.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 19:07
@magneto12

Ich bin ganz Deiner Meinung. Ich halte dieses Szenario auch für forciert. Die Frage ist nur, agiert dieser Mann auf Weisung oder aus kommerziellem Eigeninteresse ? Auftritte bei CNN sollen ja sehr lukrativ sein.

Sorry, was Jeff Wise sich da aktuell alles zusammen bruzzelt ist schon nahezu skandalös und beschädigt den Ruf der IG. Ich bin überzeugt Duncan Steel ist schon gegen die Wand gelaufen.

Ein russischer Tauchlehrer und seine beiden ukrainischen prorussischen Komplizen gehen mit Sauerstoffflaschen an Bord und irgendwann erhebt sich der Russe Nikolai Brodski aus seinem Sitzplatz in der 1.Klasse und läuft mit Taucherausrüstung inkl. Schnorchel durch die Kabine, reisst den Teppich zur E/E-Bay auf, öffnet die Lucke, klettert runter und zieht dort unten alle möglichen Sicherungen, forciert einen Druckabfall und tauscht auch noch die SDU´s aus um eine falsche Spur zu legen.

Am Ende entführt dann der Vater von 2 Kindern und aktives Mitglied der jüdischen Gemeinde von Irkutsk MH370 in die Gegend um den Weltraumbahnhof Baikonur nach Kasachstan und weil Nikolai Brodski keinen Plan hat vom Fliegen landet die B777-200ER automatisch per Autolanding-System. Der Rest ist dann Sache des FSB.

Moskau ging es somit nicht nur um eine Entführung eines Airliners sondern Moskau wollte auch noch den ultimativen Post-Operation-Triumph indem es der Kreml geniesst bis heute die ganze Welt zu verarschen während der Westen auch noch nach fast 9 Monaten gefakten "Pings" nachjagt.

Eines hat Jeff Wise aber immer noch nicht erklärt :

Was zum Henker will denn der Kreml nun eigentlich mit MH370 ? War das eine "Spassveranstaltung" weil Moskau es einfach nur kann und dafür keinen Grund braucht ? Was ist das für ein absurder Mist der hier verzapft wird von einem IG-Mitglied ?

Will Jeff Wise etwa die gesamte MH370-Community runterziehen und zu einem Haufen abgedrehter Verschwörungstheoretiker mutieren lassen oder braucht Jeff Wise einfach nur mal Urlaub ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 19:13
Vielleicht waren's ja doch die Amis und versuchen es jetzt auf die Art auf die Russen zu schieben... Die müssen grad eh für alles herhalten ... Und sowas trau ich (!!!) eher den Kriegstreibern aus dem Westen zu als Putin !


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 19:17
@DearMRHazzard

Man darf zudem nicht vergessen das 152 Chinesen an Board waren, was soll es Russland bringen einen Flieger zu entführen dessen Passagiere zum Großteil einem extrem wichtigen Wirtschaftspartner angehören?
Das würde für Russland die komplette Isolation aus der Weltwirtschaft bedeuten...

Ich finde die ganze Story sehr suspekt, aber nicht vom Inhalt sondern weil sie von einem Mitglied der IG gepushed wird.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 19:40
Man darf zudem nicht vergessen das 152 Chinesen an Board waren, was soll es Russland bringen einen Flieger zu entführen dessen Passagiere zum Großteil einem extrem wichtigen Wirtschaftspartners angehören?
Genau so ist es. Komplett abgedreht alles. Eine vollkommen lebens-und realitätsfremde Theorie.

Baut man aus dieser Kerntheorie allerdings eine Variante und behauptet das Nikolai Brodski und seine beiden Komplizen getötet wurden während des Highjackings in dem z.B. Zaharie Ahmad Shah mit Brodski gekämpft hat und dabei die Sauerstoffflasche explodierte und Brodski samt Ausrüstung durch die Cockpitfenster geflogen ist wie eine Rakete, und seine beiden Komplizen die nicht angeschnallt waren im Cockpit gleich mit raus gesogen wurden dann hat man plötzlich einen führerlosen Airliner mit zeitlich versetztem 2-Fachen Druckabfall der dann in der Gegend rund um Baikonur aufgrund von Spritmangel abgestürzt ist.

Dieses Szenario hätte dann etwa so ausgesehen......

lancasterdekv78d6gkqnj
(Quelle : Aus der Doku : Mayday - Alarm im Cockpit - Druckabfall)

(Anm. : Cpt. Lancaster hat diese Situation überlebt in 5000 Metern Flughöhe)

.....wie im Fall BA Flight 5390 von Birmingham nach Malaga im Jahr 1990 und müsste dann Moskau nicht bashen. Denn wohin die Highjacker letztlich wollten bleibt dann ein Rätsel.


3x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 20:42
Ich finde die Ausführungen auch äußerst dubios und keinesfalls zur CNN-Veröffentlichung geeignet. Das Geschreibsel hört sich für mich weder nach Reportage noch nach Erklärungsversuch an, sondern ich empfinde es als Script für einen Roman. Vielleicht hat Jeff Wise registriert, wie viel Kohle sich mit so einem Buch machen läßt. So einen Text zur veröffentlichen oder Jeff Wise einen Vortrag darüber halten zu lassen, kann und wird CNN sich gar nicht leisten. Das ist dann doch ein bisschen zu politisch.

Aber vielleicht kann man sich das eine oder andere mögliche Detail herauspicken. Neue Ideen sind immer gut.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 20:46
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Unbekannte entführen ein Flugzeug ohne zu wissen wie weit MH370 eigentlich fliegen kann ?
Genau, noch so ein Punkt der überhaupt keinen Sinn ergibt.

Kuala Lumpur - Peking : 4401 Kilometer
Kuala Lumpur - IGARI - Malaysia - Strasse von Malakka - Yubileyniy (Kasachstan) : 6910 Kilometer

^^^^^^ MH370 wäre ca. 150 Kilometer weiter geflogen als der 7.Ping-Ring erlauben würde. Um dieses Problem zu erklären hat Jeff Wise dann einfach die Flughöhe von MH370 auf über 40.000ft angehoben wodurch Sprit gespart wurde und der Tauchlehrer Nikolai Brodski der vom Fliegen überhaupt keine Ahnung hatte ist dann pünktlich um 00:19 UTC zurück in die E/E-Bay gegangen und hat dort dann wieder die SDU gekillt. MH370 kam dann mit dem allerletzten Tropfen Sprit in Yubileyniy an.

Schon ein starkes Stück. Die Highjacker hätten dann über eine Distanz 6910 Kilometern die Spritanzeige angebetet und um jeden Tropfen Kerosin bangen müssen um ihr Ziel zu erreichen.

Doch wie Du schon sagtest : Woher wussten die überhaupt wie viel Sprit MH370 mitnehmen wollte nach Peking ? Glaskugelwissen aus der Hexenkammer unter dem Kreml ? Nur 500 kg weniger Sprit hätte auch locker gereicht für Peking, aber dann nicht mehr für Kasachstan.

Jeff Wise braucht dringend Urlaub.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 21:11
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Aber vielleicht kann man sich das eine oder andere mögliche Detail herauspicken. Neue Ideen sind immer gut.
Ich denke auf jeden Fall. Dieses Szenario ist nicht kompletter Schrott.

Jeff Wise merkt vollkommen plausibel und zurecht an das die Rahmenbedingungen zur Durchführung einer solchen Operation optimal waren.

- Es musste eine Maschine vom Typ Boeing 777 sein. Eine Fly-by-Wire-Maschine dessen E/E-Bay, anders als bei Airbus, ausserhalb des Cockpits zu erreichen ist und die Autolanding ermöglicht.

- Eine Fluggesellschaft die so geizig ist das sie nur das INMARSAT-AERO-Classic-Abo bucht, anstatt das AERO-Premium-Paket. Im letzteren Fall hätten die Highjacker die "Pings" nicht faken können weil INMARSAT GPS-Informationen getracked hätte.

- Ein alter taumelnder Satellit dem längst der Sprit ausgegangen ist und seitdem umher wandert auf seiner eigenen kleinen geostationären Umlaufbahn. Das macht das Faken der BFO-Frequenzen und somit legen falscher Spuren besonders reizvoll.

- Die geographisch perfekte "Spielwiese". Nach Süden gehts ab ins Nirvana Richtung IO, nach Norden durch mehrere Länder der dritten Welt. Die meisten davon wissen übertrieben formuliert nicht einmal was ein Primärradar überhaupt ist, geschweige denn es überhaupt 24/7 zu nutzen.

- MH370 wurde mitten in der Nacht entführt, flog über 7.5 Stunden und konnte dennoch mitten in der Nacht am Zielort landen. Perfekt !

- Wochenende ist Wochenende. Feierabend, Party, Luftraumsicherung ? Nein, Party !

Also da hat Jeff Wise schon nicht unrecht. Die Rahmenbedingungen wären perfekt gewesen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 21:28
@magneto12
Zitat von magneto12magneto12 schrieb:Ich verfolge den Blog von Jeff Wise schon seit einiger Zeit und finde seine Postings meist sehr rational und gut begründet, bin ich der einzige der seine letzten Blogeinträge als extrem forciert empfindet?
Nein, da bist Du nicht der einzige. Wie ich vorhin schon geschrieben habe, und Teil 4 ändert daran nichts, Jeff Wise ist völlig umgeschwenkt. Wenn hier löwensempf postuliert hatte, man könnte einen Satelliten vielleicht hacken, wurde das vollends umgehauen. Vts mit Geheimdiesten wurden ad absurdum geführt. Und jetzt kommt jemand daher, der die 'Fakten' bisher vorgeführt hat, daraus 'Wissen' über die technischen Gegebenheiten gewonnen hat, und er spinnt eine weitere Story zusammen. Stößt natürlich auf Widerspruch. (s. Kommentare.)

Für mich sieht das so aus, als wolle er 1. entweder seinen Blog am Laufen halten,

oder 2. ihm wurde was erzählt (sb has leaked sth), und er will das Wissen schön verpackt an die Öffentlichkeit bringen. Und in dem Szenario sind die Russen austauschbar gegen andere Mächte, es ging ja offenbar nur darum, was auszuprobieren. Passt schon, aber Teil 4 schwächelt. So wie die ganzen Hijacktherorien. Wer was kann, was andere nicht können, der prahlt damit. (Oder er setzt sein Wissen um, geht es darum? Nur was kann man damit machen, wenn man weiß, wie man Passagierflugzeuge verschwinden lassen kann?)

Ich vermute mal, seine Ambitionen als Journalist haben mal wieder die Überhand gewonnen. Da will man doch auch mal drauflos schreiben, statt immer nur Zahlen aufzuführen.

Für mich kein CIA, kein Mossad, kein sonstwaswo, es war ein Unfall.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 21:32
Nein, ein Unfall war es sicher nicht.

Ich habe mal eine Frage, weil ich mir Zahlen so schlecht merken kann:

Wann genau (Uhrzeit) wurde die SDU abgeschaltet und wann wieder aktiviert? An welcher Stelle (geografisch) befand sich MH370 dabei?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.12.2014 um 21:42
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Wenn hier löwensempf postuliert hatte, man könnte einen Satelliten vielleicht hacken, wurde das vollends umgehauen.
In dem Szenario von Jeff Wise geht es jedoch nicht um das Hacken eines Satelliten sondern um das modifizieren einer SDU die dann ausgetauscht wird in der E/E-Bay während der Entführung und dann in der Folge dem Satelliten falsche Frequenzdaten übermittelt um eine falsche Spur zu legen.

Das ist ein komplett anderer Sachverhalt.
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Vts mit Geheimdiesten wurden ad absurdum geführt.
Du vergisst dabei das Jeff Wise hier nichts weiter tut als eine Geschichte zu erzählen die mehr Hypothesen bildet als durch Fakten zu glänzen. Kehren wir wieder in die Tatsachenrealität zurück dann gibt es nicht den geringsten Beleg darüber das sich überhaupt Highjacker an Bord befanden. Alle Passagiere sind offiziell befreit von jeglichem Verdacht am Verschwinden von MH370 beteiligt gewesen zu sein.

Wo bleibt da noch Platz für irgendwelche James Bond, McGyver und Chuck Norris -Geheimdienstagenten ohne nicht wieder einen ganzen Rattenschwanz an neuen Hypothesen hinter sich her zu ziehen wenn man Geheimdienstszenarien entwickelt ?

@Löwensempf
Wann genau wurde die SDU abgeschaltet und wann wieder aktiviert? An welcher Stelle (geografisch) befand sich MH370 dabei?
Wurde denn die SDU überhaupt jemals abgeschaltet ? Dafür gibt es nicht den geringsten Beweis, nur Indizien.

Nehmen wir aber an es ist so gewesen dann steht es Dir frei Dir einen Zeitraum zu wählen zwischen 17:07 UTC und 18:25 UTC. Irgendwann in dieser Zeit wäre die SDU komplett deaktiviert worden. Es ist somit unmöglich anhand einer möglichen Zeitspanne von 78 Minuten zu ermitteln wo sich MH370 befunden haben müsste in dem Fall der Deaktivierung.


melden